von BK-Christian | 11.10.2013 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Color Warz: Kickstarter neu gestartet

Zu kompliziert, zu teuer… Color Warz starten ihren Kickstarter neu.

Color Warz - Chaman Color Warz - Chef Color Warz - Maxigolem Color Warz - Minigolem

Hello Backers,

These last 27 days, we worked hard to propose you the best campaign we can. We did a huge start with £10,000 in one day but only £8,000 in the following 26 days. We count today 135 backers but we have lost around 30 of you. As you can see in the Kicktraq, if we do nothing, staying in this situation, we will not reach our goal at the end of the campaign.

We have too many pledges (15) and our offers are not clear at all. We wanted to make the best choice for you but we did wrong. For all of these reasons, we decided to make a reboot. We know that we might lose some of you but we have to be objective. Without a reboot, we won’t make it. So, we will come back this week with a clearer offer and a campaign focused on gamers.

But you do not have to worry if you are a hobbyist. All of our miniatures will be available on the new optionnal stuff, without locking. So, if you are a painter, a collector or a tabletop gamer, you will find what you need with a Kickstarter special discount. We will also make one and only one VIP offer but it will be nice, very nice. We hope to see you in our new Color Warz : Dark Threat campaign.

We count on you !

Fabien [FLUO Games]

Der neue Kickstarter ist deutlich schlanker und übersichtlicher aufgestellt, die Backer können zwischen verschiedenen Kombinationen der Brettspiele wählen und Miniaturen als Extras dazukaufen. Außerdem gibt es eine klare Liste mit Stretch Goals, die teilweise auch kostenlose Modelle beinhalten.

Color Warz : Dark Threat is the Color Warz : Paint Brawl sequel.

This new game stages an epic battle between the colors unified around the Chosen One to the Wooden King and his black paint. This two players board game proposes an asymmetric gameplay: each player has different abilities and characters. The players don’t have the same goals. It’s a standalone game with some bridges with the previous boardgame: Paint Brawl.

DPG_Devil_Pig_Games_Color_Wars_Kickstarter_5

So sehen die Pledge-Levels aus:

Color Warz Dark Threat Pledges 1 Color Warz Dark Threat Pledges 2 Color Warz Dark Threat Pledges 3 Color Warz Dark Threat Pledges 4

Mit dem neuen Ansatz könnte das Spiel deutlich erfolgreicher laufen.

Quelle: Color Warz Dark Threat Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Cthulhu Wars: Onslaught 3 Kickstarter

19.07.201719
  • Brettspiele
  • Kickstarter

A Song of Ice and Fire: Previews

19.07.20176
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Conan: Neuer Kickstarter kommt

16.07.20177

Kommentare

  • Das ist eine gravierende Verbesserung, ich hoffe echt, dass der Kickstarter so Erfolg hat. Außerdem bin ich mit einem VIP-Pledge dabei, der Preis war einfach zu gut. 😀

  • Und wenn es nicht klappt, machen wir neue Kickstarter bis es einmal klappt.

    Irgendwie erinnern mich die ganzen Kickstarter an den großen Crash der Videospielindustrie im Jahr 1984.

    Ich meine, langsam wird der Markt schlicht überflutet. Wer soll die ganzen Spiele denn bezahlen / spielen?

    Bin gespannt, ob sich Kickstarter letztlich als Fluch oder Segen erweisen wird….

    • Kickstarter hat sich bereits als Segen erwiesen (und für manche wohl auch als Fluch). Generell hat das System der Branche aber eher genutzt imho. Ohne Kickststarter wären viele coole Sachen kaum machbar gewesen.

      Den Neustart hier finde ich konsequent, die erste Kampagne war schlicht zu unübersichtilich.

      • Silberpfotes erster Satz war das, was mir auch zuerst durch den Kopf ging.
        Inwiefern das System der Branche genutzt hat, wird sich wohl erst am langfristigen Erfolg messen lassen können. Also wie viele Spiele, die über Kickstarter finanziert wurden, können sich wirklich längerfristig etalieren und wie viele sind trotz erfolgreicher Anschubfinanzierung Totgeburten?
        Dazu – und zum Kickstarter-Phänomen allgemein – fände ich einen Artikel sehr interessant. *hint, hint*

    • Also nach meiner Beobachtung geben die nach drei bis vier mal auf. Oder sie arbeiten echte Verbesserungen (in der Vorgehensweise oder im Produkt) in ihre Kampagne ein, so dass sie erfolgreich sind.

      Überflutet werden wir nur mit Angeboten, aber das ist ja nix neues. Es kommen jeden Tag ein paar Bücher und Comics auf den Markt. Niemand zwingt mich dazu mir alles anzusehen was mich interessieren könnte, geschweige denn etwas zu kaufen. Ich habe genug Spiele mit einem hohen Wiederspielwert, so dass ich kaum noch was neues brauche. Trotzdem freue ich mich, wenn gelegentlich schöne Spiele rauskommen und kaufe auch mal wieder eins von Zeit zu Zeit.

      Aus meiner Sicht ist das alles eine Frage der Einstellung, ich schaue mir gerne die Kickstarter an. Gelegentlich ist auch mal einer dabei, der mich reizt, dann mache ich mit.

  • Mich reizt das Brettspiel keinen Meter, würde mir aber gerne die Püppchen für die Vitrine holen. Da gibt es auch kein gutes Pledge nur um die Püppchen dran zu kommen zu einem humanen Preis :/

    • Wobei das Spiel selbst nur 30 (?) Pfund kostet, das wird man dann entweder zu Weihnachten, auf Ebay oder ganz hinten im Schrank los. Und wenn man sich genug Miniaturen dazu bestellt fällt das irgendwann gar nicht mehr so ins Gewicht! 😉

      • Naja “nur” 30 Pfund (ca. 36€) ist bei Brettspielen jetzt auch schon obere Klasse und nicht gerade günstig.

      • Naja, aber im Vergleich zu manch anderer Kickstarterkampagne, GW Armeebox oder auch – Brettspiel, ist das durchaus eine verkraftbare Investitionen. Vor allem weil man das Spiel sicher ganz gut verkauft bekommt…

  • Warum ist eigentlich der Vip Pledge mit 50 Pfund besser ausgestattet als der Gold Pledge?

  • Was ich nicht nachvollziehen kann, warum nutzen die Resin für Spielfiguren? Resin ist toll für große Figuren oder für die Vitrine. Aber fürs spielen, bricht mir Resin zu leicht. Ich bin kein Fan davon, außer für die schon genannten Punkte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen