von Dennis | 30.05.2012 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: The Lord Inquisitor Teaser

Das hochkarätige Fanprojekt The Lord Inquisitor hat ein Teaservideo online gestellt.

Hi guys,

wow finally it is online, I guess you read the messages that I was forced to delay the teaser because of my internet connection. I tried again in hope the connection would last and it did finally:) I fought with uploading 30 mb and it took me something about 5 or 6 hours – I took a nap during that time s Im not too sure :D

Anyway, here is the brand new teaser for The Lord Inquisitor giving a short but powerful glimpse of our beloved 40k universe – have fun and leave some comments :)

Best regards,

Erasmus

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner TinBitz erhältlich.

Link: The Lord Inquisitor

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20171
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Nun, es schaut schon sehr genial gerendert aus und braucht sich vor hochkarätigen Animationen aus Videospiel-Zwischensequenzen nicht verstecken. Ich hoffe nur, dass das mit GW in irgendeiner Form abgesprochen ist. Nicht, dass dieses Projekt am Ende das gleiche Schicksal erfährt wie damals Damnatus und nicht gezeigt/verbreitet werden darf…

    • Wird nicht wie mit “Damnatus” laufen. Dem Film, wurde von GW sogar eine Sonderlizenz gegeben!

      • Interessant, dann würde dies bedeuten, dass Damnatus aufgrund seiner Präsentation GW ein Dorn im Auge war. Highclass-Fan-Projekte bekommen Sonderlizenzen.

      • Also auf der Seite des Projekts kann ich nur lesen, dass für 3D-Animationen andere rechtliche Dinge gelten als wie z.B. damals für Damnatus, der ja eine Realverfilmung war und der Macher glaubt und hofft, dass es bis Ende auch so bleibt.
        Ich drück dem Macher ganz fest beide Daumen, dass ihn nicht das gleiche Schicksal wie damals Damnatus ereilt und GW mal schnell kurz vor Ende seine Meinung ändert und die Anwälte losschickt. Das Ganze sieht nämlich sehr gut aus was er da gemacht hat.

      • Natürlich Damnatus war groten häßlich und GW fürchtet das die Marke beschädigt werden könnte (das haben sie lieber selber getan mit dem Ultramarine Bock den sie dann geschoßen haben).

        Zudem kamen da noch einige Urheberrechtliche Differenzen zwischen Deutschen und GB Recht dazu.

        Bei The Lord Inquisitor gibt es dieses Problem nicht und im gegensatz zu Damnatus haben die Schöpfer von The Lord Inquisitor sich mit GW abgestimmt als das Projekt schlagartig bekannt wurde.

        Ich unterstütze das Projekt schon eine weile und hoffe das sie es erfolgreich zum abschluss bringen

  • Sieht richtig geil aus, vorallem viel besser als dieser Ultramarine Film. Ist halt von Fans und nicht von irgendwelchen komischen Leuten. Hoffe die Story wird geil, Tyraniden als Gegner wäre geil.

    • Oh ja, und der richtige sieht sogar noch besser aus!
      Der Mann arbeitet schon eine weile daran und wollte eigentlich erst weiter machen wenn er von seitens GW grünes Licht bekommt, dass das Projekt nicht einfach eingestampft wird.
      Da steckt viel Zeit drinne und ich wünsche es dem wirklich vom Herzen das er sein Projekt zu ende bekommt.

  • wie sollte GW das verbieten können, solange er damit kein Geld verdient? ich könnte mich als Darth Vader in rosa Rüstung kleiden und Youtube-Videos noch und nöcher machen, und George Lukas könnte nix dagegen tun, ich profitiere nicht davon. Richtig?

    • falsch. Der Inhaber des geistigen Eigentums oder auch neudeutsch “IP” bestimmt was damit passiert. Natürlich würde George Lucas in dem von dir beschriebenen Fall nicht dagegen vorgehen und es wäre auch nicht sonderlich sinnig. Nichtsdesotrotz benötigt man eine Lizenz des Inhabers wenn man dessen IP nutzen will, egal ob aus kommerziellen Gründen oder nicht

    • Das ist ein ziemlich langer Blogeintrag. Ich habe die für diese Meldung relevanten Sachen mal eben für Euch rauskopiert. Laut ihm ist der Film von GW bereits genehmigt worden.

      “When I got back from the HH meeting and the SFX con, I had about eight million messages and forum comments that said “ARE YOU WRITING THE LORD INQUISITOR?!”

      I’ve been following the project for a long time, and I’ve commented in various forums about how I was variously amazed at the detail, thought it was beautiful, and was mean enough to say I hated (I think I actually said “not a fan of”) the voice-acting and the script. But for a proof of concept trailer, that shit is far beyond killer.

      A while ago, the Lordi (teehee) overseer Erasmus Brosdau (which is surely the most 40K name ever) got the green light from GW’s legal dept. and put out an open call for people to help out and make the thing happen as a 40-minute movie. That’s sort of when I came on board. I asked what they were looking for, and how the process had gone with GW. Nothing major. It quickly turned into something a bit majorer, which isn’t a word, but I’m going to pretend it is as I quite like it.

      So, to answer your question(s): Yes, kind of. I’m not writing the movie all by myself. It’s a collaborative effort, and I’m just one little gear in the machine – I didn’t jump in and demand to run the show, or any shit like that. Obviously, everything’s in early development right now, so no spoilers. Suffice to say that I’m on the team, and absolutely freaking thrilled about that fact. I may make a billion suggestions and they all get ignored. I might write the whole script and we end up using a single scene. That’s just how this jazz works; I don’t want people thinking I just moved in to rule someone else’s show. This is still Erasmus’ brainchild, I’m just on the team.”

  • Ich wünschte Ultramarines hätte diese Qualität … der war definitiv einer meiner größten Fehlkäufe

  • Wow – da mausert sich ja was Nettes zurecht. Hoffe da wird noch mehr – wenigstens ein Shorty – draus!

  • Ich höre hier sich viel über Ultramarines beschweren. Ich weiß es war kein Blockbuster. Für Warhammer 40.000 Spieler mMn trotzdem schön an zu sehen. Gerade wenn die Bolter los feuern und man die Bassbox auf Maximum dreht ist es echt geil wie man auf der Couch erzittert!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen