von BK-Christian | 24.07.2013 | eingestellt unter: Kickstarter, Warmachine / Hordes

Warmachine: Tactics Kickstarter Update

Der Warmachine Tactics Kickstarter nähert sich der Million.

Inzwischen wurde das Ziel erreicht und auch zahlreiche Stretch Goals sind feigeschaltet, darunter Cryx und Menoth als spielbare Fraktionen. Die Vergeltung von Scyrah kommt bei 1,5 Millionen dazu.

Warmachine Tactics Stretch Goals 1 Warmachine Tactics Stretch Goals 2 Warmachine Tactics Stretch Goals 3

Warmachine & Hordes ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und TabletopShop Hamburg erhältlich.

Der deutsche Vertrieb für Warmachine & Hordes liegt bei Ulisses Spiele.

Community-Link: page5

Quelle: Warmachine Tactics Kickstarter

Link: Privateer Press

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Cartoon Miniatures: Mouse Adventure Kickstarter

13.12.20177
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20172
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715

Kommentare

  • Ach, das ist doch typisch dass das zwischendurch abflacht. Denke, da kommt am Ende nochmal der große Kick.

    • Ich war nun schon ein wenig erstaunt, dass der so stark abflacht. Ich hatte irgendwie mit einem täglichen Zuwachs zwischen 20 und 25 Tausend Dollar pro Tag gerechnet. Naja, mal schauen, wie weit die kommen.

    • In diesem speziellen Fall kann ich das noch irgendwie nachvollziehen, da ein Computerspiel wohl wirklich Neuland für PP bedeutet.

      • Neuland hip oder hop. Ist doch unerheblich dafür, dass sie für ihren Testballon den virtuellen Klingelbeutel herumgehen lassen anstatt auf ihre eigenen finanziellen Ressourcen zurück zu greifen.
        Ich meine, sie bekommen am Ende ja nicht nur die Info, ob die Leute das haben wollen oder nicht, sie stehen dann ja auch in der Pflicht was zu liefern. Und eine ungefähre Kostenvorstellung müssen sie ja vorher auch schon haben.
        So schonen sie zwar ihre eigenen finanziellen Mittel, steigern aber den Druck auch was zu liefern. Erwartungshaltungen von Fans zu enttäuschen wenn das Produkt Grütze ist oder gar garnicht erscheint ist etwas anderes als im worst case die Million wieder zurückgeben zu müssen würde ich meinen. 😉

      • PP ist keine “große” Firma. PP ist eine kleine Firma die auch nicht an der Börse ist. Also sind da keine großen Geldmengen die man mal einfach in so nen Risikoprojekt steckt. Dazu kommt das kein großer Publisher ein Rundentaktikspiel haben wollte(vermutlich auch weil Warmachine im Computerspielebereich keinen Namen hat) und man vermutlich auch sich nicht in seine Story und in sein Spiel reinreden lassen wollte, von einem Publisher.

        Und frag dich mal warum eine so große Firma wie GW keine eigentlich Computerspiele produzieren lässt? Die verkaufen einfach schön ihre Lizenz und dann gibt es Spiele. Leider führt so ein System dazu das GW nicht unbedingt mehr viel zu sagen hat bei der Spieleentwicklung und es schon einige Fehlschläge gab wie z.B. Warhammer Online oder Fire Warrior.

  • Zurückgeben ist nicht, das ganze ist quasi risikofinanzierung.

    Solange man Ihnen nicht nachweisen kann, dass das Projekt absichtlich gegen die Wand gefahren wurde, hat man dann eben Pech.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen