von Dennis | 25.08.2012 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Sturm der Vergeltung

Nun kann die neue Warhammer 40.000 Starterbox “Sturm der Vergeltung” auch vorbestellt werden.

Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung

Die Box enthält 49 Plastikminiaturen und kostet als Limited Edition 85 Euro.

Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung

Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung

Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung

Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung

Außerdem bietet Games Workshop zu der Box einen angepassten Miniaturenkoffer für 52 Euro an und greift damit Battlefoam und Co vor.

Warhammer 40.000 - Sturm der Vergeltung Miniaturenkoffer

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner TinBitz erhältlich.

Quelle: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20171
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • In den hochaufgelösten Bildern und der Profibemalung wirken die Miniaturen gleich nochmal besser. 85 Euro ist zwar schon ein stolzer Preis – aber das dürfte es wert sein. Einziger wirklicher Kritikpunkt sind die vielen Dopplungen, vor allem bei den Dark Angels wo 3 Marines mit gleicher Pose drin enthalten sind.

    Ansonsten aber eine gute Box, die ich vor allem wegen des kleinen Regelbuches schon kaufen werde (und den Ravenwing Bikes…)

    • Ich denke, der Preis ist vollkommen in Ordnung. Das normale totschläger-Regelwerk kostet ja schon 60 Euro. Hier erhält man eine abgespeckte Variante (was sicherlich für manche interessant ist) und zu einem geringen Aufpreis von 25€ noch eine Masse an Miniaturen.

      Also ich hab’s schon vorbestellt.

      Was den Koffer anbelangt: Mit diesen vorgefertigten Einlagen kann ich nichts anfangen. Ich baue gerne an meinen Modellen herum, da passt am Schluss nichts mehr. xD
      Da schneide ich lieber gleich diese “Unisex”-Einlagen des normalen Koffers zurecht.^^

      • Die hast jetzt nicht so gerechnet:

        85,- minus 60,- für das abgespeckte Heft = 25,- für die Minis, oder?

      • Stimmt schon, so Regelbücher gibt’s irgendwann auch günstiger auf eBay, wenn Leute die Box nur wegen der Minis holen. Trotzdem macht die Box Sinn für jemanden, der die neuen Regeln auf jeden Fall haben will und mindestens eine der beiden Truppen brauchen kann.

  • Heißt das, ohne diese Sonderfigur wird die Box günstiger? Wäre wünschenswert.
    Den Koffer finde ich phänomenal unnötig. Bis auf diesen Chaosläufer könnte man das alles platzsparend in einen normalen Koffer packen.
    Auch nicht so gut ist die Interfütterung mit Codizes. Beide Fraktionen haben uralte Bücher. In meinen Augen ist es schöner gewesen, diese gleich mit zu veröffentlichen. So gibts beim Chaos kein Gezehter um exklusive Einheiten und Zugang zu den Profilen. Und der Kuttenverein wird jetzt ganz besonders stark angefixt und weiß trotzdem nicht mit Sicherheit, wann das neue Buch kommt.
    Ist alles eigenartig für mich.

    Aber ich als Warhammer-Spielerin brauche mich diesen Monat so gar nicht im GW blicken lassen und kann Geld für das eh schönere System sparen…. 😉

  • Schönes Video. Werd nachher mal beim GW vorbei schauen, ob der was in real und zum anfassen da hat. Bin mir noch unschlüssig, weil ich mich kenne und weis das ich am Ende wieder nicht alles bemalen werde.

  • Also ich finde die Box Hammer, irgend wie schafft es GW es gekonnt regelmäßig irgend was zu verbocken und dann wieder was gut zu machen. Hab mir die Box schon vorbestellt. Die Minis find ich klasse, höchstens die Standard-Marines sind im Gegensatz zu den restlichen Minis sehr langweilig und schmucklos.
    Und wenn man sich die Chaos Modelle ansieht kann’s doch eigentlich kein Argument mehr geben immer noch Finecast herzustellen, außer natürlich, dass die sooo viel toller sind 🙂

  • Ich hoffe nur, dass die nächsten Veröffentlichungen an Chaos genauso hübsch wie diese hier werden. Kommen wieder so hässliche Modelle wie die Besessenen raus würde mir das wieder die Lust dran nehmen eine neue Chaos Armee aus dem Boden zu stampfen…

    Über neue Kyborgs, Cybots, Khorne Berserker und Terminatoren würde ich mich auch sehr freuen. Die Standard Chaos Marines könnten meiner Meinung nach auch noch einen Facelift vertragen. Alles im Starterset-Stil, das wär mal was!

  • Bei anderen Spielen, die als Standalone 80-100 Euro kosten, wird regelmäßig gejammert. Hier sind es 85 Euro zum anfixen mit den Folgekosten der Codices (33 Euro jeweils) und mehreren Hundert Euro für die Armeen und es ist total “okay”.

    Bei den regulären Space Marines wäre mehr gegangen und die Anzahl an Dupletten bei den Chaoten (da ist eine Pose einfach gespiegelt und ein anderer Kopf draufgesetzt worden für 4 Modelle) ist auch nicht gerade gering. Wenn sowas bei Privateer Press passiert geht man aber auf die Barrikaden.

    • Signed! – Sieht zwar alles auf den ersten Blick nett aus, aber dann kommt der 2. Blick: Genau so, wie Dennis es schreibt! An diesem Release stimmt nicht nur der Preis nicht! Da wäre mehr gegangen bzw. hätte mehr gehen müssen!

      • Der Preis ist schon okay. Die Detailiertheit der Modelle rechtfertigt ihn, Posenrecycling hin oder her. Ehrlich gesagt könnte man die Taktischen Marines und die Kultisten noch rauslassen und man würde immernoch viel schönes Zeug fürs Geld bekommen.
        Aber als Einstiegsbox ist das Paket tatsächlich nicht so toll. Gerade die Chaosmodelle wirken auf Einsteiger eher abschreckend. “Wie soll ich das jemals so bemalen?” würde ich mich fragen. Und schlecht bemalt werden die Modelle grausam aussehen. Da sind ein paar einfache Marines für Malanfänger schlicht angenehmer. Und die Ordenmarkierungen schränken die Attraktivität zusätzlich ein.
        Ferner fehlen solchen Boxen bei GW schon lange die Stand-Alone-Qualitäten. Sprich es fehlen ein paar Farben und Pinsel sowie ein ausgeglichenes Stärkelevel zwischen den Armeen. Damit könnte die Einstiegsbox als eigenes Spiel funktionieren und auch in den Bemalteil des Hobbys einführen.
        Dark Vengeance ist eher für erfahrene Spieler und Maler geeignet.

      • Ich weiß nicht, gerade bei so detaillierten Miniaturen lässt sich mit ner Bemalung in simplen Grundfarben und Tuschen einiges rausholen. Ich würde sogar behaupten, dass es für Malanfänger einfacher ist, aus diesen Minis was rauszuholen. Glatte Flächen gut zu bemalen (gerade mit den ganzen leuchtenden Farben bei Marines) ist wesentlich schwieriger.
        Ob das ein Malanfänger allerdings weiß, ist eine andere Frage.

    • Die Codices liegen beide bei 26€…

      Und der Preis ist bei den Modellen mehr als ok… Aber hey, wir kennen doch deine Einstellung zu GW 😉

    • Abgesehen davon, dass der Preis perfekt ist für so eine tolle Box, und die Miniaturen top aussehen, ist es doch vollkommen egal, ob sich die Figuren etwas ähneln. früher sahen alle gleich aus, außer ein unterschiedlicher Kopf – also eine gute Entwicklung.

    • Also ich vergleiche das jetzt mal mit dem Dreadball-Kickstarter, bei dem ich selbst über Preis und Dopplungen (Triplungen) gejammert hatte.

      Sturm der Vergeltung (85 €):
      49 Modelle (davon 5 Terminatoren, 3 Bikes und 1 Cybot/whatever) insgesamt
      33 individuelle Designs, teilen sich auf in:
      18 ohne Doppelgänger
      24 mit Doppelgänger
      4 mit Doppelgänger aber anderer Waffenoption
      3 Marine-Drillinge

      Dreadball (inkl. Schiedsrichterin, ~64 € ohne Versand):
      17 Modelle (davon 3 ~ Terminator-Größe) insgesamt
      7 individuelle Designs, teilen sich auf in:
      1 ohne Doppelgänger
      4 mit Doppelgänger
      12 als Drillinge

      Hinzu kommt die Qualität. Mir gefallen die Dreadball-Miniaturen wirklich (So ziemlich ein First für Mantic und mich), aber mal ganz ehrlich, verglichen mit den Chaos-Auserkorenen? Den Charaktermodellen?

      85 € sind ne Ansage, keine Frage. Aber man bekommt halt schon auch einiges dafür. Auch vor Streitmachtsboxen braucht sich das Set hier nicht zu verstecken.

      Dass immer mehr gegangen wäre und dass GW’s Preispolitik an sich ja schon so ne Sache ist, klar. Aber es ist halt trotzdem dreimal soviel drin wie in Dreadball, und es ist nicht ganz ein Drittel teurer.

      • Und jetzt vergleich mal mit dem Reaper-Kickstarter oder dem Sedition Wars-Kickstarter oder dem Kings of War-Kickstarter.

      • Also für den Preis is es doch ganz ok. Andere Systeme verlangen das gleiche.

        Und man muss einfach beachten das z.B nichtmal infinity an die qualität herankommt. Das ist es einfach. Alle jammern über die Preispolitik und wie schlimm games workshop ist aber in sachen miniaturen sind sie technisch einfach 1a und das mit weitem abstand.

      • So ist es. Corvus Belli ist mit den Studio McVey zusammen definitiv an der Spitze. GW eben nur in der Maßenproduktion von größeren Bausätzen, weil sie da auch mehr oder minder die Einzigen sind.

        Wer sich die 360° Grad Ansichten auf der GW Seite ansieht, merkt auch dass es sich um Plastik handelt, wegen der Undercuts und Seitenflächen.

    • Ganz ehrlich? Mit diesem Privateer Press brauchste gar nicht kommen. Auf der Seite habe ich nur überteuerte Einheiten gefunden.
      10 Infanterie-Modelle für 59 $ !!! und von denen waren 3 doppelt enthalten.
      5 Reiter toppen sogar die überteuerten Blutritter von GW und sehen dazu noch schlecht modelliert aus.
      Reinfall hoch 5!

      • Kann man so sehen (außer die Sache mit dem “schlecht modelliert”, das ist ganz einfach nicht wahr).
        Oder man kann es so sehen, dass in den Starterboxen für Warmachines und Hordes, die preislich auf dem selben Niveau liegen wie die Box hier, zwei tatsächlich spielbare Armeen enthalten sind, die man nicht zu erweitern braucht und für die man nicht zusätzlich nochmal 50-70€ in Armeebüchern investieren muss.
        Wenn man nur Einheiten oder Einzelfiguren vergleicht, steht Privateer Press preislich nicht besser da. Da man aber nur 10% der Figuren braucht, die man für Warhammer benötigt, ist das eher verschmerzbar.
        Ansonsten ließe sich die Liste günstigerer Systeme eigentlich beliebig verlängern.

      • Der wichtige Unterschied zwischen PP und GW Einheiten ist:
        Bei GW braucht man 1750-2000P. für ein “ausgeglichenes” Spiel (haha) und ne Einheit kostet 30€…diese Einheit blockt aber nur 150-250P. der Armeeliste weg also so 1/8, 1/10.
        Bei PP kostet ne Einheit zB 60€…ich nehme als Beispiel mal Iron Fang Pikeman von Khador + Unit Attatchment (10€), das sind 70€ aber es sind auch 10P. in der Liste, meistens spielt man 35-50P. (meistens eher 35P.) also blockt diese Einheit für 70€ ca. 1/3 bis 1/5 der Armeeliste…UND ich kann damit super viel anfangen, weil ich sie eigentlich unter jedem Warcaster spielen kann, bei 40k haben Einheiten regelrecht eine “Saison” wonach sie nichts mehr taugen oder sie bringen eben nur in einem bestimmten Konzept etwas.

        Bei PP gibts übrigens auch ne ganze Reihe an Einheiten, die keine 60€ kosten 😉
        Geh zurück in deinen GW Store, danke.

    • Recht hat er schon der Dennis. 85 ist ganz schön dick aufgetragen. Über den Detailgrad der Minis würd ich noch nicht urteilen, die Bemalung ist erstklassig wieviel die im Endeffekt den “Eindruck” beeinflusst hat, kann man erst sagen, wenn man die Minis blank in den Händen hat.

      Der Marktführer sollte nen richtigen Stampfer liefern, vllt auch mit kleinerer Gewinnspanne, einfach weil mans sich leisten kann. Klar, ist Platzhirschgehabe, aber das erwarte ich da auch.

      Schädelpass war ne fette Box. Da haben sie bewiesen was sie können. Berg Miniaturen und Regelbuch + ein paar Geländeteile für damals (glaub ich ) 50-60€. Das war fett. Das Ding hier ist Mittelmaß.

    • Bei GW wird ständig gejammert. Von dir. Und zwar hier, in Deutschland, wo die GW-Preise in der unteren Hälfte sind. Zeig mir EINE, auch nur EINE Starterbox ohne Dupletten. Dann kann ich dir zustimmen, was deine letzte Aussage betrifft!

  • Ich spiele weder Chaos noch Dark Angels, insofern ist die Box für mich uninteressant. Gerade die Marines hätte man weniger spezifisch machen können, um so viel mehr Spieler damit zu erreichen.
    Der Preis ist hoch, keine Frage, aber die Sachen sind hübsch genug, dass ich den Kauf für mich hätte rechtfertigen können, wenn ich zumindest mit einer Fraktion was hätte anfangen können.
    Mal schauen, was das kleine Regelbuch bei ebay kostet.

    • Ich nehme an die Dark Angels wurden gewählt, weil man da mit den Kutten, dem Deathwing und Ravenwing etwas mehr Abwechslung drin hat als bei ner Ultramarine-Armee, z.B.
      Der 0815 Standard-Marine sieht ja etwas langweilig aus, und GW wollte hier ganz offensichtlich die Modellier-Muskeln spielen lassen.

      • Das ist dann aber nur bei den Charaktermodellen gelungen, und da wäre das auf jeden Fall möglich gewesen, auch wenn man sich nicht auf ein bestimmtes Chapter festgelegt hätte.
        Die Standard-Marines finde ich hier so langweilig wie eh und je und auch die Terminatoren sind nicht so der Brüller (verglichen etwa mit denen aus Space Hulk).

  • Da nun auch Spartan Games für DW eine ganze Menge an Neuheiten und vor allem auch ein 28mm Skirmish für Oktober angekündigt hat, werde ich auf GW nun wohl doch lieber verzichten.

  • Mmmh, schöne Minis, manche doppelte Pose – aber irgendwie berüht es mich nicht mehr.
    Die Jahre in der TT-Welt scheinen mir die Augen für wirkliche Schönheit geöffnet zu haben. Hier sehe ich nur unter Druck stehenden Miniaturendesigner, die versuchen ihr Herzblut in die Minis zu modellieren und ein Management, das so viel Kapital wie möglich daraus zu schlagen versucht.

    Nun, alles folgt dem irdischem – alles hat irgendwann ein Ende.

      • Der wahre Blick richtet sich nach innen, nicht nach aussen. 😉
        Schau dir einfach die Mini an, versenke dich in ihr – fühle sie.
        Und du fühlst nichts.

        Dann nimm dir eine alte Games Workshopmini aus den 90ern. Klar, sie mag modelliertechnisch weit hinter dem hier zurückstehen – aber sie hat etwas, was die neue Mini nicht hat. Siehst du es?

        So, genug Form ist Leere, Leere ist Form – die Mini ist und ist nicht – Geschreibsel.
        Alles hat schlussendlich ein Ende. 😀

      • Schwadronieren kann der Mann.

        Wenn du nicht zufällig der Therapeut des GW Modellierteams bist würde ich mich mit solchen Aussagen eher bedeckt halten. Die Minis sind GW Standard, die Marines nichts besonderes, die Chaoten dafür umso mehr.

    • Ja, irgendwie hat sich das GW-Design etwas verbraucht. Die Minis sind ohne Frage schick, aber irgendwie fehlt da der absolute WOW-muss-haben Effekt. Ich mein das gar nicht böse, vielleicht bin ich auch einfach etwas abgestumpft. 😀

      • Ich glaube auch, dass man da zu sehr abgestumpft ist. Man hat in der Regel schon so viel gesehen und auch schon selbst in der Hand gehalten.

        Als ich vor 8 Jahren die erste Space Marine Armee gesehen hatte (die nicht besonders gut bemalt war) war ich baff, als dann etwas später der erste Land Raider auf dem Tisch stand war ich noch beeindruckter. Heute kann man mich mit sowas nicht mehr locken, gab’s halt schon.

        Für Einsteiger werden selbst die Marines beeindrucken, für alle anderen dürften die Chaoten doch einiges hergeben.

        Meine Meinung

  • Naja, der Vergleich mit Privateer Press. Da sind ja schon in einer kleinen Infanteriebox a la 6 Modelle Doppelte drin. Und Folgekosten… Colossals, horrend teure Kavallerie. Mir gefällt die Box, echt viel Inhalt, viele schöne Details auf den Modellen (Der Bolter am Rücken des Streitkolben-Kerls, Das Maul in der E-Faust der Brute). Dass es vereinfachte Starterset-Minis sind, die großteils aus einem Guss sind muss man eben akzeptieren

  • Naja, um bei PiP zu bleiben. Du benötigst erstens keine Codex, der erst noch erscheinen muss und zweitens sind weder Kolosse noch Kavallerie ein must-have, da es keinen Armeeorga-Plan gibt, der diese vorschreibt. Aber diese Diskussion ist so alt…

    Ich bin von der Box doch recht enttäuscht. Der Preis wäre ok, wenn nicht die ganze Dopplungen wären und es synchron für beide Fraktionen neue Codices gäbe bzw. in der Box ein Update für die bestehenden enthalten wäre. Leider gibt es aber nur diesen 6 Starterszenarien.

  • Mann seid ihr verwöhnt!
    Das sind meiner Meinung nach sehr geniale Minis. Vor allem, wenn man bedenkt, daß es sich hier um Snap-Fit Starterboxmodelle handelt. Da gibt es eben Doppelungen. Habt ihr allen ernstes gedacht, daß die 40 individuelle Minis machen?? Das sind Modelle, die aus ca. ein bis drei Teilen bestehen. Die kann man doch nicht mit Modellen vergleichen, die aus 10 oder mehr Teilen bestehen. Natürlich ist der Preis nicht gerade gering, aber dafür bekommt man auch was für sein Geld.

    Ich glaube langsam echt, hier wird aus Prinzip schon gemeckert, nur weil GW drauf steht.

    Und wann gab es denn je einen neuen Codex für alle Startboxarmeen? Warum muss denn da gleich ein neuer Codex kommen? Beim Chaos fände ich es ja aus Prinzip schon in Ordnung, weil die einen neuen wirklich verdient haben. Aber Dark Angels brauchen meiner Meinung nach nicht sofort nen neuen Codex. Der kannauch nach den Eldar und Tau kommen.

    Das ist meiner Meinung nach eh das Merkwürdigste an der Box, daß die so spezielle Minis wie die Dark Angels in die Box packen. Die kann man nur mit etwas Aufwand für normale Marines nehmen. Und so viele Dark Angels Spieler wird es da draußen nicht geben. Die bekommst du bei ebay nicht mal los, weil da der Markt demnächst total überlaufen ist.

    • Na ja, da freuen sich die DA Spieler weil sie so super günstig an Minis kommen 😀
      Und weil du fragst warum sofort ein neuer Codex her muss: Na weil bei Chaos der alte die Figuren die man nun bekommt nicht abdeckt und bei den DA der alte kaum spielbar ist 😉
      Ich finde die Box eigentlich sehr gut. Die Frage wäre, ob man mit dem doppelten Inhalt (wenn man sich also mit nem Kumpel jeweils austauscht) eine vernünftig spielbare Streitmacht hin bekäme und was man da noch hinzu kaufen müsste um gut spielen zu können.

      Mein Problem ist nur, dass mich das GW Design so gar nicht anspricht, aber wer weiß, vielleicht hole ich mir die ox mal.

    • als Nachtrag: Ich könnte mir vorstellen, dass es aufgrund der Box auf ein mal ganz viele neue DA Spieler gibt^^

      • Ich behaupte mal ganz frech, daß die Helbrute und die Kultisten im neuen White Dwarf Regeln bekommen. Natürlich kann man jetzt wieder argumentieren, daß man jetzt auch nich das GW Werbeheftchen kaufen muss…
        Es wäre auch möglich, daß die Regeln dafür in der Starterbox in dem How-to-play Heft enthalten sind. Wobei ich eher auf den White Dwarf tippe.

      • Und die können nichtmal was dagegen tun, außer mehr Geld auszugeben. Wenn jeder auf einmal mit D.A. anfängt, wäre mir sehr schnell die Lust an meiner eigenen Truppe vergangen.

        Zum Glück habe ich sie schon verkauft, also kein Problem.

        Aber der Jaijitsu-Stance Dark Angels Captain ist schon geil…

  • Ich finde es auch blöd zwei Fraktionen in die Box zu packen ohne aktualisierte Codices aber als Chaosspieler bin ich total begeistert von den Chaos Marines und der Höllenbrut, von den Kultisten bin ich enttäuscht. Die Dark Angels pack ich eh auf Ebay und endlich bekomme ich das neue Regelwerk zu einem humanen Preis, ohne dieses ganze immer wieder aufgewärmte Fluff gedöns 😀

  • Ich spiele selber Warmachine und ich finde es offen gesagt absolut ätzend in einer Box
    mit 6 Figuren (Khador Battle Mechanics) 3x und 2x die gleiche Pose zu haben.

    Von der Seite aus, kann ich GW keinen Vorwurf machen und PP ist zwar ein kleineres System, wird aber langsam auch immer größer und größer.
    Und preislich ist es auch manchmal erschreckend.
    3 Greatbears für 22€?
    5 Plastik Man o War für 36€???

    Ich habe das Spiel damals angefangen, weil es “günstigere” Alternative in den Netzdiskussionen geführt wurde. Im Moment steckt in meiner Khador Armee auch wieder 300 Euro. Klar kann man mit weniger spielen, trotzdem erschienen regelmäßig neue Einheiten die man “kaufen sollte” (Rifle Corps, Mortar, Field Gun, Officier Attachment, Supreme Irusk) wenn man im Turnier spielt.

    Spaß macht es sicherlich, aber das Argument “günstiger als GW” kann ich nur in Teilen nachvollziehen. Ich bemale gerade glücklich meinen Kolossal und bereue da auch nichts, aber es ist auch nicht das gelobte Land.

    +Chosen, Cybot, General, Librarian, Ravenwing
    Toll modeliert, wahnsinnig detailreich und auch noch in Plastik

    -Cultists – Jede Figur doppelt, bei den Orks konnte ich mit den Waffen und Armen noch varieren damals. 🙁 Schade
    -Komplexität der Figuren für eine Starterbox, gerade die Chosen und der Cybot dürften für Maleinsteiger echt eine Herausforderung werden
    -Ungleiche Armee was Spielstärke angeht
    -Limited Edition Scheiß. Warum eine künstliche Verknappung? Wer in einem Jahr anfängt kriegt kein kleines Regelbuch mehr? Wird es dann seperat verkauft und alle die sich die Box für das kleine Buch geholt haben, sind gekniffen? Wer dann die – wirklich schönen – Figuren haben will, dem bleibt nur Ebay und überteuerte Preise? Der übliche Grund “Freihalten von Produktionsmitteln” lasse ich beim Marktführer echt nicht gelten.

    Gruß
    Tobias

    • Wenn man für WM/H wirbt – zumindest, wenn wir das tun – nehmen wir auch Abstand von der Preislüge, bzw. erklären das genauer: Du mußt weniger ausgeben, um wirklich funktionabel einzusteigen, aber auf lange Sicht, wenn du eh von allem was haben willst, wird es sich ausgleichen.

      Ich denke, es sind einfach zwei unterschiedliche Kurven. Die von GW geht am Anfang (bzw. an jedem neuen Anfang) steiler, die von PP erst so gegen Ende.

      GW beutet dabei vor allem die Leute mit Fraktions-ADHS total aus, weil da hauptsächlich der Anfang zählt, behaupte ich mal.

    • Also ich spiele bei WM/H Khador…und mit verlaubt: Was redest du für einen Stuss? 😀 ” “Rifle Corps, Mortar, Field Gun, Officier Attachment, Supreme Irusk” was davon ist bitte ein must-have?! gar nichts. Wirklich kein einziges dieser Modelle *facepalm*
      Great Bears….kosten 22€…aber sind auch 5P. wert, auf 35P. ist das ein Siebtel deiner Liste, jetzt zeig mir mal schnell die GW Einheit für 22€ die ein Siebtel des AOPs voll macht 😉 Der Vergleich Euro gegen Euro hinkt einfach, imo muss man bei Systemen Euro/Punkte vergleichen.
      Und wenn alles so schlimm ist: Behalt dein Geld, es zwingt dich niemand zu irgendwas. Meinetwegen können Leute auch GW geil finden und da ihr halbes Monatsgehalt ausgeben.

      • Der Verleich Euro/Punkte hingt genauso. Ich geb doch nicht 30Euro dafür aus 1/7 meiner Armeeliste voll zu kriegen, sondern für spieltechnisch sinnvolle Minis, die mir gefallen und bei denen ich richtig Bock kriege die zu bemalen bzw. umzubauen. Wenn ich Minis zu nem hohen Preis nur in Dublettenform kaufen kann, dann ist das in erster Linie mal schei*e, ganz gleich ob die von GW oder PP kommen. Sinnvoll vergleichen lässt es sich nicht.

        Außerdem ist dieses ewige GW-gejammere total Banane. Die könnten für die Box auch 120Euro verlangen und die würde trotzdem weggehen wie geschnitten Brot. Und der Grund ist einfach: Die Leute wollen diese verdammte Box einfach haben!

        Beschwert sich doch auch keiner, dass ein Mercedes deutlich teurer ist als ein Toyota, obwohl die auf niederländischen Autobahnen beide gleich schnell fahren … 😉

      • Gejammer ist allgemein völlig Banane (wenngleich hierzulande eine akzeptierte Kommunikationsform), zumindest, solange uns niemand zwingt, das Produkt [nicht] zu kaufen. Denn wenn es einem nicht paßt, muß man es nicht kaufen, und wenn es jemand (trotz des Preises) will, kann man es ihm nicht verbieten.

  • 85€ für eine limitierte Grundbox -.- was wird aus dem schönen Hobby meiner Kindheit? Jedes Jahr ne “MB Spiel des Jahres” Box? Schade. Klar die Minis sind geil aber der Preis? naja… und Fairness ist auch nicht wirklich da mMn. 2 Kultistentrupps gegen 10 Dark Angels? Termis gegen Auserkorene? Bikes gegen nen Bot? hm….naja…erinnert mich an die HdR Grundboxszenarien “Aragorn gegen 2 Moriagoblins” *hrmpf*

    • Es gibt eine limitierte und eine normale Version der Starterbox. Die limitierte enthält den Absolutionspriester. Die normale dürfte auch bald vorbestellbar sein.
      Auserdem weiß man doch noch gar nicht, ob man bei den Kultisten die Arme tauschen kann.

      • Wenn man die Arme tauschen könnte, wäre GW ja selten dämlich, diese Variationsmöglichkeit nicht auf den Promo-Bildern zu zeigen.
        Ich gehe also davon aus, dass es nicht möglich ist.

  • Mir gefällt die Box, und mal ehrlich wenn man nicht jede Mini umbaut, dann wiederholen sich auch die Posen bei den “normalen” Bausätzen.
    Allein die Chaos Marines sind ein Traum und schöne Gegner für meine Grey Knights.

    Ich versteh die Aufregung nicht, wenn euch die Minis nicht gefallen, müsst ihr sie nicht kaufen.
    Aber ich hoffe, dass noch mehr Chaosmarines in der Art rauskommen, die sehen endlich mal nach 10000 Jahren Warp aus.

  • Also was mich an der Box a bissl stört, sind die z. T. Identischen Modelle, besonders bei den taktischen Marines und den Kultisten. Na gut, sind halt Snap fits, aber so könnte die Box auch heißen “Warhammer 40.000: Angriff der Klonkrieger” 😀

    • Um im GW Sortiment zu bleiben: SPM Captain = 17,50 Euro, Termibox = 35,00 Euro, 10er Trupp Taktische = 30 Euro, DA Bikeschwadron = 32,50 Euro, Cybot = 36,00 Euro, 2x 10er Cadianer = 2x 23,00 Euro usw.
      Klar sind die Minis im Starter Snapfit und teils doppelt. Aber selbst, wenn man dafür einen Abschlag von 50% machen würde, ist das für GW ein guter Deal. Und eben noch kompaktes Regelbuch und Schablonen dazu.

  • Dies ist wohl einerder wenigen Grundboxen die ich NICHT kaufen werde!

    Klar, die Miniaturen sind großartig gestaltet. Gerade das Chaos und die Höllenbrut (der Kopf im Stachelkranz ist genial) gefallen mir sehr.
    Wobei ich, ähnlich bei der Warhammer Fantasy Grundbox, mich frage, ob diese hochdetalierten Minaturen Einsteiger nicht abschrecken.
    Gerade die Auserkorenen und die Brut sind ultra detailiert und fordern schon erfahrene Maler. Anfänger werden hier seeeehr schnell seeeehr gefrustet sein.
    Aber dieses Problem ist das Problem von GW, nicht meines.

    Was mich am Kauf der Box abhält, sind die extremen Ordensmakierungen der DA.
    Selbst auf den verdammten Helmen der Ravewing haben die das scheixxx Symbol drauf!
    Ich spiele keine DA, würde aber sehr gerne die Minis nutzen. Hab aber keinen Bock die hälfte der Figuren abschleifen ober übermodelieren zu müssen.

    So werde ich mir nur einen einzelnen Scriptor über ebay kaufen. Das wars dann schon…

    • Also ich muss sagen das ich es sehr sehr begrüße diese fraktion nicht mehr so anzusprechen mit nem Neueren Grundset.
      Denn so hört diese Miniatureninflation einfach mal auf damit man auch wieder Reguläre Punktspiele mit weniger als 200 Miniaturen machen kann und nicht etliche Hundert Euro ausgeben muss.
      Nicht das mich hier jemand Falsch versteht ich bin Warhammer Fantasy Spieler seit 1996 und auch 40k Finde ich echt interessant auch wenn ich es bisher nicht selber als System nicht besitze muss ich dennoch sagen es ist auch eher was für eine andere Altersklasse.
      Schließlich sind das nicht irgendwelche 2,99- Euro Kunststoffminiaturen ausm Spielzeugladen. Es geht hier eben um Miniaturen auf gehobenen Niveau die einen sehr sehr hohen Detailgrad besitzen.
      Zumal ich persönlich sagen muss das selbst Corvus Belli hier auch nicht unbedingt besseres schafft, aber das ist meine Meinung zumal diese noch aus Zinn sind und nicht aus Kunststoff.

  • p.s.

    Solange ich es nicht Schwarz-auf-Weiß habe, das diese “limitierte” Ordenspriester Mini nicht 3 Monate später, regulär für 12,50 im Blister zu kaufen gibt, ignorriere ich diese Werbung von GW.

    Angeblich sind ja Plastikgussformen soooooo teuer.
    Aber hier würde man eine extra für die limitierte Grundbox erstellen und dann einstampfen?
    Sorry GW, aber hier rieche ich schon förmlich die verarsche!

    • und selbst wenn, du glaubst doch selbst nicht, dass die Box ohne den Prister billiger werden wird.
      Und Irgendwie sieht er doch gar nicht übel aus.

    • Steht im White Dwarf: “… und nur mit der ‘Limited Edition’ von ‘Sturm der Vergeltung’ erhältlich.” – schwarz auf weiß.
      Und selbst dann ist die Rechnung “einfach”: Limited Edition = 85,00 Euro, Normale Edition = 78,00 Euro; Differenz = 7,00 Euro, dafür würde das Modell sicher nie verkauft werden…
      🙂

      • Warten wirs einfach ab…
        Wiegesagt, die Schallplatte lautete Jahrelang “Plastikgussformen lohnen sich nur für eine sehr große Stückzahl und dauerhaften Einsatz”.
        Und jetzt gilt das nicht mehr?! *lol*

        Lasst uns in 3-4 Monaten nochmal sprechen!

        Wie war das nochmal mit dem limierten “Erhabenen Streitwagen des Slaanesh”?
        Ja, limitiert war die Verpackung… aber mehr auch nicht! Epic Fail

        Und über den “limitierten” damaligen Ordenspriester der Black Templer, der ein halbes Jahr später auch regulär im Blister zu kaufen war, wollen wir mal garnicht sprechen.

      • Ich nehme an, eine Gussform für eine einzelne Plastikfigur wie den Priester hier kostet maximal 5000€, für GW wahrscheinlich weniger, weil sie sowas ja intern herstellen.
        Von der limitierten Box dürften sie einige Zehntausend abgesetzt haben. Insofern dürfte sich das schon rechnen.
        Allerdings würde es mich auch nicht überraschen, wenn der Priester später nochmal ein Comeback feiert.

    • Also ich habe mir die Standard Version vorbestellt, mit Prozenten und Versand komme ich auf gute 70€. Diesen komischem limitierten Priester möchte ich eh nicht haben – finde ihn sehr überladen. Das gleiche gilt für den Kompaniemeister. Von den DA Chars finde ich nur den Scriptor sehr gelungen.

  • mit dieser grundbox wird mich GW wieder ins hobby führen ^^ da sie für mich den perfekten start für eine chaos armee einleutet.
    hinzukommt das ein freund DAs spielt und das schon seit ca 6 jahren und ich schon immer mal ne chaosarmee spielen wollte+++

    +wie gesagt perfekte bedingungen meinerseits
    +schöne chaosmodelle,dort finde ich alle sehr gelungen dopplung hin o her
    +der preis ist enorm gut zum verhältnis an modellen und weiterem inhalt

    ich bin seit 13 jahren im hobby von WH40k und meiner meinung nach ist diese box mit einer der besten die sie bist jetzt rausgebracht haben

  • Puh, selbst ein Dosenhasser wie ich muss zugeben, dass ein paar von denen echt geil aussehen. Die DA Modelle find ich alle relativ langweilig. Nichts besonderes, und dass Asterix mitspielt, war mir auch neu^^, aber die Chaosanhänger sind (abgesehen von den Kutisten) extrem cool! Anfänger werden weinend vor den Modellen sitzen und nicht wissen, wo sie anfangen sollen, aber das ist mir lieber, als ein paar lieblose Minis ohne Details zu kriegen.

    Nun zu den Kritikpunkten: Über den Preis kann man meckern, aber GW ist halt teuer. Letzten Endes machen die 85€ eh nur einen Bruchteil des Geldes aus, das man für´s Hobby ausgegeben hat. Vor allem das kleine Regelbuch haut hier einiges raus, wenn das große allein schon 60€ kostet.
    Deutlich unschöner finde ich die vielen Doppelungen, die vor allem bei den Termis und Chosen unschön auffallen. Da hätte ich vom Marktführer deutlich mehr erwartet, nämlich die Möglichkeit, kein einziges Modell doppelt zu haben. Auch sehr schade: spiegelverkehrte Körper, wie man auf dem letzten Bild erkennen kann. Sowas muss doch nicht sein. Ich hab mir mal die Mühe gemacht, zu zählen: tatsächlich sind in der Box 32 unterschiedliche Modelle drin, wenn man die gespiegelten Körper dazu zählt, sogar nur 28. Sowas muss doch nicht sein.

  • An alle, die sich fragen, wo denn die Regeln für die Modelle wie Kultisten oder Höllenschinder sein werden.

    In der Box liegt ein Referenzbogen mit allen Profilen bei. Im aktuellen WD ist er bei der Werbeseite für die Starterbox zu sehen.

  • nette startbox…… leider preisslich nen bisschen happig…..
    aber alles in allem sehr schöne modelle…..

  • Kann man denn die Kultisten nach dem aktuellen Codex einsetzten?
    Ansonsten wären die ja ganz gut einsetzbar als (chaotische) Verbündete der imperialen Armee

  • Also ich finde die Box (v.a. die CSM) durchaus ansprechend; mal sehen was das nächste Jahr so bringt – evtl. wird das mein Einstieg in WH40K. Dieses Jahr haben aber erst mal zwei andere Boxen für mich Priorität; im Oktober die FoW-Startbox und dann der Hobbit.

    Über die ganze Preisdiskussion hier kann ich nur noch lachen. Bei zig Neuheiten von Kleinserienherstellern vom anderen Ende der Welt die hier beim BK so vorgestellt werden tönen Leute großspurig “ja, die gefällt und wandert in meine Sammlung” (obwohl alleine die Beschaffung und der damit verbundene zeitl. Aufwand ein haufen Kohle kostet), aber immer nur bei GW ist alles viel zu tuer. Ja, klar…

    Ich für meinen Teil habe beschlossen an Hobbykram zu kaufen was mir gefällt; egal wer’s herstellt. Wenn ich’s mir nicht leisten kann wird halt gespart und/oder auf eine Gelegenheit zum Schnäppchen gewartet.

  • kein großes drumrum^^ ich hab mir jetz vorgenommen hier keine Kommentare mehr zu lesen oder zu schreiben, weiterhin schaue ich gerne Neuigkeiten an

  • Für ne Starterbox find ich die Dupletten ok. Wenn ich mich da an die Grundbox der 2 Edition erinnere, da war ja überhaupt keine Vielfalt vorhanden. Alle Gretchins sahen gleich aus und, soweit ich das in Erinnerung hab, die normalen Orks auch.

    Mal ne Frage: Wird es nochmal für die Chaos Kultisten nochmal ne Extra-Box geben, mit mehr Zusammenbau Optionen für die Modelle? Die sehen schon richtig geil aus! O_O

    • Danke , endlich mal einer, der ne und nen auseinander halten kann!

      Auf andere Kultisten warte ich auch, sonst muss ich mir die wohl selbst anderweitig zusammen schnitzen.

    • Nunja, ich denke spätestens mit dem Erscheinen des neuen Chaos Codex werden wir neue Modelle mit eben diesen Style bekommen =)

  • Die Box ist schon sehr geil und zeigt gut, was so machbar ist. Die viel kritisierten Dopplungen mag ich zwar auch nicht, aber mal ehrlich: Das ist doch Jammern auf hohem Niveau. Der Preis ist mir auch zu hoch, aber wieder mal auf dem Boden des Tabletops (und der GW Preise) zurück: So bekommt man immerhin zwei kleine Armee, viele exclusive Minis (gerade die Chosen!) und einen crazy Cybot sowie das Regelbuch im Turnierformat und das üblich Zubehör. Die Steigerung gegenüber BR ist auf jeden Fall gegeben und der Preis somit annehmbar, wenn auch nicht mehr wirklich günstig.

  • Preislich finde ich es gar nicht so teuer, wenn man sieht was man alles bekommt und es halt auch so mit den normalen Preisen von GW vergleicht.
    Und es zahlt doch eh kaum einer die GW-Preise sondern greift mindestens noch die 10% Rabatt ab, die es hier in Dt. normalerweise gibt in anderen Shops.

    Hobbies kosten halt was, da gebe ich gerne was für die Qualität aus und da ist GW nun mal unangefochtener Spitzenreiter.

  • Mal ne ganz bescheidene Frage: Ist der Höllenschlächter jetzt die neue Inkarnation der Chaos Space Marine Cybots, ein Charaktermodell, ein übergroßer Kyborg oder was ganz eigenes? Kann mir das jemand sagen? (bitte satirefrei)

      • Wird es denn auch eine “Nicht Special Edition” geben, die unlimited verfügbar und vielleicht günstiger ist?

    • So, wie ich es in anderen Foren meinte, gelesen zu haben, hat der Cybot an sich ausgedient. Wahrscheinlich wird er durch den Höllenschlächter ersetzt.

      Wenn dem so ist, hätte ich für mich aber kein Problem, den Höllenschlächter auch mit der alten Cybot Mini darzustellen – ich hab ja noch eine. Dieser neue sieht halt nur ne Spur wuchtiger und mal richtig besessen aus.

      • Ist ja im Grunde dasselbe wie beim alten Dark Eldar Wyvern, der jetzt Schattenjäger heißt. Oder die Dark Eldar Jetbikes, die jetzt eben Hyemshin genannt werden. Trotzdem kann man die alten Modelle da weiterverwenden

  • Also ich hab mir die Box am Samstag von meinem örtlichen dealer geholt und muss sagen, dass ich von allen Chaos Einheiten echt begeistert bin.
    Die Dark angels sind auch chick, vielleicht abgesehen von dem Taktischen Trupp. Da erkennt man doch sehr deutlich das Gussverfahren Dafür bestehen die nur aus drei teilen…..

    Alles in Allem bin ich sehr begeistert, die 85€ ist die Box auf jeden fall wert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen