von BK-Christian | 27.03.2012 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Bilder der Imperiums-Neuheiten

Auf Warseer sind Bilder der neuen Einheiten des Imperiums aufgetaucht.

Imperium Armeebuch Cover

Imperium Greif 1 Imperium Greif 2 Imperium Greif 3

Imperium Kriegsaltar 1 Imperium Kriegsaltar 2 Imperium Kriegsaltar 3

Imperium Halbgreifen Imperium Halbgreifen 2

Imperium Helden Imperium Helden 2

Warhammer Fantasy ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: WarSeer

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Angebot der Woche: Shadespire

16.10.2017
  • Brettspiele
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Shadespire

14.10.201727
  • Warhammer / Age of Sigmar

Shadespire: Oktober Releases

02.10.201760

Kommentare

    • Mich auch nicht.

      Das wird dann wohl nicht so teuer für mich wie anfänglich befürchtet.
      Bin gespannt, welche Optionen der Altar mitbringt, ansonsten kann ich auf die Sachen ganz gut verzichten.

  • Warum sieht der Typ auf dem Armeebuch aus, als hätte er die letzte Nacht durchgesoffen?

    Und warum sieht der Greif aus wie ein Dampfpanzer mit Federn (vor allem wenn man ihn mit dem eleganten Greifen der Hochelfen vergleicht)?

    Aber abgesehen davon sind ein paar schicke Sachen dabei. Der Altar bietet zahlreiche interessante Bits (würde den wohl eher zu gelände verarbeiten) und die Halbgreifenritter sind ebenfalls sehr cool.

    Bei den helden sind ebenfalls nette Sachen bei, aber da schreckt mich der Preis etwas.

    • Steroide? mir gefällt er so, brutal, kraftvoll majestätisch… gut eher viktorianisch majestätisch.
      Gibts ja bei Pferden auch, ein Gaul der in der Lage ist mit einem vollgepanzerten Ritter + Harnisch im Galopp zu rennen, das ist was anderes als ein Turnierpferd das rumspringt mit einer 50kilo Frau auf dem Rücken 😀 .

      Die B-Movie-Laserkanone für Himmelsmagier hebt meine Augenbrauen da schon eher.

  • Also auch wenn das eher wie eine Statue aussieht als wie ein Greif, der ist schon hammer-imposant.
    Bei der Kavallerie hätte ich mir ein bissl mehr Dynamik gewünscht, aber die Idee finde ich auch super.
    Die Battlewagons (egal welche Variante) sind alle ok und fast genau so, wie ich vermutet hatte. Spiele selbst kein Imperium, aber ich glaub ich wäre sehr zufrieden, wenn ich es tun würde. Bin auf das AB gespannt.

  • Der Typ auf dem Cover sieht aus wie Räuber Hotzenplotz! Ich bin insgesamt doch sehr enttäuscht! Da war doch sehr viel mehr möglich.

  • Boah ey!

    The Griffon looks huge. Maybe the head is to small.

    Luminark of Hysh –> The first Warhammer Fantasy Lasergun

    Oh…and what’s that? Baby Demigryphs?! C’mon! Look at Reaper from Forgeworld!

    P.S.: Not to mention the red nose of the good guy on the front of the army book. Too much wine?

    Thanks for the pics

  • Oh Mann ist das grottig!
    Das Himmelsmagiekonstrukt schaut ja ganz gut aus und auch der Master Engineer, der Kaptain und Hexenjäger.
    Die Halbgreifen schauen komplett dämlich aus, genauso wie die übertriebene Helmzier der Reiter. Das sieht mehr nach Rittern des Königs bzw. Drachenprinzen aus.
    Das Cover des AB schaut einfach nur unkreativ und hässlich aus.
    Aber den Vogel schießt echt der Greif am. Mag am Winkel liegen, aber der Kopf wirkt einfach viel zu klein und generell gefällt mir das Modell überhaupt nicht. Schade…

  • Hihi, Räuber Hotzenplotz.

    Schade. Insgesamt eine verschenkte Chance. Neue Reiterei wäre es gewesen.

  • Also ich finde diese Neuheiten durchaus gelungen. Ich finde außerdem, das sein kleiner Kopf sehr zu dem Greifen passt, da er, wie ich finde, das Modell sehr aggresiv wirken lässt. Ich finde eher, dass der Kriegsaltar etwas entäuschend ist.

  • Ich fürchte, dieser Wagen würde bei der ersten Unebenheit auf dem Schlachtfeld umkippen. Ich finde den eigentlich ganz schön, aber die Aufbauten sind typisch albern.

    Die einzelnen Charaktermodelle finde ich gelungen. Der Rest….na ja…

  • Mich hätte der Hexenjäger sehr interessiert, aber was draus geworden ist, ist leider recht dürftig. Habe auf klassischen Puritaner-Hut und halb verdecktes Gesicht gehofft, dabei ists jetzt ein alter Mann mit Gockelfedern am feinen Hütchen.

  • Urgs, was ist nur mit den Designern bei GW los?
    Den Greif macht selbst Schlumpf-Schleich besser und die zusammengeschusterten, überbordenden “Kutschen” haben maximal Überraschungsei-Style. Zum Schluss die Charaktermodelle haben alles, aber keinen Charakter. Gar nicht mein Ding. Schade, dass GW im Kreativdepartement grad so völlig unterbelichtet besetzt zu sein scheint.

  • Sehr schick, mir gefällt Karl Franz sehr gut. Beim Rest bin ich nicht 100% überzeugt. Die Halbgreifenkavallerie ist eine sehr phantasievolle Idee, aber da wären mir anständige Ritter lieber gewesen.

    Ich bin aber froh das Projekt beendet / verkauft zu haben, so kommen hier keine neuen Kosten auf mich zu 😉

  • Ich korrigiere mich übrigens: Bei genauerem Hinsehen finde ich auch die Halbgreifen nicht mehr so prall. Die Reiter sind irgendwie albern und die Reittiere zu statisch.

    Das ist eine Mischung aus Wildkatze und Raubvogel, da erwarte ich einfach ein agiles, dynamisches Modell und keine Sammlung von Dressurpferden…

  • Ich verstehe dass gemeker nicht ganz. Sind doch wieder echt richtig tolle Modelle dabei aus dem man viel machen kann…. Klar das ein oder andere ist übertrieben und nicht bis ins detail durchdacht, aber ich finde die sehr cool und reizvoll, es sind einfach toll designte Modelle. Auserdem wird das bestimmt lustig die mal mit meinen 7000 Punkten an Vampiren auseinander zu nehmen:-)

  • Ich finde den/die Greif/en furchtbar. Sie einfach aus wie ein mit Anabolika voll gestopfter Papagai…….

    Die Reiter sind irgendwie, naja, es sind Reiter.

    Aber am schlimmsten finde ich diese Wagen mit den Aufbauten. Warum sind die Kutschen unter den Aufbauten nicht ein wenig breiter? Dann sähe das noch irgendwie vielleicht gut aus. Aber das? Das sieht aus als ob sie einfach ne normale Kutsche in Altdorf angehalten hätten weil sie schnell nen Transportmittel zu irgendeinem Schlachtfeld für ihre Dinger da drauf gebraucht hätten.

    Ich hoffe die gleichen Designer arbeiten nicht auch an den neuen Dark Angel Modellen……

  • Ich finde, hier ist mal eine Gegenstimme vonnöten: Ich mag die neuen Modelle beinahe durch die Bank!

    Klar ist das alles total überproportioniert, über-monströs und cartoonhaft… guess what, it’s Warhammer!

    GW hatte nie den Anspruch realistische Modelle à la Infinity zu produzieren und haben das auch nie behauptet. Nicht umsonst unterscheidet man bei Minis ganz grundsätzlich zwischen Heroic-Scale und True-Scale. Wer da das Eine ständig nach den Kriterien des Anderen bewertet, will halt unbedingt nörgeln.

    Der Greif ist klobig, weil das Imperium klobig ist, im Gegensatz zu den Filligranen Hochelfen, deren Greif man wiederum leicht mit einem Spatz verwechseln kann. Man sieht: wenn man will, kann man überall was zum nörgeln finden, besonders wenn die Figuren-Designer mal ihren Arsch etwas aus dem Fenster hängen und eigenwillige und individuelle Modelle Produzieren.

    Täten sie das nicht, würden die Hater (Yo!) sagen: Bäääh, sieht altbacken aus!

    Oder wie Abraham Lincoln sagte: “Man kann es manchmal allen, immer wenigen aber eben nicht immer allen Recht machen.”

    • Deine Meinung sei Dir ungenommen, und ich kann durchaus nachvollziehen, wenn einem diese Modelle gefallen.

      Aber all denen, die diese Modelle nicht mögen, vorzuwerfen, dass sie halt nicht verstehen wie GW-Ästhetik und das Imperium funktionieren, ist etwas hart, oder? Und sachlich vorgetragene Kritik als “nörgeln um des Nörgelns Willen” abzutun ist auch ein wenig simpel…

      Hier hat niemand Modelle im Infinity-Stil verlangt, aber meiner bescheidenen Ansicht nach sind diese Neuheiten selbst für WHFB-Verhältnisse völlig over the top. Der alte Karl Franz hat mir beispielsweise viel besser gefallen.

    • Bei dem Argument übergehst du die Greifen, die das Imperium ja schon hatte und die eine gewisse Gewöhnung und Erwartungshaltung begründen. Die waren auch heroic scale, ohne so übertrieben zu sein.
      Der neue Greif ist groß einfach nur um groß zu sein. Das mag den durchschnittlichen Zwölfjährigen begeistern, mich jedoch nicht.
      Zudem finde ich die Entscheidung, den Stil an heraldische Darstellungen anzulehnen, mindestens fragwürdig, weil heraldische Darstellungen nunmal bewusst stilisiert und nicht realistisch sind. Gut, mangels eines real existierenden Greifen kann man das nur bedingt nachvollziehen, aber muss ich nun davon ausgehen, dass GW demnächst auch Löwen herausbringt, die aussehen wie auf dem englischen Wappen?

      • Die Löwen sind gut möglich, die von den Hochelfen-Streitwagen gingen ja schon in die Richtung. Auch Recht gebe ich dir mit den Zwölfjährigen, und erhöhe noch um WoW-Zocker.

        Aber ich denke nicht, dass GW sich so bald von dieser Linie verabschiedet. Irgendwie waren die bei Fan-Feedback ja immer etwas… resistent.

        Das heißt für mich in meiner groben Art zu denken: Entweder, einem gefällt das nicht und man wendet GW in zukunft den Rücken zu (absolut nachvollziebar) oder man “gewöhnt” sich dran und findet weiter Spaß an diesen bekloppten Modellen vom bösen Markführer (auch nachvollziebar).

        Es gibt ja zum Glück noch andere Hersteller…

  • Ich mag die Hühnchen! 😀 Die Demigreifen (oder so) sind mal was neues, und ich finde das Design auch ansprechend. Der große Bruder davon ist richtig schön bad-ass wuchtig – ich find’s toll. 😉

  • Mir gefällt das, was ich vom Erzlektor auf Altar sehe. Ansonsten gefallen mir die Sachen nicht, wobei der Kriegsaltar eine brauchbare Basis für einen eigenen Kriegsaltar darstellt (der von GW hat einfach, wie die anderen Wagendinge zuviel Aufbauten).

    Immerhin wird der Empire Release günstig für mich. 🙂

  • Ja, auch ich finde diese ganzen Modelle sehr komisch, auch wenn ich kein Warhammer-Fantasy spiele, mich aber durchaus über Modelle und Hintergrund informiere. Vor allem die Greifen mit ihren stark aufgeplusterten Bäuchen sehen sehr seltsam und auch sehr comichaft aus (auch wenn ich der Meinung bin, dass GW’s Hauptsysteme schon immer einen leichten Comictouch hatten).

    Die Kutschen sind in meinen Augen eher misslungen. Solch riesige Apparate auf solch kleinen Kutschen sehen für mich nicht gut aus.

    Die Greifenreiter gehen, nur hier fehlt halt, wie bereits angesprochen, eine Pose, welche diese wilden Tiere von Pferden abhebt.

    Insgesamt vlt. kein Totalausfall für mich aber auch nichts, wo ich jetzt laut “boah, ey” rufen würde.

  • Ich finde den Greif nicht so schlimm, vor allem die zweiköpfige Variante gefällt mir sogar recht gut. Da man scheinbar die Brustplatte weglassen kann könnte ich mir sogar vorstellen, mir einen zuzulegen, evtl für eine Chaos-Armee. Aus den Halbgreifenreitern könnte man sicher schicke Chaosritter für den Herrn des Wandels basteln, je nachdem wie gut man die Reiter anpassen kann und auf welchen Bases die denn genau stehen.
    Der Altar (und auch die anderen Kutschen) hätten eigentlich geradezu nach den großen Bases geschriehen, dann hätte man sie etwas breiter und ausladender, dafür aber nicht so kopflastik gestalten können.
    Zum Rest enthalte ich mich mal, irgendwie kann ich mit Imperium bei WHFB zu wenig anfangen, da hat bisher noch kein Modell so wahre Begeisterungsstürme bei mir ausgelöst.

  • Hmhmhm.

    Ich hatte es befürchtet. Dass sie mit dem Greifen so riesig werden, dass vor allem das wunderschöne Modell von Louen Leonceur dagegen wie ein Kind wirkt. Schade, wirklich schade. Etwas kleiner wäre hier nicht verkehrt gewesen.
    Das ist das einzige, was ich GW mehr oder weniger “vorwerfe” – sie haben momentan keinen einheitlichen Größenstandard bei den großen Monstern. Manticore, Drachen, Chimären und jetzt dieser Greif wirken riesig. Der Hochelfendrache eher schmächtig, der Hochelfengreif eher wie ein Adler und bei den Bretonen ist es ähnlich.
    Es muss nicht immer größer sein …
    Die Halbgreifen gefallen mir gar nicht, also die Reittiere.
    Aber generell reizen mich die Bausätze alle für Bits 😉

    Was mir dagegen sehr gut gefällt ist der neue Sigmarpriester.
    Den Rest muss ich erst live sehen, Imperium lockt mich als Armee eh immer. Zum Glück sind die Staatstruppen so hässlich, sonst hätte ich schon längst mit dem Sammeln begonnen 😀

  • Denen, den die Neuheiten nicht gefallen, sei Eins gesagt: ihr müsst sie euch nicht kaufen. Ich dagegen bin ganz der Meinung von Magnus. Dem Imperium hat bisher ein richtig großes Monster gefehlt. und jetzt hat es endlich, um Ehle zu zitieren, einen mit Aabolika vollgestopften Papagei. Zeit is gwordn.

  • Oh nein…
    ich hab mir soviel vom Imperium erhoft und nun das! 🙁

    Der Kriegsaltar sieht ja grottig öde aus im Vergleich zu Höllenglocke der Skaven. Da hätte man echt mehr rausholen können.. schade, schade.
    Aber das Schlimmste ist der Greif.
    Ja leck mich doch, wie kann man so in die Toilette greifen?!

    Die Grundidee des Design ist absolut genial und kommt der Idee eines imperialen Greifens perfekt nach (vorallem nach den alten Artworks).
    Aber die Umsetzung ist eine absolute Katastrophe!
    Ist der Greif im Imperialen Zoo mit Warpstein gefüttert worden? oder warum ist er 5mal so groß wie der HE oder Bretonen Greif?
    Sorry, aber das hier ist eine neue Fluff-Vergewaltigung durch flasches Figurendesgin…

    Ein Drache wirkt dagegen wie ein Regenwurm, das ist lächerlich. Welche Werte soll den dieser Greif haben? Von der Größe her, müssten es die Werte eines Sternendrachens sein.

    Selten eine gute Idee gesehen, die so schlecht umgesetzt wurde.
    Halb so groß und er wäre genial gewesen.

  • Was habt ihr alle gegen den Greif? Ihr wollt fürs Imperium so ein Gerippe wie die Hochelfen es reiten?! Schämt euch! Ich find dieses Monster absolut klasse und sehr majestätisch! absolut gelungen. Mir gefällt es tausendmal besser als der Kanarienvogel aus der Helfenbox 🙂 endlich mal was imposantes!

  • Und weiter geht die Verschandelung eines ehemals tollen Spiels. Warum bloß muss nun alles in so riesige Dimensionen geholt werden? Wo sind die Zeiten, in denen Infanterie und Kavallerie die Schlachtfelder dominierten? Vereinzelt mal ein Monster als Highlight – Das hat super gepasst!

    Ich HASSE Monsterhammer!

    • Ja, da geb ich dir recht.
      Vorallem ist es echt platt und armselig, das jede Armee nun ein Riesenmonster und Monsterkavallarie bekommt.

      Gerade beim Imperium habe ich gehofft, das sie sich ihrer Wurzeln besinnen und wieder mehr Fußtruppen (Reisgarde usw.) machen.
      Aber nein, der Teufelskreis dreht sich weiter…

  • Ja genau, gerade beim Imperium sind die dicken Viecher echt sowas von fehl am Platz 🙁 Sooo schade!

  • Naja GW spührt doch gerade bei Fantasy den Wind von anderen Herstellern und deren Regelsysteme. Da müssen sie mit irgendwas herausstechen.

  • Naja, haut mich jetzt alles nicht so vom Hocker. Den Kriegsaltar finde ich da noch am besten. Der Greif wirkt viel zu gewaltig, gerade im Vergleich zu den eher dünnen Drachen. Die Greifenritter sind ein wenig langweilig im Vergleich zu normalen Rittern.

    Insgesamt hätte ich liebend gern auf all diese Boxen verzichtet um dafür coole neue Ritter zu haben. 🙁

  • Ein riesiger Greif mit einem winzigen Kopf? Sry, aber irgendwie werden das Design von GW von Mal zu Mal schlechter…

    Ich meine ok, wenn die den Greif mit Sterioden vollgestopft haben ist die Größe ja ok, aber der winzige Kopf schaut einfach nur unnatürlich aus.

    Fantasy schön und gut, aber halbwegs realistisch sollten die Geschöpfe auch dort aussehen. Komischer Weise hat es GW bei der Greifenreiterei scheinbar hinbekommen.

  • Insgesamt bin ich eher positv überrascht. Der Greif sieht auf den ersten Blich zwar wirklich etwas zu stark auf der Brust aus, aber ich denke, dass sich das bei einigen weiteren Seitenansichten relativieren wird. Die Halbgreifenritter sind auch besser als erhofft und passen sehr gut ins Imperium – hoffen wir mal, dass es sich auch lohnt, die aufzustellen. Die Heldenfiguren gefallen mir auch alle sehr gut – wirklich schöne Modelle.

    Und sogar das Armeebuchcover will ich mal hervorheben, das gefällt mir nämlich sehr gut. Deutlich besser als die letzten 4-5 Fantasy-Cover. Da stört mich auch die Rote Säufernase des abgebildeten Hauptmanns nicht.

    Und dann …. Der Kriegsaltar und die Magierkutschen sind wirklich nicht mein Fall. Gehen die Magier noch, da man da irgendwie Magie in der Konstruktion annehmen könnte, so ist der Kriegsaltar irgendwie eine Enttäuschung. Viel zu dürr und zu hoch. Da ist der alte nicht unbedingt schlechter. Schade. Bei der Ankündigung einer Einzelbox hatte ich ja noch gehofft, dass man mehr in Richtung des Warmaster-Modells gehen würde. Also etwas bulliger und massiver und nicht noch filigraner als der uralte Kriegsaltar. Einzig die Miniatur von Volkmar gefällt mir – schön hager und dem alten Mann angemessen, der er ist.

  • Mhm das Figurendesign gefällt mir, der Größenkritik stimm ich zu – ich will meine FIguren ja auch transportieren können. die “Battle-Engines” sind mir eindeutig zu hoch, sehen auch sehr instabil aus dadurch.

    Die Greifenritter hingegen hätten etwas größer sein können – 43 € für Kavalleriegroße Modelle ist ziemlich überzogen.

  • der körper des greifen is zu riesig O.O

    wenn man bedenkt, dass der greif eigentlich auf basis eines löwen ist oder bei einem hippogreif auf basis eines pferdes wirkt dieser einfach zu groß

  • Wieso sollte der Greif falsch proportioniert sein? Es gibt keine lebenden Greifen, somit kann sich GW Proportionen überlegen, wie es will und muss nichtmal eine anatomisch/ biologischwissenschaftliche Erläuterung mitliefern, wieso dies sich so entwickelt hat und möglich ist – es ist Fantasy!
    Mir gefallen die Modelle fast alle sehr gut, mit Ausnahme dieser Altare.
    Aber die Bases von Greifen und Halbgreifen sind ganz schön groß – die werden derer Kampfkraft mit Sicherheit ebensowenig gerecht, wie das der Flederbestie und andere.
    Armeebuch: Gott was soll diese rote Nase? Ich hätte gern wieder Schlachten als cover.

    • Auch Fantasy hat sich an gewisse anatomische Regeln zu halten, wenn es suspension of disbelief nicht überspannen will. Ab bestimmten Proportionen ist es einfach nur noch was dahinmodliertes, aber nicht mehr was, was in den Spieleweltkontext passt.

      • Ha. Noch niemals einen aufgeplusterten Hahn oder Adler gesehen? Ein Hahn hat sogar noch einen kleineren Kopf. Also proportionen Stimmen (Außer die Klauen natürlich). Nur weil ihr eure Bildung aus Wikipedia habt rühmt euch nicht als Biologen 😀

      • Es ist nicht die Frage, ob die Proportionen realistisch sind… es ist eher die Frage, ob die von GW gewählten Proportionen stimmig zusammenpassen.

        Und da muss ich sagen: Der Kopf (bzw. die Köpfe) wirkt einfach deplaziert. Ich empfinde diese Greifen einfach als unästhtisch, oder schlichter gesagt: Als hässlich.

        Dagegen passt es wieder bei den Greifen der Greifenritter.

        Ansonsten gefallen mir die neuen Modelle ganz gut!

        Ansonsten

      • Ja aber wir hatten es von den Proportionen. Ich sag nicht das ich den Gockel schön finde aber mit seinen Proportionen liegt mecharius falsch 🙂

  • Der fette greif (in einköpfiger Variante mit Todesklauenbemahlung) ist ok, die Ritter vom Modell ok, fürs Imperium aber nicht passend (das war immer so ne schöne low-Fantasyfraktion, da braucht es derartiges echt nicht), die Wägen allesamt potthässlich…

    Warum spiele ich Imperium und nicht irgend was anderes wo GWs “more fantasy für Fantasy”-Macke nicht mit meinen Wünschen kollidiert 😥

  • Sau geil 😀 ich liebe sie diese DemiGreifendings.. Hatte nicht erwartet dass sie sogut reinpassen ins Design und auch ohne Flügel, sehr geil. Der Gigagreif ist Monströööös 😀 schöner Blickfang.. spielen will.
    Und der Gerät ist der Hammer.. schneidet schweißfrei bestimmt ^^
    Alles in allem ein gelungener Release… aber das ist ja noch net alles.. die coolen neuen Farben kommen ja auch noch… Wartet.. Miete.. Nebenkosten… Stadtwerke.. wieviel € bleiben für Hobby…? ^^
    Grüße
    Mongowurm

  • Vater…DAS ist mal ein Grief :)!!Schei…auf nen Drachen!!
    Erster Eindruck WOW-jetzt nur die Option im Buch auch alles gut anwendbar zu haben,besonders die angebliche Option auf einen Hexenjäger :)))
    Auf den zweiten Blick…die Preise…der MEGA Greif…
    Trotzdem überwiegt die Freude.
    Jetzt liebe GW Leute die Linie halten ,etwas verbessern und ein neues ZWERGEN-AB rausbringen

  • Ich war besonders auf den Greifen gespannt. Die Bilder überzeugen mich nicht, aber ich habe gelernt daß die Bilder der Modelle sichtlich einen schlechteren Eindruck machen als die Modelle eigentlich sind

  • Wtf? Beim ersten Anblick des Greifen dachte ich, das die Fotos verzogen sind! Das Modell landet definitiv in der Top 10 der Worst-Case-Minis. Es hätte ja gerne ein wenig größer ausfallen dürfen als der HE Greif, aber so?
    Die drei Kutschen find ich ebenfalls völlig daneben. Ich dachte die Karnevalsumzüge sind gerade vorbei.
    Die Ritter sind vom Design her ganz nett, passen aber mMn nicht zum Imperium. Die Charaktermodelle sind leider nicht sehr innovativ. Ausnahmen sind der Hexenjäger und der Captain. Die schaffen es wohl in meinen Mortheim Gang.

    Alles in allem bin ich sehr entäuscht. Als ich gehört habe das neue Imperiumstruppen rauskommen hab ich auf Modelle eingestellt die eine Neuauflage nötig gehabt hätten, wie die Ritter. Diese Einheit ist in fast jeder Armee und ist gleichzeitig eine der ältesten und hässlichsten.
    Das meine Hoffnung auf neue Staatstruppen nicht erfüllt wurde war mir klar. Aber die neue Designpolitik seitens GW hat mich dazu gebracht auf Mordheim umzusteigen. Dort bin ich auf den inflationären Einsatz von Riesenmonstern und dutzenden grottigen Standardtruppen angewiesen.
    Stattdessen kauf ich halt nur noch zehn Minis pro Armee und geb mein Geld für Blackjack und Nutten aus.

  • Also, ich kann das ganze Geschrei echt nicht verstehen. Meines Erachtens sieht das hier sehr nach dem Allseits geliebten GW Bashing aus, das jedes Mall die Runde macht wenn neue Produkte auf den markt kommen oder die alljährliche Preisdebatte wieder ansteht.

    Manch einem sind die Monster zu groß, einem zu klein, einem zu dick, einem ist der Kopf zu winzig….Himmel. Wie kann ich mich denn einerseits beschweren dass einige Monster zu klein sind um ein paar Post weiter zu lesen, dass der Greif zu groß ist? Ich denke, dass GW aufgrund der Gusstechnik und der formidablen Behandlung des Werkstoffs mittlerweile versteht große Monsterbausätze herzustellen und deshab machen sie es auch. Siehe Terrorgheist, siehe jetzt Imperialer Greif. Lassen wir uns doch überraschen, was noch so kommt. Meines Erachtens sollte ein Monster, dass den Namen auch verdient, schon eine gewissen Größe haben. Und in dem Aspekt haut mich der neue Greif echt um.

    Kriegsaltar und Zauberkutschen hätten größer sein können, aber dann hätten evtl. etliche Spieler rumgeweint, dass sie zu groß seinen, man sie aufgrund der riesigen Bases kaum verstecken kann bla bla bla. Für meinen Geschmack ist der Altar auch zu klein, aber aus Spielaspekten war beim Altar ein kleineres Base immer ein gutes Base.

    Zauberkutschen. Na ja, wer weiß was die Zaberer laut neuem Fluff nun in die Schlacht ziehen lassen und wieviel Kutsche es für dieses Zwecke braucht. Den persönlichen WOW-Faktor muss jeder für sich entscheiden.

    Dass Greifenreiter kommen war wohl abzusehen. Ich denke auch, dass man mehr hätte machen können. Allerdings gab es so oft schon den Fall, dass eine MIniatur auf dem Foto nur halb so spektakulär rüberkam, wie sie denn letztendlich war. Deshlab halte ich da jetzt die Füße still bevor ich sie aburteile.

    Ich hatte mir vorgenommen dass vorzubestellen was ich brauche (Buch) und dass, was ich optisch klasse finde. Ob man an den Greifenreitern vorbeikommt wird sich zeigen müssen, ebenso an den Kutschen. Abwarten.

  • Der Greif gefällt, die Ritter auch und zu diesem komischen Himmelsmagier-Gerät sage ich nur: Das wird wohl meine neue Maschine der Götter! Dass das Imperium mit den Rittern auch neue “Monster” bekommt, habe ich mir nach dem Halbgreifen von FW schon halb gedacht. Mit den neuen “Kriegsschreine-Maschinen-Wasauchimmer” habe ich auch schon gerechnet. Sowas ist ja gerade in Mode. >.< Ein Glück, dass man immernoch selbst bestimmt, was man in seine Armee aufnimmt und was nicht. 😀
    Das Cover ist wohl mit Abstand das schlechteste in der 8. Edition.
    Im Großen und Ganzen freue ich mich aber auf das neue Buch.

  • Hmm…ich liebe den hintergrund der WH Welt, Besonders das des Imperims. Ich habe lange Jahre WHFB und WH RPG gespielt. Aber das neue Design macht es für mich unmöglich mich mit der Welt zu identifizieren. Es sieht alles sehr albern, comichaft und überzeichnet aus. Das schlägt jedes Manga. Für mich sehen die Figuren einfach lächrlich aus. Gerade das Imperium sollte was Bodenständiges ausstrahlen, so sieht es wirklich aus wie ein Karnavalsverein, besonders mit diesen Wagen, da ist man ja für Rosenmontag bestens gerüstet.
    Comichafter Stil und heroic scale ist ja schön und gut, aber es muss doch Grenzen geben, damit der Stil ernst zu nehmen und glaubwürdig bleibt. Ich finde das was nun raus gekommen ist sehr enttäuschend und es trifft meinen Geschmack überhaupt nicht. Der Stil der 6ten Edition, das würde ich mir zurückwünschen, da das aber nicht kommen wird, bleibt WHFB, für mich aus Figurensicht völlg uninteressant.

    • Du hast dir aber schon die Artworks aus dem 7ten Editionsregelwerk zum Imperium angeschaut oder? Denn die Modelle passen voll und ganz ins Design 😉

  • @nithrom: Das ist kein GW-Bashing, das ist rein subjektive Meinungsäußerung. Ob jemand meine Meinung teilt oder nicht ist mir eigentlich egal. Niemand kann mir erzählen ob mir persönlich ein Modell gefällt oder nicht.
    Trotzdem lese ich gerne was andere von bestimmten Modellen halten.

    So wie es aussieht geht der Tenor zum Greif eher in Richtung Flop. Das als Massendiss gegen GW abzutun ist wohl ein bisschen leichtfertig.

  • Ich finde den Greif gut. Wie ein Vorgänger schon geschrieben hat, können sich viele Vögel so derbe aufplustern, dass es ebenfalls unproportional scheint. Beim Model kommt noch der Brustpanzer dazu. Ich mag das Model und werde es mir wohl zulegen.

    Ebenso die Halbgreifenritter: Ich finde sie gut und auch diese offensichtliche Elite-Einheit wird den Weg in meine Armee finden. Was manche zu langweilig finden, finde ich gerade gut. Weniger ist manchmal mehr.

    Den Kriegsaltar finde ich ok. Den hätte ich lieber massiger gehabt. Aber gut, mal sehen, wie das Model auf dem Tisch wirkt. Die Magie-Wagen finde ich übertrieben. Sowas technisch-lastiges würde eher zu einem Technicus passen, aber nicht zu einem Magier.

    Die Einzelmodelle sind alle nett. Hexenjäger, Markus und der Sigmar-Priester werde ich mir früher oder später zulegen.

    Lirumlarum, es ist sowieso Geschmacksache, was gefällt und was nicht. Bin gespannt, was die Regeln bringen!

  • Ja, Vögel können sich aufplustern.
    Sieht dieser Greif aus, als würde er sich gerade aufplustern? Nein, denn dann wären die Federn weniger geordnet und sie würden den Panzer, der dem nicht aufgeplusterten Tier angepasst sein muss, an den Kanten verdecken.

  • Hmmm, ich persönlich kann mich mit diesen Modellen nicht anfreunden, allerdings gefällt mir auch der gesamte Designstil nicht den GW seit einiger Zeit hat. Ich bin 98 ins Hobby eingestiegen, damals gab es Im imperium zwar auch aufgeplusterte Ärmel und Federn an den Hüten aber das bewegte sich alles noch im Rahmen. Auch diese Überfrachtung mit Firlefanz gab es damals (evtl auch aufgrund der Technik) nicht, wer den alten Kriegswagen kennt weiß was ich meine. Die neueren Sachen finde ich dagegen völlig überzeichnet, als Beispiel nenne ich hier nur mal die Federn am Helm des Generals (2. Bild), die fast so groß sind wie er selbst und von Schädeln habe wohl nicht nur ich eine Überdosis.

    Zum Greif: Es wurde mehrfach angesprochen, dass es Vögel gibt die sich aufplustern und dann unproportioniert aussehen. Das stimmt zwar aber deshalb sieht dieser Greif auch genau so aus; wie ein Huhn das sich aufplustert.

    Die Halbgreifenritter fände ich abgesehen vom angesprochenen Firlefanz, den man sicher teilweise entfernen könnte, ganz in Ordnung wenn es nicht so aussehen würde als hätte man die Pferdeposen genommen und mit anderen Tieren gegossen. Bei einer Mischung aus Raubvogel und Raubkatze erwartet man doch, wenn schon keine Aggresivität, zumindest ETWAS Dynamik. Bei den Space Wolves Donnerwölfen etc. hat es ja auch geklappt warum also nicht hier?

    Im Zusammenhang mit den Altaren fiel hier öfter das Wort Karnevalswagen und mehr muss man dazu auch nicht sagen.

    Die Einzelmodelle finde ich in Ordnung, erscheinen mir aber einfach als Neuauflage bestehender Modelle und reißen mich nicht unbedingt vom Hocker.

    Fazit: Es gab Releases die mich echt in den Laden gejagt haben. Dieses hier gehört nicht dazu. Ich war eigentlich sehr gespannt auf das Imperiumsrelease, aber nachdem ich jetzt die Bilder gesehen habe weiß ich dass ich nichts davon unbedingt haben muss.

  • Gefallen mir allesamt nicht die neuen “Großmodelle”, wozu ich auch die Demigreifen zähle. Das ist einfach einen Tick zu viel, wenn das jetzt bei jedem Volk so sein muss.

  • Je länger ich mir den Greif ansehe, desto kleiner wird der Kopf….Also, die Wuchtigkeit des Modells finde ich klasse und macht echt was her. Nur ist mir der Kopf leider zu klein, der wirkt unpoportioniert.

    Die Greifenreiter sind meines Erachtens so … unbesonders. Ich bin kein Freund der völlig überzogenen Miniaturen, aber ein bissl mehr hätts schon sein dürfen.

    Wären die Kutschen zu Mortheimzeiten rausgekommen … Finde die aber für den Preis auch zu wenig. Klar, GW ist teuer , aber das ist schon wenig Plastik fürs Geld.

    • Meine bessere Hälfte kam grad rein und meinte: Das sieht ja wie ein nach hinten stolpernder Gockel mit Schrumpfkopf und angebauten Tiger aus. 😉

  • Unglaublich wie viel hier über die neuen Sachen hergezogen wird. In anderen Foren ist der Tenor nicht annähernd so negativ.

    Vermutlich schreiben Leute eher was, wenn es ihnen nicht gefällt, und wenn es ihnen gefällt, sind sie einfach ruhig und freuen sich.

  • Hm irgendwie fehlt mir immer mehr die “grim darkness” vom Warhammer Universum. Es wird alles so quietsch bunt und regelrecht kindisch? Täuscht das, oder haben auch andere diesen Eindruck? ich kann den hier erwähnten Kritikpunkte nur zustimmen.

    Gut das ich vor längerer Zeit mit Fantasy aufgehört und meine Armeen abgetreten habe.
    Ich hoffe nur das sie nicht auch noch Warhammer 40.000 in diese Richtung gehen lassen, mit der neuen Edition!? *zitter* Da ruht meine letzte Hoffnung drauf.

  • Die Demigreifenreiter begeistern mich gerade ziemlich, ich fand das Modell von Warhammer Forge aber auch schon klasse. Am Greifenbausatz stört mich der Brustpanzer etwas, das wirkt wie schon gesagt wie ein halber Dampfpanzer, von den Proportionen her kann ich mich allerdings mit dem Modell anfreunden. Beim Wagen gefällt mir eigentlich nur die Kriegsaltarvariante, die anderen sind mir mit zuviel Schnickschnack überladen.

  • @ Hobby – Nerd

    Kennst du mich etwa ^^!? Ja ich spiele seit Release mit Begeistergung Freebooters Fate und habe da mittlerweile schon 2 komplette Mannschaften am Start, dazu kommt noch Warmachine und derzeit liebäugle ich mit Infinity.

    Sorry für Off Topic ^^

  • Den Hexenjäger leg ich mir auf alle Fälle zu, kann ich für Strange Aeons gebrauchen 🙂

    Ich frag mich, wie man so einen Kriegshammer auf nem Greif einsetzt 😉

  • Der Greif wirkt sehr Comichaft mit dem großen Körper und dem kleinen Kopf…unterscheidet sich damit auch stark von dem gut gelungenen Greifen der Blutinselbox.

  • WOW…. ALTAAAAAA….:D

    Die Greifen sind ja .. wuha… oida san die geil..:D

    Ich bin zwar kein Fan des Imperiums.. aber die Greifen san.. Wow.. ziemlich beeindruckend…

    Auch find ich die neuauflage von Volksmar ziemlich gelungen und genial 😀

    alles in allem… nette neue armee 😀

  • WoW, da ärgere ich mich doch jetzt, nicht Imperium für Fanatasy gestartet zu haben.

    Die Greifen sind nen ziemlicher Hammer, wahrlich monströs und sehr majestätisch und die Reiter scheinen gut designt.

    Der Altar fällt etwas ab, die beiden Magiergerätschaften wirken angenehm skuril und besser. Der Umfang der Optionen scheint mir da recht groß, 3 komplett andere Ausätze und Fahrer? Das ist schon was.

    Bei den Demigreifen war ich erst skeptisch, aber die Umsätzung hat mich mehr als überzeugt.

    Die Charaktermodelle gefallen mir sehr, Witchhunter und der Captain kommen sicherlich in meine Mortheim-Bande.

    • Ähm ne das sind 2 verschiedene Bausätze weil beim Luminak of Hysh steht dabei das man aus dem Bausatz auch den Celestial Hurricanum machen kann oder eben den Luminak. Also dürfte der Kriegsaltar ein eigener Bausatz werden.

  • Ach ja; irgendwie alles nicht so dolle. Den meisten Kritikern muß ich schon zustimmen. Aber ich glaube nicht, dass GW auf neue Ritter verzichten wird. Kommen halt nur später und was mich an den alten Rittern wirklich stört sind ja in erster Linie die Pferde. Ich würde mich schon über neue dazu gepackte Pferde freuen.

  • Mich überzeugen die Minis kein Stück, der Altar sieht bescheiden aus, alleine schon diese winzige Base… vom klobigen Design ganz zu schweigen. Der Greif wirkt ungemein statisch, die Demigreifenritter => total Ausfall 😉 .

  • ich finde gw sollte auch mal die schlechteren völker verbessern und nicht immer die etwas neueren und die die alle spielen….was ist mit bretonia? Waldelfen? Zwerge? Tiermenschen?????

      • Ist immer die Frage, ob die sich nicht um diese etwas speziellen Völker kümmert, weil niemand diese spielt, oder ob niemand diese spielt, weil sich GW nicht darum kümmert.
        Da muss man nur mal einen Blick auf die Dark Eldar werfen. Die haben über lange Jahre hinweg ein absolutes Schattendasein geführt, aber nachdem sie auf einen aktuellen Stand gebracht wurden, sind die ein Verkaufsschlager.

      • Als ob das weniger spielen nicht mit den alten Armeebüchern zusammenhängt… Wenn jemand in irgendeinem Forum zwischen mehreren Armeen schwankt kommt ziemlich sicher bald das Argument “nimm die und die da ist das Armeebuch neu”.
        Die Dark Eldar haben gezeigt das ein guter Reboot ein Nischenvolk zu einem gut verkaufbaren Volk machen kann. Und gerade Bretonen (Ritter) und Waldelfen (pures Fantasyklische, Elfen mit Bögen, sauviele Leute lieben das) sind potentiell sehr gut verkaufbare Armeen.

    • Ja, vor allem da GW zur Zeit bei Fantasy mehr Wert darauf zu legen scheint, den Völkern, die bereits ein gutes Sortiment haben (Orks, Vampire, Imperium) neuerfundene Rieseneinheiten zu geben, anstatt die Standartauswahlen anderer Völker zu erneuern.

    • Die Tiermenschen kammen ersrt neu raus, kurz vor den Skaven und bis auf ein par charakter modelle ist die gesamte Armeeliste an modellen erschienen

    • naja… Tiermenschen und Zwerge sind noch ganz gut spielbar, Bretonia und vorallem Waldelfen brauchen auf jeden fall mal ein fresh up. Die Bretonen sind 2013 dran das buch is ja schon fertig, waldelfen: K.A. aber am horizont erhebt sich ein Dunkel aus dem Norden…

      (Zum Imperium: das rerelease war nötig, die listen die man stellen konnte waren einfach zu heftig, ich spiele selbst imperium und weis das dahe 😉 Ich hoffe jetzt ist mehr balance drin 😀

  • also das Meiste sieht aus wie von “Playmobil”, schade eigentlich. Ich habe seit Jahren Imperium gesammelt, aber das find ich schon sehr “Kindgerecht”.
    Sorry GW, aber damit bin ich wohl nicht mehr deine Zielgruppe. 🙁

  • Entgegen der Mehrheit finde ich den Greifen supergeil!
    Ich habe zwar auch erst gedacht: Was macht denn der Dampfpanzer da auf dem Bild?
    Ich denke aber, den kann man weglassen. Abgesehen davon superschönes Modell. Herrlich wie majestätisch das Biest da steht 🙂

    Die Wagen finde auch cool. Allerdings den Altar nicht so, diese riesige Statue finde ich auch too much. Die Zauberer-Teile gefallen aber definitiv.

    Die Reiter finde ich allerdings hässlich. Das liegt an dem “Kopfschmuck”. Deswegen fanf ich auch Bretonen immer doof.

  • auf mich wirkt der Kopf des Greifen zu klein…das Design der Kutsche mit ihren Aufbauten finde ich hingegen extrem gelungen!

  • Also, die Greifen sind…lächerlich. Sehen aus wie aus einem schlechten Zeichentrickfilm.
    Der Kriegsaltar/usw. hingegen ist genial. Besonders, weil man die Bitze der anderen beiden Version sehr gut zum Landschaftsbau oder als stationäre Waffe einsetzen kann.
    Die Demigryphenritter sind nett, aber auch nicht mehr.
    Für mich hingegen sind die Finecast und evtl. auch die Plastikminis interessant, da sie zum Teil ein gewisses Umbaupotential für Inq28 bieten. Ich bin einfach mal auf besser Bilder gespannt.

    • Leider gibt es wohl nicht gleich alle drei Varianten des Wagens in einer Box. Der Altar und die Magiervarianten werden jeweils getrennt verkauft und die Bausätze teilen sich nur einen Teil der Gussrahmen.
      Wäre auch zu schön, wenn man die ganzen Bitz als Bonus bekäme.

  • Für mich sieht die Kutsche aus wie ne tolle Bitzbox mit diversen schönen Einzelmodellen – die zusammengebauten drei Varianten gefallen mir jedoch nicht so wirklich. Die Demigreifen gefallen mir besser als erwartet. Eine Neuauflage der Ritter hätte mir jedoch auch deutlich besser gefallen – die Demigreifen sind ja schon eher exotisch und passen nicht in meine Wunschvorstellung einer etwas weniger ‘fantastischen Welt’. Nachdem die letzten Gebäude ein fast reiner Totenschädel jeweils waren, scheinen diese den Modellierern ja hier quasi ausgegangen zu sein 😉
    Der Hexenjäger ist jedoch das einzige Modell bei dem ich mir sicher bin, zuzuschlagen.

  • also ich muss sagen, ich find das meiste echt ziemlich bescheiden. den luminark und das andere ding, was man daraus bauen kann noch am wenigstens. vlt sind auch die charaktermodelle okay, da müssen aber erst bessere bilder her. die greifen haben eine völlig absurde haltung / einen tootal überflüssig aufgepumpten körperbau. sehen aus wie kraftprotze aus der mukkibude, die nicht realisieren, dass wenn man nur die brustmuskulatur trainiert, man ziemlich unförmig aussieht… -.- völlig verfehlt. die demigreifen… nunja. nicht der burner, insgesamt sehr statisch und der greif auf dem der champion sitzt, wirkt als würde er gerade “qunaaaack qunack” rufen, völlig peinlich, eher geeignet für kinderüberraschungseier…

  • Die Minis sind von guter Qualität und hohem Detailgrad. Sie repräsentieren für mich den klassischen GW-Stil. Ob dieser Stil nun einem gefällt oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Die Frage ist wohl eher, was ist die Zielgruppe dieses Systems / der Minis?
    Ich selbst bin mittlerweile einfach verwöhnt von anderen Systemen und anderen Herstellern, die für mich einfach etwas “reifer” und “realistischer” wirken. Die Proportionen finde ich zwar nicht perfekt, aber OK. Was mir etwas negativ aufstößt ist die tatsache, dass man seine alte Pferde-Kav. jetzt theoretisch in die Tonne werfen kann, da man ja jetzt auf Greifen sitzt. D.h. man müsste sich eine komplett neue Kav. anschaffen, aber vielleicht irre ich mich ja auch…

  • Schon interessante Miniaturen. Nur schade, dass jetzt wieder soviel Greifenkrams usw. Einzug findet. Vom Fluff her bewegt sich es immer weiter weg, von dem was in den 80ern als Grundstein gelegt wurde. Damals war alles düsterer und nicht ganz so mit bretonischen Gralsrittern und auf Greifen reitenden Rittern durchsetzt. Schade eigentlich 🙂 Die Minis ansich sind aber schon ein Hingucker.

    Die Kutsche ansich wird man wohl in der Ein oder Anderen Variante bei diversen Geländebauprojekten wohl wiederfinden 🙂

  • Uh, der Detailgrad ist sehr gut, keine Frage, aber das Design wird immer kindischer.
    Auch in einem Fantasyspiel sollten Wagen und andere Gerätschaften zumindest näherungsweise den Gesetzten der Physik gehorchen.
    Diese klobigen, total kopflastigen und von nur 2(!) Pferden gezogenen Dinger würden schon beim ersten Schlagloch umfallen, von den Bedingungen auf einem Schlachtfeld garnicht zu reden! Diese Buldozerschaufeln an den Greifen sehen auch sehr merkwürdig aus. Das hat doch nichtmal ansatzweise was mit einer funktionalen Rüstung zu tun.
    Sorry, aber auch bei Fantasy brauch ich irgendwie ein mindestmaß an Entgegenkommen für die “suspension of disbelief” und das ist bei fast keiner der letzten GW Veröffentlichungen mehr gegeben.
    Reiht sich imho perfekt in das “Masters of the Universe reloaded”-feeling ein das spätestens mit Sturm der Magie offensichtlich wurde.

  • Zu der “Problematik” der statischen Halbgreifen: man sieht doch, das diese nicht galoppieren, sie marschieren ganz langsam – erkennbar an weit hochgerissene Vorderpfoten.
    Wer es schlecht modeliert findet, soll sich selbst an den Tisch setzen, und besseres vollbringen, niemand ist gezwungen, es zu kaufen.

    • nunja, die frage ist, ob ich um ungeeignete modelliererarbeit (aka statische halbgreifen) zu beurteilen selbst modellierer sein muss… ^.^

      wenn eine einheit die -ich rate jetzt mal wild – vermutlich Bew 8-9 haben wird, aussieht als würde sie behebig wie ein doch eher verhätscheltes turnierpferd tänzeln oder wie du sagst “marschieren ganz langsam”… dann stimmt irgendwas nicht. zumal ich schon finde, dass deine formulierung dir doch selbst komisch vorgekommen sein muss… “sie marschieren… ganz langsam” aaaaaha.

      • öh, weiß jetzt nicht, was daran komisch sein soll? oO
        Das man zum beurteilen kein Modellierer sein muss, ist klar,
        man muss mit den Ergebnissen nicht zufrieden sein, zumal jeder seine eigene Meinung darüber haben wird. Dass es jedoch hilfreich ist, selbst modellieren zu können, um entweder seine eigenen Vorstellungen zu verwirklichen oder einfach nur Umbaumaßnahmen zu starten, steht außer Frage.

  • Endlich mal wieder ein Release wo ich nicht sofort in den Kaufzwang gerate. OH shit…die neuen Farben kommen ja noch…
    Zu den Figuren:
    Die Charaktere finde ich gut, der Greif ist auch in Ordnung aber die Wagen und die Halbgreifenreiter muss ich mir ertsmal in Nature ansehen. Gefallen mir noch nicht so wirklich.
    Ansonsten aber wieder ne sehr stabiler Release.

    Warte auf die KdC….

  • Die Greifenritter find ich super, der Rest gefällt mir mal überhaupt nicht… vor allem der “Luminark of Hysh”. Was soll den das? Wenn Pinky und Brain eine Riesen-Wumme zur Welteroberung bauen würden dann würde das genau so aussehen 🙂

  • Hm, die Halbgreifen gefallen mir ganz gut. Beim Greifen habe ich zuerst gar nix erkannt, nur einen halben Dampfpanzer, aber das wurde ja schon öfter gesagt. Ohne diesen Brustharnisch gefällt mir der Greif als Solitär eigentlich ganz gut. Ob er in eine Armee passt, sei dahin gestellt. Meine mid90er Imperiumsmodelle sind eh noch OVP und das mich diese Veröffentlichungen zu Anfangen einer Armee inspirieren glaube ich eher nicht.

    Die Statue des Altars sieht aus wie die alte und hat mir damals schon nicht gefallen.

    Ich bin auf der Basis gespannt, wann endlich neue große Dämonen raus kommen, die ihren Namen auch verdient haben. Eines kann man sicher nicht bestreiten, die neuen Plastiksachen, die GW macht, sind vom Detailgrad und der möglichen Größe der Modelle schon klasse.

  • Ich hab weiter oben was mit Playmobil gelesen, das trafs ja mal voll. Ich ärger mich immer mehr, vor paar Monaten Imperium und Tiermenschen gekauft zu haben….den Trend zu immer wuchtigeren Kriegsmaschinen und Monstern finde ich nur noch lachhaft.

    Da fällt es mir immer schwerer, vor meinen nicht TT-spielenden Freunden die taktische Tiefe zu erklären, die das Manövrieren mehrerer Regimenter / Einheiten erfordert. Kann mich vielleicht jetzt nicht klar genug ausdrücken, aber da draussen gibts bestimmt ein paar, die wissen, was ich meine.

    Man nehme das Playmobil Piratenschiff auf der einen Seite und ein Bobby Car auf der anderen und würfelt mit 10 W6 aus, wer gewonnen hat. Kann man auch kürzer und billiger haben….und vor allem schneller, wenn man nicht lästiges Fußvolk rumschiebt.

  • Ich finde die Jungs richtig klasse. Vorallem die Greifenritter gefallen mir. Mich wunderts nur, warum der große Greif nicht auf dem selben Base steht wie die Ork-Spinne, die Khemri-Monster und Ähnliches. Oder täuscht da das Bild?

    Richtig genial finde ich die zwei neuen Plastikhelden und die Minis aus Finecast sehen auch brauchbar aus.

    Ich nehme an, die Greifenreiter kosten zu dritt 40€?

    Stephan

  • Richtig gelungen finde ich den Umstand, daß es ne GW-News wieder über 100 Einträge bringt, weil alle schreiben wie wenig sie der Kram vom Workshop noch interessiert. War das beim Riesen auch so? Ich mein, der war ja auch größer, als sein Vorgänger (und anders proportioniert), was man auch als Stilbruch bezeichnen kann..

    Ich find die neuen Sachen eigentlich ganz gut, obwohl neue Pferderitters echt besser gewesen wären, als solche Halbgreifen. Die (natürlich lächerlich hohen) Kutschen erinnern vom Stil schon an ältere Artworks, z.T. an die beinahe umstürzenden Mortheim-Bauten. Nett.

    Beim Greif dachte ich sofort, wie er das gigantomanische des Imperiums unterstreicht, eben weil er so Kraftstrotzend ist (…ohgott, wurden die Chaosbarbaren auch so nieder gemacht? Wie realistisch sind bitte Bodybuilder in der Steppe? Schon mal Nomaden gesehen, die so aussehen?) ;o)
    Eben weil das Imperium so ne Art Fantasy-Deutschland ist, man beachte die Namen (Karl-Franz), oder die Pikenhelme, bis hin zu den Bannern, paßt der klobige und übertriebene Greif ganz gut imo.
    Wer auf so nem fetten Vieh in die Schlacht reitet ist einfach, für alle Fußsoldaten deutlich sichtbar, der Chef vom Reich und nicht son unwürdiger Elf 😉

    (Schade eigentlich, daß so eine Diskussion nicht bei den übermächtigen Gehängen der Bihandkämpfer entbrannt ist, ich mein, da hätte man doch seine Kritik auch ansetzen können (?)

  • Also ich kann die Kritik absolut nicht verstehen, obwohl ich eigentlich überhaupt kein Fantasy-Fan bin, aber so einen Greifen lege ich mir vielleicht trotzdem zu, hängt vom Preis ab.

    Ich habe wirklich noch nie so detaillierte und wunderschöne Miniaturen gesehen, absoluter Hammer! Vor allem für ein Tabletop-Game.

  • Also, ich finde es einfach genial das GW auf große Monster bzw. Monster-kavallerie setzt. In der 6 und 7 wurden fast alle Monster abgeschaft und da hat jeder rumgeheult keine Monster mehr, das passt garnicht zu GW. Jetzt sind die Monster wieder da und alle heulen wieder, zum Fluff sei mal gesagt jeder kann die Demigreifen auch düster anmalen.
    Seit der 8th Edition ist Fantasy endlich das was es in der 5 Edition war, also alle die hier reden in den 90er war alles anderes, waren wohl grade auf Klo als die 5 Edition da war.

    • Ich weiß ja nicht wo du während der 5. Edition warst aber bei mir gab es selbst auf dem Klo keine monströse Kavallerie für das Imperium.

      • ne aber da gabs Den kriegswagen bei dem viele genörgelt haben, das suppenkatapult… Kämpfer aus aller herren und völker länder im imperium usw. usw. usw…^^ ich denke er meint allgemein monster und monstr. kav. 😉

  • Stellt euch mal die Demigreifen in dynamischen Posen wie die der neuen Donnerwölfen vor. Das wäre schön. Genug Platz ist ja auf dem Base.

  • Was ich mich frage: warum macht GW eigentlich keine Kerneinheiten mehr neu? Mit Außnahme der Starterboxen ists glaub schon eine ganze Weile her, das eine Kerneinheit überarbeitet wurde.

    • ABer das sie beim Imperium keine Kerneinheiten nue machen war logisch da Warhammer Forge die gerade rausgebracht hat.

  • Gw orientiert sich hierbei stark an “Warhammer online” gefällt mri super! 😀
    ICH WILL DIE BRETONEN!!

  • Na ja, letztendlich bringt es ja nichts sich darüber zu streiten, ob man die Figuren mag oder nicht. Da hat jeder seinen eigenen Geschmack und ob sich jemand die Sachen kauft obliegt nur ihm, denn jeder kann mit seinem sauer verdientem Geld machen, was er will. Man sollte aber die Meinung anderer respektieren. Da muss man auch nichts verstehen. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht und beide haben das Recht ihre Meinung zu äußern.

    Ich persönlich finde es schade, dass mich momentan keine der WHFB Armeen mehr anspricht. Ich würde gerne wieder eine WHFB Armee aufbauen, aber der gegenwärtige allgemeine Stil spricht mich einfach nicht an.

  • Also ich find die modelle urch die Bank weg ziemlich geil. Klar hier und da passt irgendwem irgendwas nicht… ich erinnere mich noch an das gewine als die Echsenmenschen neu aufgelegt wurden… *Wäh die neuen sehen so schwächlich aus die haben bestimmt keinen Widerstand 4 mehr… und 2 Attacken schon garnich *Wäh* … omg… lassts einfach auf euch zu kommen, schaut euch die minis im RL an und dann entscheidet!

    Greifen: Genial, riesig, stolz, majestätisch, sieht fast aus als ob der Char auf ner gefiederten Burg sitzt^^ Passt supergeil zum Imperium.

    Zu den Wägen: Volkmar sieht saugeil aus, der neue Erzlektor rockt auch (Dicke Rüsi und ein Mega Hammer)
    Die anderen beiden leiden (einmal mehr) unter der Bemalung von GW, sonst saugeil.
    (P.S.: Wiss ihr schon das das Planetarium zusammengebaut voll beweglich ist?^^ (Naja… da wo’s net zusammengegossen is)

    Die Chars: Find ich alle saugeil, HEXENJÄGER WOOHOO!! (Und der kumpel hat todesstoß und treffsicher ;)) Der Sigmarpriester mit seinen 2 Zweihandhämmern und der Mage: Sehr gelungen (Hab noch keine ahnung was der schütze kann aber mal sehen^^)
    Plastic chars: Cooler technicus, ja ic weis den kann man auch selbst basteln aber der is halt von der Packung aus schon geil 😉 und zum Hauptmann: Komische Pose aber macht sich sicher gut in den Bihändern ausserdem entspricht die Pose dem Kampfstil für 2händer im 15-16. Jahrhundert 😉

    Und jetzt… die Demiknights: Ich hatte echt zweifel… aber die sind ja mal sowas von geil geworden (hatte echt angst dass ich da jetzt ne Truppe Forgeworld-looking monster aufm tisch hab). Klasse ding mit den Dicken Harnischen, und der umbaumöglichkeit der Ritter zu Rittern des Inneren Zirkels zu Pferd. Und die Kavallerie Helebarde… mhmhmhmahahahaha… auch in der 2. Runde noch stärke 5 rockt 😀

    Soviel mal von mir 😉

  • Naja, die Miniaturen sind ja schön, aber nix neues… Ein neuer Altar war zu erwarten ne Doppelmini draus zu machen war nur logisch…
    Neue greifen war auch irgendwie zu erwarten.
    Und neue klein chars… Also nur das Sortiment aufgefrischt…

    Soweit so gut, ich denke ich werde mir ein paar der kleinchars kaufen, sind gelungen. Für den Greif hab ich keine Verwendung -hab den kurfürst auf Greif- und den Altar Kauf ich als “ersatzteilspender”

    Einzig die halbgreifenritter sind neu. Und ehrlich, Reichsgarde zu Fuß oder einfache neue Ritter wären ne schönere Überraschung gewesen. Das ist so ne Einheit die man nicht mit dem neuen ab kauft, sondern danach. Wenn ihr wisst was ich meine…

    Ich glaube im Gegensatz zur 7. Wird das für mich ein billiges re Release… Tippe da auf 45 + 10 + 10 + 30

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen