von BK - André | 22.05.2012 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer 40.000: Angel of Fire

Bei der Black Library erscheint ein neuer Roman von William King.

GW_AngelOfFire

At the dawn of the forty-first millennium, Lord Commander Macharius and his forces embark upon the re-conquest of over a thousand worlds. A man of steel and fire, Macharius is the only one with the will to lead the massed armies of the Imperium to victory. As the crusade rolls onwards, it reaches the world of Karsk. In the city of Irongrad, the Imperial forces face the crusade’s end, unless Macharius and his army can defeat the dreaded Angel of Fire.

Das Buch kann entweder als Hardcover für 25,00 EUR oder als E-Book für 15,99 EUR vorbestellt werden.

Das Buch wird im Juni erscheinen.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner TinBitz erhältlich.

Quelle: Black Library

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Adventskalender: Die dunkle Tür 16

17.12.20173
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Malign Portents

15.12.201719
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: In Nomine Imperatoris und Weihnachtsboxen

25.11.201724

Kommentare

  • Warhammer-Romane sind nun zwar nicht gerade anspruchsvolle Welt-Literatur, aber dieser Roman interessiert mich doch am meisten in diesem Jahr.
    William King schreibt IMO einfach wunderbar, vor allem die Art wie geschwollen seine Figuren daher reden. Außerdem gefällt mir, dass er das Warhammer 40.000 Universum zumindest in den Inquistor-Romanen (sind zwar auch schon etwas älter) so richtig kaputt und dystopisch darstellte. Besonders geil fand ich das Gespräch zwischen Draqo und dem Imperator :D.

  • “Warhammer Fantasy” gibt es zwar streng genommen sowieso nicht, aber das ist ein Warhammer-40.000-Roman. Hätte man eventuell auch an “forty-first millennium” erkennen können. 🙂

      • Die News ist unter Warhammer Fantasy eingeordnet, was für das Buch nicht passt.
        Und strenggenommen reicht “Warhammer” aus, um das System von Warhammer 40k abzugrenzen.

        Kümmert mich beides wenig, aber cirby hat bitte gesagt ^^

  • Die Inquisitor Romane die du meinst, sind nicht von Willam King sondern von ian Watson.
    King hat zB die Gotrek und Felix Romane geschrieben, und die Space Wolve Reihe ua

  • stelle gerade fest das mich der kopf des rechten imps doch sehr an die panzerbesatzung von pig iron miniatures erinnert 😀
    wird aber sicher zufall sein und kein ilustrator mit humor….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen