von BK-Christian | 13.02.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Break! Beyond the Gates of Antares gescheitert!

Der Kickstarter zu Rick Priestley’s neuem Tabletop wurde heute vorzeitig abgebrochen und ist somit gescheitert.

Dark Space Corp - Beyond the Gates of Antares

After much consideration we have decided to withdraw our project from Kickstarter.

We’d like to thank you all for believing in us and backing us, GoA will still become a reality but through different means.

We will take the next month to reassess our plans, during this time you will still see us on the forums and we will continue to post updates to our website. Once we have a plan set we will let you all know what it is so that we can continue to build GoA together.

There are a lot of positives to take from this journey and we certainly don’t think of this as a failure, more a change in plans with actual direct feedback from the market, which should help us greatly in the future. One of the best things we’ve done is you guys. We managed to develop a thriving community in a very short time, which is bursting with ideas and support for the project and for that we thank you and we will continue to want and need your help in the future.

There are too many people to thank, but we’d like to take the opportunity to give special thanks to these guys (in no order!): Melcavuk, Krazus, Prototheca, Endtransmission, Karl Pedder, Gylan Hunter, Michael Musson, John Wigley, Des Hanley, Karol Rudyk, Bruno Lavallee, Angelika Rasmus, Andy Gibson (brandnewbadidea), Golem Painting Studios, James Sherriff, Tim Prow, Kev White, Wojtek Fils, Bob Naismith, Andrew Chesney, Paul Sawyer

We’ll talk to you all very soon

Thank you!

Rick, Rik, John and Co

Zum Schluss gab es noch einmal Bilder des fast fertigen Modells von Hansa:

Hansa Final 1 Hansa Final 2

Wir drücken den Machern für die Zukunft die Daumen und hoffen auf ein Comeback, das vielleicht etwas besser geplant und vorbereitet ist.

Quelle: Beyond the Gates of Antares Kickstarter

 

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Horizon Zero Dawn: 3D-Druck Modelle

15.12.20172
  • Science-Fiction

Crooked Dice: Wasteland Warriors Preview

15.12.2017
  • Star Wars

Adventskalender: Möge die 14. Tür mit euch sein!

14.12.201718

Kommentare

  • Wenig überraschend.

    Wer nix bietet kann auch nicht erwarten das es Geld gibt.

    Bei dem KS ist eigentlich alles Schief gelaufen was Schieflaufen konnte.

    Aber ich setze für 50Pfennig Lakritze das wir einen Relaunch mit deutlich geringerem Ziel noch vor dem Sommer sehen werden.

  • Hansa ist wirklich cool geworden und wenn die noch ein bisschen nachlegen und mehr Modelle fertigmachen, dann könnte der Restart (den ich ebenfalls erwarte) erfolgreich sein.

    Das Problem des Kickstarters war mangelnde Substanz, nicht mangelnde Aufmachung oder Betreuung.

    Ich drücke den Jungs die Daumen!

    • Oho, was meinst du mit mangelnder Substanz? Den gerade im Bereich Regeln und Hintergrund fand ich GoA eigentlich ziemlich gut. Auch der Hauptgrund für mich das Projekt zu unterstützen.
      Auch wenn ich sagen würde das die Aktivität der Macher in den Foren selbst zu gering war, haben sie viele Vorschläge der Community umgesetzt die auch dem Projekt geholfen haben.
      Substanz ist keineswegs das Problem gewesen, so meine Sicht, sondern vor allem ein Mangel an fescher Illustrationen und concept art sowie natürlich der Miniaturen.
      Mir persönlich haben die Designs leider wenig gefallen und dabei war ich, vor allem am Anfang, fleissig am mitarbeiten.

      Wenn man Gates of Antares mit erfolgreichen Kickstartern vergleicht – vor allem in einer ähnlichen Budget spanne – muss man sagen das sie vor allem in der visuellen Darbietung gescheitert sind.

      Das Alpha Regelwerk sieht auch furchtbar aus, Überschriften schlecht lesbar und mies eingefügte Grafiken. Nicht mal der Versuch von Layout.

      Ich würde also als Fazit sagen das die Substanz gut ist. Aber sie sollten wie andere eher ihre Miniaturen Kickstartern und nicht die gesamte Firma. Oder eine Grundbox von mir aus.

      Aber ich werde wohl erstmal fernbleiben bis ich sehe das es intressante Miniaturen gibt. Wegen der langweiligen 80er Designs. Die Regeln gefallen mir dagegen nicht schlecht.

      http://www.darkspacecorp.com/forum/viewtopic.php?f=47&t=122&start=150
      Unten auf der Seite ein paar thumbnails die ich für die WarDrones gemacht habe. XD War also angefixed genug was zu tun.

  • Nicht überraschend…

    Der Kickstarter war ein Schnellschuss, aber wen sie jetzt ihre Hausaufgaben machen (denke ich), kanns was werden.

  • Tja, zu hohe Ziele, zu unattraktive Boni (zumindest für mich, das ist natürlich Geschmacksache) und ein viel zu hohes Ziel, das musste leider schiefgehen… spannend wird, ob sie das nächste Mal wieder einen Kickstarter machen, oder nicht vielleicht doch lieber “traditionell” beginnen. Da hinter GoA einige Größen des Hobbys stehen sowie mit Warlord Games auch ein ziemlich potenter Partner, könnte das sogar die bessere Lösung sein.

    • Es waren hohe Ziele, allerdings halte ich die Summe für ein solches Projekt als realistische Einschätzung. Es wurden ja schon etliche Kunststoffbausätze geplant und da kosten die Gussformen halt richtig viel Geld.

      Ich hoffe jedenfalls, dass Rick Priestley sich nicht unterkriegen lässt. Die bisherigen Greens sahen schon einmal gar nicht verkehrt aus und die WIP-Regeln lesen sich auch interessant.

      • Naja, angekuendigt war 1 (!) Plastik Set und ~50 Metall-Minis.

        Schau mal rueber zu Wild West Exodus, was die fuer 30K auf die Beine stellen wollten.

      • Das Argument hatte ich auch schon gebracht, aber bin hier schon drauf hingewiesen worden, daß WWE Probleme bekäme, wenn ihr KS überraschend jetzt doch zB nur bei 100K sich einpendeln würde.
        In dem Falle wäre es sehr interessant zu sehen, ob sie trotzem alle erreichten Stretch Goals stemmen könnten.
        WWE hat auch selbst ein paar Preise genannt, da wird von einem Wert von 200K gesprochen, den der KS eigentlich einspielen muß.
        Trotzdem geb ich dir aber recht, ich sehe einen KS, der 300k BRIT PFUND braucht und einen vergleichbaren KS, der mit 200k DOLLAR rechnet.
        Also schon eine krasse Differenz, die mir als pot Backer nicht ganz nachvollziehbar bleibt

      • Stimmt so ja auch nicht.

        DreamForge’s Kickstarter hat etwas über 200.000 Dollar (~ 130.000 GBP?) gemacht, und damit über 20 verschiedene sets von Plastic Sprues finanziert.

        http://kck.st/NHpycI

        Das Zeug wird gerade verschifft UND DreamForge is dabei massig Leute einzustellen.

        Sooooooooooo super-teuer wie alle sagen ist sind die Plastik-Gussformen nun auch nicht mehr (hallo China!).

        Wir schreiben halt auch nicht mehr das Jahr 2003 oder so, als GW damit angefangen hat.

  • Sich auf einen Kickstarter einzulassen, obwohl man eigentlich nichts zum Vorzeigen hatte, war von Anfang an eine… nur mittelmäßige Idee. Bei Tabletops gehts einfach zu einem guten Teil um die Minis, und was da gezeigt wurde, war einfach zu wenig, zu spät… und zwar solide, aber vom Hocker reißt man mit solchen Minis im Jahre 2013 niemanden mehr.

  • Tja, dumm gelaufen, aber nicht das Ende der Welt (bzw. des Projektes).

    Was ich allerdings angesichts des Mis-Managements des BtGoA-Kickstarters sehr befremdlich finde ist dass Rick Priestley anscheinend nebenbei Zeit hatte, fuer Alien Dungeon an ihrem neuen System “All Quiet on the Martian Front” zu arbeiten…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen