von BK-Christian | 10.02.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Dark Space Corp: Freeborn Green

Für Beyond the Gates of Antares gibt es ein weiteres Green, das einen Kämpfer der Freeborn zeigt.

Dark Space Corp Freeborn Green 1 Dark Space Corp Freeborn Green 2 Dark Space Corp Freeborn Green 3

Quelle: Dark Space Corp Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Star Trek Attack Wing: Sneak Peeks

12.12.2017
  • Science-Fiction

Victoria Miniatures: Neuheiten

12.12.2017
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179

Kommentare

  • Die Figur ist zu gestaucht. Das trifft zwar auf jede 28-32m Figur im heroic sacle zu, hier wird es aber über deutlich, vor allem im Vergleich mit dem Artwork.

  • DAS ist die Umsetzung des Artworks? Vorlage ist ein hochgewachsener Mann und heraus kommt ein Zwerg mit großen Füßen?

  • Wenn die lang erwarteten Greens so aussehen, befürchte ich, wird das den KS auch nicht weiter pushen. Im Zeitalter von Minis wie Infinity haut mich das nicht vom Hocker.

  • Weiterhin ganz nett. Aber sowas braucht man eher als Füller zum Start eines Projektes, um erstmal ein bisschen Substanz vorzuweisen und nicht auf den letzten Metern, wo die meisten schon überzeugt sein sollten.
    Viele Dinge haben mich hier neugierig gemacht, aber so wie das Ganze vorangegangen ist, bleibt bei mir der üble Nachgeschmack, dass all die guten Ideen und Ansätze bestimmt noch einige Jahre brauchen könnten, bis sie denn – wenn überhaupt – das Licht der Welt erblicken könnten.

    Sorry, aber in einen Brainstorm investiere ich kein Geld, selbst wenn noch so große Namen im Boot sitzen.

  • Die Brainstorming/Konzept-Phase hätte man via Facebook wunderbar ohne zeitliche Begrenzung mit interessierten Fans machen können/müssen.
    Dann hätte man auch sowohl ein Konzept und eine Fanbasis gehabt, um dann mit einem KS diese hohe Summe zu erreichen.
    Wild West Exodus hat das nämlich so gemacht und da scheint es zu klappen.
    Zumindest wurden dort via FB nach Plastik/Resin/Zinn-Wünschen gefragt, ob Fahrzeuge dabei sein sollten usw. Genau das wird jetzt im KS umgesetzt und die Kohle fliest

    Auch verstehe ich nicht, warum bei Beyond überhaupt eine so hohe Summe erreicht werden muß.
    300.000 BP !! sind für den Nischenmarkt Tabletop eine extremst heftige Ansage.
    Wild West Exodus, ebenfalls eine kleine Start Up Firma, die auch mit teuren Plastikformen arbeitet und ebenfalls ein komplett neues System stemmen will, startet mit 20.000 $ durch….
    Wie kommen diese komplett gegensätzlichen Summen zustande, wenn anscheinend beide Firmen ihre komplette Infrastruktur aufbauen müssen?
    Selbst wenn WWE aus Kalkül das Mindestziel zuuu niedrig angesetzt hat, erscheinen mir 300.000 BP einfach extremst viel

    Ich mache bei beiden KS nicht mit, will also nicht Stimmung für einen bestimmten KS machen.
    Es tun sich halt bei mir nur Fragen auf.

    • WWE hat die Summe viel zu niedrig angesetzt. Sie haben darauf spekuliert, dass sie eine bestimmte Summe erreichen werden. Wird das Goal zwar erreicht, aber nicht die eigentlich notwendige Summe, dann bekommt WWE ziemlich heftige Probleme. Auch andere KS arbeiten da mehr mit der Psychologie als reellen Zahlen. 200-300.000 ist für eine Produktlinie mit 2-4 Völkern für den Anfang schon eine realistische Zahl. Wenn GW mal eine Produktlinie wie die DE von Grund auf erneuert fließen auch schnell mal Summen im 6-7stelligen Bereich. GoA hat zu Anfang auch nicht viel weniger Minis als so ein Völkerrelease bei GW, wen auch weniger Plastikmodelle, aber ca. 20-40 verschiedene Modell und ein Plastiksatz + Resinmodelle für Fahrzeuge + Regelwerk und Gehälter der Künstler/Modellierer fressen auch schnell mal eine ganze Menge Geld. Und im Moment kommst du an Kredite von der Bank nu sehr schwer ran.

  • Solide, aber ich hatte mir da auch eher etwas schlankeres im Stil der anderen Kevin White Miniaturen erhofft. Die sollten jetzt aber auch Gas geben um überhaupt in die Nähe des erfolgreichen Abschluss zu kommen.

  • Ich hab mich über das Spiel gefreut. Den Kickstarter find ich blöd. Katze im Sack kaufen und dann noch wenig Stretch-Goals

  • Der Kickstarter wurde gecancelt.
    Es gibt aber noch keine Infos, ob es nochmal mit einem neuen KS in der Zukunft versucht wird

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen