von Jacob | 13.01.2013 | eingestellt unter: Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Nisei Infantry und Buffalo Soldiers

Warlord Games veröffentlichen zwei neue Sets für Bolt Action: die Nisei und Buffalo Soldier Einheiten!

WG_Nisei Cover WG_Nisei Soldiers WG_Buffalo Soldiers WG_Buffalo Cover

Beide Sets sind für Mitte Januar angekündigt und enthalten jeweils die bei Bolt Action übliche Mischung aus Plastikgussrahmen und Metallbits. 27 Nisei-Amerikaner und 28 Vertreter der Buffalo Soldiers kosten jeweils 25Pfund.

Warlord Games Produkte sind unter anderem bei unserem Partner Fantasy In erhältlich.

Quelle: Warlord Games

 

Jacob

... hat mehrere tausend Punkte Zwerge, Chaos, Tiermenschen und jetzt -Mantic sei gedankt!- auch noch Untote, Elfen bei sich herumkullern. Dummerweise ist das eher ein Sammeln, denn ein Bemalen, geschweige denn benutzen. In letzter Zeit bemüht er sich aber, die Berge an Plastik auch sinnvoller Verwendung zu zuführen... ;)

Ähnliche Artikel
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Pegasus Bridge und Panzer

03.12.20171
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Pak 40 auf RSO

19.11.20172
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: The Battle for Berlin Battle-Set

31.10.201722

Kommentare

  • Hmmm… also das Bild der Buffalo Soldier… ist das einfach nur dreist-schlecht, oder ist das schon Rassismus? -.-

  • mal ne blöde Frage
    unterscheiden die sich durch Ausrüstung von den regulären Truppen – oder wird der Unterschied erst (sorry) nach dem bemalen sichtbar?

    • Der springende Punkt ist, dass in der US Army Rassentrennung herrschte und Afro-Amerikaner in der Regel eher hinter der Front eingesetzt wurden, bspw bei der Logistik oder Artillerie. Das Kalkül war natürlich, dass man keine farbigen Kriegshelden wollte.

  • Hm… es handelt sich wohl um die ‘normalen’ GI-Gussrahmen mit zusätzlichen Zinnköpfen, die (zumindest anhand der Fotos) weder asiatische noch afrikanische Gesichtszüge aufweisen… :-/

    Gibt es irgendwo eine Aufstellung, was sonst noch an Zusätzen enthalten ist?

  • Also, ich finde nicht, dass man auf den Bildern erkennen kann, ob die Köpfe nun geglückt sind oder nicht. Ob die Jungs eigene Regeln kriegen weiß ich nicht, kann ich mir aber nicht vorstellen. Eigentlich haben die ganz normal an allen Fronten gekämpft, wie die Weißen auch.

  • Später ja, zu beginn gab es aber sowohl gegen Japaner als auch gegen Schwarze große Vorurteile, bezüglich dem Einsatz in Kampftruppen, das berühmte Zitat von wegen das schwarze Im Dunkeln schlecht sehen, hat ja jeder schonmal gehörrt denke ich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen