von BK-Christian | 14.12.2012 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine / Hordes: Weitere Neuheiten

Privateer Press sind fleißig und zeigen noch mehr Neuheiten für Warmachine und Hordes.

Cataphract Incindiarii

Warriors of peerless discipline, the incindiarii march at the fore in extremely heavy armor. Their incindi discharge chymical rockets that roast alive men and beasts alike in a terrible conflagration. Any who survive this onslaught and attempt to countercharge find themselves facing the incindiarii’s skillfully wielded blades.

Midas

Greed, ferocity, and cunning are virtues esteemed by farrow, and Midas lacks for none of these. A potent bone grinder, he is empowered by lives stolen and feasted upon. The energies released in death are weapons and tools for Midas, who consumes his foes to gain their powers and knowledge. At his command, the bones of fallen beasts become animate and dead flesh rises to fight again.

Tempest Blazers

Tempest Blazers are the cavalry of the Militant Order of the Arcane Tempest. From atop their mounts these pistol-attuned sorcerer-soldiers harry enemy formations with arcane firepower. Even at full gallop Tempest Blazers wield their magelock pistols with deadly accuracy and imbue their rune bullets with supernatural lethality to penetrate magical protections and wards.

Die Modelle werden 49,99 Dollar, 16,99 Dollar und 59,99 Dollar kosten.

In Deutschland werden die Privateer Press Produkte über Ulisses Spiele vertrieben und sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und TinBitz erhältlich.

Link: Privateer Press

Community-Link: page5

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Warmachine / Hordes Dezember Releases

07.12.201714
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Northkin Hearthgut Hooch Hauler

06.12.20172
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Dracodile Preorder

29.11.20173

Kommentare

  • Nun, die Modelle sehen schon gut aus – eben passend zur jeweiligen Fraktion. Was mich aber mittlerweile an Privateer Press sehr stört sind die vielen Dopplungen innerhalb einer Einheit. Da kaufe ich mir für knapp 60 Dollar eine 5er Kavallerie-Einheit, wo ich dann trotzdem 2 doppelte Reiter und nur 2 unterschiedliche Pferdekörper drin habe. Das sollte Anno 2012 (bald 3013) eigentlich längst anders sein meiner Meinung nach.

    • wie 3013, also für den 3. Nachfolgekrieg ist mir das noch zu bald. Ich häng vor allem am Preis 60$ für 5 berittene, das ist ja fast schon GW vom Preis her

      • Ja der Preis liegt im GW Niveau, und? Dafür brauch ich so ne Box mit 5 Reitern auch nur einmal oder maximal zweimal zum spielen. Bei GW braucht man so ne Box meistens 3 oder 4 mal um sie einfach vernüntig spielen zu können und am besten noch öfters. Daher ist das vom Preis schon in Ordnung.

        Bei den Reitern bin ich mir aber auch nicht schlüssig ob ich die Modelle gut finde oder nicht. Interessant wäre zu wissen ob bei den Reitern die Oberkörper/Köpfe austauschbar sind. Weil dann könnte man einfach bei den Dopplungen die Köpfe austauschen.

      • @ Ehle: nach der Argumentation darf sich aber auch keiner über die Preise der GW Charaktermodelle beschweren (was hier auf der Seite zur genüge getan wurde/wird). Oder z.B. die neuen HdR-Trolle. Braucht man auch nur einmal…

      • @SKRHH
        Mache ich auch nicht. Bei GW beschwere ich mich über die Regeln und das ich erstmal 400Euro ausgeben muß um bei den meisten Armeen nur eine spielbare Armee zu bekommen.

      • @Ehle
        Was für eine Schwachsinnige Einstellung, zu sagen die Regeln von Gw schreiben einem vor so einen Betrag aufzubringen um spielen zu können. So einen unnötigen Kommentar hab ich schon lange nicht mehr gelesen.

        Siehe nur als Beispiel mal ne Grundbox besagter Spieleschmiede an. 2 vollwertige Armeen, zum spielen bereit für 80 Euro. Selbst wenn man hier sagen wir nochmal pro Armee 100 Euro ausgeben würde (für den Betrag kann man mehr als genug bekommen) ist man noch weit unter deinem unterirdischem Betrag. Und das bei 2……

      • 100 Euro pro Armee? Mach da mal 350 Euro draus und wir sind in der realistischen Größenordnung.

        1.500 Punkte bei 40k und 2.250 Punkte bei Fantasy sind mit Punkteinflation mittlerweile Standard. Wer spielt ernsthaft und dauerhaft mit weniger?

      • Ähm ich habe nicht geschrieben 100 Euro Minimum. Das Bsp. Bezieht sich auf den Inhalt + 100 Euro. Und das man ebend KEINE 400 Euro braucht um WF oder W40k zu spielen. Sind dann Sage und schreibe 140 Euro….

        Und lolrofl ja wir spielen SEHR OFT mit weniger als 2k bei Fantasy. Aber da spricht scheinbar wieder der GW Gegner in dir…

      • @Jens
        Meine Aussage zu den Regeln und dem Geld was ich für ne Armee ausgeben muß hast du falsch verstanden. Mit meiner Aussage das ich mich über die Regeln von GW beschwere meinte ich das ich die Regeln von Fantasy und 40k nicht gut finde. Sie machen für mich kein gutes Spielgefühl und ganz besonders kein Spiel bei dem ich wirklich das Gefühl habe das jede meiner taktischen Entscheidungen wichtig sind. Bei den GW Spielen hab ich einfach nur das Gefühl möglichst mehr Würfel werfen zu müssen als mein Gegner, dann gewinn ich schon und nicht zu vergessen ich muß die perfekte Liste haben.

        Und das ich mind. 400 Euro für EINE einzige gerademal spielbare Armee ausgeben muß sage ich weiterhin. Ob Grundbox oder nicht, versuch mal Tyraniden aus deiner Grundbox zu bauen oder ne vernünftige Turnier Space Marine Armee.

        Bei WM/Hordes habe ich bei 400 Euro mind. 4 verschiedene Listen einer Rasse zum spielen und damit decke ich dann auch noch total unterschiedliche Spielweisen innerhalb dieser Rasse ab. Deswegen dürfen bei PP die Preise der Modelle gerne im gleichen Rahmen liegen wie bei GW. Da ich einfach mehr Spiel aus dem von mir ausgegeben Geld bekomme als bei GW.

    • Das mit den Doppelungen ist schon irgendwie nervig, der Preisvergleich ist aber nicht angebracht – man denke nur an die Stückzahlen die GW raushaut und dann an die von PP. Ein enormer Unterschied!

      • Die Stückzahlen interessieren doch den einzelnen Kunden gar nicht. Wichtig ist, dass ich das gleiche Geld raushaue, ob ich 5 Reiter von PP oder von GW kaufe. Ich spiele selber Warmachine, aber die Boxen mit 2 1/2 Modellen (Rest Klonkrieger) zu diesen Preisen gehen mir auch langsam auf den Keks. Und neue Spieler dafür zu interessieren wird auch nicht eben erleichtert.

  • Okay, kann am kleinen Bild liegen aber irgendwie sind die Zossen von den Gunmages nicht wirklich überzeugend, da ist irgendwas im argen (kann aber auch am Studiopaintjob liegen, da haperts ja manchmal)

    Spieletechnisch: Kavallerie-Speed + Farshot Runenshüsse *buaaa* *schüttel*

    Die beiden anderen Neuheiten sehen vielversprechend aus

    • Mich stören zwei Sachen: der Ansatz des Pferdehalses ist zu dick und ich mag es nicht, dass keine Zügel modelliert wurden.

  • Die Schulterpanzer der Cataphracte sind genauso breit wie die Träger selber hoch sind. Dabei ragen sie höher wie die Scheitelhöhe der Köpfe. Ich stell mir grad vor, wie einer sich im Kampf bewegt, der auf jede seiner Schultern ne Kloschüssel geschnallt bekommen hat. Wems gefällt, ich finds kindisch.

    • Die sind unglaublich mächtig, muskulös und gut trainiert, darum können die das.

      Ich hoffe du beschwerst dich auch über wh40k Terminatoren 😉

      • Naja, eine Terminatorrüstung ist ja zumindest servounterstützt und nicht ganz so übetrieben.
        Aber die Anatomie der Träger möcht ich mir weder bei Terminatoren, noch bei denen hier vorstellen…

      • Das ist doch ganz klar: die haben auf beiden Seiten ein zweites Schultergelenk neben dem normalen. Dadurch sind Space Marines und Cataphracte (die übrigens die gleichen Vorfahren haben) als einzige Lebewesen in der Lage, sich mit einem Arm selbst zu umarmen.

    • Find die auch beide blöd. Von der Grundform der Termis kommt GW wohl aus Traditionsgründen nicht mehr weg, da kann ich das sogar irgendwo verstehen. Hier find ichs einfach unnötig. Ist sicher Geschmackssache, aber mich schrecken genau diese übertriebenen Elemente von PP ab.

  • Sind eigentlich alle PP Pferde so.. detailiert wie das vom Schreinritter der RoS? Musste ganz schön lachen als ich gesehen habe das es keinen Zweifel gibt das der Ritter einen Hengst reitet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen