von Dennis | 15.06.2012 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Forge: Preyton

Dieses Wolpertingerartige Monster trägt den Namen Preyton.

Warhammer Forge - Preyton Warhammer Forge - Preyton Warhammer Forge - Preyton

Foolhardy knights of Bretonnia sometimes mistake the savage and hateful Preyton for the noble Great Stags of their land, and will follow this twisted beast, possessed of a dark cunning, into the very deepest parts of the forest. Only there, where there is little chance of escape, will it finally reveal its deadly form, its savage fangs, leonine paws and monstrous wings, and attack the unsuspecting warrior.

While their appearance is truly vile, it is the legendary malice of the Preyton that makes them particularly dangerous. Corpses mauled beyond recognition and tracts of forest befouled and trampled betray their presence, the savage creature often discarding the torn ruin of their victims to rot, killing out of pure hatred rather than hunger. Little is known of their origins, but dark legend has it that in ages past they were Great Stags who were enslaved and corrupted before sacrifice-strewn herdstones. Now, bereft of their nobility, the Preytons know only an all-encompassing hatred for that which they have lost.

The Preyton is a finely detailed multi-part resin kit designed by Steve Whitehead. Rules to field this savage creature in your games of Warhammer can be found in Monstrous Arcanum, and the kit is available to pre-order now for despatch from Friday 29th June.

In Deutschland können Forge World Produkte unter anderem über unseren Partner Tinbitz und Fantasy Warehouse bezogen werden.

Quelle: Forge World

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Malign Portents

15.12.20171
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: In Nomine Imperatoris und Weihnachtsboxen

25.11.201724
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Weihnachts-Previews

24.11.201752

Kommentare

  • Der röhrende Hirsch im Tabletop, dass ich das noch erleben darf!

    und als Bayer finde ich den Wolpertinger sowieso geil!

    • SIGNED… Was zur Hölle soll das?! Klein, hässlich, überteuert…

      Und mag sein, dass es vom Chaos befleckt ist, aber drei Schneidezähne??? Soweit darf selbst das Chaos nicht gehen! Grottigst!

  • Naja die Bemalung ist unterirdisch…. ansonsten finde ich ihn ganz nett auch wenn er etwas größer sein könnte 😀

  • Die Richtung ist interessant. Schade nur daß die Designer sich beim Kopf wohl gedacht haben “ganzganz böse is gut und brechreizerregend häßlich noch besser!” Warum müssen Monster so oft derart abstoßend umgesetzt werden? (einige Dämonen sind da “knuffiger”)
    Die ganze Pose erinnert auch stark an das Fledermausvieh aus Plastik von GW, muß nicht sein…

  • Ich hab das Ding zuerst heute morgen woanders gesehn und zuerst gedacht das wäre en hässlicher Umbau aus nem Spielzeug-Hirsch und ner GW Flederbestie…

  • Also ka was sie sich bei dem Monster ausgedacht haben.
    Ich habe nichts gegen krude Geschöpfe und “unbekanntere” Monster, aber das DIngen ist echt hässlich.
    Nicht mal die Details und Vielseitigkeit wissen zu überzeugen.
    Imo eins der hässlichsten Modelle, die FW je rausgehauen hat.

  • Muss man nicht mögen, ich finds aber gut.

    Geht genau in die Richtung “vom Chaos berührt”, die meiner Meinung nach Warhammer ausmacht.

  • Hm nach meiner Meinung auch Design Technisch ne Verfehlung, die sollten sich manches mal eher die Konkurrenz anschauen was die für Monster rausbringen.
    Siehe Bane Lords

  • Das sieht aus, wie ein Kreuzung aus Varghulf und Hirsch. Das ist auf jeden Fall einer dieser Minis, bei denen ich für mich nicht unbedingt eine Verwendungsmöglichkeit sehe…

  • Preislich für ein Monster vollkommen ok und sieht auch nicht schlecht aus, leider nichts für meine Völker.

  • Gefällt mir leider überhaupt nicht – und dass ist selten bei FW.

    Auch frage ich mich, ob es Absicht war, dass sie das Ding statt Peryton (wie das Fabelwesen ja eigentlich heißt) als Preyton bezeichnen, oder ob da irgendjemand einen Rechtschreibfehler begangen hat, der dann unwissentlich weiter übernommen wurde.

    Was die Einsatzmöglichkeiten angeht: Nun ja – eben als Warhammermonster nach den Regeln des Monstrous Arcanum – wie manche anderen FW Modelle auch.

    Ich kaufe ihn sicher nicht.
    Kahless

    • Ich denke, du kannst getrost davon ausgehen, dass das Pery/Prey-Wortspiel Absicht ist, zumal das Ding ja auch eher der dunkle, missgestaltete Bruder es edlen Peryton zu sein scheint.

      Muss nicht jedem gefallen, aber dass das Ding auf seinem 50er-Base angeblich zu teuer ist, kann man im Vergleich mit den übrigen GW-Monstern mE nun wirklich nicht sagen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen