von Dennis | 17.02.2012 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Forge: Basilisk

Ein weiteres Großmodell von Warhammer Forge, der Basilisk.
Warhammer Forge - BasiliskWarhammer Forge - Basilisk Warhammer Forge - Basilisk

Found in the most treacherous regions of the Warhammer world, from the Bloodspine Mountains of the unknown Southlands to the Grey Peaks that shoulder the Empire, Basilisks are a reclusive menace. They are a living blight so inimical to life that they poison the very ground they walk upon, the venom that suffuses their body and spirit capable of swiftly reducing verdant land to ruined waste.

Their huge bodies are covered with brightly coloured scales from the membranous fins upon their head to the tip of their muscled tail; a warning of their noxious nature. They prowl stealthily on eight legs, and are capable of moving swiftly enough to run down even the quickest prey. The most potent weapon in the Basilisk’s arsenal, however, is its gaze. Renowned in folklore across the Old World for its lethal potency, the sickly pale eyes of the Basilisk can focus the essence of their poisonous soul, withering their prey until its skin and flesh slough away.

The Basilisk is a multi-part resin model, designed by Edgar Skomorowski. This model is available to pre-order now for despatch from February 24th, and experimental rules for the Basilisk can be downloaded now to allow any Warhammer army to field this noxious creature in games of Storm of Magic.

In Deutschland können Forge World Produkte unter anderem über unseren Partner Tinbitz und Fantasy Warehouse bezogen werden.

Quelle: Forge World

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Warhammer AoS/40K: Firestorm und Blightlord Terminatoren

18.09.201727
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Nova Open Previews

01.09.201715
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer: Doomwheel

31.08.20179

Kommentare

  • Ui. 😀
    Das wäre doch das richtige Reittier für einen
    Orc-König.
    Nur der Preis ist mir da ein bissel zu happig.

    • Haha, definitiv!

      Echt ein wunderschönes Modell! Die Pose stimmt, die 8 Beine wirken nicht unglücklich oder fehl am Platz, bringt den widerwärtigen Basilisk so richtig toll rüber!

  • @ Der Ahnungslose

    Dafür ist Warhammer Forge wenigstens mal kreativ geworden, siehe die Vogelschädel, z.B. auf dem zweiten Bild von links gut zu sehen 🙂

    Schönes Modell, auch wenn ich finde, dass es eig. schon wieder zuviele gliedmaßen hat

      • Quellen sind bei Fabelwesen immer ein wenig “schwierig”, oder?

        Quer durch die Mythologie gibt es dutzende Beschreibungen von Basilisken, die können von Pferdebeinen bis Hahnenkopf so ziemlich alles haben…

        Das Modell hier ähnelt sehr stark den Basilisken aus Dungeons & Dragons, und dort kommen sie sowohl mit 6 als auch mit 8 Beinen vor.

        Cheers!

      • Richtig, Quellen helfen da nicht viel.
        Je nach Quelle sieht ein Basilisk auch gerne ma aus wie ein Cockatrice(der?, die?, das?), wie miniatur-talent ja schon festgestellt hat.
        Nach der Harry Potter Interpretation dagegen ist ein Basilisk einfach nur eine zu groß geratene Schlange mit Sehfehler. 🙂

  • Super schönes Modell, hätten die den etwas kleiner gemacht wäre ich aber auch zufrieden gewesen (wenn man die Schädel als Vergleich hernimmt scheint der riesig zu sein; das für WH Forge typische Vergleichsbild mit dem davonrennenden Imp aus dem Riesenkit fehlt leider).

  • Gefällt mir sehr gut. Ein schönes Modell.
    Ich dachte eigentlich, daß der Finecast Cockatrice ein Basilisk ist. Jetzt kommt der hier und hat mit einem klassischen Basilisk nicht mehr viel gemein.%(
    Trotzdem sehr cool und mal was anderes mit den extra Gliedmassen.

  • Das sieht echtsuper aus, so ein richtig wiederliches Wesen, so wie man es aus den Sagenbüchern kennt!

  • Der ist ja richtig gut geworden!
    Vor allem der Kopf gefällt mir wirklich gut, dazu noch die glaubwürdige Anatomie und akuter Schädelmangel – ich bin hin und weg.

  • Für mich war immer ein Cockatrice identisch mit einem Basilisken (bzw. ein geflügelter Basilisk) – dieses Modell hier finde ich zwar sehr schön, aber auf Basilisk wäre ich nicht gekommen wenn nicht der Name dabei stände, sondern eher auf irgendwas wie “Arachnosaurus” oder so

  • Tja da sieht man doch mal wieder das weniger Schädel mehr sind. Gefällt mir sehr gut und wirkt nicht zugeflastert mit unnötigen Schnick Schnack…

  • @tetsu:
    Damit hast du auch recht die beiden werden nur im englischen unterschieden.

    Ein Basilisk kann also:
    Eine große Schlange sein, die, keines, eines, oder eine beliebige Kombination aus folgendem hat – Flügel, zwei Vordergliedmaßen oder acht laufbeine, einen spitzen oder mit Kopf bewährten Schwanz, hühnerkopf, menschenkopf, fischkopf, Totenkopf, spitzer Hut oder Krone auf vorderem Kopf

    Immer hat er giftigen Atem und versteinernden oder tötenden Blick

    Für uns deutsche ist das also schon die zweite basiliskenfigur, mit deutlich Spielraum für mehr…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen