von BK-Christian | 17.10.2013 | eingestellt unter: Dropzone Commander

Dropzone Commander: Army Deals auf der SPIEL

Der Verlag Martin Ellermeier wird auch 2013 auf der SPIEL anwesend sein.

Neben dem neuen 2-Spieler-Starterset haben wir die begehrten Large Army und Mega Army Deals im Angebot*, mit denen Ihr auf einen Schlag eine vollständige Armee ausheben könnt!

Die Large Army Deals sind für 175 Euro zu haben:

Dropzone Commander UCM Large Army Dropzone Commander Scourge Lage Army Dropzone Commander PHR Lage Army Dropzone Commander Shaltari Large Army

Die Mega Army Deals gibt es für 275 Euro:

Dropzone Commander UCM Mega Army Dropzone Commander Scourge Mega Army Dropzone Commander PHR Mega Army Dropzone Commander Shaltari Mega Army

Wenn Ihr Euch schon jetzt eines dieser attraktiven Pakete sichern wollt, dann könnt Ihr es ganz einfach per Mail vorbestellen und auf der Messe bei uns am Stand abholen!

Schickt uns einfach bis Montag, den 21.10.2013, um 12:00 Uhr eine E-Mail mit Angabe des Deals (+ggf. weiterer Artikel) und Eurer vollständigen Adresse an handel@dropzone-commander.de.

Man sieht sich auf der SPIEL!

Euer Team von Dropzone Commander Deutschland

* Alle Modelle sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden.

Der Verlag Martin Ellermeier wird auf der SPIEL neben Dropzone Commander auch die neue Ausgabe des Tabletop Insider präsentieren. Darüber hinaus ist das Team von Taban Miniatures mit am Stand und wird Eden, sowie das neue Brettspiel Escape vorstellen.

Quelle: Dropzone Commander

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dropzone Commander

Dropzone Commander: Titania Dropship

14.09.20181
  • Dropzone Commander
  • Science-Fiction

TTCombat: Neuheiten für Dropzone Commander

19.06.201810
  • Dropzone Commander

Dropzone Commander: Apex Eventmodell

05.06.20185

Kommentare

  • Hm, ich finde durch die Deals merkt man erst richtig wie verdammt teuer diese kleinen minis sind. Im 6mm Maßstab kriegt man fuer 35eur z.b. schon ne komplette Kampfgruppe der Bundeswehr http://www.shop.mastersofmilitary.de/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?darstellen=1&Ziel_ID=&Kategorie_ID=169&kat_aktiv=169&kat_last=169&close_kategorie=true&close_gruppierung=true&grp_aktiv=&PEPPERSESS=h5kgnrmag17imda2rm4s48afo7)
    Und selbst bei GW kriegt man fuer 175eur 7 Rhinos… oder etwa 2 Streitmachtboxen. Und jeder weiß wie teuer GW ist…!? Ok, jedem sein Hobby, aber ich finde die Preise nicht gerechtfertigt. 🙁

    • Ohne jetzt die Preise von Hawk Wargames verteidigen zu wollen dennoch nur ein paar Anmerkungen, nachdem ich jetzt die Regeln von Dropzone Commander kenne.

      Die Armeedeals sind sinnvolle Zusammenstellungen. Mit dem kleinen Deal hat man alles für Clash-Sized Games zusammen und der große Deal reicht gar für vollwertige Battles (der größte Armeeorganisationsplan bei Dropzone Commander und die maximal sinnvolle Spielgröße). Abseits von den Boxen braucht man dann nichts mehr von der Fraktion da man alles hat, was man braucht. Bei 40k kommst du mit den 7 Rhinos nicht weit und auch mit 2 Armeeboxen kann man in der Regel nicht alle Facetten des Spiels ausnutzen und alle weiteren Einheiten (Elite, schwere Kampfpanzer, etc. gehen dann auch ins Geld).

    • Jepp, aber wie gesagt: GW gehört ja auch schon zu den teueren Anbietern (und ist 28mm und nicht 10mm(!!), also knapp 3x so groß/detailliert! Stell dir mal vor, was du da für ne Mantic-Army zusammen kriegts… 😉 )

      Mein Vergleich mit GHQ-Models im 6mm ist daher schon naheliegender, auch wenn die „nur“ Modern War und WWII abdecken. Und nen vergleichbarer Deal kostet da 35EUR(!) und nicht 175EUR(!!!). Das ist der 5x(!!!) fache Preis für etwas größere Scifi-minis…^^

      • Ähem, hast du auch GHQ Minis? Ich habe auch deren Deal für die Moderne Bundeswehr, aber die Panzer da sind unglaublich winzig und der ganze Deal passt auf meinen Handteller.

        Der Maßstab ist ja in etwa halb so groß und bedenke mal, die Halbierung des Maßtabs bedeutet, dass die Modelle in allen 3 Dimensionen auch um die Hälfte schrumpfen. Das bedeutet, dass deren Panzer nur 1/8 des Volumens eines ca 10 mm DzC Panzers haben, was auch hinkommt. So ein 6 mm Leo passt in einen Sabre der UCM locker achmal rein.

      • Ich hab die GHQ-Modelle und auch wenn die extrem detailliert sind sind sie doch deutlich kleiner als DZC, das mit dem 8tel kommt gut hin. Wenn, dann hätte mit Flames of War oder Dropzone Commander verglichen werden müssen, da die von der durchschnittlichen Minigröße näher dran sind und die liegen in etwa auf dem gleichen Preislevel für vollständige Armeen, wobei FoW da auch schnell ncoh teurer werden kann, wenn man sich Optionen offenhalten will.

        Nebenbei reicht der GHQ-Deal nicht für eine Schlacht aus, man braucht noch einiges mehr wenn man eine richtige Micro Armor Schlacht nach den Regeln von GHQ spielen will und liegt dann in etwa auch in der Preisklasse von DZC.

      • Ähm, wie soll man denn DropzoneCommander mit DropzoneCommander vergleichen…? Flames of War kommt vom Maßstab hin, ist aber auch recht überteuert (zum Glück gibts ja andere Anbieter in 10/100 😉 )

        Und ja, ich hab einige der GHQ-Models, und ja, die sind recht klein. Wenn DropZone Commander etwa doppelt so groß ist, rechtfertigt das also den 5x fachen Preis?! Nun ja, nach der Logik müssten ja z.B. Fahrzeuge in 20mm (1/72) locker das 5-7x fache kosten (von 28mm will ich gar nicht erst anfangen…).

        Zur Zeit kriegt man in 20mm (WWII oder ModernWar, Revell, Dragon,Caesar…) für 7-10EUR locker fast jeden Panzer oder nen Trupp Infanterie (30-40Modelle). => Für 175EUR krieg ich dann ca. 20 Panzer/Fahrzeuge + 30-40 Infanterie (Das wären sogar mehr Fahrzeuge). So und jetzt kommt der Faktor 5x-7x Preisaufschlag hinzu, weil die Modelle ja „größer“ sind…? Ah ja…nach der Logik dürften die Armypacks (175EUR : 5) sogar max.nur 35EUR oder weniger kosten! 😉

      • @Ferox21: Wer zwingt einen denn Micro Armor Schlachten nach den Regeln von GHQ zu spielen statt andere Regeln zu nehmen (z.B. ForceOnForce)? Und nen M1A2 Abrams in 20mm passt in nen Sabre der UCM garantiert nicht mehr rein 😉

      • Naja, am Material liegt es ja nicht allein, es kommen ja noch Regeln, Entwicklungsaufwand etc. hinzu.

        Bei DZC oder FoW bekomme ich das ganze Paket und kann auch sicher sein das alles eine gewisse Zeit lang zu bekommen. Bei den Modellsachen kann ich sehr schnell mal ohne Minis dastehen, weil ein Hersteller mal wieder seine Produktpalette erneuert hat.

      • @ sx1: Du hast den Preiswahnsinn mal genial herausgestellt!

        @ belloq:
        „Naja, am Material liegt es ja nicht allein, es kommen ja noch Regeln, Entwicklungsaufwand etc. hinzu.“ –
        Der ja überall ähnlich hoch ist. Außerdem sollten die Regeln doch den Preis für die Figuren beeinflussen, Regeln sind immerhin absolut sekundär, gerade im Sci-Fi-Bereich.

        „Bei DZC oder FoW bekomme ich das ganze Paket und kann auch sicher sein das alles eine gewisse Zeit lang zu bekommen. Bei den Modellsachen kann ich sehr schnell mal ohne Minis dastehen, weil ein Hersteller mal wieder seine Produktpalette erneuert hat.“ –
        Seltsame Argumentation. Was machste denn, wenn Hawk Wargames in nem halben Jahr pleite geht? Und bei den Modellbauherstellern kenne ich eigentlich nur Caesar, die da recht unzuverlässig sind. Die meisten anderen Sets kriegst du länger, als es spiele wie FoW überhaupt gibt, zumal die Sculpts der Figuren auch durch andere Firmen weitergetragen werden. Selbiges gilt übrigens auch für viele 15mm Ranges.

      • Also ich habe für 172€ ein 6mm Scifi Panzerbatalion inc. Gelände aufgebaut und das beinhaltet 24 Infateriebase (je 5 minis) und über 60 Fahrzeuge und Flieger.
        klick mich

        ob man lieber die Hawk Wargames Preise bezahlen will muss jeder für sich selbst entscheiden. Regeln für System in diesem Maßstab und mit der Menge an Figuren gibt es mehrere sehr gute!

      • @Kunzomat: Wo hast du die Sachen denn geholt? Bei 6mm kenn ich mich nicht so aus aber die Minis sehen äußerst schick aus.

      • Naja Mantic ist auch nur „relative“ zu GW günstig.

        8 Restic DreadBall Spieler, ohne Bitz, Optionen oder Ähnliches, für 15 GBP (~ 20 EUR) RRP lassen da so manchen GW-Bausatz links liegen.

    • Ach so, Dystopian Wars! Na okay, das war auch schon recht teuer, nur legt DropzoneCommander die Preislatte nochmal ordentlich höher.
      Regeln sind bei den Deals aber nicht bei (soviel ich gelesen habe) und andere Anbieter (z.B: Mantic) bieten diese auch umsonst(!) zum Download an.

      Den Entwicklungsaufwand haben hunderte andere Hersteller auch (Revell, Dragon, Mantic,…) bieten ihre Sachen aber trotzdem weit günstiger an. Und dass Dropzone in 10 Jahren eher verfügbar sein wird als die „alten“ Hersteller (Revell gibt es seit 30,40 Jahren?) mag ich eher bezweifeln. Die vergangenen Pleiten betreffen zum Großteil die neueren (Klein-)Firmen am Markt. Und wegen mangelnder Verbreitung kriegt man selbst auf ebay und Co. nach kurzer Zeit meist nix mehr.
      Grad mal bei ebay eingegeben: 17.778 Treffer bei „Revell“, zu 8 (!!!) Treffern bei „Drop zone Com(m)ander“. Und ich denke nicht, dass sich dieses Verhältnis auf absehbare Zeit angleichen oder gar umkehren wird…

      • Das mag sein, aber @Belloq hatte ja angemerkt, dass man bei der Preiskalkulation auch die Regeln berücksichtigen müsse. Tja, die liegen bei den Deals aber nun mal NICHT bei, ergo gibt es auch keinen Grund die Deals teurer zu machen.

        Ach, dieser Vergleich „2x Größe rechtfertigt 5x fachen Preis“ (Sprung von 6mm GHQ-Models zu 10mm Dropzone) lässt mich nicht los…

        Also…unter der Prämisse, dass die doppelte Größe (2x) von Minis auch einen 5xfachen Preis rechtfertigt, wären ja sogar die (überteuerten) GW Sachen billig!

        Wieso? Ganz einfach…:
        Es gilt: doppelte Größe = 5x facher Preis.
        => Von 10mm (Dropzone) zu 28mm (GW) entspricht dies knapp der 3x fachen Größe und rechtfertigt damit etwa dem 8x fachen Preis(sogar etwas mehr)!
        => Ein LargeArmyDeal für Dropzone von 175EUR entspricht damit einem ArmyDeal bei GW von 1400EUR (175EUR x 8).

        Eine in etwa vergleichbare Armeezusammenstellung bei GW mit der Imperialen Armee (und einigen Flugeinheiten der SpaceMarines) hab ich mal aufgelistet:
        2 Streitmachtbox Cadianer 100,00 € = 200,00 € (2x 31Mann = 62 Mann + 2 Sentinels)
        2 Sentinels je 25,00 € = 50,00 €
        9 Leman Russ je 39,00 € = 351,00 €
        5 Chimären Transportpanzer je 30,00 € = 150,00 €
        3 Walküren je 52,00 € = 156,00 €
        2 Stormraven je 65,00 € = 130,00 €
        2 Stormtalon je 36,00 € = 72,00 €
        1 Storm Eagle (Preis bei Tinbitz) 131,40 €

        = Gesamt 1.240,40 €

        Damit läge man immer noch um 160 EUR unter dem „Budget“ von 1400 EUR, und das OHNE irgendeinen Preisnachlass/Rabatt!!!
        Demnach ist GW verglichen mit Dropzone Commander sogar richtig „billig“. Ne ist klar… 😉

      • Nur kurz nochmal:
        Ich fand den Vergleich GHQ zu Dropzone Commander einfach unpassend, weil der Maßstab der Modelle dermaßen unterschiedlich ist, dass man das einfach nicht vergleichen kann. Gleiches gilt auch für einen FoW – DzC Vergleich. Oder einfach mal in den Raum zu stellen, wie viel ich für 175 Euro an GW Produkten bekomme.

        Das sagt jetzt wenig über die Preise von DzC aus, denn die halte ich eigentlich auch für etwas zu hoch…

      • @Ferox21 Du merkst aber schon, dass du dir gerade in einem Satz selber widersprichst, oder? GHQ darf man wegen des Maßstabs nicht mit Dropzone vergleichen, aber Dropzone mit den Preisen von GW – wobei du den unterschiedlichen Maßstab bei Dropzone zu GW weglässt??? 🙂

      • ich weiß ja nicht, aber wenn in unserem Hobby einer sich über „zu teuer“ aufregt, dann fange ich irgendwie immer an zu kichern… Das Groß der Tabletopper wird seine Entscheidungen sicher nicht zwischen „unbekanntem 6mm Sci-fi Hersteller“ und „DzC“ treffen, sondern – wenn überhaupt – zwischen „Privateer Press“, „GW“ oder vielleicht „Spartan Games“ (zu DzC). Ansonsten kommt gleich der nächste mit dem Argument „aus Bonbonpapier gebaute Modelle sind noch günstiger“ um die Ecke. Es geht hier ja weniger um den Maßstab als um den Bekanntheitsgrad des Systems. Und da finde ich den Unterschied dann doch weit weniger dramatisch. Hawk Wargames geht es offenkundig ganz gut, sonst würden sie nicht auf plastik umstellen, die restliche Preisdiskussion ist genau so müßig wie bei jedem GW Release. Dass du das Set wohl nicht kaufen wirst, hast du mehr als deutlich gemacht, wohin diese Diskussion aber nun führen soll ist mir irgendwie nicht ganz klar…

      • Doch, die Starterbox von Dropzone find ich sogar ganz attraktiv. Nur die Deals sind (relativ zu vielen anderen Herstellern/Spielsystemen) überteuert und da hilft auch kein schönreden. Wer das kauft, zahlt eben Liebhaberpreise. Punkt. Das muss jedem bewusst sein und eben jeder für sich selbst entscheiden.

      • @ Burkhard
        Auch wenn die Preisfrage Aufhänger der Diskussion war, hat sie sich doch in eine andere Richtung entwickelt. Aber du hast ja richtig erkannt: “ Es geht hier ja weniger um den Maßstab als um den Bekanntheitsgrad des Systems.“ Leider ist das wohl den wenigsten bewusst, denn es wird ja immer wieder gern mit Detailgrad, Größe und Material argumentiert, um den Preis (und evtl. die eigene Kaufentscheidung) irgendwie ‚rational‘ vor sich selbst zu rechtfertigen.
        Aber der Maßstab spiel durchaus eine Rolle. Es ist wohl kein Wunder, dass Hawk Wargames sein System in 10mm rausgebracht hat, denn sowohl in 6 als auch in 15mm gibt bereits viele (und gute) Ranges, mit denen man hätte konkurrieren müssen.

      • Jo, die so verbreitet sind, dass man die Mitspieler nur mit dem Fernglas findet oder wenn man neue Minis benötigt es einem schon mal passieren kann, dass man ein halbes Jahr warten muss, bis der Hersteller eine neue Ladung gegossen hat. Nichts gegen diese Hersteller, aber wenn ich potentiellen Mitspielern erst erklären muss, dass sie nur in UK-Onlineshops und dann auch nur wenn mal wieder eine Produktionsfuhre sich angesammelt hat ordern können, erlischt deren Interesse schnell.

        Nebenbei mag z.B. FoW teurer sein als Plastic Soldier, aber die versorgen mich auch nicht mit wirklich hunderten von PDF und dutzenden von Regelwerken. Und das kostet Geld, auch wenn manche es nicht wahrhaben wollen. Es ist natürlich immer günstiger nur die beliebtesten Minis in Massen zu produzieren und den Rest nicht. Ein Vollsortimenter muss immer etwas anders kalukulieren als einer der grade nur einen Trend mitnimmt.

        Und ich denke du verstehst uns absichtlich falsch in einigen Punkten.
        Dir ist sicherlich bewusst, dass Hersteller wie Revell und Co dass produzieren, was gefragt ist und das andere auslaufen lassen. D.h. im Gegensatz zu Miniherstellern können die ganz anders kalkulieren und müssen auch nicht Rücksicht auf weniger gefragte Sachen nehmen, da sie ja keine für das Hobby wirklich relevantes Produkt herstellen sondern Tabletopper nur ganz am Rande mitnehmen.

        Das das Buch dem Deal nicht beiligt dürfte jedem klar sein, aber als Hersteller hat man natürlich auch einen Entwicklungsaufwand, den der Garagenentwickler nicht hat, der einfach sagt: Nimm das Regelwerk xyz. Das will halt auch umgelegt werden. Dropzone mag zwar nicht der billigste Anbieter auf dem Markt sein, aber für das gelieferte ist der Preis immer noch gerechtfertigt.

        Die Deals lassen einen natürlich schlucken…. aber es sind wirklich komplett spielbare Armee. Und wenn du den GHQ-Deal nimmst, dann nimm auch fairerweise den kleinsten Deal von DZC, die sind nämlich spieltechnisch am ehesten vergleichbar (wobei man bei Micro Armour erst mit zwei Deals irgendwohin kommt), und bei Dystopian Wars füg bitte noch mindestens einen Flugzeugträger hinzu zur Naval-Starterbox, damit es vergleichbar wird. und da befinden wir uns dann schnell in sehr ähnlichen Preisregionen. Außerhalb jeglichen Kontexts zu vergleichen ist natürlich immer argumentativ einfach. Lustig wird es erst dann, wenn man im gleichen Referenzbereich agieren muss.

      • Ich wollte auch noch mal zu denken geben das die kleinen Firmen in mit wenigen ausnahmen alles nebenberufliche Hobbyprojekte sind. Die meisten arbeiten Entweder als Modellierer auf Auftragsbasis oder sind in völlig normale Jobs verwickelt. Nur bei den wenigsten reichen die Einnahmen um, ohne zugeschossenes Geld aus dem Privatvermögen, neue Miniaturen herstellen zu lassen. Diese günstigen Preise gehen vor allem auf die Kosten dieser Leute. Sie stellen den Communities günstige Produkte zur Verfügung weil gerade die Nischengrößen wie 6 oder 10 mm solche Argumente brauchen. Wobei das meiste Geld dann auch wieder von einigen wenigen Enthusiasten in die Systeme gepumpt wird.
        Die einzigen die von den Einnahmen nicht nur weitermachen, sondern auch wirklich leben können, sind dann Firmen wie Spartan oder Hawk Wargames die halt sehr viel richtig machen. Vom Internetauftritt bis zur Distribution – und ja sie machen auch Fehler.

        Joah, das wars erstmal…

  • Ah, coole Sachee. Durch die Starterbox werde ich ja die UCM Armeedeals nicht mehr brauchen, aber die Deals für die Post Human Republic interessieren mich sehr. Ich werde bis zum Wochenende nochmal in mich gehen und überlegen, ob ich den kleinen oder den großen Deal haben will und gebe euch dann rechtzeitig Bescheid.

    Ach ja:
    Sehe ich das richtig: der kleine Deal der PHR enthält 4 Medium Battle Walkers und 2 Medium AA Walkers, während der große Deal nur 2 Medium Walkers aber 4 Med AA Läufer enthält? Irgendwie finde ich das blöde. Gibt es in der großen Box genug Teile, um auch 4 Medium Batle Walkers zu bauen, wie in der kleinen Box oder sind die fix vorgegeben?

    • Sind vorgegeben, aber ich würd mir da keine großen Gedanken machen, die 4 AA-Walker hab ich auch schon gut verwenden können.

  • Äh sind das die Deals mit Koffer?
    Wenn nicht dann sind die Deals direkt bei Hawk jeweils ca 10 und 20 Euro günstiger.
    Oder habe ich da was übersehen?

    • Guter Einwand. Ich weis ja, da kommt noch Händlermarge mit drauf und der Messestand muss bezahlt werden und ich will ja eigentlich auch die Verbreitung von DzC in Deutschland unterstützen, aber ich habe das flugs nachgerechnet und der Preisunterschied ist schon zu berücksichtigen, zumal die Deals von Hawk auch kostenlos verschickt werden…

      • Addendum:
        Die Deals gab es bisher auch abseits von Hawk Wargames selber gar nicht zu beziehen, daher ist das wohl schon etwas für Leute, denen eine so hochpreisige Bestellung direkt in UK zu unsicher ist.

      • Öhm, nein sind sie nicht. Da ich selber schon in UK bestellt habe: Durch den aktuellen Kurs bist du im Moment mit dem SPIEL-Deal ein paar Öre billiger dran.

      • Sicher? Der Megadeal ohne einen Koffer kostet bei Hawk 220 Pfund und der aktuelle Kurs liegt bei 1,18 Euro pro Pfund. Selbst wenn ich großzügig mit 1,20 rechne, komme ich auf 264 Euro. Sollte Hawk Paypal akzeptieren kommt man damit doch noch etwas güntiger weg.

        (Ich weis es, ich habe gestern bei Spartan Games bestellt und dort wurde mit dem tagesaktuellen Kurs über Papay abgerechnet.)

  • Mein Problem mit diesen Deals ist anders als der Tenor hier, nicht der Preisvergleich mit anderen Systemen, sondern der Vergleich zur eigenen Plastikbox. Wenn ich mir zweimal die Starterbox kaufe, kann ich im Grunde auf Scourge und UCM Deals einfach verzichten. Und auch die anderen beiden Deals werden sicher nicht lange auf sich warten lassen, wenn man bedenkt, wie alt das Spiel ist. Wenn ich mit Preisvergleichen anfange, gehe ich inzwischen von 40€ für den kleinen Plastik-Starter aus.

    @Burkhard: Na zumindest haben GW und Hawk gemeinsam, dass die Preisdiskussionen die Kommentare immer wieder bestimmen. Und da die Brückenkopfredaktion sich auch rege über die GW-Preise aufregt, ist das hier schon in Ordnung 😉

    • ich glaube das geht gar nicht. Ich habe gehört, dass es nichts bringt, die Box zweimal zu kaufen, da manche Auswahlen beider Fraktionen gar nicht so oft mitgenommen werden dürfen und man so einen Haufen überflüssiger Modelle hat. Aber da begebe ich mich auf dünnes Eis; unsere DZC-Cracks können dir da sicher mehr Auskunft geben. 😉

      • Man kann die Box schon 2x kaufen wenn man nix hertauscht. Bei hertauschen reicht auch schon 1x. Das reicht dann aber auch für Spiele über 1500 Punkte was man dann zur Verfügung hat, zumindest bei den mitgelieferten Miniaturen, man braucht ja auch noch andere Minis die nicht dem Starter beiligen.

        Und die Plastikminis sind schon sehr detailliert, kommen aber nicht vollständig an die Details der Resinminis ran, was einigen Leuten halt doch wichtig ist. Von daher haben die entsprechenden Resinminideals immer noch ihre Berechtigung.

      • Ich schlitter hier zwar genauso dünnen Eis wie Du aber beim Megadeal sind meines Wissens die großen DS ebenso überflüssig und selten zu sehen. Aber selbst wenn man die „überflüssigen“ Minis aus der Grundbox einzeln weiterverkauft, werden sie einem sicher aus der Hand gerissen und man kann notwendiges nachkaufen

      • Den Inhalt der Starterbox doppelt zu holen ist definitiv kein Problem, man kann im Grunde alle enthaltenen Modelle locker doppelt brauchen. Ob man unbedingt 6 Flugabwehrpanzer braucht, hängt vom Gegner ab, aber alles andere ist nie verkehrt!

  • Kommt auch immer auf den Spielstil an… wenn man viel mit DS spielt sind sie sicher nicht überflüssig. Erfahrungsgemäß lernt man den Nutzen der DS erst nach so einem Dutzend Spielen wirklich zu schätzen. Da man dies ja nicht von anderen Spielen so kennt, muss man das erst mal lernen.

    Wenn ich z.B. einen Dreiertrupp Jaguar verlegen will (OK, im Deal sind nur zwei, aber nen Dritten holt man sich eh), dann bin ich für zwei Gaia schon dankbar.

    • Ein Duzend? Wenn man mal bedenkt, dass ich knapp 9 Monate für die Infinitykampagne gebraucht habe, wäre es echt schade, wenn sich der Kern dieses Spielprinzips erst nach so langer Zeit erschließt

      • Sagen wir es mal so… die ganzen Feinheiten wirst du wirklich erst nach einem Dutzend Spielen herausfinden, kommt immer auch drauf an, ob du von Anfang an versuchst sie einzubinden und auch während des Spiels ständig zu nutzen. Wenn du das ständig machst, geht es auch schneller.

      • Es kommt massiv auf die Fraktion an, die man spielt. Shaltari können ihre Gates immer brauchen, weil ihr ganzer Spielstil drauf basiert. Die PHR sind am Boden so langsam, dass ein Sprung mit einem Dropship durchaus eine sinnvolle Nummer sein kann.

        Die Dropships der Scourge sind Einwegwunder, sobald die Modelle abgeladen sind, sind sie nicht mehr als Transporter zu gebrauchen. Dafür verfügen sie über durchaus brauchbare Waffen.
        Bei den UCM sind die Dropships nicht ganz so wichtig, weil ihre Truppen gerade auf Straßen recht fix sind. Gerade wenn es um das Evakuieren von Missionszielen geht, ist es aber immer wichtig, Schiffe in der Hinterhand zu haben.

  • Ich weiß nicht, warum die Leute immer sagen, dass man A nicht mit B vergleichen kann – natürlich kann man das.

    Ich kann für FoW zum Beispiel ins Feld führen, dass meine Kumpels voll darauf abgehen, wohingegen sich von denen niemand für DZC interessiert. Eigentlich schade, die PHR finde ich ziemlich schick.

    • Eine erschreckend hohe Anzahl von Leuten scheint „vergleichen“ und „gleichsetzen“ gleichzusetzen, obwohl man, wenn man „gleichsetzen“ und „vergleichen“ vergleicht, deutliche Unterschiede ausmachen kann.
      Man kann alles mit allem vergleichen. Nur auf die Schlüsse, die man aus dem Vergleich zieht, kommt es an.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück