von Dennis | 04.11.2013 | eingestellt unter: Veranstaltungen

Crisis 2013: Coverage Part 1

Am 02. November 2013 war es wieder soweit, die Tinsoldiers of Antwerp luden zur Crisis ein.


Crisis 2013 Crisis 2013

Die Crisis ist die größte Tabletopmesse auf dem europäischen Festland und ist eine eintägige Veranstaltung, auf der sich knapp 90 Händler und Hersteller zusammenfinden. Ergänzt wird das Aufgebot durch zahlreiche Hobbyclubs die Demo- und Spieltische bereitstellten.

Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013

Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013

Unter den Gästen fanden sich einige bekannte Gesichter. So trafen wir auch Warwick Kinrade (Autor diverser Forge World Bücher und der Battlegroup Reihe), wir er einen D-Day Tisch inspiziert.

Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013

Die Crisis war gut besucht, was nicht zuletzt auch an den teilweise selten anzutreffenden Herstellern und Ranges liegt, wie Grand Manners mit ihren Resingebäuden.

Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013

Allgegenwärtig waren auch CNC und Lasercutanbieter. Von neuen, wie CNC Belgium, die sogar Spielplatten vorstellten, bis hin zu 4Ground mit ihren imposanten vorbemalten Westerngebäuden.

Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013

Einiger der Hobbyclubs, wie die Golden Goblins, gaben sich wirklich viel Mühe. Diese Blood Bowl Platte mit viel Liebe zum Detail, den Zuschauertribünen, Werbebannern und sogar einem Bratwurststand ist uns besonders ins Auge gestochen.

Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013

Dabei war das gesamte Aufgebot der Platten bunt gemischt. Zwar dominierten die historischen Settings gefühlt etwa 50% der Tische, wie auch auf der Platte der Wargames Soldiers & Strategie, aber insgesamt wurde für jeden Geschmack etwas geboten.

Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013

Viele Platten konnten vor allem durch die erzählerische Komponente überzeugen. So war es bei diesem Tisch nicht nur die Größe die beeindruckte, sondern auch die kleinen Szenen, die das Gesamtbild auflockerten und zusätzliche Tiefe verliehen.

Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013 Crisis 2013

Weiter geht es morgen in Teil 2 des Crisis Coverage.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Historisch
  • Veranstaltungen
  • Zubehör

Scale 75: Neuheiten

09.01.201810
  • Veranstaltungen

Szenario 2018: Fotopirsch

08.01.201813
  • Veranstaltungen

Kiepencon: Noch 2 Wochen

06.01.20181

Kommentare

  • Diese modulare Wüstenplatte ist ja der Hammer! Leider finde ich weder oder CNC Belgium noch CNC Creation mehr davon im Netz…

  • Vielen Dank für den ersten Einblick.
    Für mich persönlich ist das einfach eine zu große Strecke zu fahren “nur um ein paar Püppies” anzuschauen. Daher freue ich mich immer wenn ihr etwas ausführlichere Berichte zu diesem (und anderen) Events bringt.

  • War auf jeden Fall eine schöne Con. Die Platten waren zum Teil richtig geil; am besten gefielnen mir diese doppelstöckige Warmachine/Hordes platte und die Indochinaplatte die quasi ein Gefecht in schlammigen Reisfeldern und Dschungelrand zeigten.

    Ebenfalls schön war eine platte, die ein Gefecht aus den Napoleonischen Kriegen (glaube ich) zeigte. Hier wurden bestimmt an die Tausend Figuren zu einem schönen Diorama mit vielen Schlachtszenen ara arangiert. Interessant war auch die “Schlacht von Marston Moor”, die in einem großen Maßstab (54mm?) dargestellt wurde.

    Bei der hier gezeigten D-Day Platte gefiel mir vor allem das Heckenhinterland.

    Einkaufstechnisch habe ich mich vor allem über die Great Escape Games gefreut; bzw. die schicken Panzer von “Die Waffenkammer” und “Company B”. 😀

  • Ja das war eine sehr gelungene Veranstalltung in diesem Jahr.Obwohl leider auch hier keine “Schnäppchen” mehr zu machen sind und die Preise bei einigen Ausstellern höher waren als im Netz, bin ich doch mit vollen Beuteln wieder zu Hause aufgeschlagen und bin für den kommenden langen,kalten,dunklen Winter bestens präpariert ;-).

    • Bitte? Beim Bring & Buy wurden zahlreiche Schnapper gemacht von unserer Gruppe. Es gab 3 für 2 Angebote bei manchen Händlern (da hat Cid 3 Warmachine Kolosse gekauft). Ich habe vergleichsweise Pfundpreise von 1,20 bezahlt (Vergleicht das mal mit Forge Worlds 1:1,50 Auf der Spiel!), im Vergleich zum Online bestellen bei Herstellern in England keine 10-15% Portoaufschlag gehabt, im Gegenteil es wurde sehr angenehm abgerundet. Oben drauf gab es bei vielen, wie bspw. Grand Manner -15%, div. Händler hatten 15-50% Kisten. Wie man da keine Schnapper machen kann, ist mir eher ein Rätsel.

  • Erstens waren die Tische in der bring und buy area stellenweise so umlagert und so dicht gestellt,das da teilweise gar kein rankommen war.Und zweitens als dann der run nachgelassen hatte,war nichts da was mich hätte interessieren können,als ein altes Historexheftchen aus dem Jahr 1981 :-).
    Auserdem bezog sich die Preiskritik auf die “ordenlichen” Aussteller und da waren noch vor 2-3 Jahren bessere Preise drin.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen