von BK-Christian | 01.08.2012 | eingestellt unter: Warpath/Deadzone

Warpath: Assault Enforcers

Nach den Fernkämpfern kommen nun die Enforcer, die sich im Nahkampf am wohlsten fühlen.

Assault Enforcer 1 Assault Enforcer 2 Assault Enforcer 3 Assault Enforcer 4

Assault Team members are all equipped with wristblades and pistols, which they use to deadly effect. Their ferocity in combat is matched only by the Marauders, although they are far more disciplined. The sight of an Assault Team rocketing into an enemy position, pistols blazing, is enough to unnerve the staunchest enemy, and so these units serve a valuable propaganda purpose, intimidating friend and foe alike.

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Warpath/Deadzone

Star Saga: Erste Preorders

12.11.201715
  • Warpath/Deadzone

Warpath: Veer-myn Armeedeals

11.10.20178
  • Kickstarter
  • Warpath/Deadzone

Warpath/Star Saga: Neue Previews

17.09.20178

Kommentare

  • Gefallen mir noch besser als die FK Variante.
    Da ich eh eine große Corp Armee habe, führt kein Weg an den Jungs vorbei.

  • Die werden sicherlich viele Liebhaber finden. Feine Sache und ich bin gespannt, was Mantic in nächster Zeit so bringt. Vielleicht machen sie bei Fantasy auch noch mal so einen Design-Sprung. Würde mich sehr freuen.

  • Ich frage mich nurnoch, wann man mit denen rechnen kann und in welchen Truppgrößen die wohl verkauft werden 🙂 .

  • Sehen gut aus. Mich würde ja interessieren ob sie Größer als normale Infanteristen sind. Dann hätte ich in mehreren Projekten Verwendung für diese Minis.

  • So gut die mir auch gefallen… ich frage mich, wo sie ihre Knie haben. :O Und seitdem mir das aufgefallen ist komme ich mit den Beinen irgendwie nicht mehr klar….

    Aber sie gefallen mir trotzdem verdammt gut. 😉 Bin mal auf die passenden Fahrzeuge gespannt. Wäre cool wenn da was in Richtung gepanzerter Wagen wie bei den ONI von AT-43 käme.

    • Was ist mit den Knien? Genau da, wo ich die Knie vermute ist das Gelenk in der Rüstung. Sieht für mich alles richtig aus…

      • Ja, aber dieses Kniegelenk der Rüstung ist die dünnste Stelle am Bein, dabei ist doch das Knie normal eine etwas dickere Stelle, oder? Vielleicht hab ich auch nur einen Knoten im Hirn. 🙂

      • Flexibilität oder Panzerung > dünne Gelenke?
        Ein an den Haaren herbeigezogener Erklärungsversuch 😉

      • Ein bisserl dünn finde ich es schon geraten, die Partie ums Knie, wenn ichs mir mal genauer ansehe.

        Wenn man sich die Rüstung wegdenkt und sich vorstellt, was das dann für ein Steckerl sein muss….und dann wieder den restlichen Körper sieht…

        Ohne Hinweis: kein problem. Jetzt wo ichs weiß: hmpf 😉

  • Hehe, das gute alte Space-Marine-Problem.

    Gepanzerte Sci-Fi-Soldaten werden gern so modelliert, dass die Rüstung nach “muskulöser Typ” aussieht. Realistische Voll-Rüstungen (z.B. Ritterrüstungen, Bombenentschärfungskommandos) entsprechen nicht unserem modernen, männlichen Schönheitsideal. Dieses Ideal wird weiter verstärkt dadurch dass moderne Rüstungen (z.B. SWAT/Riot Police) nicht auf maximalen Schutz, sondern auf angemessenen Schutz bei maximaler Beweglichkeit ausgelegt sind. Gelenke/Extremitäten zu panzern ist in moderner Kriegsführung den Preis an Mobilität nicht wert.

    Der typische Space Marine (egal welcher Herkunft) soll aber möglichst wie Iron Man von Kopf bis Fuß gepanzert sein und wie ein athletischer Mann aussehen. Das bedeutet dummerweise, dass dann unmöglich ein athletischer Mann mit gesunden Proportionen in die Rüstung passt. Zentimeterdicke Rundumpanzerung, besonders an Armen und Beinen, verschlimmert das Problem.
    Dann finden wir plötzlich Schultergelenke 20-30 cm vom Torso entfernt (GW, Mantic) oder Kniegelenke 20cm unterhalb des Endes der Oberschenkelmuskulatur, ganz zu schweigen davon, wie dürr die Unterschenkel direkt unterhalb des Knie-Ansatzes sein müssen (Mantic).

    Bei Warmachine (Khador?) habe ich mehrfach Modelle gesehen, die Vollrüstungen trugen in denen ein normal proportionierter Mensch sich bewegen könnte. Die sehen aber wenig elegant, etwas unbeweglich und, Knackpunkt: fett aus. Bierbauch-Style. Nicht gerade das, was unsere Ästhetik von einem Supersoldaten erwartet.

    Also Roboter/Androiden würden die Jungs viel hermachen und die Qualität der Sculpts finde ich echt super. Aber Mantic und Proportionen vertragen sich halt nicht.

    • Da gefällt mir zB Infinity deutlich besser. Die wenigsten Modelle sind so richtig schwer gepanzert, und wenn doch, ist man immer noch weit entfernt von den Iron Mans à la Space Marine oder jetzt auch Assault Enforcers.

    • Cool, Bierbauch-Superhelden, da würde ich mich wohl fühlen… Ähm, war gerade im Biergarten 😉

      Aber gute Argumentation. Ich stell ja an meine Minis nicht unbedingt das Maß realistischer Proportionen. Sie müssen als Mini für mich gut und einigermaßen glaubhaft wirken. Ich weiß nicht mehr, welcher Figurenschnitzer das war, der meinte, eine gute Figur besteht aus fiktiven Elementen gepaart mit glaubwürdiger Realität. Seit dem ich das gelesen habe, hinterfrage ich mich selbst immer, warum mir eine Figur gefällt bzw. nicht gefällt. Und ich muss sagen, er hat recht. Was nützen einem komplett abgefahrene Minis, wenn man nirgendwo Punkte hat, an denen man sie verorten kann.

      • Auch wenn ich es nicht genau weiß, könnte der Spruch von Mati von Massive Voodoo stammen… zumindest kenne ich seine Werke als immer anatomisch möglichst korrekt

  • Hier scheints auch irgendwie wieder zu passen mit den Beinen. Die Nahkampfvariation macht einiges mehr her. Bei den anderen Bildern aber die jüngst veröffentlicht wurden sah kam es viel irwitziger rüber. (Die “normalen” Schützen) Das die Unterschenkel zu tief sind. Obs an den Posen liegt oder nicht. Die hier sind echt Sahne und ich finde zum ersten mal Gefallen an den Minis von Mantic. Die Jungs machen sich schon wohl noch …. =)

    Und wers genau nimmt kann an jeder Mini von jedem Hersteller irgendwas finden ….. deren Stile unser Geschmack ….. deren Idee unsere Meinung …..

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen