von BK-Christian | 27.01.2013 | eingestellt unter: Herr der Ringe

Der Hobbit: Neue Vorbestellungen

Nicht nur die Krieger des Chaos bekommen neues Spielzeug, auch in Mittelerde tummeln sich neue Miniaturen.

Der Hobbit Grimmhämmer 1 Der Hobbit Grimmhämmer 2

Der Hobbit Ritter von Bruchtal 1 Der Hobbit Ritter von Bruchtal 2 Der Hobbit Ritter von Bruchtal 3

Der Hobbit Goblinkönig der einen Goblin wirft Der Hobbit Radagast der Braune mit Sebastian Der Hobbit Elrond Der Hobbit Yazneg (zu Fuß und beritten)

  • Grimmhämmer – 30,00 Euro
  • Ritter von Bruchtal – 40,00 Euro
  • Goblinkönig, der einen Goblin wirft (Finecast) – 35,00 Euro
  • Radagast der Braune mit Sebastian (Finecast) – 15,00 Euro
  • Elrond (Finecast) – 35,00 Euro
  • Yazneg (zu Fuß und beritten) (Finecast) – 35,00 Euro

Herr der Ringe Miniaturen sind unter anderem bei unserem Partnern Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

GW: Neuheiten von der GenCon 2018

03.08.201829
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Forgeworld: Bilder vom Open Day

16.07.201820
  • Herr der Ringe

Forge World: Goblin Söldner

09.06.20186

Kommentare

  • Ich muss sagen das ich die Modelle größtenteils sehr hübsch finde. Finde es nur erschreckend das die jetzt schon krumme Speere auf Promo-Bildern ablichten (Reiterei).

    Was die Preisdiskussion angeht bin ich der Meinung das dies hier nicht der richtige Ort dafür ist, es fällt sehr schwer bei den hunderten Kommentaren zu GW Produkten die herauszufiltern die sich auch tatsächlich mit den Produkten beschäftigen.

  • Ich frage mich nur ob die Modelle die wir sehen auch die sein werden die in der Packung sind. Gerade bei den HdR Plastik Minis habe ich oft gemerkt das die Studio Modelle bzw. die auf der HP und den Packungen sich deutlich von denen in der Box unterscheiden.

    Ganz extrem war das in der Minen von Moria Box.

    @Preisdiskussion: Solange meine Warmachine News nicht von „Uh uh, gleiche Pose, auch viel zu teuer!“ Kommentaren verschont bleiben, gebe ich weiterhin meinen Senf zum GW Krempel ab.

  • Vorschlag an die Brückenkopf Redaktion:
    – Ein Beitrag mit den Bildern der Figuren
    – Ein Beitrag mit den gesamten Preisen.

    Vielleicht kann man so die Diskussionen etwas trennen. Ansonsten wird es langsam anstrengend hier die Kommentare zu verfolgen.

    Gruss,

    Coki

  • Bin ich eigentlich der einzige, der die Bemalung von Elrond und Yazeg ziemlich bescheiden findet? Das krieg ich locker besser hin…
    Und wer ist eigentlich dieser Yazeg? Der ist doch im Film nicht aufgetaucht, oder?

    • Soweit ich weiß müsste das der Anführer der Warg-Scouts sein, die die Zwerge am Anfang verfolgen. Ich bin nur nicht sicher ob es der ist, der dann wegen seines bescheidenen Erfolgs verfüttert wird, oder der, der seinen Platz einnimmt.

  • Also für die Preisdiskusion hab ich noch nen weiteren Punkt.
    Games Workshop ist eine Aktiengesellschaft! Was ist das Problem bei AG´s ? Die Aktionäre wollen jedes Jahr steigende Renditen und wie wird das erreicht? Das Zauberwort bei GW lautet Absatzoptimierung. Das Problem ist nur, Tabletops sind ein „Nischenprodukt“ mit einer relativ geringen Käuferzahl. Was also tun um die Absätze hoch zu halten? Einsparungen wie bei anderen AG´s funktioniert hier nicht, man kann keine Werkstätten schließen oder ein paar tausend Mitarbeiter entlassen wie das sonst der Fall ist, da der Absatz ja nahezu nur über die eigenen Läden läuft. Also wird der Umsatz ausschließlich auf den Rücken der treuen Kunden verdient. Ich selbst sammle GW Minis seit über 12 Jahren und schon als naiver 13jähriger habe ich mich gefragt warum 10 taktische SM (damals) 20 oder 25€ (weiß nich mehr genau) und 5 Termis die erheblich weniger Kunststoff verbrauchen 30€ kosten. Mein Fazit also: der Preisboom ist nicht nur neuen Technologien oder steigenden Rohstoff/Miet/Strompreisen zuzuschreiben, sondern mMn vorallem der Tatsache das GW eine AG ist mit Aktionären die immer mehr und höhere Renditen wollen (wie bei jeder AG).
    Achja, neue Technologien werden im übrigen nur in ein laufendes System eigeführt um Abläufe, Losgrößen, Selbstkosten, Betriebsabläufe usw. zu optimieren, soll heißen sie amortisieren sich nach einer gewissen Zeit, und sollten nicht mehr als Begründung für erhöhte Preise herhalten müssen da 😉

    • Es gibt allerdings AGs, die an Börsen gehandelt werden und solche die gar nicht gehandelt werden. Und noch dritte, die nur einen Teil ihrer Aktien an Börsen laufen lassen. GW gehört zur dritten Gruppe.

  • Aber allen ist gemein das sie Aktionäre haben die nur an steigenden Renditen interessiert sind, ob die AG nun an der Börse ist oder nicht 😉

    • Rendite ja, aber Unternehmen die einen Großteil der Aktien an der Börse handeln sind weitaus heftiger den Launen der Aktionäre unterworfen.

      • Also, ein Kumpel von mir hat einen kleinen Bestand von GW-Aktien und sagte, dass er da sehr solide Renditen von ca. 8% auf seine Investition bekommt. Scheint also zu laufen, der Laden. 😉

  • Da ich jetzt erst mit HdR angefangen habe, wären die Zwerge gute Verbündete. Aber fehlt da nicht der Hauptmann vom ersten Bild und ein Standartenträger oder einer mit Horn?

    • Die werden wohl als 3er-Set und aus Finecast erscheinen. Wobei man das durch Bemalung und leichte Umbauarbeiten auch so hinbekommen sollte.

  • ich erlaube mir mal wieder etwas zu den Minis zu posten die Elben (samt Elrond) gefallen mir sehr gut. Einziges Manko sind mMn die viel zu groß und wuchtig geratenen Mäntel. Die müssten in real ja 20 Kg wiegen ;-). Hier gefallen mir dir Rittern der Galadhrim bessere.
    Über die Preise wurde ja schon viel gesprochen mir leuchtet es auch nicht ein, warum 6 Ritter der Galadhrim 30€ und 6 Ritter von Bruchtal 40 € kosten. Liegt vielleicht daran, dass ein Casualty dabei ist. Vielleicht liegts auch an den großen Mänteln, wer weiß.
    Letztlich sind find ich 40 Euro gerade noch so zu verkraften und ich bin froh dass es keine 45€ geworden sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück