von Dennis | 25.02.2012 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Tyraniden Vorbestellungen

Natürlich sind auch die Tyraniden, welche ebenfalls im März erscheinen, vorbestellbar.
Warhammer 40.000 - Schwarmtyrant der Tyraniden / Der Schwarmherrscher Warhammer 40.000 - Schwarmtyrant der Tyraniden / Der Schwarmherrscher Warhammer 40.000 - Schwarmtyrant der Tyraniden / Der Schwarmherrscher Warhammer 40.000 - Schwarmtyrant der Tyraniden / Der Schwarmherrscher

Warhammer 40.000 - Tyrannofex / Tervigon der Tyraniden Warhammer 40.000 - Tyrannofex / Tervigon der Tyraniden Warhammer 40.000 - Tyrannofex / Tervigon der Tyraniden

Warhammer 40.000 - Hornschwerter der Tyraniden  Warhammer 40.000 - Tentakelpeitschen & Hornschwerter der Tyraniden

  • Schwarmtyrant der Tyraniden / Der Schwarmherrscher (1er Box, Plastik) – 42,25 EUR
  • Tyrannofex / Tervigon der Tyraniden (1er Box, Plastik) – 46,00 EUR
  • Warhammer 40.000 – Hornschwerter der Tyraniden (6er Pack, Finecast)  – 15,50 EUR
  • Warhammer 40.000 – Tentakelpeitschen & Hornschwerter der Tyraniden (6er Pack, Finecast)  – 15,50 EUR

Die Miniaturen sind ab dem 3. März erhältlich.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner TinBitz erhältlich.

Quelle: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20174
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Echt tolle Modelle, bischen spät wenn man bedenkt das der Codex schon wieder 2 Jahre auf dem Buckel hat. Der Plastik Schwarmtyrant tut glaub ich jedem weh der sich die Finecast Variante zugelegt hat, da ist einfach alles dabei.

  • Hm, was mir ja am Geflügelten Schwarmtyranten Sorge bereitet ist die Position; also dieses Aufstützen des ganzen, massiven Oberkörpers allein auf den Schwanz, was zu einem stressigen Zusammenbau und Ausbalancieren führen könnte. Eventuell überlege ich mir von daher, ihn im Stile des geflügelten Tyraniden der Forge World zu bauen, also stehend und dann die Flügel so dran.

    Mein Problem ist damit jedoch, dass dann ja ein Gliedmaßenpaar für Sensenklauen wegfällt, da ja diese Sensenklauen hier durch die umgestalteten Füße dargestellt werden.

    Hat jemand vielleicht eine Idee wie man das Problem lösen könnte?

    • Wenn du auf die “stehende Version” verzichtest, könntest du die Beine ablassen und da die Klauen/Schusswaffe dranpacken. Dann wäre dein Tyrant eben ein großer Gargoyle, die haben ja auch keine richtigen Beine

    • So schlimm dürfte es nicht sein, ist immerhin Plastik.
      Den Dunkelelfendrachen hat auch jeder ordentlich hingekrigt, der ist auch nur mit dem Schwanz auf der Bese befestigt. Zugegeben, der ist um nen Baum gewickelt, was die stabilität an der Base verbessern dürfte, aber ich denke den Tyranten wird man auch vernünftig zusammenbauen können.
      Wenn die Klebestellen erstmal trocken und fest sind dürfte es keine Probleme mehr geben, bis dahin muss man evtl. was unterstellen, kennt man ja auch von ausladenden Metallmodellen.

  • die andere Möglichkeit wäre es alle Waffensymbionten einzukleben und die Flügelarme zwischen die Armen zu quetschen

  • Oben in der Liste fehlen noch die “neuen, alten” Finecast-Erscheinungen:

    33 € für eine Biovore?!
    10,50 € für einen Absorberschwarm?!
    19,50 € für neun Sporenminen?!

    ROFLMAO

  • …warum hängen denen eigentlich immer die Zungen aus dem Maul? Scheint so ein GW-Standard-Design zu sein, das fiel mit auch schon bei den “neuen” Zerfleischern auf…
    sieht echt panne aus. Soll wohl gefährlicher aussehen. Oder so.

  • wow, die tyraniden sind solch eine tolle miniaturen-reihe. toll wie sich ein leitkonzept so deutlich in allen minis niederschlägt. wie aus einem guss!

    einzig der Tyrannofex / Tervigon erinnert etwas zu stark an den carnifex, aber das ist kritik auf nem unverschämt hohen niveau.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen