von BK-Christian | 12.01.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Dark Space Corp: Hansa WiP

Kev White präsentiert ein weiteres WiP der Kickstarter-Miniatur zu Dark Space Corp.

Hansa part 3 by Kevin White 1 Hansa part 3 by Kevin White 2 Hansa part 3 by Kevin White 3

Kevin White is making Hansa RIGHT NOW! – When we announced GoA we also opened up a section in our Development Forums asking for feedback on Hansa the Exclusive Kickstarter Miniature – in line with our Backer Development Program. I’m glad to say we had a great response with well over 80 replies so far which we collated, merged with our own ideas and thoughts and then briefed Kev. As part of our Backer Development Program we’re going to show you the development process Kev goes though when creating his great models, with notes and images along side so you can see what he’s thinking at each stage.

Quelle: Dark Space Corp Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Star Trek Attack Wing: Sneak Peeks

12.12.2017
  • Science-Fiction

Victoria Miniatures: Neuheiten

12.12.20175
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179

Kommentare

  • Ist auf den ersten Blick als Kevin White-Sculpt zu erkennen 😉

    Aber mich haut der auch nicht um. Andererseits hauen mich die meisten Hasslefree-WIPS auch nicht um, bis sie dann fertig sind.

    Wie auch immer, Kicktraq sagt im Moment noch, dass das Projekt es nur mit Müh und Not schaffen wird und in den letzten drei Tagen haben sie jeweils nur rund 2.5K bekommen. Klar, sind noch 47 Tage, aber im Mittelteil einer Kampagne passiert meist nicht sooo viel.

    Da muss Herr Priestley endlich mal Gas geben und uns vor Allem zeigen, warum GoA besser sein soll als dutzende Konkurrenten.

    • Das ist eigentlich echt schade.
      Ich gebe zu, daß ich auch nicht mitmache, weil mir das Spielsystem zu massenlastig.
      Aber eigentlich ist genau für solche Projekte KS da.
      Hier versucht jemand wirklich sein Traumsystem umzusetzten und eben nicht wie andere Hersteller ein bereits fertiges Produkt möglichst risikofrei vorfinanzieren zu lassen (Wie eben Reaper, Cmon, Mantic).
      Bei Dark Space fehlt für den verwöhnten User die Stretch Goals alle 25.000$ uä Gadegets, die aber ein kleiner Hersteller eben mal nicht so aus den Fingern saugen kann.
      Gut, etwas mehr Fakten üer das Spielsystem käme von Seiten des Herstellers vlt auch nicht schlecht rüber.
      Vlt ist auch die 300000 einfach zu hoch (obwohl ich da auch dem Hersteller unterstelle, daß diese Zahl nicht willkürlich ist, sondern auf ernsthaften Kalkulationen beruht.
      Mal schauen wie es weitergeht und wie es generell mit KS weiter geht

      • Das die Zwischenziele “fehlen” ist nicht mal das Problem, das Problem ist eher, das im Vorfeld zu wenig Werbung für dieses neue Projekt gemacht wurde.

        Viele sind erst durch die Kickstarter Kampagne auf das Spiel aufmerksam geworden und sehen halt auch das es nur sehr langsam vorwärts geht und sind am zweifeln ob sie überhaupt investieren wollen. So sieht es zumindest in den Spielrunden/kreisen aus, in denen ich unterwegs bin.

        Ein paar Konzepte im Vorfeld, ein paar Interviews und Fragerunde in den großen englischen Foren, vor Kickstarter, und sie hätten deutlich mehr Geld zusammen.

        Ich würde mich freuen, sollte das System doch genug Geld einspielen, ich warte schon lange auf ein nettes Sci Fi “Massenspiel” im 28mm Bereich, daß sich auch wirklich wie ein Sci Fi Spiel anfühlt, wo nicht jeder sinnlos in den NK rennt, sondern Feuerwaffen dafür benutzt wozu sie da sind. Aber dank der eher ungünstigen Informationspolitik bin ich leider sehr skeptisch.

      • Öhm, zweiteiliges Interview auf BoLS, Ankündigungen in allen großen TT-News, Threads in den großen Foren…

        Was sollen sie denn noch machen, Radio-Werbung schalten?

      • Ja ein paar Sachen einige Tage vor Kickstarter habe ich gesehen, so in etwa Zeitgleich mit dem Online gehen der offiziellen Webseite. Und die Webseite ging doch auch nur wenige Tage vor der Kickstarterkampagne Online, zumindest habe ich vorher nirgendwo etwas davon gelesen.

        Mit im Vorfeld meine ich aber einige Wochen vorher, die meisten Leute die ich kenne haben erst mit Start der Kickstarterkampagne etwas vom Spiel mitbekommen. Von daher war die Werbung nicht wirklich gut.

        Je kleiner bzw. unbekannter (neuer?) eine Firma ist um so eher sollte man im Vorfeld Werbung machen.

  • Finde die Green bisher sehr solide, haut mich aber dennoch nicht vom Hocker.

    Das Projekt ist im Größen und Ganzen auch sehr interessant. Auf der anderen Seite gibt man nicht gerne für etwas Geld aus, von dem man nicht genau weis, was es ist.

    Da ich sehr gerne Minis bemale, würde ich schon ganz gerne wissen, was ich zum bemalen bekomme!

  • @ Falkal
    Das Argument mit der Werbetrommel hat schon was für sich.
    Wild West Exodus zB macht bereits wochenlang vor ihrem KS eine ganze Menge Umfragen zu Vorlieben und Erwartungen an das Spielsystem/Fluff/Figuren.
    Wenn sie es schaffen einen Teil davon in die KS-Kampagne einfließen zu lassen, hat ihr KS schon eine gute Startposition
    Bin mir jetzt aber nicht ganz sicher, ob bei Dark Space sowas ähnliches lief

    • Interessant, hat WWX gesagt, dass sie einen KS machen werden? Wäre mir neu, aber auch nicht überraschend.

      Die habe aber auch Romeo Philip im Kreuz, und wenn der eines kann, dann Publicity 🙂

      • Jo, auf ihrer Facebook-Seite reden sie auch viel über KS, also hast du wohl recht 😉

        Das könnte teuer werden.

      • Romeo von Battlefoam? Der hat auf der Spiel schon Micro Art breitschlagen wollen für MDF Western Gebäude mit dem Argument, das hätte noch keiner im Sortiment. Da gibt es zahlreiche Anbieter, die recht stattliche Sachen im Sortiment haben, Sarissa, 4Ground, GameCraft, BattleFlag und Aether Works, mehr als genug Auswahl. Auch Tactical Terrains haben da Prototypen, werden aber aus oben genannten Gründen nicht auch noch damit an den Markt gehen.

      • Genau der Romeo. Da gab es bei der D6 Generation gerade eine Folge mit ihm ueber Infinity (er macht ja auch O12), und da auch einer der Hosts als Schreiberling bei WWX arbeitet haben sie ein wenig darueber gequatscht.

  • kicktraq berechnung zu solch frühen zeitpunkten (und auch zu späteren) haben eigentlich gar keine genauigkeit. für reaper wurde auch nur 500k prognostiziert (zu dem einen zeitpunkt, an dem ich geschaut habe)… und die werden ja auch immer wieder dynamisch angepasst. von daher wird das schon… ich würd ja gern ein paar minis sehen, dann wäre das wohl mein einstand in scifi-universen ;D

    verstehe nicht, was der unterschied zwischen dem hier und den anderen “großen” KS von mantic oder reaper sein soll… als hätten die nicht auch völlig neue sachen damit finanziert, die bis jetzt noch nicht mal fertig sind. sehr seltsam. der einzige KS, von dem ich weiß, dass es so lief, war der von EDEN… allerdings kann ich da sicher nicht für die allgemeinheit der kickstarter reden, da ich die schlicht nicht kenne…

    • Bei deinen Beispielen stand immer im Hintergrund eine bereit etablierte Firma, die sowohl Ressourcen als auch Produktionsräume und -Maschinen hatte.
      Bei dieses KS scheint aber wirklich das Geld überhaupt erstmal solch eine Basis schaffen zu müssen, damit ua das System und die Idee dahinter Früchte trägt.
      Meiner Meinung nach ist daher dieses System eigentlich eines, für was KS an sich gedacht war.
      Wenn der KS nicht klappt, wird vermutlich dieses System niemals erscheinen.

    • Reaper hat ausser am Starttag nie weniger als 10K pro Tag gemacht, Kingdom Death nur an 4 Tagen unter 10K und Battle for Alabaster nur an 2 Tagen unter 7K.
      Beyond the Gates of Antares hat gestern unglaubliche 873$ bekommen….

      Das ist also qualitativ schon ein ordentlicher Unterschied.

  • Ich denke Siddhartha hat hier den Nagel auf den Kopf getroffen!

    Außer ein paar schemenhafter Zeichnungen gibt es nicht viel! Ich denk da würde auch das Werbung machen nicht viel helfen, denn jeder der auf das Projekt aufmerksam wird und dann auf die Seite geht wird nicht viel finden.
    Wir TTler springen einfach zu sehr auf optische Reize an 😉

    • Für die Miniaturen mag das zutreffen (mit Ausnahme des oben gezeigten Greens) aber auf der Kickstarter Seite gibt es mittlerweile doch einige Informationen zum Spielsystem, darunter auch ein erstes Gameplayvideo…

      • Dieser KS ist jedenfalls eher für jene, die nicht nur schöne Minis haben wollen, sondern auch ein schönes Regelwerk und bereit sind sich dafür etwas mehr mit dem Spiel auseinanderzusetzen.

  • Das Video zeigt ja auch kurz etwas von den Miniaturen.
    Die sehen extremst gut aus!!!
    Das könnte echt besser werden als WARHAMNER 40.000. . .

    • “We’ve used place-holder miniatures, markers and dice – as we haven’t built those yet! ”

      Wir haben Platzhalter Miniaturen, Marker und Würfel verwendet … Das steht sogar direkt noch ein weiteres mal am Anfang des Videos.

      Zu mal die im Video jeweils aus einer so großen Entfernung aufgenommen sind, dass das alles sein könnte (mMn sind das Bolt Action Plastikmodelle), was mich wiederrum die Begeisterung in Frage stellen lässt.

  • Ich habe mir das Vodeo auf Coolminiornot angesehen.
    In diesem Video wird nicht das Spielprinzip erklärt, sondern nur die Idee und das Leute für das backen gebraucht werden.
    In diesem Video ist ein Monster zu sehen mit einer offenbliegenden Wirbelsäule usw.
    Mußt du mal schauen.
    Ich fand richtig gut was man dort kurz sehen konnte.
    Das andere Video in dem das Spielprinzip erklärt wird, hab ich nie gesehen undxes interessiert mich auch erstmal nicht, da die Figuren mich erstmal mehr interessieren. : )

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen