von BK-Christian | 16.02.2012 | eingestellt unter: Warpath/Deadzone

Warpath: The 8th Race

Im internet ist ein erstes Bild der 8th Race (Veermyn, Scavengers) aufgetaucht.

Project Pandora Veermyn

Weitere Bilder sollen in den kommenden Tagen folgen.

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Warseer

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warpath/Deadzone

Deadzone: Nameless und Neuheiten

17.06.20184
  • Warpath/Deadzone

Deadzone: Neuheiten und Sommerkampagne

14.06.20187
  • Warpath/Deadzone

Warpath: Asterianer Neuheiten

27.05.20187

Kommentare

  • Cool Space-Skaven. Habe mich eh gefragt, warum GW die nicht schon lange mal rausgebracht hat. Na mal gucken, wie die Minis werden, bisher hat mich Mantic nicht gerade vom Hocker gehauen…

    • vielleicht weil gw mittlerweile die quasi 1:1 übername aller fantasyvölkerübernahme zu trashig und unpassend ist für das heute 40k?

      • Stimmt, das Genre ist Fantasy (mit SciFi hat 40K nun wirklich nichts zu tun).
        Aber davon, einfach Warhammer Fantasy zu nehmen und in den Weltraum zu versetzen, sind sie zumindest ein wenig abgerückt.
        Ob damit allerdings der qualitative Quantensprung geschafft wurde, den mrcndre und Nagzahn hier insinuieren, wage ich zu bezweifeln.

      • Mr. EmperorNorton es ist immer erheiternd zu lesen wie kritisch sie GW gegenüberstehen. In vielen Dingen kann man GW zu recht kritisieren, aber sicher nicht in Bezug auf die Qualität der Modelle (künstlerisch und herstellungstechnisch) im Vergleich zu Mantic Modellen.

      • Selbstverständlich kann man die Qualität der Modelle bei GW kritisieren, und das nicht nur in Bezug auf Finecast, sondern auch in anderen Aspekten.
        Aber darum ging es hier überhaupt nicht, sondern um die behauptete relative Qualität und Originalität des Hintergrundmaterials.
        Es wurde insinuiert, 40K sei in irgendeiner Weise besser, weil es sich von seinen Ursprüngen aus Warhammer Fantasy entfernt habe. Natürlich ohne das in irgendeiner Weise zu qualifizieren.
        Meiner Auffassung nach ist und bleibt 40K aber ebenfalls dem Fantasy-Genre zugehörig. Denn um dem Genre der Science Fiction zuzugehören mangelt es eklatant an Science. Stattdessen wird Magie zur Erklärung vieler Dinge herangezogen. Mit den Orks gibt es sogar ein Volk, dessen Technologie explizit nur deshalb funktioniert, weil sie ganz fest dran glauben.
        Dabei handelt es sich um eine reine Feststellung, nicht um eine Wertung. Mit reiner Science Fiction kann ich persönlich recht wenig anfangen (zu viel „Technobabble“ für meinen Geschmack), wohingegen ich Fantasy schon immer mochte.
        Ich kann nicht abstreiten, dass ich GW kritisch gegenüber stehe. Aber ich stehe allem kritisch gegenüber. Und ich bin der Überzeugung, viele Menschen könnten davon profitieren, wenn sie Dinge häufiger kritisch hinterfragten.

  • Ich würde ja eher sagen, auch nach Studium des hier verlinkten Wiki-Artikels, dass Warhammer 40.000 eher dem Sub-Genre des „SciFi/Fantasy“ angehört, also jenem Genre, in dem klassiche Fantasy-Elemente uminterpretiert werden. Auch „Star Wars“ „Doom“ oder der Film „Event Horizon“ würde ich dazu zählen. o.o

  • Naja, wie auch immer.
    Für MICH muß SCIFI Hightech sein.
    Menschen ala Corporation oder UNA oder aus Dust lasse ich mir noch gefallen.
    Aber riesen Säugetiere, ob Schweine, Affen, Ratten was auch immer
    passen da überhaupt nicht hin. Und finde ich einfach nur albern.
    Das gleiche gilt für mich für Zwerge oder Orcs.
    Die gehören zu Fantasy und sind dort auch prima aufgehoben.
    Wie gesagt, es ist mein „Verständnis“ von SciFi.
    Und was der sogenannte Branchenriese macht, wumpt mich auch nicht.
    spiele dessen Systeme nicht. Selbst der Ringkrieg hat sich nach der letzten
    „Anpassung“ wieder ganz schnell erledigt.
    Und ob andere dessen „Lücken“ füllen wollen oder müßen..ist mir auch gleich.
    Ich hatte mich jedenfalls kurz auf ein neues SciFi Brettspiel gefreut…
    aber ohne anständige SciFi-Hightech Rassen interessiert es mich dann doch eher weniger bis eigentlich gar nicht.
    Vieleicht kommt ja doch noch ein Volk mit denen ich mich wirklich anfreunden kann.
    Aber ich freue mich für Mantic, wenn es genug Leuten gefällt
    und die reichlich davon verkaufen können.

      • Denke ich auch. Allerdings hält sich hartnäckig das Gerücht, dass diese auf den Elfen basieren werden, was sicher einige Diskussionen hervorrufen würde (auch wenn ich das gar nicht so übel fände, die Details an den Elfen sind schick und für eine raumfahrende High-Tech-Rasse sind die zierlichen Körper durchaus passend).

        Muss man abwarten.

      • Von dem Gerücht wusste ich gar nichts. Na ja, kommt darauf an wie das umgesetzt wird. Das Design der Elfen mag ich, nur manche Umsetzung nicht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück