von BK-Christian | 15.09.2013 | eingestellt unter: Kickstarter, Warpath/Deadzone

Deadzone: Blaine und Helfather

Mantic Games zeigen zwei Charaktere für Deadzone, den Killer Blaine und den brutalen Helfather.

Deadzone Helfather Deadzone Blaine

Quelle: Deadzone Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Atlantis Miniatures: Ogres Kickstarter läuft

20.07.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Overturn Rising Sands: Kickstarter gestoppt

19.07.201819
  • Kickstarter
  • Zubehör

Armybox Miniatures Transport: Kickstarter läuft

16.07.201811

Kommentare

    • Forschungs und Minenkolonien der Corporations (Menschen) auf reichen Planeten
      –> Außerirdische Artefakte, die Menschen zur Plague mutieren lassen
      –> Aggressive Plague Infektionen, die die lokale Bevölkerung auslöschen oder umwandeln
      –> Der Rat der 7 verhängt ein containment protocol und schickt die Enforcer um aufzuräumen
      –> Außerirdische Völker und Glücksritter versuchen das Chaos zu nutzen, um Minen, Artefakte oder andere Güter zu sichern
      –> Skirmish Gefechte in zerstörten/überrannten Siedlungen der Kolonisten, bei denen jede Seite ihre eigenen Ziele verfolgt (repräsentiert durch volksspezifische Missionskarten)

      Das ist so grob das Gerüst.

  • Bin schon echt gespannt auf den Kickstarter. War mein bisher erster von Mantic. Da man von Kings of War nichts gutes hört hoffe ich das er eher in die Richtung von Dreadball geht, wo die Minis ja serh gut sein sollen.

    • Jein, Dreadball hat anatomisch gesehen bessere Minis, das stimmt.
      Trotzdem ist der Werkstoff den Mantic für die Minis gebraucht bei manchen Minis überfordert.
      ZB kann ich diverse Fanghandsche der Menschen nicht entrgraten ohne eigentlich fast alle Details an dieser Stelle zu zerstören.
      Als Spielfiguren ok, als Malprojekte aber nix besonderes

    • naja „nichts gutes‘ ist schon ne heftige uebertreibung… die affenarm-sister haben so ihre probleme, aber die oger, trolle, charaktermodelle, wehrwoelfe und paladine sind eigentlich ziemlich toll… 😉

      • Geschmackssache, ich habe die Engel und die Werwölfe hier. Ziemlich toll ist anders. Die sind ok, mehr nicht, und sie sind recht klein für 40mm Base Modelle.

      • Nein, das nicht, aber größer hätten die Minis für 40mm Bases ausfallen können, die Engel hätten auch etwas dynamischere Posen brauchen können. Ich hoffe bei DZ wird das besser.

      • Naja, ich war schon erschrocken was das fuer verwaschene Plastikminis sind! Die Kettenhemden der Soldaten sind z.B. kaum noch als solche zu erkennen. Solange mantic beim Guss nicht massiv optimiert, kauf ich da erstmal nix mehr… 🙁

      • jaaa. die m@a sind eine echte enttaeuschung. da kann man nichts dran drehen oder wenden. leider. okay fuer nen massenspiel aber nicht mehr zeitgemaess und auch nicht von der groesse mit den anderen minis mischbar. totalreinfall sozusagen….

        ich glaube, es liegt hier zum teil an einer fehlkalkulation. kow war ihr erster kickstarter, sie hatten nicht mit dem erfolg gerechnet und waren demnach sowohl was das versprechen von goodies als auch das engagieren von sculptorn angeht etwas zu euphorisch… als es dann wirklich losging, mussten sie fuer die angekuendigten einheiten draufzahlen (man hoert hier betraege um die 10.000pfund…) um es noch zu stemmen. ich vermute dass aus dem nicht ausreichend eingesammelten geld die probleme erwachsen…

  • Mal ne Frage an diejenigen unter Euch, die schon an einem Mantic-KS teilgenommen haben: Würdet ihr wieder an einem, eines der Core-System Mantic´s betreffenden (sprich nicht Mars Attacks) KS teilnehmen und das mit dem Wissen, dass ein Großteil der dort gezeigten Konzepte in Restic (oder wie auch immer das bei denen heißt) umgesetzt werden würde?
    Ich selber besitze keine Mantic-Püppis, aber verfolge immer wieder interessiert die Material-Diskussionen rund um Mantic. Mich interessiert, ob der weitere Einsatz des bisherigen Werkstoffes die Zukunft Mantics gefährden könnte (vlt etwas übertrieben, da ich die Situation in GB nicht kenne, aber hier auf´m Brückenkopf gibt es ja doch schon des öfteren mal sehr kritische Bemerkungen).

    • Ich habe bisher bei Loka, Dreadball und Deadzone investiert und kann somit nur zu Dreadball etwas sagen.

      Insgesamt gefällt mir das Spiel sehr gut, das Board ist hochwertig, die Bücher schick aufgemacht und im Grunde auch weitgehend gut verständlich. Abzüge gibt es bei Markern und Spielkarten, hier wäre ein schickeres Design gut schön gewesen. Die Karten sind allerdings spieltechnisch extrem gut durchdacht, das muss man anerkennen. Sie bringen nicht nur Taktikeffekte, sondern bestimmen gleichzeitig über Fantests und Schiedsrichterbewegung – das ist hier elegant und schnell.

      Bei den Modellen gebe ich Denny Crane teilweise recht, Vitrinenstücke sind das sicher nicht(auch wenn ich da schon richtig geile Sachen gesehen habe!). Sie sind aber schön gestaltet, passen in der Regel (je nach Volk unterschiedlich) gut zusammen und lassen sich fix bemalen. Die Gussgrate sind in der Tat ätzend (auch hier je nach Team unterschiedlich schlimm), allerdings hatte ich bei meiner Corporation kaum Probleme, ein scharfer Cutter hat da auch an den Handschuhen gut funktioniert.

      Insgesamt gilt: Die Restic-Modelle von Mantic sind in Ordnung und teilweise sogar ziemlich gut. Defizite gibt es auch immer mal, allerdings kann man bei allen Mantic-Kickstartern bis kurz vor Schluss noch umschwenken und Modelle, die einem nciht gefallen ersetzen.
      Kings of War war teilweise deutlich schlechter als erwartet, hier verweise ich auf unsere große Mantic-Reviewwoche, die in 8 Tagen offiziell starten wird.

      Grüße und bis dann! 🙂

    • Ich weiß nicht. Ich wollte eigentlich beim kommenden Warpath KS mitmachen, aber der KoW KS, bzw. die Ergebnisse waren ein Schock für mich. Das muss ich mir genauer überlegen.

  • Ich möchte nur über etwas urteilen, dass ich mal in der Hand gehabt habe und es gibt durchaus eine Menge Modelle von Mantic, die qualitativ gut sind und die man weiterempfehlen kann. Folgende habe ich gekauft und für gut befunden

    – Restic Forge Father (Schwere Waffen Infanterie Trupp, ‚Cybot‘)
    – Restic Corporation (Armeebox) & Zinn Commander
    – Restic Enforcer (Armeebox) & Zinn Commander
    – Plastik und Zinn Marauder Orx (Infanterie, Fahrzeuge, Commander)

    Die Restic Sachen haben mir bisher ganz gut (in Schnulnoten 2-3) gefallen. Einzig vom Orx Transportfahrzeug war ich etwas enttäuscht. Das Restic-Teil, welches die Kabine verlängert, war bei beiden Modellen die ich gekauft habe gerade so hinnehmbar, wies eine Menge Gussfehler auf und war merklich verzogen

    Wenn man bei einem Händler kauft und einen zusätzlichen Rabatt erhält sind die Sachen unschlagbar günstig

    • Ich muss noch ergänzen, dass die Orx Fahrzeuge aus Restic sind. Hier ist die Gussqualität bis auf die angesprochene Ausnahme gut

    • Die Restic-Forgefathers fandest du gut? Also ich fand die eher so naja…: sauber entgraten dauerte locker 3x solange wie bei Plastik. Minis Voll verzogen (heiss-Wasser-Methode ist ein Muss!)
      Und das schlimmste: Die Elite-Truppen sind kleiner+schmaechtiger als die Standard-Truppen aus Plastik, obwohl die ja besser gepanzert sind! 🙁
      Mehr als ne „3“ kann man da echt nicht geben…

      • Ok, das mag passen.. aber fuer ne Beurteilung ist ja schon eher wichtig ob die Minis zur eigenen Fraktion vom selben Hersteller passen. Und das passt bei mantic unverstaendlicherweise nicht. 🙁

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück