von BK - André | 12.10.2012 | eingestellt unter: Pulp

Tobsen77: Treffas Wagen

Von Tobsen77 erscheint mal wieder ein…äh…”außergewöhnliches” Modell. 😉

Tobsen77_TreffasWagenDas Modell kostet 20,00 EUR.

Quelle: Tobsen77

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Pulp

Andrea Miniatures: Daddy’s lil Girl

09.12.20178
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201716
  • Historisch
  • Steampunk

Scale 75: Neuheiten

07.12.20171

Kommentare

  • Ich finde die Dinge von Tobsen77 sind sehr kreativ. Sie schaffen es immer wieder, zu überraschen. Ich persönlich hätte jetzt für diesen Wagen keine Verwendung, aber es ist wohl auch eher ein Modell für Sammler als für Spieler.

  • Ich denke die sind Super geeignet für Sachen wie “a very British civil war”. In dem Falle vermutlich sogar eher für “a very bavarian civil war” 😉

  • Hmm..ich glaube den habe ich gestern erst in einer Episode von Failed Tanks gesehen. War glaube ich der angedachte Vorläufer vom A7V.

    Auf jedem Fall mal ein sehr exotisches Modell.

  • Wo sitzt man da? Innen drin? Und lässt die Gabel der Vorderachse überhaupt noch einen Lenkmechanismus zu, so rein platzmäßig?

  • F*cking Awesome!

    Kommt mal in die engere Auswahl als Basis für meinen Dämonischen Streitwagen. Jetzt muss ich das Ding nur noch auf die richtige Base bringen…

  • Für mich sieht es aus wie “ich kleb mal ein paar Dinge zusammen, und was rauskommt, das verkauf ich teuer”. Naja.

    • Nur das das Teil einen realen Panzer-Prototypen darstellt, den der deutsche Kaiserreich um 1917 mal versuchsweise hat bauen lassen. Einfach nach Treffas Waagen googeln

    • Ich finde ja solche Kommentare immer sehr befremdlich.

      Selbst WENN das genau so passiert wäre mit “ich kleb einfach ein paar Dinge zusammen” etc. – was in diesem Fall NICHT zutrifft – NA UND? Es steht jedem völlig frei, genau das zu tun. Wenn er es tatsächlich so schlecht/lieblos macht, dass es niemand kaufen will, hat doch er das Problem.

      In einer freien Marktwirtschaft zwingt dich ja keiner etwas zu kaufen, wenn es dir nicht gefällt. Du bist auf so etwas nicht angewiesen. Du brauchst es nicht zum Leben.

      Manche führen sich auf, als ob sie beleidigt worden wären, nur weil ihnen ein Modell nicht gefällt…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen