von BK-Carsten | 06.05.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Battletech: Alpha Strike Preview

Neues Regelwerk für Battletech.

Battletech_Alpha-Strike-Cover-preview2

Mit Alpha Strike wollen die Battletech-Macher das Spiel mehr ins “echte” Tabletop bringen. Die Regeln sind eine Weiterführung der “Quick-Strike” Regeln aus “Strategic Operations”.
Mit diesen Regeln soll sich Battletech im Stil und Tempo der gängigeren Tabletop-Spiele spielen lassen.

When we published Strategic Operations several years ago, a lot of people instantly fell in love with what is really a pretty small part of the book…the Quick-Strike Rules. And we immediately began getting questions of “when will you release a stand-alone rulebook of that?”

For those wondering what Quick-Strike is, the easiest answer is that it is the truest form yet published for being able to play BattleTech in a true “tabletop miniatures” style and speed, while still feeling like your playing BattleTech.

Das Release ist für September vorgesehen.

Link: Battletech

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Kings of War

Adventskalender: Tür 16

16.12.20172
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Core Space: Kickstarter endet heute!

16.12.2017
  • Science-Fiction

Artel “W” Miniatures: Neuheiten

16.12.20172

Kommentare

  • Solange die Minis so häßlich und teuer bleiben, glaube ich nicht, dass Battletech neue Spieler gewinnen kann. Schon gar nicht Tabletopper.

      • Joo, stimmt. “Man” sollte mal die wichtigen Mechs überarbeiten und die Designs modernisieren. Wirklich tolle Arbeit wurde da bei MechWarriorOnline gemacht, da sehen die Mechs mal wirklich cool aus. Eben mehr wie laufende Panzer und weniger wie irgendwelche schlechten Comicfiguren.

      • Solange aber IronWind Metals die Figuren machen wird da nix kommen die können leider nicht viel hat man doch an deren Kickstarter gesehen.

      • Die “Premium” Modelle in der Jubiläums Box sind echt richtig gut, anscheinend kann man also doch irgendwie wenn man will …

      • Also die Re-seen sind vom Design her schon gut.

        Aber ich stimme zu, man müsste IWM die Lizenz wegnehmen und das Sortiment komplett neu aufziehen. In Plastik, Multi-Pose und mit Bases.

      • Wie man an den Plastik-Clanmechs aus der Jubiläumsbox und ein paar seltenen schönen Mechs sehen kann könnten sie durchaus, wenn sie sich mal wirklich darauf konzentrieren würden. Die große Masse an Mechs verkacken sie halt leider trotzdem.
        Daher sehe ich auch nicht, wie sie sich mit dieser Veröffentlichung in einem größeren Spielerkreis etablieren können. Der durchschnittliche Wargamer ist halt heutzutage ein ganz anderes Qualitätslevel bei seinen Figuren gewöhnt und das zu Recht wie ich finde.
        Ich kaufe mir zwar weiterhin ab und an ein paar Mechs, allein weil ich Battletech nach wie vor gerne spiele. Aber mir blutet jedesmal das Herz wenn ich mir vorstelle, was man alles aus diesen Figuren rausholen könnte, wenn man da mal ein klein wenig an der Qualitätsschraube drehen würde.

      • Die Premium-Minis sind vielleicht den IWM-Originalen nachgebildet, aber nicht von IWM hergestellt. IWM produziert leider immer noch viel zu viele verkorkstes Material.

  • Die Resin-Plasik Mechs aus dem Startset sind super, leider wird es von dener auf lange Sicht nichts geben solange niemand IWM die Lizenz entzieht. Solange muss man sich mit deren undetailieren & verzogenen Modellen abfinden.

  • Die sollen FFG und die Chinesen ranlassen. Solche Tabletops sind prädestiniert für die tolle neue Qualität von Prepainted Modellen.

    • DAFÜR!!!!

      Aber leider sehr unwahrscheinlich…

      davon ab weiß ich nicht, ob ein “typisches” tabletop-System dsa doch sehr hartwurstige Battletech abbilden kann. Also ob das spezielle Battletech-Feeling erhalten bleibt. Irgendwie gehört Mun-Verwaltung und vor allem Hitzemanagement für mich dazu…

      Klar, das kann man auch, wenn man will, mit TT-Regeln abbilden, aber…ach ich weiß net…

      • Alpha Strike ist ja ‘nur’ die überarbeitete Version von Quick-Strike und das wiederum ist eine Variante von BattleForce 3. Also gibt es zumindest rudimentäre Mechaniken in der Richtung (und die Veränderungen BF2 auf BF3 sind wie üblich bei BT evolutionär statt revolutionär).

        Der Vergleich C*** und C*** Light kommt einem in den Sinn…ich werde mir AS auf jeden Fall ansehen und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weiter an meinem C*** Zero-Homebrew weiterbasteln. 😉

  • Ich hab teils schon Nachgüsse von Unseens in der hand gehabt, die besser waren als das was IWM manchmal abliefert.

  • Läuft die IWM Lizenz nicht einmal aus?
    Kann mir nicht vorstellen, dass es keine Handhabe gegen IWM geben kann, denn der Lizensgeber kann doch unmöglich zufrieden sein, mit dem “Erfolg” den IWM hat???

  • Jein…
    Das ist kompliziert, IWM ist ein direkter Spin-off von Wizkids, und irgendwie haben die sich da massiv einen zurecht-gemauschelt als Wizkids vonTopps gekauft wurde und eigentlich blicken Aussenseiter da kaum durch wie das gelaufen ist.

    Eine halbwegs gute Uebersicht gibt es hier:
    http://www.purplepawn.com/2010/03/the-convoluted-story-of-iron-wind-metals-ral-partha-and-battletech-miniatures/

    Es ist mir noch nicht einmal klar ob IWM eine Lizenz von Catalyst Game Labs oder Topps hat. In beiden Faellen ist es dem Lizenzgeber ziemlich egal, ob und wie viel die IWM verkauft, solange er jedes Jahr Kohle aus der Lizenz bekommt.

      • Naja, ich denke mal in den meisten Mini-Schmieden sieht es so aus, das sind halt keine High-Tech-“Clean Room”-Produktionsstätten.

      • Das Problem bei IWM ist, dass sie die Formen so lange durchnudeln bis wirklich nichts mehr geht. Nett gesagt ist IWM einfach nur ne Firma die soviel Geld wie möglich rauspresst. Hätte man wirklich Interesse an den Produkten, dann würde man nicht so nen Schrott abliefern.

  • Und nach dem IWM in den letzen Jahren eh von der Fanbase das geld in den Arsch geblasen bekam, durch vorfinanzierung von gussformen durch Fans (was so gut lief, das sie es abbrechen mussten, da sie sonst auf jahre hinaus nur noch diese figuren hätten machen müssen afaik) haben die nunmal keine Finanzprobleme.

    in dne staaten ist battletech immer noch sehr erfolgreich.

    • wär es bei mir auch noch wenn es zwischendurch nicht so nen Hänger gehabt hätte. Von meiner 2m langen Reihe an Romanen wo dann ewig nichts mehr nachkam will ich gar nicht anfangen 🙁

      • Naja, die Romane waren halt irgendwann fertig…

        Ich mag BT immer noch seeehr gerne, aber meist fehlt mir die Gelegenheit zum Zocken. Das letzte Mal war vor fast einem Jahr auf einer Con…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen