von Dennis | 28.04.2012 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Necron Vorbestellungen

Wir hatten die Necron-Neuheiten bereits vorgestellt, nun sind die Vorbestellungen online.

Warhammer 40.000 - Jagdläufer des Triarchats der Necrons Warhammer 40.000 - Exovenatoren der Necrons  Warhammer 40.000 - Kanoptech-Spinne der Necrons Warhammer 40.000 - Kanoptech-Spinne der Necrons

Warhammer 40.000 - Kanoptech-Phantome der Necrons

 

Warhammer 40.000 - Nemesor Zanndrekh Warhammer 40.000 - Vargard Obyron Warhammer 40.000 - Illuminor Szeras

Warhammer 40.000 - Destroyer Lord Upgrades Warhammer 40.000 - Heavy Destroyer Upgrades

  • Jagdläufer des Triarchats der Necrons (Box, Plastik) – 37,00 EUR
  • Exovenatoren der Necrons (3er Box, Plastik) – 32,50 EUR
  • Kanoptech-Spinne der Necrons (Box, Plastik) – 26,00 EUR
  • Kanoptech-Phantome der Necrons (3er Box, Plastik) – 37,00 EUR
  • Nemesor Zanndrekh (Blister, Finecast) – 15,50 EUR
  • Vargard Obyron (Blister, Finecast) – 13,00 EUR
  • Illuminor Szeras (Blister, Finecast) – 18,50 EUR
  • Upgrade-Set: Destruktor-Lord der Necrons (Resin) – 8,00 EUR
  • Upgrade-Set: Schwerer Destruktor der Necrons (Resin) – 6,50 EUR

Die Miniaturen sind ab dem 5. Mai erhältlich. Auf der Seite von Games Workshop gibt es noch einige 360° Ansichten der neuen Modelle.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner TinBitz erhältlich.

Quelle: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Schwach von GW… das Konkurrenzprodukt von Puppet-Wars (Phantome), sieht meiner Meinung nach a) besser auch und kostet b) noch 20€ weniger, wenn man schon so im Vorfeld gewarnt würd, würde ich echt den Preis runterregeln.

  • Mhh, das sind ja erst mal ne menge schicke neue Minis. Immerhin versumpft 40k nicht so im Monsterwahn wie WHFB. das einzige was ich zu mäkeln hab: Ich hab mir Illuminor Szeras BEDEUTEND größer vorgestellt. Aber sonst sehr schön.

    • 40k braucht auch keinen “Monsterwahn”, da gibt es die Großbausätze schon lange in Form von Fahrzeugen und Apokalypse-Einheiten. Die Boxen gibt es da schon lange, nur passt es besser ins Gesamtkonzept.

  • Nette Minis, wenn auch nicht überragend, abgesehen vom Preis.

    Die Metallspinnen haben mal 18€ gekostet, jetzt aus Plastik für 26€.

  • Hmm zu den HQ aus Resin/Plastic kann ich nur sagen, die kann ich mir auch selber genauso selber bauen.
    Und zuerst hatte ich echt gedacht das die Phantome viel besser aussehen als die von Puppetwars, aber wenn ich die vergleiche sind die einfach nur geil bemalt mehr ned. Puppetwars ist genauso gut wenn nicht sogar besser, aber die Spinne finde ich gut (von GW), wenn die nicht 26 Euro kosten würden, würde ich die vieleicht kaufen ^^.

  • Vargard Obyron (Blister, Finecast) – 13,00 EUR

    Das Modell ist ja wohl mal die Höhe. 13€ für solch einen öden, undetailierten und langweiligen Stuss?

    Wow.

  • Komisches Release. Die Plastikmodelle sind durch die Bank weg richtig gut geworden, egal ob Jagdläufer, Exovenatoren, Spinne oder Phantome (welche ich persönlich um einiges besser finde als die von Puppets War). Aber die Charaktere sind absolut enttäuschend und sehen eher albern als alles andere aus. Die Upgradepacks schließlich sind mMn einfach nur dreist.

    • Stimme dir auf voller Linie zu, was die Modelle angeht.
      Na gut, Szeras finde ich halbwegs ok.

      Die Plastics gefallen mir wie immer richtig gut.

  • Ich kann euch nur empfehlen ( auch wenn ein Teil des Herzens zerreißt) GW nicht mehr zu kaufen. Ich habs tatsächlich getan (und nicht nur gesagt). Es gibt mittlerweile einfach so viel anderes geiles (vllt nicht genau das, aber auch gutes).

    Trotzdem finde ich den Walker, die Spinne, und die Phantome gut. Ich betrachte nur die Modelle.

  • Hm, ich bin froh, auf andere Systeme umgestiegen zu sein. Heute, als ich mir mein noch WD-Abo geholt habe, wurde ich gleich mal wieder belehrt, wie gut mir die neuen Modelle gefallen müssten…

  • “Joar, recht hübsche Modelle”–> erste Reaktion.
    runter scrollen…
    Preise–> “Omfg, are you serious?!” 😀
    Sorry, spiele schon länger kein 40k mehr, deswegen haben mich die Preise jetzt so umgehauen. Soll kein trollen sein, musste einfach meine Überraschung kundtun.

  • Ah, jetzt auch bessere Bilder. Kurz gesagt:
    * Der Läufer ist wirklich gut geworden und der Preis sogar niedriger als gedacht, wenn man bedenkt, dass das Teil in etwa die Größe einer Chaos Geißel hat.
    * Die Gruftspinne gefällt auch, ist aber für ein einzelnes, Jetbikegroßes Modell aber sehr (zu?) teuer
    * neue Finecastminis sind auch gut, die Preisfindung aber mal wieder sehr merkwürdig.
    * Phantome sind ok, imho aber zu groß und daher auch rel. teuer. Die genannte Alternative von Puppetwars ist da auch nicht schlecht und günstiger.
    * Exovenatoren sind – na ja, so la la. Mir gefällt, dass man die Waffen alternativ auch hinten seitlich am Modell anberigen kann. Allerdings ist das Konzept der Necrons als Fahrer hier wieder etwas mau, wie auch schon bei den Barken und Gleitern.

    Auch wenn mich die Necrons eigentlich interessieren – aktuell habe ich noch so viel von anderen Systemen zu bemalen (und kaufen), da mach GW mal kein Geschäft mit mir…

  • Heftig, ich dachte, dieser Läufer wär viel kleiner; halt so eine Art “Streitwagen”, der in dreier Grüppchen angesteltzt kommt. Aber mit Geißel-Größe ist das ja schon eine ausgewachsene Kriegsmaschine o.o”

    Ich finde die Modellle insgesamt sehr stark, allerdings erzeugen sie jetzt keinen “Wow”-Effekt. Dennoch nette Modelle. Ich finde z. B. auch Obyron gelungen, da ich es begrüße, wenn Modelle eine andere Pose als das übliche “Waffe zum Himmel” bekommen.

    Das die Necrons ihre eigenen Fahrzeuge fahren, sehe ich so und so. Einerseits hätten integrierte KI-Systeme sicher cool ausgesehen, aber anderseits würde es nicht zu den Necrons passen.

    Die Necrons sehen sich selbst nämlich nicht als Maschinen, sondern immer noch als die alten Necrontyr, die von C’Tan betrogen wurden. Sie verabscheuen ihre Maschinenkörper sogar, weswegen die Destruktoren und Destruktorlords, die ihre Körper ja noch mehr entfremdet haben, in ihrer Gesellschaft geächtet werden, da sie sich in den von ihrem Dasein entfremdet haben.

    Soll meiner Meinung nach heißen; Necrons, die Maschinen steuern, müssen nicht gefallen. Aber es ist halt auch kein Fauxpass sondern da steckt schon ein Stück Hintergrund dahinter.

  • Der Jagdläufer gefällt mir soweit ganz gut, nur würde ich ihn versuchen irgendwie ohne Fahrer zu bauen. Die Exovenatoren gefallen mir gar nicht, weil sie irgendwie lächerlich aussehen. Die Kanoptech-Spinne ist nett, da sie auch sehr nach einer freakigen Techmaschine aussieht und die Kanoptech-Phantome werde ich mir trotz des Preises holen, weil ich da jetzt schon ein paar schöne Ideen für Umbauten, z.B. für das Adeptus Mechanicus habe. Der Rest ist mir egal.
    Die Preise sind aber, mal wieder, echt hart und könnten einem fast die Lust am Hobby versauen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen