von Burkhard | 25.02.2013 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

Battle Systems: Neuer Gelände Kickstarter

Gibt es überhaupt noch Onlineshops? Es scheint, als würde Kickstarter langsam den klassischen Onlinehandel ersetzten. Anders ist ja kaum zu erklären, dass es einen weiteren Kickstarter zum präentieren gibt!

Diesmal kommt er von Battle Systems, die versuchen, ein Geländebausystem zum Erfolg zu führen!

The prototype for our new line is complete and here’s the first sneak preview. It will be a 100% physical set and will come as pre-punched satin or glossy card printed on both sides. All you need to do is pop out and assemble, no glue, scissors or modelling skills required.

Remember, this is a Kickstarter project in the making so if you want to see the new line please spread the word. More photos and details coming soon.

BS_Gelände_Kickstarter_1 BS_Gelände_Kickstarter_2 BS_Gelände_Kickstarter_3

Quelle: Battle Systems Blog

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

GamersGrass: Neue Tufts

11.12.2017
  • Terrain / Gelände
  • Zubehör

Kraken Wargames: Neuheiten und Previews

11.12.2017
  • Terrain / Gelände
  • Zubehör

Green Stuff World: Diverse Neuheiten

10.12.20174

Kommentare

  • Hihi, so was war früher in den Micky Maus Heften. Schick das. Und simpel genug sieht es auch aus. Nur noch das ewige Lied: Was kost’.

    • Verstehe ich auch nicht wirklich, da das Produkt im letzten Jahr bereits vorgestellt wurde und erhältlich war. Die einzige Neuheit scheint das vorgestanzte zu sein und so teuer sind die auch nicht.

      Grundsätzlich ist die Idee mit dem Crowdfunding ja okay, aber wenn man wirklich jedes Risiko auf den Kunden “abwälzt” und so wenig Vertrauen in die eigene Idee hat, nicht mal die kleinen Beträge selbst zu stemmen sollte man es vielleicht lassen…

      • Da muss ich leider widersprechen: Die Stanzen sind das, was wirklich teuer ist. Ob man die nun wirklich per KS finanzieren muss, lasse ich mal dahin gestellt, aber sie sind wirklich kein Schnapp…

      • Die Frage ist, ob man hier überhaupt stanzen muss. Wenn ich es wirklich stabil haben will, dann zieh ich das bedruckte Papier auf Plasticcard auf, bei Kartin werd ich immer das Problem mit dem Ausfransen haben.

  • Nun, anscheinend will das wieder wer den kickstarter eher als alternative Verkaufsplattform nutzen. Ist mitunter schwierig abzuschätzen aber es läuft dem Gedanken von Crowdfunding doch etwas zuwider…

  • Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele dieser Projekte ohne Kickstarter nicht, nicht in dem Umfang, oder nicht so schnell das Licht der Welt erblickt hätten. Kann man halt ganz anders wirtschaften mit.

    Die ganzen Gaming-Kickstarter sind aber schon zum großen Teil eben Marketing-Kampagnen und es lohnt, den Computer auszumachen, nen Tag drüber zu schlafen, und dann nochmal genau zu gucken.
    Sinnvolle Fragen:
    “Brauch’ ich das wirklich alles?”
    “Ist das echt günstiger als wenn ich mir nur das hole, was ich tatsächlich brauche?”

  • Ich finde das Gelände unheimlich hässlich. Überall sieht man dieses weiße Cardboard an den Schnittkanten. Dass nicht wenigstens schwarzes Cardboard genutzt wird erschließt sich mir nicht. So muss man ja mit einem Edding die ganzen Kanten nachzeichnen. 🙁

    • Weil schwarze Kanten in diesem Falle noch viel schlimmer aussehen würden. Die Kanten sollte man eher mit einem hellen oder mittleren Grau bemalen.

  • Ich finde das Gelände doch ganz gut.
    Aber mir haben es vor allem die Ratten angetan.
    Toooootal geniale Minis!
    Wo bekommt man die???
    SABBER, LECHZ!!!

  • Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie erinnert mich das Gelände auf den Bildern an X-Com: Enemy Unkown….

    • Hihi! Stimmt! 😀 aber diese dicken, hellen schnittkanten stören schon sehr. Und wenn ich die erst nachmalen muss, dann nehm ich lieber gleich “richtiges” Gelände…^^

  • Schick sieht es auf den Bildern aus und ein ganzes Spielfeld davon weiß bestimmt zu gefallen. Ich glaube allerdings, dass ein Kombinieren mit selbstgebauten “echten 3D”-Gelände komisch aussehen wird.
    Desweiteren erlaube ich mir anzumerken, dass es viele Leute gibt die gerade “Fix-und-Fertig”-Gelände brauchen und denen schon ein Nachmalen der Kanten zu viel sein kann. Und ehe ich mir irgendwas ausdrucke und auf Plasticcard ziehe kann ich gleich was Anständiges basteln…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen