von BK-Christian | 27.01.2013 | eingestellt unter: Herr der Ringe

Der Hobbit: Neue Vorbestellungen

Nicht nur die Krieger des Chaos bekommen neues Spielzeug, auch in Mittelerde tummeln sich neue Miniaturen.

Der Hobbit Grimmhämmer 1 Der Hobbit Grimmhämmer 2

Der Hobbit Ritter von Bruchtal 1 Der Hobbit Ritter von Bruchtal 2 Der Hobbit Ritter von Bruchtal 3

Der Hobbit Goblinkönig der einen Goblin wirft Der Hobbit Radagast der Braune mit Sebastian Der Hobbit Elrond Der Hobbit Yazneg (zu Fuß und beritten)

  • Grimmhämmer – 30,00 Euro
  • Ritter von Bruchtal – 40,00 Euro
  • Goblinkönig, der einen Goblin wirft (Finecast) – 35,00 Euro
  • Radagast der Braune mit Sebastian (Finecast) – 15,00 Euro
  • Elrond (Finecast) – 35,00 Euro
  • Yazneg (zu Fuß und beritten) (Finecast) – 35,00 Euro

Herr der Ringe Miniaturen sind unter anderem bei unserem Partnern Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.201718
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Forge World: Red Scorpions und Zwerge

04.12.201714

Kommentare

  • Ich glaube, GW hat sich mit dem Kauf der Hobbit-Lizenzen sein eigenes Grab geschaufelt.
    Gier frisst ja bekanntlich Hirn…

    • Schon mal geschaut was Legosteine kosten und im gegensatz dazu die Star Wars oder Hobbit Steinchen.
      Denke das bei den Preisen wer anders seine Finger im Spiel hat.
      Vielleicht der dunkle Hexenmeister ?

      • kann onkel hotte hierbei nur zustimmen!
        gw preise hin oder her, wenn noch lizenzen dazukommen wird auf jeden fall teuerer. ein besseren vergleich, wie lego hätte man hier garnicht anbringen können. vergleich mal die “normalen-hauskreationen” sets mit den lizenzthemen wie fluch der karibik, star wars und herr der ringe.
        wird halt leider überall teuerer

  • Ah, danke. Ich wusste, ich kann auf euch Zählen!
    Es lebe das BK-Team! 🙂
    Sorry nochmal, dass mein diesbezüglicher Post bei den KdC so geharnischt rüberkam.
    Sind einige nette Sachen dabei, aber kein einziges Must-Have, denke ich.

    • Ich glaube mit Sicherheit sagen zu können, dass dir das niemand übelgenommen hat. Im Gegenteil, wir haben die neuen Hobbit-Sachen schlicht übersehen und – Wie Christian schon sagte:- Wenn jemand uns einen Hinweis auf etwas Berichtenswertes schickt, sind wir eher froh und binden das gern ein! 🙂

  • Die Ritter von Bruchtal und Elrond gefallen mir echt gut 🙂
    Die Zwerge sind auch nicht schlecht. Ich finde nur die Pose von Yazneg zu Fuß nicht ganz so berauschend. Dann haben jetzt wenigstens die Gute Seite auch ein paar Kerntruppen.

  • Eigentlich gefallen mir die Figuren von der Darstellung und dem Stil her, nur frage ich mich, ob es die Bemalung ist, oder sind die Minis wirklich so unscharf gegossen?

    Und jetzt zu so später Stunde fällt mir mal auf, was mir an der GW- Preisgestaltung so stört;

    Es ist weniger der hohe Preis an sich (wobei günstiger mir natürlich lieber wäre), sondern die für mich absout willkürlich wirkende Preisgestaltung an sich. Mir ist das schon bei den neuen Chaos Figuren aufgefallen, und natürlich den schon erhältlichen GW Figuren;

    Es gibt Einzelfiguren die kaum größer sind als andere, aber ohne Not das doppelte Kosten, einige andere Figuren haben fast nichts auf ihrem Gussrahmen, kosten aber deutlich mehr als die mit vollem Gussrahmen… sogar wenn beispielsweise Kavalerie in der selben Einheitenstärke mit ähnlich gefüllten Gussrahmen angeboten werden gehe da die Preise auch auseinander.

    Diese, zumindest auf mich so wirkende Willkür, hinterlässt bei mir den schalen Beigeschmack, dass eher nach Punktekosten oder gar nur die reine Beliebtheit einer Miniatur der Preis bestimmt wird, und weniger nach Material bzw. Fertigungskosten (vielleicht ist das echt schon länger so, bin halt kein GW Veteran). Was mich daher mal echt interessieren würde, wie hoch ist so eine Marge pro Figur für GW eigentlich ist…

    • Aus welchem Grund sollte GW seine Preise bei einem Boykott senken?

      Ich meine was ist das immer für ein anspruch? Auf jedem Thread zu Games Workshop Produkten sind 80% der Kommis nur kindische heulereien bezüglich des Preises.

      Jeder der im Geschäftsleben arbeitet und auch nur ein bischen ahnung von dem gestiegenen Kostenaufwand usw in jeder branche hat wird wissen das GW garkeine chanche hat als seine Preise in die Höhe zu treiben.

      Alleine der White Dwarf ist ein Umsatzfresser fur 8 euro ein Hochglanzmagazin in dieser kleinen Auflage OHNE WERBUNG. Da zahlt Gw bei jedem Heft mindestens das gleiche drauf.

      Industriemaschinen wie die Gussmaschienen rechnen sich nach der Auflagenzahl. Wenn da nunmal nur 1000 Elronds durch die maschine geh und in der gleichen zeit 5000 Elbenreiter durchgehn, dann muss man den Preis etwas umschichten.

      Des weiteren finanzieren sie ein geflecht aus Läden und events. Wer zur Zeit die mieten, Stromkosten usw anschaut weis, dass es das auch nicht umsonst gibt.

      Ich finde es auch unangenehm mitlerweile fur ein charaktermodel 35 euro zu blechen, genauso finde ich es befremdlich fur ein handy 600 auf den Tisch zu legen.

      • Deshalb alles wird teurer, sich daruber aufzuregen mit dem lächerlichen anspruch es wurde billiger zu werden ist einfach unsinnig.

      • Warum soll es unsinnig sein etwas kritisch zu hinterfragen? Als ich noch zur Schule gegangen bin wurde man zu seinem mündigen, selbst denkenden Bürger erzogen. Alles hinzunehmen und nicht zu hinterfragen ist unsinnig.

        Die Einstellung “Macht mit uns was ihr wollt, wir können eh nichts tun” ist wirklich traurig. Jeder hat selbst die Verantwortung für seine Lebensumstände. Wenn dir was nicht gefällt, ändere es! Das gilt für alle Lebensbereiche, auch für so kleine wie ein Hobby.

      • So, und genau dieses Thema habe ich auch schon auf Warseer angesprochen:
        Du sagst selbst, dass dir die Preise nicht mehr genehm sind, begründest dies aber mit Miete(?), Stromkosten und Produktionskosten.
        Gerade zu den Produktionskosten wurde schon viel gesagt. Natürlich sind diese über die Jahre gestiegen. Mit ihnen stieg jedoch auch der Absatz und damit der Gewinn. Doch irgendwann reichte das GW wohl nicht mehr und zusammen im Vergleich zu den Produktionskosten stiegen die Preise stärker.
        Durch das Computerdesign sind jedoch der Zeitaufwand und die Kosten der Vorbereitung gesunken.
        Von daher könnten die Preise durchaus in nicht unerheblichem Maße geringer sein. Aus ebendiesem Grund rufe ich ja auch zum Boykott auf, denn sollten sich genug Leute finden, ziehe ich in Betracht, GW direkt zu kontaktieren und mit allen Unterzeichnern eines Vorschlags an GW beantragen, die Preise zu senken, was den Umsatz bzw. Absatz erhöhen würde.
        Jaja…wenn so ein kleiner Revolutinär tagträumt…
        😀

      • Hawk, sorry, aber ich habe selten so einen appologetischen Unsinn gelesen.

        Die Preise sind schon seit einiger Zeit über den Punkt hinaus, wo GW grade so einen Gewinn macht. In letzter Zeit wird eigentlich nur noch ausgetestet, wie weit man die Daumenschrauben anziehen kann, bevor das Blut kommt. Und anscheinend ist da bei Leuten wie dir immer noch genügend Raum für weitere Drehungen.

        GW hat auf jeden Fall jede Menge Chancen die Preise vernünftig zu gestalten und es gibt schon einige, die in einen Stillen Boykott verfallen sind (Kauf von nur noch gebrauchten Minis, Wechsel des Systems, etc.) Es sind aber immer noch zu wenig Leute die dies Konsequent durchziehen.

        Da du dich ja mit BWL auszukennen scheinst ein kleiner Hinweis: Angebot und Nachfrage.

        Und leider ist bei GW trotz der Preise die Nachfrage immer noch so groß, dass sie immer noch Gewinn machen. Sollte sich dies aber ändern, wird man sich überlegen müssen, wie man wieder Kunden gewinnt. Man kann natürlich immer weiter die Preise erhöhen, aber soviel Dummheit unterstell ich nicht mal den üblichen Managerfritzen.

        Und wenn du dich etwas umschaust, dann wirst du sehen, dass man immer noch in großen Mengen produzieren kann, ohne die Preise von GW verlangen zu müssen. Selbst wenn es keinen direkten Vergleich gibt, kenn man die Eckdaten und kann sich die ungefähren Kosten zusammenreimen.

      • Die sollen mit dem WD 8 Euro Verlust machen? In welcher Welt lebst du? Natürlich enthält der Dwarf Werbung, nur eben fürs eigene Unternehmen! Und den reinen Werbekatalog lassen die sich auch noch vom Kunden kräftig vergolden.
        Ikea oder Orion 😉 haben auch dicke Hochglanzkataloge. Komischerweise gibts die für Ömme. Ok, die dürften auch mehr Umsatz haben und die Kataloge erscheinen seltener.

        Trotzdem willst du mir nicht ernathaft erzählen der Dwarf würd in der Herstellung 16(!) Euro kosten?

      • Wie GW auf eine Boykott reagiert ist mir vollkommen egal.
        Ich fange langsam einfach an, andere Systeme auszuprobieren und scheine damit nicht alleine zu sein.
        Ewig geht es nicht gut eine Firmenpolitik zu machen die am Kunden vorbeigeht.
        Battletecht ist tot, D&D 4e ist tot. In beiden Fällen waren sehr erfolgreiche Lizenzen im Spiel, die scheinbar unantastbar waren. Shadowrun war auch mal ne Ansage.
        Schau dir mal an, wer in den Glanztagen von Shadowrun für dieses Produkt geschrieben hat.
        Und was ist aus all diesen Vorreitern geworden??? Ganz kleine Lichter.
        Grundlage der Betriebswirtschaft ist immer noch die Bedürfnispyramide und es ist doch drollig anzusehen, dass immer wieder vergessen wird, dass diese Bedürfnisse auch erfüllt werden müssen.
        Das Hobbit Release hat kein Preisproblem, sondern ein Qualitätsproblem.
        Finecast ist nicht ausgereift und dafür zu teuer.
        Das wird der Kunde quittieren, früher oder später.

      • Oh. Hab mich etwas zu krass ausgedrückt. Klar geht der preis auch anders und Boykotte sind auch kein Unsinn, nur wollte ich darauf hinweisen das nunmal die Kosten gestiegen sind und man eben auch was an die Kunden weitergeben muss in sachen Preis. Zwar nicht in diesem mase aber das ewige “omg gw so teuer” bringt doch nichts. Und zum WD alleine die Produktionskosten ohne versand/redaktion usw also alleine materialpreis und herstellung sprengen die 8 euro. Standart Hochglanzmagazine kosten ohne jede zweite seite Werbung bis zu 30 euro.

      • Hawk, da redest du einfach Unsinn. Geh einfach mal auf die Website einer Onlin-Druckerei und gib die Seiten und Werte ein die dem WD entsprechen und schon da erhälst du Zahlen, die deutlich unter deinen liegen. Die Auflage des WD liegt im 5stelligen Bereich und GW lässt sich er auch wo anders noch billiger drucken. Von daher wird das nochmal eine ganze Ecke billiger.

      • Hawk hat vollkommen recht. Natürlich ist der White Dwarf werbefrei. Die einzige Werbung ist für das eigene Unternehmen und das zahlt dafür bestimmt nicht noch an sich selbst eine hohe Summe ^^
        Hinzu kommen die enorm teuren hauseigenen Games Workshop Läden, welche nicht wirklich Gewinn bringen, sondern nur dass Hobby unterstützen und locken sollen. In Dresden der GW ist bsp. von einem sehr zentralen Standort in die hinterletzte Gasse gezogen – rentiert sich eben nicht mehr.

  • Uh. Mit 40 Euro für die 6 Ritter hatte ich jetzt nicht gerechnet. Das muss ich mir aber noch schwer überlegen, ob meine Elben die brauchen werden…

  • Hallo nochmal!
    Und hier kommt- vielleicht etwas unerwartet- der Aufruf zum Kaufboykott meinerseits!
    Die Idee ist zwar eigentlich von Belloq, aber dennoch nehme ich mir mal die Freiheit, hier noch einmal in aller Deutlichkeit Folgendes kundzutun:

    Hiermit rufe ich alle Brückenkopf-Nutzer und Brückenkopf-Teammitglieder dazu auf, den Kauf von GW-Modellen für die nächsten 3 Monate zu boykottieren! Solltet ihr GW-Kunden kennen, dann sagt ihnen bitte auch, dass sie sich dem Boykott bis Anfang Mai doch bitte anschließen mögen!
    Ich bin froh um jeden, der mitmacht!

    Wer sich dazu durchringen kann, schickt bitte eine Email an folgende Adresse:
    leo.taylor@gmx.de
    Mit Grüßen und in Rage wegen der Preise:
    Thorin

    PS: Verzeihung, liebes Brückenkopf-Team, dass ich so dreist war, eure Plattform zum Start eines Boykotts zu verwenden!
    Den gleichen Aufruf habe ich bereits auf Warseer und WarhammerBoard gepostet, bitte sagt mir in möglichen Emails auch, in welchen Foren ich diesen Aufruf ebenfalls beginnen könnte!

    • Verdammt, was soll die zeitliche Begrenzung!
      Ich darf mich verbessern: Boykottiert, bis die Preise gesenkt werden!

    • Selten so gelacht! Was interessiert es einen Aktieninhaber wenn 100 deutsche Kunden einen zeitlich begrenzten Boykott ausrufen. Und dann…. Ab Mai wieder alles kaufen? Es gibt genug Kinder auf der Welt, deren Eltern ihnn die Sachen finanzieren.
      Generell zum Thema Preis: schaut euch mal Electronic-Hersteller mit dem Apfel an oder Klamotten mit übergroßen Markennamen für 80+$ das Shirt. Man kann sich über GW aufregen…. Oder es einfach lassen und für sich selbst entscheiden wie man mit solchen Firmen umgeht. Nicht persönlich gemeint, aber dieser Aufruf ist wirklich mehr unterhaltsam als er irgend etwas bewirken würde.

      • Wer redet nur von deutschen Kunden, ich hab das auch international gepostet.
        Allerdings fürchte ich, dass du Recht behältst und nicht genug Leute zusammenkommen. Falls du es nicht gelesen hast: Keine Zeitbegrenzung mehr, aber dennoch will ich wenigstens irgendwas tun.
        Aktuell denke ich da über eine Unterschriftensammlung auf Facebook nach.

      • Lächerlich. Abgesehen davon, dass GW von einem Boykott eher Pleite geht, als die Preise zu senken, legst du es darauf an, allen Tabletop-Spielern dieser Seite, welche GW-Spiele spielen, das Hobby zu verderben, indem die Preise damit nur noch mehr steigen.
        Leute wie dich sollte man von dieser Seite bannen!

      • @Cirby:
        Soso…Leute wie mich sollte man von der Seite bannen…
        Na dann viel Spaß. Wir leben hier in Deutschland, hier darf jeder frei seine Meinung äußern. Ich wäre dir nicht böse, wenn du z.B. schreiben würdest, ein Boykott sei der letzte Dreck oder so. DAS wäre nämlich auch eine freie Meinungsäußerung.
        Leider bist du anscheinend auch noch naiv genug, zu glauben, dass diese Aktion Erfolg hätte. Nun, soll ich dir mal sagen, wie viele Leute sich schon gemeldet haben: Ganze 2.
        Da geht GW natürlich pleite und ich trage die Schuld, dass jetzt der fehlende Umsatz von sage und schreibe 3 abgesprungene Kunden durch noch schlimmere Preiserhöhungen wettmachen muss. Wie viel dürfte da rauskommen, hm? Vielleicht sogar ein ganzer tausendstel Cent?
        Traurig, wenn Leute glauben, ihre Meinung sei die einzig richtige!
        Und ja, von mir aus nenn mich wie du willst, aber versuch ja nkie wieder, mir vorschreiben zu wollen, was ich hier schreiben darf und was nicht!!!
        Kapiert?
        Oder wäre dir es nicht auch lieber, wenn die Preise ein wenig niedriger wären?

  • Sind das die kompletten Gussrahmen? Keinerlei extra-Bits und nicht mal die Möglichkeit, die Posen und / oder Bewaffnung zu ändern? Finde die Zwerge ja schick, aber für den kleinen und beschränkten Inhalt ist das doch bischen dreist..

      • Kaufe eigentlich sowieso nie bis selten bei GW, weil es genug andere schöne Systeme gibt, die es zu unterstützen und spielen lohnt.

  • Nun, danke für die Info @brückenkopf. Die Zwergenkrieger und die Charaktermodelle gefallen mir schon. Bei den Elbenreitern bin ich mir aber nicht so sicher. Die sehen mit den immer gleich wehenden Mänteln fast schon aus wie Minis von Privateer Press. Und so eine Sache wie der verbogene Speer des Truppführers darf es imho nicht auf offizielle Produktfotos schaffen.

    Bei den Preisen bleibt bei mir nur das übliche GW Facepalm – 35 Euro für einen Elrond. 40 Euro für 6 Ritter…

  • Ich bin ja schon mal froh, dass noch Plastikmodelle dabei sind. Der Goblinkönig gefällt mir sogar. In den letzten mOnaten wurde schon viel zu GWs Preispoltik geschrieben und dem ist auch nichts mehr hinzuzufügen.

    Wollte mir noch letztes Jahr, voll motiviert, eine auf Dark Angels Thema basierende Armee aufbauen. Hab mir die neue “Grundbox” geholt und meine “alten Marines” umgebaut.

    Dann kam der Release mit vielen GeWönlichen Modellen zu für mich unGeWöhnlichen Preisen. Heißt für mich, die Armee bleibt ein Zusammenschluss aus Grundbox und alten Marines. Plasma Landraider kam nicht und die Termis schaffens vielleicht noch gerade so in meine Sammlung, da ich ewig viele TBeine und TOberkörper rumliegen habe und diese Box durch die Unmenge an Bitz der einzig gerechtfertige Kauf dieses Releases ist.

    So oder so ähnlich ergeht es auch meinen WHF Minis.

    Ich werde also erstmal nix mehr kaufen und lieber auf Kundenfreundlichere Randsysteme ausweichen

      • Ich sehe mich nicht wirklich als Mitboykottirer. Ich finde jeder sollte seine persönliche Entscheidung treffen. Wer GW weiterhin unterstützt (was ich auch tue da ich Ihre Farben kaufe) kann das tun mir wirds persönlich nicht zu Teuer eher zu willkürlich von der Preisverteilung her. Da bleib ich lieber bei DL, sicher auch bei GWs Mortheim und meinem bisherigen Stand an GW Modellen. Wann sich das mal wieder ändert? Keine Ahnung, im Moment wohl eher nicht.

      • Damit meine ich nur, dass noch ein GW-Kunde auf unabsehbare Zeit aus dem MINIATURENkauf aussteigt, sorry wenn ichs missverständlich formuliert habe. Die Preise der Farben sind ja auch in Ordnung.
        Ich meinte nur, dass anscheinend immer mehr Leute abspringen, um sich günstigere Alternativen zu suchen und somit GW die Untragbarkeit der Preise zumindest in Teilen vor Augen führen.
        😀

  • Die zwerge sind find ich ziemlich cool,Elrond auch, aber yanzeg (ohne warg ) siehtaus wie eine actionfigur

  • Sorry, aber die Preise werde ich nicht zahlen.
    Ich hoffe GW hat sich endgültig sein eigenens Grab geschaufelt.

  • Die Hobbit/HdR Figuren sind die einzigen Figuren von GW, die mir gefallen. Die Preise sind aber wirklich ganz schwer nachzuvollziehen. 30 € frü 12 zweiteilige, kleine Plastik Figuren? Gerne wieder mein Vergleich zu den Perry Figuren, die auch true Scale sind, wie die HdR/Hobbit Figuren, eine bessere Qualität aufweisen, als jede dieser GW Figuren die ich bisher gesehen habe und einen Haufen Bitz mit bringen.

    Dort kostet eine Plastik Figur 0,50€ hier kostet eine Figur 2,50€, also das 5fache! Unglaublich. Selbst aus Lizenzgründen, meinetwegen sollen sie das doppelte kosten, weil ja auch Premiumprodukt (obwohl schlechter designed und gegossen) aber das fünffache? Da ist jede Relation verloren. Wenn man sich noch vor Augen führt, dass die Perrys eine Garagenfirma sind und GW ein Weltkonzern, wird das nur noch unverständlicher.

    Und bevor man mich zum GW Boykott aufruft, ich bin eh kein GW Kunde 😉

  • Könnten nicht alle raunzer in ein Porsche Forum gehen? Die haben auch so furchtbar hohe Preise und andere Autos gibt es auch viel günstiger :-p 😉

    • Vielleicht ist dir das nicht aufgefallen, aber das Hobby der Leute die hier Posten ist TT Wargaming und nicht Autofahren. Geh doch bitte selbst in ein Porsche Forum wenn dir übertriebene Preise nichts ausmachen und du gerne alles akzeptierst, was man dir vorsetzt.

    • Dummerweise ist man, wenn man ein Spiel von GW spielen möchte, darauf angewiesen, dass auch andere das tun, was bei beständig höher werdenden Preisen zunehmend unwahrscheinlich wird.
      Wenn ich einen Porsche habe, kann es mir egal sein, ob noch jemand einen hat; ganz im Gegenteil, da steigert der Preis die Exklusivität und damit das Prestige, das man durch den Besitz zu erwerben meint.

    • @ lameth
      Wie kommst du drauf das ich alles akzeptiere was man mir vorsetzt? Nach dem ignorieren meines smilies ist das ja fast schon eine bösartige unterstellung 🙂

      Es kann so einfach sein: etwas gefällt mir nicht oder ist mir zu teuer: ich kaufe es nicht. Punkt. Ich Jammer nicht herum (drum gehe ich auch nicht aufs Porsche Forum) und verderbe anderen, die sich über Sachen freuen und die sie kaufen wollen, nicht die Laune. Vor allem nicht bei JEDEM EINZELNEN GW REALEASE mit UNZÄHLIGEN Kommentaren.

      Dein Perry Vergleich ist übrigens auch ein bisserl fehl am Platz. Das ist eine kleinstfima mit 5 hansln, ohne brick and mortar Shop und man wartet zwischen ankündigung und release 1-2 Jahre, oft länger. Service kostet eben.

      • Smily hin oder her. Was erwartest du wenn ein kommerzielles Produkt besprochen wird? Da ist der Preis nun mal ein essentieller Aspekt und wenn der Preis überhaupt nicht in Relation zum Produkt steht, wird er kritisiert.

        Zu den Perrys; Es sind 2 Hanseln, dIe übrigens auch den größten Teil der HdR Range geknetet haben, man hat also sehr wohl eien direkten Vergleich.

        Die Perry Releasses sind sehr regelmäßig, es reicht mal ein Blick auf deren HP um zu sehen wie viele Produkte diese 2 Hanseln schon raus gebracht haben. Und wenn man so gar keine Ahnung hat, sollte man vielleicht etwas weniger offensiv vorgehen.

        Letztendlich schießt du dir mit deiner Argumentation ein Eigentor. Wenn 2 Hansel in ihrer Garage die Minis mit einer besseren Qualität zu ein fünftel des Preises anbieten könenn, als ein Großunternehmer mit einer umfangreichen Infrastruktur, was stimmt da wohl nicht?

      • Jessas, jetzt willst mir was zu den perrys erzählen….
        Die haben auch Unterstützung (hp, Vertrieb, messen) drum 5 hansln. Dass sie schon viel herausgebracht haben ist ja fein und nicht bestritten, ich hab geschrieben dass sie zu lange zwischen ankündigung und Release brauchen. AWI kommt jetzt raus, da warten Leute seit über 2 Jahren drauf. DAK mit viel Tamtam vor 9 Monaten vorgestellt, seitdem nichts gehört. Liste kann endlos lang fortgeführt werden.

        Dass die perrys für gw arbeiten hat wohl nur insofern mit den eigenen Preisen zu tun, als dass ihnen der gw Job das eigene (nebenserwerb)Business ermöglicht. Da dürften sie nämlich nicht so schlecht verdienen. Und Rate mal wer das zahlt? Und klarerweise gibt es bei gw exorbitante Personal, Shop, Marketing usw. Kosten. Aber das hast du halt mal so ignoriert.

        Wenn du mir also keine Ahnung unterstellst ohne irgendetwas von mir zu wissen (ausser dass mich das preisgeraunze nervt) zeigt das von überheblicher Arroganz.

        Ach ja, ich Kauf praktisch nur historische Minis. Die Info nur um dich restlos zu verwirren 😀

      • “Dass die perrys für gw arbeiten hat wohl nur insofern mit den eigenen Preisen zu tun, als dass ihnen der gw Job das eigene (nebenserwerb)Business ermöglicht. Da dürften sie nämlich nicht so schlecht verdienen. Und Rate mal wer das zahlt?”
        Ich glaube kaum, dass die Perrys ihre eigene Miniaturenreihe nur aus Spaß an der Freude rausbringen. Da werden die, Schockschwerenot, auch Geld dran verdienen.

        “Und klarerweise gibt es bei gw exorbitante Personal, Shop, Marketing usw. Kosten. Aber das hast du halt mal so ignoriert.”
        Vermutlich deshalb, weil dieses Argument keines ist.
        Sicher hat GW absolut gesehen einen höheren finanziellen Aufwand. Prozentual dürfte er hingegen bei den kleineren Konkurrenten höher ausfallen, weil man sich für viele Dinge nicht leisten kann, jemanden einzustellen, sondern nach Bedarf Aufträge nach außen vergeben muss, was teurer ist.
        Hinzu kommt, dass Marketing, Läden etc. dem Zweck dienen, Geld zu verdienen, nicht Geld zu vernichten. Es ergibt doch nur Sinn, einen Laden zu eröffnen, wenn man dadurch mehr verdient als ohne ihn. Wenn eine Supermarktkette neue Filialen eröffnet, erhöht sie doch auch nicht deswegen die Preise. Das ist einfach widersinnig. Die damit einhergehenden Kosten müssen durch zusätzlichen Umsatz gedeckt werden.

      • Gut, du hast Ahnung von den Perrys, entschuldige die anders lautende Unterstellung.

        Dein Porsche-Beitrag zeugt dennoch nicht davon, dass du dir große Gedanken gemacht hast beim posten.

        Ich ignoriere nicht die Kosten von Personal, Werbung und Läden, aber all diese Posten sind dafür da, um mehr Absatz zu gewährleisten, wenn sie mehr Kosten verursachen läuft da was falsch. Nach deiner Logik müsste Ald günstiger sein als der Tante Emma Laden weil sie ja viel mehr Personal und Filialen haben…

        Wenn dich eine kritische Auseinandersetzung mit den Preisen stört, dann ignoriere doch einfach die Diskussion. Und wenn du eh keine GE Produkte kaufst, wolltest du nur so ein bißchen provozieren am Sonntag morgen, oder wie?

      • Ok, entschuldigung akzeptiert und ich rudere auch zurück und möchte nicht mehr so harsch formulieren.

        GW läuft einfach eine linie, die auch in anderen bereichen von herstellern gefahren wird. Nennen wir es der einfachheit halber “luxusartikel”. Die hersteller möchten ihren gewinn weniger über die masse lukrieren sondern über den preis. Ist legitim und es dürfte ja funktionieren. Da es das hobby betrifft entfacht es natürlich emotionelle reaktionen, da sich manche kunden “ausgenützt fühlen”, vor allem da sie den endruck haben dass es anders auch geht. Auch legitim.

        Für mich ist es halt einfach frustrierend (hobby, emotion und so 🙂 ), dass bei jedem gw thema über 50% über die preise aufregen. Warum wird einfach nicht gekauft und/oder der preis akzeptiert? Die meisten poster verbinden ja das “preis ist verrückt” mit dem “gefallen mir nicht, miese qualität” argument. Warum regt man sich dann drüber auf und kauft sich nicht was anderes?

        Btw, ich kann da historisches tabletop nur empfehlen, sehr schöne, günstige minis mit interessanter background story und unzähligen systemen bei denen jeder glücklich werden kann. Allerdings muss man warnend hinzufügen, dass wir historischen tabletopper manchmal eigen sein können 😀 Aber das sollen ja manche GW-Fanboys auch sein 😉

      • Porsche liefert für seinen Preis aber auch die entsprechende Qualität.
        Gerade Porsche. GW hat halt ein Qualitätsproblem und deshalb auch die Preisdebatten.

  • Von diesen Minis gefallen mir fast alle sehr gut.

    Die Elbenreiter der Goblinkönig und vor allem Radagast sind sher schick.

    Radagast könnte vom Stil fast von Werner Klocke ( einer meiner Lieblingsmodellierer) modelliert worden sein.

    @ Boykott: Ich denke er wird nicht helfen. Der Markt reguliert die Preise und GW verkauft einfach sehr viel an einer sehr treue Käuferschicht, die noch nicht so viele Miniaturen besitzen. Wenn Veteranen wie ich mit mehren Systemen und über 1000 Miniaturen GW boykottieren ist es egal, weil unsere Sammlung mehr oder weniger schon komplett ist und wir deshalb nur noch vereinzelt Miniaturen kaufen und somit geringe Umsatzträger sind. Gerade Veteranen haben einen guten Überblick über den aktuellen Tabletopmarkt und greifen sehr häufig auch zu anderen Systemen. Trotzdem viel Erfolg für euren Boykott.

  • Wie wär’s wenn ihr mal eine Website aufmacht. http://www.gw ist zu teuer!heul!.com

    Kauft es halt nicht und hört auf unter jeden GW-Bericht dieses Gejammer zu schreiben. Ich kann es nicht mehr hören. Schreibt offene Briefe an GW mit Unterschriftensammlung inklusive, demonstriert in Nottingham.

    Ich kauf mir soviel Zeug von denen wie ich mir leisten will und akzeptiere dann die geforderten Preise. Genauso wie beim IPhone, ein 80″ Fernseher und ein BMW. Würd mich auch freuen wenn ich die Sachen für billiger bekommen würde. Krieg ich aber nicht.

    Abgesehen davon geht’s hier um Miniaturen. Mir persönlich gefällt die komplette HdR/Hobbitrange nicht wirklich. Das liegt aber wohl zu 50% an der mauen Bemalung. Ich verstehe nicht warum bei diesen Minis so wenig Mühe in eine anständige Studiobemalung investiert wird.
    Ich hab manche der Minis schon live gesehen und da wissen sie schon irgendwie zu gefallen, aber so…

    • Der feine Unterschied. Die Preise dort sind durch die gewollte Exklusivität nachvollziehbar. Hier haben wir es aber mit einem “eigentl.” Massen produkt zu tun.

  • Die Zwerge gefallen mir wirklich gut. Ich könnte mir glatt vorstellen, irgendwann mal eine KoW Zwergenarmee aus den HdR Zwergen zu bauen – wenn da nur nicht immer die Kosten wären!

    • Hehe, der war gut! 😉 Viel zu viele Doppelungen… 😉

      Übrigens zum Thema Warmachine: 3 (!) Menoth Pferde (Metall) ca. 38€, d.h. 6 Stk. = 76€ (Ohne weitere Bits und mit doppelten Posen.) Nur mal so zum Vergleich…

      Die Einheiten finde ich daher preislich OK. Die Charaktermodelle sprengen da tatsächlich etwas den Rahmen.

      Aber mal ehrlich: ich persönlich kenne niemanden der HdR spielt. Hat das System denn überhaupt einen hohen Absatz?

      • HdR hat einfach eine ganz andere Käuferschaft als Warhammer, zum einen hat man viele junge Spieler aber auch viele ältere Spieler, für die Fantasy einfach Tolkien ist und das nötige Kleingeld haben.

    • Stimmt! Ich habe aber zuerst auf die Zwerge geguckt und war da sehr angetan, dass ich da keine Dopplung erkennen kann.

    • 1. Da es jeweils drei unterschiedliche linke und drei unterschiedliche Pferdehälften gibt, gibt es insgesamt 9 unterschiedliche Varianten zum Zusammenbauen –> deutlich weniger Doppellungen.
      2. Die Pferde sehen deutlich realistischer als die PP-Gäule aus!

  • Irgendwie kann ich Beide Seiten verstehen.
    Die einen haben es satt das die Posts über ihre neuen Miniaturen auf die sie sehnsüchtig gewartet haben, mit “Gejammer” voll “gemüllt” werdenbund die anderen die mittlerweile wegen der Politik von GW doch schon etwas angesäuert sind.
    Die möchten eben einfach ihre persönliche Meinung zu dem Thema sagen und ich glaube auch nicht, das dabei die Absicht besteht, den anderen den Spaß an ihren Minis zu verderben.
    Was auffällt ist, das kein Hersteller so polarisiert wie GW und das der Umgangston in den Posts wegen GW.
    So ganz langsam und schleichend etwas härter wird.
    Im Endeffekt wollen wir doch ALLE NUR SPAß IM HOBBY HABEN.
    Oder?
    Ich denke doch schon. : )

    • Unterschreibe ich so!

      Dieses rummdiskutiere und geflamme vermiest einen den Spaß am Hobby.

      Obwohl ich den Frust verstehe. Aber was soll dieses gejammere hier unter den Kommentatoren bringen? GW nimmt sich eh nicht die Zeit hier rummzustöbern. Warum meldet man sich nicht gleich bei GW mit seinem Frust? Ich denke im GW’s E-Mailpostfach ist dies besser aufgehoben.

      • Dieses Rumgeflame und die ganzen GW-Hasser tummeln sich eh vornehmlich auf dem Brückenkopf.
        In anderen Fan-foren ist es nicht so schlimm.
        Auch wenns unernst rüberkommt: wer es sich nicht leisten kann/ will, soll es nicht kaufen.

  • hab ich das richtig gelesen? der trollkönig kostet “nur” 35 euro, war der in ner anderen pose nicht mal 50 euro teuer? wenn es 15 euro unterschied macht ob ein model einen goblin wirft, dann wünsche ich mir goblin werfende zwerge, goblin werfende elben , ach soll doch alles einen goblin werfen wenn man dabei 15 euro pro box/mini spart.

    • Was für ein Blödsinn. Goblinwwerfende Minis 15€ billiger.

      Den Goblinkönig hats bisher nur in der Grundbox gegeben, also keine 50€. Keine Ahnung woher du deine Infos beziehst, aber sie sind falsch.

      Für 35€ hat man zu Zeiten des HDR eine ganze Szenariobox bekommen. Von den her, kann ich nicht nachvollziehen was mit 35€ günstig sein soll.

      Das so viel Kritik kommt ist ja noch ohne Grund. Das was GW da abzieht ist einfach nur dreist und in keinster Weise mehr schönzureden. Aber wie schon öfters gesagt wurde bestimmt die Nachfrage das Angebot.

      Ich glaube, das zumindest HDR/Hobbit ohnehin schon zu Grabe getragen worden ist. Der kurze Hype des Films wirds langfristig nicht mehr rausreissen. Der Preis tut sein übriges.

      Ein Boykott ist genauso unsinnig, weil es überhaupt nichts daran ändert. Ich für meinen Teil kaufe auch schon längern nichts mehr von GW. Das hat aber nichts mit Boykott zu tun. Es ist es mir einfach nicht mehr wert. Ich habe schon tausende Euro bei GW gelassen, aber irgendwann ist einfach schluss.

      Punkt!

    • Da verwechselst du zwei ganz unterschiedliche Sachen!
      1) Throgg, der KdC-Trollkönig von WHFB für 50€
      und
      2) Den Goblinkönig aus “Der Hobbit” für 35€
      Soviel dazu.

  • Ich halte ehrlich gesagt die Einstellung, dass ein Boykott GW dazu bringt Preise zu senken, für ziemlich naiv; vor allem, wenn nur ein paar Brückenkopf-User da mitmachen, da diese Menge relativ gering sein dürfte, um den Konzern GW zu jucken. Vielleicht würde dann im nächsten Jahresbericht erwäht, dass die Gewinne in Kontinental Europa zurückgegangen sein und das wird dann durch eine erneute Preiserhöhung, Stellenkürzungen oder Verbilligung der Produktionskosten kompensiert.

    Was ich als Kunde wirklich machen kann, ist zu sagen “Nee Leute. Sorry, aber eurer Produkt ist mir viel zu teuer und bietet mir zu wenig Qualität fürs Geld. Ich spiele ab jetzt ein anderes Spiel und kauf mir dessen Minaituren.”

    • Sehe ich ähnlich.
      GWs aktive Kundenzahl dürfte sich weltweit so um eine Million bewegen. Mit einem Boykott-Aufruf hier wird man nicht einmal ein Promill davon aktivieren können.
      Ich kaufe mir weiterhin die Dinge, von denen ich denke, dass sie den verlangten Preis wert sind. Leider werden das immer weniger.

    • Deshalb hab ich ja auch Warseer mit einbezogen. Aus dem Boykott wird aber wahrscheinlich nix, kaum jemand schreibt sich ein. Stattdessen werde ich vielleicht auf Facebook Unterscriften sammeln oder so…
      😀

  • Dieser Club ist zu exklusiv für mich…

    Alleine das Privileg, Finecast gekauft haben zu dürfen, ist mir zu teuer.

    Ich kann mir vorstellen, dass hier vor allem Sammler angesprochen werden sollen. Das ist ähnlich wie bei den Lego-Sachen, wo es eigentlich auch nur um die Minifigs und deren Ausrüstung geht. Der “Normalo-Tabletopper” wird sich (so wie ich) von dem Hobbit-Angebot nicht sehr angesprochen fühlen. Soweit auch meine Beobachtungen aus unserer Runde.

  • so mal nebenbei der Trollkönig kostet 30 € und Throgg kostet 50 €..WTF echt peinlich GW.!!!
    Entwicklungskosten am Arsc….da ist der Beweis das es pure raffgier ist oder wieso kostet ein gleich grosses Modell nicht genaosoviel wie ein anderes..

  • Die waffen von den elbenreitern sind ja krum… Schon erstaunlich für ein offizielles produktfoto das man da nicht drauf achtet…

  • Ich muss sagen das ich die Modelle größtenteils sehr hübsch finde. Finde es nur erschreckend das die jetzt schon krumme Speere auf Promo-Bildern ablichten (Reiterei).

    Was die Preisdiskussion angeht bin ich der Meinung das dies hier nicht der richtige Ort dafür ist, es fällt sehr schwer bei den hunderten Kommentaren zu GW Produkten die herauszufiltern die sich auch tatsächlich mit den Produkten beschäftigen.

  • Ich frage mich nur ob die Modelle die wir sehen auch die sein werden die in der Packung sind. Gerade bei den HdR Plastik Minis habe ich oft gemerkt das die Studio Modelle bzw. die auf der HP und den Packungen sich deutlich von denen in der Box unterscheiden.

    Ganz extrem war das in der Minen von Moria Box.

    @Preisdiskussion: Solange meine Warmachine News nicht von “Uh uh, gleiche Pose, auch viel zu teuer!” Kommentaren verschont bleiben, gebe ich weiterhin meinen Senf zum GW Krempel ab.

  • Vorschlag an die Brückenkopf Redaktion:
    – Ein Beitrag mit den Bildern der Figuren
    – Ein Beitrag mit den gesamten Preisen.

    Vielleicht kann man so die Diskussionen etwas trennen. Ansonsten wird es langsam anstrengend hier die Kommentare zu verfolgen.

    Gruss,

    Coki

  • Bin ich eigentlich der einzige, der die Bemalung von Elrond und Yazeg ziemlich bescheiden findet? Das krieg ich locker besser hin…
    Und wer ist eigentlich dieser Yazeg? Der ist doch im Film nicht aufgetaucht, oder?

    • Soweit ich weiß müsste das der Anführer der Warg-Scouts sein, die die Zwerge am Anfang verfolgen. Ich bin nur nicht sicher ob es der ist, der dann wegen seines bescheidenen Erfolgs verfüttert wird, oder der, der seinen Platz einnimmt.

  • Also für die Preisdiskusion hab ich noch nen weiteren Punkt.
    Games Workshop ist eine Aktiengesellschaft! Was ist das Problem bei AG´s ? Die Aktionäre wollen jedes Jahr steigende Renditen und wie wird das erreicht? Das Zauberwort bei GW lautet Absatzoptimierung. Das Problem ist nur, Tabletops sind ein “Nischenprodukt” mit einer relativ geringen Käuferzahl. Was also tun um die Absätze hoch zu halten? Einsparungen wie bei anderen AG´s funktioniert hier nicht, man kann keine Werkstätten schließen oder ein paar tausend Mitarbeiter entlassen wie das sonst der Fall ist, da der Absatz ja nahezu nur über die eigenen Läden läuft. Also wird der Umsatz ausschließlich auf den Rücken der treuen Kunden verdient. Ich selbst sammle GW Minis seit über 12 Jahren und schon als naiver 13jähriger habe ich mich gefragt warum 10 taktische SM (damals) 20 oder 25€ (weiß nich mehr genau) und 5 Termis die erheblich weniger Kunststoff verbrauchen 30€ kosten. Mein Fazit also: der Preisboom ist nicht nur neuen Technologien oder steigenden Rohstoff/Miet/Strompreisen zuzuschreiben, sondern mMn vorallem der Tatsache das GW eine AG ist mit Aktionären die immer mehr und höhere Renditen wollen (wie bei jeder AG).
    Achja, neue Technologien werden im übrigen nur in ein laufendes System eigeführt um Abläufe, Losgrößen, Selbstkosten, Betriebsabläufe usw. zu optimieren, soll heißen sie amortisieren sich nach einer gewissen Zeit, und sollten nicht mehr als Begründung für erhöhte Preise herhalten müssen da 😉

    • Es gibt allerdings AGs, die an Börsen gehandelt werden und solche die gar nicht gehandelt werden. Und noch dritte, die nur einen Teil ihrer Aktien an Börsen laufen lassen. GW gehört zur dritten Gruppe.

  • Aber allen ist gemein das sie Aktionäre haben die nur an steigenden Renditen interessiert sind, ob die AG nun an der Börse ist oder nicht 😉

    • Rendite ja, aber Unternehmen die einen Großteil der Aktien an der Börse handeln sind weitaus heftiger den Launen der Aktionäre unterworfen.

      • Also, ein Kumpel von mir hat einen kleinen Bestand von GW-Aktien und sagte, dass er da sehr solide Renditen von ca. 8% auf seine Investition bekommt. Scheint also zu laufen, der Laden. 😉

  • Da ich jetzt erst mit HdR angefangen habe, wären die Zwerge gute Verbündete. Aber fehlt da nicht der Hauptmann vom ersten Bild und ein Standartenträger oder einer mit Horn?

    • Die werden wohl als 3er-Set und aus Finecast erscheinen. Wobei man das durch Bemalung und leichte Umbauarbeiten auch so hinbekommen sollte.

  • ich erlaube mir mal wieder etwas zu den Minis zu posten die Elben (samt Elrond) gefallen mir sehr gut. Einziges Manko sind mMn die viel zu groß und wuchtig geratenen Mäntel. Die müssten in real ja 20 Kg wiegen ;-). Hier gefallen mir dir Rittern der Galadhrim bessere.
    Über die Preise wurde ja schon viel gesprochen mir leuchtet es auch nicht ein, warum 6 Ritter der Galadhrim 30€ und 6 Ritter von Bruchtal 40 € kosten. Liegt vielleicht daran, dass ein Casualty dabei ist. Vielleicht liegts auch an den großen Mänteln, wer weiß.
    Letztlich sind find ich 40 Euro gerade noch so zu verkraften und ich bin froh dass es keine 45€ geworden sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen