von BK-Thorsten | 14.01.2012 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine: Menoth Exemplar Errants aus Plastik

Privateer Press bringt nach Warjacks und großen Infanteriefiguren auch Standardinfanterie auf 30mm Basen aus Plastik. Den Anfang machen die Exemplar Errants des Protektorats von Menoth.

United by shared faith and a deep fraternal bond, the Knights Exemplar are the embodiment of absolute obedience and are ready and eager to shed blood in Menoth’s name. For each brother who falls in battle, his comrades are invigorated by his sacrifice and become ever more resolute and unwavering in pursuit of holy war.

Es handelt sich dabei um ein Resculpt der bisherigen Metallmodelle. Die neue Box ersetzt die vorherigen Modelle aus Metall.

In Deutschland werden die Privateer Press Produkte über Ulisses Spiele vertrieben und sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und TinBitz erhältlich.

Link: Privateer Press
Link: Ulisses Spiele

Community-Link: page5

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online und Tabletop Insider Redakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing und ein wenig WM/H.

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press Lock & Load Keynote

17.07.201715
  • Warmachine / Hordes

Warmachine: Revelator Teaser

14.07.20175
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Northkin Trollbloods

13.07.20179

Kommentare

  • Aaaaaach verdammter Dreck, jetzt muss ich zusehen dass ich noch schnell ne Metallbox bekomme -.-

  • Mir gefallen die neuen deutlich besser als die alten! Sehr schön das Ganze und ich hoffe das noch mehr Truppen folgen werden :)!? …

  • Dann warte ich auf jeden Fall noch, bevor ich mir einen zweiten Trupp zulege. So kommt wenigstens etwas Abwechslung in die Reihen.

  • Gefallen mir auch ganz gut, e ist nur echt schade, dass bei 10 Modellen aus Plastik 3 Modelle 3-fach vorkommen.

  • Nun, der Resulpt ist jetzt nich so weit von der ersten Version entfernt, wie es bei GW mitunter der Fall ist. Auf der einen Seite gut für die Leute, die schon ein paar Zinnfiguren haben und noch mehr Errants kaufen wollten. Für mich daher aber uninteressant, denn ich brauche für meine Menoth Armee keine Errants mehr und austauschen würde ich die jetzt nicht.

    Die Resulpts sind aber gut gelungen, keine Frage. Über den Preis muss man mMn allerdings schon nachdenken – 50 Euro für 10 Plastikiguren ohne Posierungsoptionen und Zusatzbits. Und da sagen alle, nur GW wäre teuer. (Dagegen sind die “Goldswords” je geradzu lächerlich billig mit ihren 32,50…)

    • Da greift wohl die gleiche Problematik, die schon bei der 2-Spieler-Box aufgetaucht ist: Als Resin muß es aus Amerika importiert werden. Und dann kommen nochmal 20% MWS drauf…
      Raucher und Tabletopper halten diesen Staat in Gang… 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen