von Burkhard | 29.08.2013 | eingestellt unter: Allgemeines, Arcworlde

ArcWorlde: Kickstarter Finale

ArcWorlde, der Kickstarter von Warploque Miniatures biegt auf die Zielgerade ein. Das Projekt, welches nur noch bis zum 1. September läuft, steht aktuell bei 41.000 Pfund, womit die ursprünglich erhoffte Summe von 5000 Pfund weit übertroffen ist. Die enge Reihung von Stretchgoals alle 2000  bis 3000 Pfund hat inzwischen ein wirklich umfassendes Angebot erzeugt, am besten werft ihr selbst einen Blick darauf:

WM_Warploque_Arcworlde_Kickstarter_finale_update_1

Der von uns bereits vorgestellte Feuerdrache ist sicher eines der Highlights des Projektes, aber auch die Todeskiwis oder der gewaltige Riese müssen sich nicht verstecken. Wer es etwas niedlicher mag, kann sich eventuell mit den Swamp Critters anfreunden.

WM_Warploque_Arcworlde_Kickstarter_finale_update_2 WM_Warploque_Arcworlde_Kickstarter_finale_update_3 WM_Warploque_Arcworlde_Kickstarter_finale_update_4

Da es inzwischen fast alles gibt, waren die letzten Strechgoals vorrangig dazu da, weitere Promomodelle wie Kapitän Greyhab zu fördern und verschiedene Modellposen bei den Figuren der Boxen zu variieren:

WM_Warploque_Arcworlde_Kickstarter_finale_update_5

Zuletzt noch einige Impressionen und der nochmalige Hinweis, wer sich beteiligen will, am 1. September ist es vorbei! Wer sich jetzt pledged erhöht gleichzeitig die Chance, dass das nächste Stretchgoal erreicht wird!

WM_Warploque_Arcworlde_Kickstarter_finale_update_6 WM_Warploque_Arcworlde_Kickstarter_finale_update_7 WM_Warploque_Arcworlde_Kickstarter_finale_update_8

Quelle: Arcworlde @ Kickstarter

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

Adventskalender: Tür 12

12.12.20175
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.2017
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715

Kommentare

  • Langsam aber doch gehen Alex scheinbar die Ideen für Stretchgoals aus, denn die 50% auf Preisnachlass auf Promos bei 42k ist auch eher vernachlässigbar, da man mit Onslaught & B-Team alle Promos gratis dazu bekommt.

  • Na ja, würde mich nicht wundern, wenn er im Vorfeld nicht mit so viel gerechnet hat und deshalb die im Vorfeld gemachte Planung an ihr Ende gelangt ist. Aber das halte ich für eine gute Sache, denn der Erfolg ist verdient und hier haben wir einen Kickstarter, wie er sein sollte.
    Trotzdem bin ich gespannt, was die letzten drei Tage noch bringen, obwohl man jetzt schon eine Menge für sein Geld bekommt. Nur leider bin ich schon am oberen Ende meines Budgets angelangt.

  • Naja, unseriös nicht unbedingt, eher traurig. Ich meine er hätte besser Skizzen der zukünftigen Miniaturen veröffentlicht, statt sich während des Projekts Miniaturen zu formen. Mit den bereits fertigen Miniaturen zeigt er ja, das er das drauf hat.

    Die Zeit hätte er besser für Antworten und schnellere Updates nutzen sollen. Mit UMTS kann man fast überall online sein.

    Auch die Preise für die Addons könnten ruhig niedriger sein und ruhig mehr Freebies. Klar ist Metall und Resin teuer, aber nicht so teuer das die Finanzierung dabei auf der Strecke bleibt. Wenn er an Händler und Distributoren die Miniaturen weitergibt, wird er sicher bis zu 50% Preisnachlass geben müssen, dafür gehen aber deutlich mehr Miniaturen raus. Das hätte sicher alles mit größeren Stretch Goals erreicht werden können und das Interesse wäre größer. Insgesamt ist mir dieser Punkt aber egal, ich will die Grundsachen, Promos und das B-Team haben, mehr ist sowieso nicht drin, egal wie günstig es ist.

    Es gab da einige Strechgoals die eher fragwürdig waren, z.B. einmal die genannten 50% auf die Promos und die wo man die Miniaturen extra kaufen kann. Diese waren nicht wirklich notwendig. Zumindest auf dem ersten Blick. Wobei ich denke er das Geld für die letzten 10 Tage Specials und die Backer Strechgoals gebrauchen kann um diese zu finanzieren.

    Es wäre einfach sinnvoll gewesen sich die erfolgreichen Kickstarter, was die letztendlich gemacht haben.

    Schon allein gleich Preisinformationen und mehr Informationen in den Updates zu geben. Damit hätten sich manche Stretchgoals nahezu selbst finanziert.

    Ich hoffe er macht einen weiteren KS Ende nächsten Jahres und plant dann besser.

    Auf jeden Fall mag ich die Miniaturen und freue mich darauf. Ich hoffe die meisten in den nächsten 2 Jahren nachkaufen zu können. In der Hoffnung das er nicht wieder sagt, es sind ja alte Figuren, ich mach einfach neue… Denn seine alten sind auch toll gewesen.

    • Da Warploque die Miniaturen bisher nur direkt vertrieben hat und das vermutlich auch in Zukunft tun wird, gibt es da ganz einfach nicht den Spielraum für größere Ersparnis wie bei größeren Firmen, die über Kickstarter die ohnehin einkalkulierte Händlermarge nutzen.
      Das ein oder andere Update hätte etwas schneller kommen können, aber größere Fehler bei der Planung und Durchführung sehe ich hier nicht.
      Man muss halt auch sehen, dass hinter diesem Projekt ein Ein-Mann-Unternehmen steht und keine große Firma, die Kickstarter eigentlich nicht braucht, aber gern die Gelegenheit zum Einsammeln von Geld nutzt.

  • Naja, man muss aber auch einfach mal sehen, dass wir es hier mit einem Ein-Mann Betrieb zu tun haben, der vermutlich allein schon durch den aktuellen Erfolg am Limit seiner Kräfte ist. Ich denke, dass Alex mit dem Ergebnis voll und ganz zufrieden ist.

    Na klar, man kann immer alles noch besser machen, und mehr Freebies sind auch immer toll, aber wenn man sich mal realistisch anschaut, wie viel hier geboten und geleistet wird, und das wie gesagt von einer engagierten Einzelperson, die nebenher noch einen regulären Job hat, dann muss man einfach mal anerkennen, dass Alex hier einen tollen Kickstarter geliefert hat. Ich habe da schon Projekte von deutlich größeren Firmen gesehen, die viel schlechter organisiert waren.

    PS: Ich will die Elfen haben!

  • Warum er die alten Minis einstampft weis ich auch nicht so genau. Die Formen sollten doch noch da sein und bringen ohne viel Aufwand noch zusätzlich Geld. Wie beim Print on Demand könnte man doch auch die Minis nur dann giessen, wenn die Nachfrage da ist.

  • Ich finde den KS bisher ein richtig gutes Beispiel für einen jungen talentierten Modellier, der Kickstarter dazu nutzt seine Geschäftsidee voran zu bringen und vorab Geld zu sammeln. Also quasi genau der Grund, wozu die Plattform eigentlich da sein sollte.
    Für mich lief der Kickstarter bisher sehr gut und ich freue mich auf die Goblins und ein paar neue Trolle. Ich hoffe natürlich, dass das System Arcworlde auch was taugt, allerdings bezweifle ich, dass man viele Gegenspieler finden dürfte.

    • Dazu gibt es meines Wissens bisher keine Aussage, aber ich würde davon ausgehen, dass das nach Auslieferung der Kickstarter-Pledges der Fall sein wird, die für Februar 2014 geplant ist. Also vermutlich im 2. Quartal nächsten Jahres.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen