von BK-Christian | 05.04.2013 | eingestellt unter: Pulp

All Quiet on the Martian Front: Neue Previews

Es dauert noch eine Weile bis zum Kickstarter, aber Alien Dungeon zeigen mal wieder neue Previews.

Alien Dungeon Mark IV Command Alien Dungeon Mark IV Heat Gun Alien Dungeon Mark IV Monitor

The date for our Martian Front Kickstarter was supposed to be in this press release. Sorry, but no exact date yet. We are now targeting Mid April. The response has been so strong that we are now scrambling to make the initial line launch bigger: More product and more reveals. Please bear with us. Your response has been inspiring and we want to get this as right as we can. We have provided an extra long preview for you this time around! More information can always be found here at a website we created just for All Quiet on the Martian Front:

A truly lumbering beast of a machine, the Mark IV chassis has only been on the Front the last few months. This picture shows the Monitor Version packing no less than six 15 pound guns, a twin machine gun on a turret cupola, and a massive “anti-tripod” main gun. This is one of the first “turreted” vehicles. The original design was a hand cranked turret, but it was so slow to traverse, one of the new Westinghouse motors was soon installed. The main gun is very large and has a side breach, yet the very rear of the gun still sticks out the turret. When the gun is fired, it actually recoils through the turret itself. While it sports many guns, ammunition supply is scant, as even with its massive size, there is little interior room left. To save space, the side rods are outside the track sponsons for the front drive wheel. The tracks are driven by powered wheels both front and back. This tricky design problem was ultimately resolved with the help of Ephraim Shay, who invented an all new drive system for it. The Mark IV chassis in many of its configurations also lacks range, due to the small size of its water tank. Some vehicles have been equipped with towed water tenders to extend their range. The maximum speed of the heavily armored Monitor version is 7 miles per hour.

Quelle: All quiet on the Martian Front

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Pulp

Andrea Miniatures: Daddy’s lil Girl

09.12.20178
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201717
  • Historisch
  • Steampunk

Scale 75: Neuheiten

07.12.20171

Kommentare

  • Ich weiß ja nicht, die Tripods gefallen ja durchaus, aber die Panzer sind doch ziemlich unförmig. Gerade der MK IV mit diesen draufgeklatschten Kanonen. Der Kommandopanzer allerdings ist eine schöne Idee.

  • Eine der schwächsten Stellen, an einem Panzer ist der Drehkranz, der beim mittleren Panzer direkt einmal extrem vergrößert wurde… Was soll sowas, vom Design her? Der dritte ist ja ganz ok, aber was sollen die ersten beiden? Fantasy/Mittelalter trift auf Zweite Weltkrieg? Jetzt mal im ernst…

    • “Eine der schwächsten Stellen, an einem Panzer ist der Drehkranz, der beim mittleren Panzer direkt einmal extrem vergrößert wurde…”

      Der aussenliegende, sprich ungeschützte, Antriebsstrang mit Schungrad und Pleulgestände wird aber nicht kritisiert…^^
      Du weißt aber schon was der Turmdrehkrans überhaupt ist oder?
      Den vergrößert man nicht dadurch, daß man den drehbaren Teil des Turmes erhöht auf einen nicht drehbaren Teil setzt.
      Den Turmdrehkranz vergrößert man indem man seinen Durchmesser vergrößert.
      Der verwundbare Teil ist nicht der Turmdrehkranz an sich, der ist nur ein großes, für gewöhnlich innenverzahntes, Zahnrad, sondern der Spalt zwischen Turm und Wanne. Selbst das ist ein eher theoretisches Problem.

      Das spielt für die oben gezeigten Minis aber gar keine Rolle.

  • muss gestehen, dass ich die beiden Komandos auch ehr ernüchtern finde, Rest war bis jetzt ganz nett- schaun wir mal auf das Preisniveau

  • Gerade die ersten beiden finde ich geil. Ist mal was anderes, der dritte sieht aus wie immer, langweilig.

    • Genau das hatte ich mir auch gedacht. Ich finde es jetzt noch supertoll, aber mal was anders und genug abgedreht für so ein Setting.

  • Das ist so schlecht, klobig, überproportioniert und mies designt, dass es fast schon wieder cool ist 😀

    • Das Schlimme ist, dass es selbst für 15mm schlecht, klobig, überproportioniert und mies designt ist.
      Das Gute ist: Mit Absicht 🙂

      Ist halt Pulp, da darf es schonmal etwas, nun ja, schundig zugehen. Ausserdem warte ich erstmal die Preise ab, obwohl ich eigentlich jetzt schon weiß dass das hier leider keiner der KS ist, für die ich mir Brot vom Munde abspare 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen