von Dennis | 06.11.2013 | eingestellt unter: Veranstaltungen

Crisis 2013: Coverage Part 3

Im dritten und letzten Teil unseres Coverages, haben wir die Hersteller etwas näher in Augenschein genommen.

Crisis 2013 - Warmill Crisis13_DV01 Crisis 2013 - Dropzone Commander Crisis 2013 - Dropzone Commander

Bei Fireforge Games konnte man für Deus Vult die Greens für die mongolischen Reiter betrachten. Leider war in diesem Jahr Alessio Cavatore nicht dabei und auch kein Demotisch. Hawk Wargames, das Team hinter Dropzone Commander, hat sich auch die Crisis auf den Terminplan geschrieben und war mit einem großen Stand vor Ort.

Crisis 2013 - Fire and Sword Crisis 2013 - Fire and Sword Crisis 2013 - Fire and Sword Crisis 2013 - Fire and Sword

By Fire and Sword, ein 15mm Tabletop aus Polen, war ebenfalls vertreten. Nach dem erfolgreichen Kickstarter setzte sich Wargamer.pl gekonnt in Szene. In Deutschland wird by Fire and Sword durch den Brückenkopf Partner Bret von Frontline Games unterstützt.

Crisis 2013 - Freebooter Miniatures Crisis 2013 - Freebooter Miniatures Crisis 2013 - Freebooter Miniatures

Crisis 2013 - Freebooter Miniatures Crisis 2013 - Freebooter Miniatures

Werner Klocke und die Freebooter Crew war wie in den vergangenen Jahre auch in Antwerpen. Man war gut ausgelastet, die Kunden standen Schlange um sich die limitierten Modelle und Neuheiten anzuschauen und zu erwerben. Die Demos wurden stark frequentiert und die große Gastfreundschaft am Piratenstand machte den Abschied schwer.

Crisis 2013 - Gripping Beast Crisis 2013 - Gripping Beast Crisis 2013 - Gripping Beast Crisis 2013 - Gripping Beast

Bei Studio Tomahawk / Gripping Beast standen viele Zeichen auf SAGA, aber eben nicht alle. Man hatte den imposanten Spieltisch mit Wikingerhalle dabei, kleine Demotische und auch eine WIP Neuheit.

Crisis 2013 - Gripping Beast Crisis 2013 - Gripping Beast Crisis 2013 - Gripping Beast

In Entwicklung befindet sich ein Gladiatorenspiel, welches auf einem 8×8 großen Feld (wie bei Schach) gespielt wird. Der Name des Projekts lautet Jugule und wird von Gripping Beast später auch mit Figuren versehen.

Crisis 2013 - Warmill Crisis 2013 - Warmill Crisis 2013 - Warmill

Crisis 2013 - Warmill Crisis 2013 - Warmill

Warmill war ebenfalls vor Ort und hatte die kürzlich vorgestellten MULE Systeme dabei, mittlerweile auch mit Preis. Schicke Bemalung und imposante Preise.

Crisis 2013 - Heer 46 Crisis 2013 - Heer 46 Crisis 2013 - Heer 46 Crisis 2013 - Heer 46

Heer 46 war wie in der letzten Woche auf der Spiel, auch auf der Crisis vertreten. Neben den Zusatzbitz für andere 15mm Hersteller, hatte der deutsche Kleinserienhersteller auch eigene Modelle im Angebot, wie E-75, E-100 und den Löwen. Man nutzte auch die Gelegenheit den bevorstehenden 1:48 Löwen Kickstarter anzukündigen.

Crisis 2013 - Micro Art Studio Crisis 2013 - Micro Art Studio Crisis 2013 - Micro Art Studio

Auch Micro Art Studio lies sich die Messe nicht entgehen. Beachtliche 16 Stunden Anfahrt hatte der polnische Anbieter von Basen, Miniaturen und Gelände auf sich genommen und dabei war man gerade erst von der Essener Spiel zurückgekehrt. Das trübte aber die Gute Laune nicht.

Crisis 2013 - Pro Gloria Crisis 2013 - Pro Gloria

Pro Gloria Miniatures war bei Stronghold Terrain mitvertreten, und zeigte die 3-Up Greens des kommenden Kickstarters der die Landsknechte um einen Plastikbausatz ergänzt. Natürlich wurden die Miniaturen auch wieder von Paul Hicks geknetet.

Crisis 2013 - Stronghold Terrain Crisis 2013 - Stronghold Terrain Crisis 2013 - Stronghold Terrain

Crisis 2013 - Stronghold Terrain Crisis 2013 - Stronghold Terrain

Apropos Stronghold Terrain, neben dem bereits vorgestellten Brunnen, gab es die beeindruckende Spielmatte samt frischbemalter SAGA Banden zu bestaunen. Elmar / Elladan hat das hauseigene Terrain zusammen mit seinen Anglo-Dänen ungemein stimmig in Szene gesetzt.

Crisis 2013 - TGCM Creation Crisis 2013 - TGCM Creation Crisis 2013 - TGCM Creation Crisis 2013 - TGCM Creation

Seit einem Jahr auf dem Markt und eine Prämiere auf der Crisis war TGCM Creations. Sie hatten ihr Fantasy-Skirmish mit zahlreichen tierischen Protagonisten dabei, das auf den Namen Briskars hört.

Crisis 2013 - Warbases Crisis 2013 - Warbases Crisis 2013 - Warbases

Bei Warbases gab es nicht nur Bases und Regimentsbases. Martin hat auch diverse Bausätze für a Very British Civl War im Angebot, verschiedene englische Land- und Stadthäuser.

Crisis 2013 - Warlord Games Crisis 2013 - Warlord Games

Natürlich ist auch Warlord Games nicht fern, wenn es um eine Wargames Show geht. Es war einiges los bei den Jungs aus Nottingham, und zahlreiche Kunden verließen schwer bepackt mit Bolt Action und Hail Caesar den Stand.

Es war ein langer Tag, an diesem Samstag in Antwerpen. Schwer bepackt und sehr zufrieden, ging es dann wieder zum Auto und auf die Rückreise nach Deutschland. Was soll man sagen? Wir freuen uns aufs nächste Jahr! Ein Ausblick auf das nächste Jahr, man munkelt die Veranstaltung würde auf eine 3. Halle erweitert. Damit greift die Crisis definitiv nach der Salute.

Wir hoffen wir konnten für die jenigen die es selbst nicht geschafft haben, ein wenig des Flairs einfangen, und freuen uns auf nächste Woche in Rudolstadt beim Radaddel Open Wide Door Day.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Veranstaltungen

Bitbox: Ausgabe 14 naht!

21.09.20187
  • Veranstaltungen

Turnierbericht: 6. Ad Arma Bolt Action Turnier

11.09.20183
  • Veranstaltungen

Warhammer Fest Europe: Ein persönlicher Rückblick

24.08.201828

Kommentare

  • Es war dieses Jahr meine erste Crisis und auch wohl meine letzte.
    Im gesamten bin ich wohl eher der Typ der auf der Spiel besser aufgehoben ist. Wenn man den historischen Tabletops nur wenig abgewinnen kann ist in Antwerpen nicht sehr viel interessantes zu entdecken. Fündig in Form von Schnäppchen bin ich nur bedingt geworden, die Rabatte an den Ständen hatten meist das Niveau, was auch in den Webshops üblich ist, der Flohmarkt hatte zumindest bei den für mich interessanten Teilen schon fast unverschämte Preise und schwer zu findende Hobby- Zeug war auch dort nur schwer zu finden.
    Highlight waren auf jeden Fall die Spieltische, sehr gefallen hat mir auch die Freundlchkeit der Standbesitzer (der Herr bei Mantic ist da herausstechend gewesen), was damit aber wohl auch zu erklären ist, dass die Crisis nur einen Tag dauert und die Leute nicht überstrapaziert werden.
    Wer die großen (Fantasy-) Hersteller auf der Crisis suchte (oder deren europäischen Vertretung), also GW, PP etc. ist dort eh falsch aufgehoben.
    Aber wer weiß, wie es in einem Jahraussieht?

    • Games Workshop und Privateer Press sind auch nicht auf der Spiel oder der Salute anzutreffen. Warum dies der Crisis negativ anlasten? Einzige Ausnahme ist eben Battlefront, die nicht auf der Crisis waren / sind, dafür ihre Produkte aber allgegenwärtig.

      Auf dem Bring & Buy habe ich soviel „seltenen Kram“ gesehen, angefangen von Zinnblistern von GW für 50% des Preises, über Marauder und alte Citadel Boxen (der alte Imperiums Pegasus, Cybots aus Zinn,vieles aus der „Roten Ära“). Das gibt es in der Form nicht auf der Spiel und der B&B auf der Salute war deutlich höchpreisiger. Was aber auch daran liegt, das bemalte Figuren im Ausland einen anderen Stellenwert haben, als bei uns. Oben drein kann man da mit jedem Handeln, das macht aber irgendwie kaum einer. „Deutsch“ ist es da eher, oh kein Preisschild, dann frag ich lieber nicht und leg’s zurück zu machen. Auf der Bitbox auch häufig genug erlebt (Wie Terminatoren für 30%? Nee, ich muss sparen auf die 45 Euro 10er Boxen des nächsten WHFB Release).
      Das einzige, was mir jetzt aus dem Stehgreif einfällt, LudikBazar ist nicht auf der Crisis, also gibt es dort dann auch keine stark reduzierten Hell Dorado und AT-43 Sachen. Aber irgendwann sind die auch mal ausverkauft, was man an dem begrenzten Angebot auf der Spiel auch gemerkt hat.

      Der große Vorteil der Crisis ist wie gesagt der, dass man z.B. Gripping Beast, Artizan, Perrys direkt am Stand kaufen kann, einen runden Preis bekommt und nicht lange auf Lieferzeiten und Portokosten hängen bleibt. Bei manchen Herstellern konnte ich vor allem mal den Blister in der Hand halten und mich dafür oder dagegen entscheiden, wenn die Gussqualität nicht stimmte, was im Onlineshop nur mit mühsamer Reklamation möglich ist.

    • Also ich kann deine Kritik auch nicht ganz nachvollziehen, ich bin auch Fantasy- und Sci-Fi-Spieler und fand die Crisis klasse.
      GW-Kram war genug vorhanden, zu den Preisen kann ich da nix sagen, den zum einen hol ich mir nix mehr von GW zum anderen waren gerade im Bring&Buy die Tische mit der Ware aus Nottingham so belagert, dass ich mich auch noch reindrängen wollte.
      PP war zugegeben etwas wenig, aber ich hab z.B. einen gutbemalten Stormclad (den man momentan fast nicht bekommt) für günstig Geld (weit unter Ladenpreis) bekommen, ohne dass ich handeln mußte. Bei den regulären Händlern war auch fast immer 20% auf PP, dass bekommst du auch nicht in jedem Onlineshop.

      Die meisten der angebotenen Geländestücke eignen sich auch für Fantasy und für Sci-Fi gab es ebenfalls genügend Gelände.

      Bring&Buy war für mich eine wahre Goldgrube, für wenig Geld hab ich Raritäten (z.B. von Warzone) erstanden. Auch bei den Händlern waren günstig Sachen von toten oder sterbenden Systemen zu finden (wie celtic und Wargods)

      Was ich toll fand, dass man auch Hersteller sah, deren Produkte man in deutschen Hobbyläden selten oder gar nicht findet.

      Ganz ehrlich, selbst der GW-Fanboy mit Scheuklappen macht auf der Crisis noch seinen Schnitt. Jeder der ein bisschen über den GW-Tellerrand hinaussieht hat auf der Crisis seine helle Freude.
      Das PP nicht extra aus Amiland anreist für nen ein Tages-Event kann ich verstehen, auf der Spiel ist Ulisses als deutscher Distrobutor vertreten.
      Das GW nicht kommt, und der Event dann, für den GW-Fanatiker mies ist….
      Da kann ich nur den GD in Köln empfehlen, da gibt es dann Ladenware zu Ladenpreisen, peinliche Spielplatten und keine Neuheiten für 50€ Eintritt!!

  • Wie die anderen beiden Tage ist das hier eine sehr gute Berichterstattung. Da hatten einige Aussteeller ja echt was zu tun, immerhin ist die Spiel ja noch nicht so lange vorbei und dann war gleich der nächste Einsatz fällig. Wobei es bspw. für das Team von Hawk Wargames hier eine kürzere Anfahrt gewesen sein sollte als nach Essen…

  • Danke für die netten Fotos!
    Mein persönliches Highlight ist die Teddyfellmatte von Elladan – einfach schön.

    Bin jedes Jahr am überlegen ob ich zur Crisis fahren soll oder nicht – konnte mich bislang aber nie aufraffen – für eine eintägige Veranstaltung ist mir das zuviel Stress.

    Da fahr ich dann lieber zum Spielzug nach Hannover und zur Tactica.

  • Vielen Dank für die tollen 3 Teile Deiner Veranstaltungszusammenfassung, Dennis.
    Obwohl ich vor Ort war, sind einige Aussteller und Spieltische total meiner Aufmerksamkeit entgangen. Es war wieder eine tolle Veranstaltung, die sich möglichst kein Hobbyist entgehen lassen sollte.

    Liebe Grüße und vielen Dank für die vielen netten Gespräche und positiven Rückmeldungen an alle, mit denen ich auf der CRISIS Kontakt hatte.

    Elmar (Elladan

  • Auf einen echten TT-Flohmarkt muss ich auch mal. Seit ich vor zwei Jahren den alten Kemler und Krell befunden habe, bin ich total heiß auf sowas 😀

  • Ich bin ja auch nicht so für’s historische, aber wenn ich mir die leibevoll gestalteten Platten so anschaue, bekomme ich echt Lust ein kleines Projekt in 15 mm aus dem Boden zu stampfen. Da kann man scheinbar auch super auf kleinen Platten spielen.
    Vielen Dank für die vielen tollen Impressionen. Ich kann mich echt nicht sattsehen!

  • By Fire And Sword ist sooo geil. O__O

    Fies. Jetzt bin ich wieder angefixt. Und ich hatte dem Kickstarter doch so gerade eben widerstanden.

    Ist echt das einzige 15-mm-Tabletop, das einen derartigen Reiz auf mich ausübt……

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück