von BK-Christian | 25.11.2012 | eingestellt unter: Schicksalspfade, Terrain / Gelände

Tactical Terrains: Gelände für Schicksalspfade

Bei Facebook sind erste Bilder von 3D-Gelände für Schicksalspfade aufgetaucht.

Schicksalspfade 3D Gelände 3 Schicksalspfade 3D Gelände 4 Schicksalspfade 3D Gelände Schicksalspfade 3D Gelände 2

Derzeit besitzt nur das Entwicklerteam von Schicksalspfade ein solches Kartensystem, ob und wann es zum Verlauf angeboten werden soll, ist nicht bekannt.

Quelle: Tactical Terrains bei Facebook

Link: Tactical Terrains

 

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Schicksalspfade

Schicksalspfade: Miniaturen eingestellt

10.06.201523
  • Schicksalspfade

Schicksalspfade: Tchak Chekrai

11.02.20152
  • Schicksalspfade

Schicksalspfade: Tjalva Garheltdottir

04.02.20155

Kommentare

  • Da kann man in der Tat viel schönes machen! Allerdings ist das sehr viel Holz (im wahrsten Sinne des Wortes), was den Preis vermutlich ziemlich in die Höhe treiben dürfte.

    Ich bin gespannt.

    • Das Holz ist nicht das Ausschlaggebende, das teure an allem was mit einem Laser geschnittenen wird sind die Minuten die der Laser in Betrieb ist.

      • Das stimmt nur teilweise. Die Laserschnitte sind hier nicht das große Problem, weil es nur um ein sehr grobes Muster mit wenigen Schnitten geht (in der Zeit, die ein Laser beispielsweise für ein Set der Infinity-Walkways von Micro Art braucht, schafft er bestimmt 4 oder 5 dieser Platten).

        Mit zunehmendem Materialaufwand gehen ja aber nicht nur Mehrkosten für Holz einher. Man muss die Verpackungen anpassen, das Gewicht beim Versand und der Lageraufwand steigen, etc.

    • Da hast du leider Recht! Der Preis, den Tactical Terrains mir auf Nachfrage genannt hat, ist nicht ohne! Trotzdem sehr schicke Sache und wenn sich das Spiel in meinem Dunstkreis ein wenig etabliert hat, dann könnt ich mir die Anschaffung schon vorstellen. Falls es denn verfügbar wird…

  • An BT hatte ich auch sofort gedacht… müsste allerdings dann halb so hoch sein pro geländestufe… Aber generell sehr nett, die kann man denke ich auch als fertig-bau-wohnsiedlung in sci-fi-scenerien einsetzen. Türen dran, Fenster oder Schiessscharten und fertig ist die Verteidigungsstellung/arbeitersiedlung.

  • Da Schicksalspfade das nächste Tote DSA Spiel ist, verwundert es mich schon das jemand das unterstützt.

    Aber wenn die Hexes BT Tauglich wäre würde ich mir das mal gründlicher ansehen wollen.

      • Naja ziemlich gut wage ich zu bezweifeln.

        Das Spiel ist zum einen nicht hübsch (Präsentation und Figuren) und zum anderen macht es keinen Spaß. (Mir und allen mit denen ich gesprochen habe die das Vergnügen(?) hatte eine Demorunde zu spielen)

        Und die meisten Händler mit denen ich gesprochen hatte wollen das nicht mal ins Sortiment auf nehmen.
        Klingt für mich nach “das nächste tote” Spiel noch mag es das nicht sein aber der Grundstein ist gelegt.

  • Sehr schönes Gelände.

    Allerdings an dieser Stelle eine kleine Bitte an die Leute von Tactical Terrains, falls sie hier mitlesen: Gewöhnt Euch bitte ab, solche Neuheiten nur bei Facebook anzukündigen. Ihr habt eine Homepage die sogar einen verwaisten Blog hat. Ich verstehe ja, dass Ihr soziale Netzwerke nutzen wollt, aber benutzt sie bitte zusätzlich zu Eurer eigenen Internetpräsenz und nicht stattdessen.

    • @E.Punkt:

      Da stimme ich mal ernsthaft zu… Facebook sollte nie eine eigene Präsenz im Netz ersetzen – höchstens abrunden.

      Ansonsten:

      Schicksalspfade ist mir herzlich egal – ich wünsche den Leuten, die da ihr Herzblut rein gesteckt haben allerdings viel Erfolg.

      Für BattleTech hingegen… wäre das wahrscheinlich sehr interessant 🙂

      • Das mag im Grunde richtig sein, allerdings handelt es sich bei den hier gezeigten Bildern ja nicht um eine Produktankündigung wie E.Punkt das anscheinend annimmt.

        Das Team von Tactical Terrains hat ganz simpel was für das Schicksalspfade-Team gemacht und davon eben Bilder gezeigt. Für sowas ist Facebook genau das richtige Medium, wenn das Zeug mal offiziell erscheinen sollte, kommt es sicher auch auf die Website.

      • Egal ob Produktankündigung oder nur ein “guckt mal was wir gerade tolles machen”, mir es geht darum, dass die Firma einen eigenen Kommunikationskanal (aka Homepage) besitzt und den auch nutzen sollte. Irgendwie wird es derzeit leider zur Mode, viele Informationen nur noch über Facebook zu verbreiten. Das ist sehr schade, da einige potenzielle Kunden FB aus guten Gründen meiden und sich lieber auf der Herstellerseite informieren.

      • Und der Brückenkopf berichtet darüber, damit die jenigen die im Forum / Facebook / Whatsoever nicht angemeldet sind, es auch mitbekommen. Wo ist das Problem?

  • Wie Christian schon geschrieben hat, handelt es sich dabei um eine Auftragsarbeit für die Schicksalspfade Entwickler. Ob das für den Endverbraucher überhaupt angeboten wird, steht noch in den Sternen. Warum also die Leute “kirre” machen mit einem Produkt, dass sie gar nicht kaufen können. In sofern reicht auch eine kurze Ankündigung auf Facebook.

  • Also mir gefällt das CNC-Zeug gar nicht. Sollen die Sechseckigen Erhebungen Hügel sein?

    Das schönste Hexgelände habe uch für das Heroclix System für HDR gesehen. So sollte Gelände ausschauen!

  • Ganz vom eigentlichen Spielzweck ab – als ich diese Hügels sah, dachte ich zuerst es solle sich um Festungen handeln (die Verzahnungen an den seiden wirken wie Bastionen) und war dann ein wenig enttäuscht, dass es keine sind (irgendwie bringen Geländehersteller immer nur Burgen u.ä. auf den Markt, aber so gut wie nie schöne Festungen)…

  • Sind ja wohl nur Prototypen, insofern ist das bestimmt in einem etwaigen endgültigen Produkt anders, aber mir missfällt, dass die senkrechten Seitenflächen dieser Prismenhügel nicht lückenlos zusammengesetzt werden können.

      • Um solche nicht-rechtwinkligen Schnittstellen ohne Lücken zu lasern, müsste man das Brett während des schneidens anwinkeln, was kaum ein Laser kann. Die Produkte werden immer im 90°-Winkel von oben gelasert, andere Optionen bietet soweit ich weiß kein Hersteller an. Die Lücken muss man dann ggf nachbearbeiten.

        Ich sehe Lasercut-Terrain ohnehin immer als hochwertigen Ausgangspunkt, bis zum fertigen Endprodukt muss man durchaus noch nacharbeiten, zumindest wenn man hohe Ansprüche hat.

  • Das Problem ist, das ich nicht weis wen das Spiel ansprechen soll, Ich spiele seit zig Jahren DSA und wüsste das es meine Gruppe von Tischrollenspielern nicht interessiert ihre Kämpfe als TT nachzustellen, die wäre eher genervt. Was die Hardcore TT Spieler angeht ist der Markt ziemlich abgegrast, das wird schwer das was neues auf den Markt zu bringen und der geneigte DSA TT Spieler dürfte wohl Armalion zu Hause haben. Na ich drücke dem Spiel die Daumen…

  • Ich finde das Terrain richtig klasse. Kennt einer von Euch den Preis nennen, den wir als Privatperson bei Tactical Terrains für eine vergleichende Auftragsarbeit bezahlen müssten?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen