von BK-Christian | 09.03.2012 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine: Stormwall Colossal

Privateer Press präsentieren den ersten Colossal.

Stormwall

Perhaps Nemo’s greatest creation, the Stormwall towers over Cygnar’s enemies with all the majesty and menace of a looming cloudburst. From the thunder of its guns to the blinding cracks of arcing electricity from its lightning pods, the Stormwall is the mechanikal embodiment of the tempest. Powered by both steam and surging voltaic energy, it riddles the enemy lines with cannon shells and hails of bullets before smashing survivors with its electrified fists.

Das Modell besteht aus Resin- und Metallteilen und kostet 134,99 Dollar.

In Deutschland werden die Privateer Press Produkte über Ulisses Spiele vertrieben und sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und TinBitz erhältlich.

Link: Privateer Press
Link: Ulisses Spiele

Community-Link: page5

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Warmachine / Hordes Dezember Releases

07.12.201714
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Northkin Hearthgut Hooch Hauler

06.12.20172
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Dracodile Preorder

29.11.20173

Kommentare

  • Sieht super aus, aber für knapp 135 Dollar sollte er besser auch ne Menge Punkte kosten (und diese auch wert sein).

  • Also laut Umrechnungspogrom einer großen Internetsuchmaschine wären das ca: 101,70 Euros. Eine Stolze Summe. Bis jetzt könnte ich mir Forgeworld Masstab Modelle (In bezug auf den Preis) recht gut verkneifen. Allerdings wäre auch interessant ob die Colossale aller Fraktionen den gleichen Preis haben werden? Denke das die Colossale durch aus beeindruckend sind. Bin auf jeden Fall auf weitere Infos gespannt.

    • Ich würd eher wieder von einer nahezu 1:1 “Umrechnung” ausgehen, zB Zoll- und Zwischenhändlerkosten müssen ja auch noch berücksichtigt werden.

  • Ist ein sehr sehr happiger Preis, das steht außer Frage.
    Zeigt halt die Grenzen von Resin/Metal Kits. Groß bedeutet irgendwnan einfach extremst teuer…

    • Hoffentlich wird der Khardor Colossal nicht viel teurer. Eigentlich liegt das ganze schon weit über der Magischen 100 Euro Grenze die ich bereit bin für eine einzelene Mini zu zahlen.

  • Mich würde mal der Größenvergleich zu einer normalen Mini interessieren. Vielleicht könnte man sie auch als Paladin Knights verwenden. Weil: Schick sind sie schon und ca. 100€ ist im Vergleich dem Forgeworld-Zeug relativ günstig.

    • wenn du dem Link zu Privateer unter dem Post folgst findest du auf der Seite vom Stormwall ein Vergleichsbild mit einem “normalen” Heavy Jack und einem Trooper-Modell (bzw. in diesem Fall einem Caster)

  • Also das Modell ist echt mal fett groß. Und es gefällt mir auch sehr gut. Der Preis mag sogar irgendwie gerechtfertigt sein, aber da ich schon bei den Battle Engines nicht zugeschlagen habe, werde ich mir die Dinger auch mal schenken.

  • Das Teil sieht echt super aus und ist auch sehr gut bemahlt. Top! Allerdings kommen mir die Colossals einfach zu früh. PiP hätte damit auch gerne noch 1 Jahr warten können, um erst mal alle Battle Engines zu veröffentlichen, zu verkaufen (Hordes mit einbezogen) und um zu schauen, wie die überhaupt ankommen und wie sie sich auf der Platte schlagen. Es wäre ja schade, wenn die BE’s einfach von den Colossals “übertrumpft” werden – auch bzgl. Spielstärke – und die BE’s keinen Absatz mehr finden, weil sie keiner mehr braucht, da es ja dann Colossals gibt.
    Der Preis ist, wie ich finde, OK. Günstig ist es nicht, aber es geht auch teurer.
    Gespannt, bin ich auf das Hordes-Äquivalent. So ein riesen Steinkonstrukt (Circle) oder ein richtig fetter Dino (siehe Siege Animantarax) wären schon cool 😉

    • Ich glaube nicht, dass Battleengines und Colossals konkurrieren.

      Klar, in Sachen Geldbeutel und Sammlung schon, aber nicht inhaltlich und auf dem Spielfeld.

      Ich bin super froh über die Colossals. Die sind das, was ich irgendwie bei den Battleengines erwartet hatte. Die machen für mich jetzt im Rückblick viel mehr Sinn und ergeben in der Kombination echt richtig geile Armeen bzw. später Schlachten. Darauf freu ich mich schon, alleine battlereports zu sehen. 😉

      Auf die Hordes Colossals bin ich allerdings auch SEHR gespannt.

      Ein bißchen mehr aber noch, ob auch die anderen Söldnerfraktionen mal Battleengines und Colossals bekommen. Könnte mir einen riesigen Minenjack gut vorstellen für die Rhul, so in Richtung Braunkohleshredder. 😉 Oder für die Minions. :O

  • Ich finde das Teil unglaublich häßlich. In der Größe funktioniert die Warjackoptik meiner Meinung nach überhaupt nicht, das schaut viel zu sehr nach billiger Actionfigur aus.

    • Das ist ja halt das Cygnar Design. Warte auf die Khadorvariante oder die von Menoth. Der von Khador wird viel kantiger und massiver aussehen. Vielleicht gefällt dir davon einer besser

  • Okay, 150€… naja, wenn ich brav alles Trinkgeld und jeden Monat 10€ zurücklege, habe ich in einem Jahr einen. Und das ist nicht die Schuld des Resin-Metall sets, es ist die der Zusatzkosten, die auf diesem unseren Kontinent draufkommen…

  • Ka warum du denkst 150€ wären der Preis den du dafür bezahlen musst. 135$ ergeben keine 100€ beim aktuellen Umrechnungskurs.

    • Naja, das wäre aber das erste Mal, dass die Preise nicht mehr oder minder 1:1 umgelegt würden. Könnte mich an kein Modell erinnern, welches “richtig” eingepreist worden wäre, d.h. nach aktuellem Wechselkurs. Bevor das passiert, friert vermutlich die Hölle zu! 😀

    • Das sind so Dinger die er platzieren kann (meine mich an irgendwas mit “shock” im Namen zu erinnern…) Denke mal die Blitzdingsen Modelle

    • Als kleine Randinfo:
      Die kleinen Türme sind in etwa so groß wie ein reguläres Modell auf kleiner Base.

  • Ulisses hat erst diesen Monat die Preise für WM/H-Importe aus den USA gesenkt, der Plastikkram ist günstiger geworden. Wenn ich die aktuellen Preise in den USA und D vergleiche, rechne ich mit einem Preis von ca. 120 €.

  • Cooles Teil! Gefällt mir ganz gut. PP/WM goes 100,- € / Model 😉

    Wenn ich bedenke dass ich da bis zu zwei BBs für bekomme, dann lieber nicht WM zocken.

    • Und vergesse bitte auch nicht das nen Warhound Titan von FW grad mal doppelt so groß ist aber 3x so viel kostet.

      Und wie hier auch schon gesagt wurde, man muß sie nicht spielen und somit auch nicht kaufen. Es sind immer nur Optionen.

  • @Archon

    Baneblades kannst Du aber in einem normalen WH40k-Spiel nicht einsetzen. Kolosse hingegen schon. Gutes Regeldesign macht halt so einiges möglich.

    Die ganzen GW/FW-Sachen verstauben doch nur auf dem Schrank aber schaffen es nicht aus Spielfeld. Bei kolossen wird das anders sein – und sie sind trotzdem nur eine weitere Option aber keine Pflicht wie Vendettas und co

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen