von BK-Christian | 26.02.2012 | eingestellt unter: Allgemeines

Tactica 2012: Impressionen

Dieses Wochenende findet in Hamburg die Tactica 2012 statt. Das Team von Brückenkopf Online und Tabletop Insider war natürlich für Euch vor Ort und hat einige Bilder mitgebracht.

Für viel Aufsehen sorgte bereits im Voraus der grandiose Dystopian Wars Demotisch.

 

Tactica Preview 1 Dystopian Wars Tactica Preview 2 Dystopian Wars Tactica Preview 3 Dystopian Wars

 

Aber auch die anderen Tische konnten sich sehen lassen, darunter ein toller Spieltisch aus der Wikingerzeit, mehrere Napoleonische Schlachten, Freebooter’s Fate und Endzeit bei Pardulon.

Tactica 2012 Wikingertisch Preview Tactica 2012 Napoleon Preview Tactica 2012 Freebooters Fate Preview Tactica 2012 Pardulon Preview Tactica 2012 Imperiale Stadt Chicken Preview Tactica 2012 Bushido Preview Tactica 2012 Infinity Preview Tactica 2012 Space Preview Tactica 2012 Stronghold Terrain Preview Tactica 2012 Stronghold Terrain 2 Preview Tactica 2012 Warlord Games Preview

Quelle: Tabletop Insider

Link: Tactica 2012

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Allgemeines

Brückenkopf: Geburtstag in der Redaktion

17.12.201710
  • Zubehör

Micro Arts Studio: Turnier Zubehör und Schablonen-Set

17.12.20171
  • Necromunda
  • Terrain / Gelände

Deep Cut Studio: Underhive Matte

17.12.2017

Kommentare

  • Ja, nächstes Mal muss ich unbedingt auch hinfahren. Scheinbar verpasse ich wieder eine gute Veranstaltung. Daher bleibt mir momentan nur etwas zu sagen. Danke für die Bilder aber ich will mehr sehen!!! 😉

    • Du wirst es nicht bereuen mal vorbei zu schauen, die ganze Location ist gut, nur die Räumlichkeiten werden langsam eng bei dem ganzen Besucheransturm.

  • Wir sind heute Nacht wieder heim von der Tactica und es war wieder toll. Die Platten waren wunderschön, die Leute sehr nett und die vielen Schnäppchen erst! 😀 Hat auch dieses Mal wieder sehr viel Spaß gemacht. Ich freu mich schon aufs nächste Jahr.

  • Die Dystopian Wars-Platte ist noch viel schöner geworden als ich dachte. Es sieht auf ihr alles sehr eng aus. Konntet Ihr wirklich darauf spielen oder war es eher ein Diorama?

  • Sehr schicke Platten. 🙂 vorallem die Platte für Dystopian Wars sieht sehr interessant aus.. weiß da jemand die ungefähre Arbeitszeit? Weil die Platte sieht schon nach einem Riesenprojekt aus.. 😉

  • Wir waren gestern auch dort! Absolutes Highlight war die Dystopian Wars-Platte, einfach gigantisch und mit so viel Liebe zum Detail gebaut!

  • Also ich war gestern da. Bin mit etwas gemischten Gefühlen nach Hause gegangen. Auf jeden Fall sehr schöne Platten und viele interessante Sachen zu sehen. Aber es war echt stellenweise viel zu voll. Und Demospiele war auch nicht drin weil die Runden schon im voraus voll waren. Ist echt schade wenn man nur die Möglichkeit hat einen Tag dort hinzufahren. Ich wäre für eine größere Location, dann wäre das auch nicht so ein Gedränge.

    Greetz
    Sunny

  • Ja wir haben gestern und heute die Infinity-Demos gegeben und gestern war wirklich sehr voll und wir haben Samstag 6 Demo-Runden und heute 3 gegeben. Ich bin platt. Dafür war es heute ruhiger.

  • Ich bin gerade von der Tactica zurück und ziemlich begeistert. Im Gegensatz zu den Erzählungen über den gestrigen Tag, war es heute zwar nicht leer, es herrschte aber auch kein Gedränge.
    Die Tische waren alle sehr schick und ich konnte mich mit mit einigen der Leute unterhalten. Alles sehr familiär.
    Leider musste ich feststellen, dass ein Tag eigentlich nicht ausreicht. Ich bin vor lauter Gequatsche, Schauen und Shoppen zu keinem Testspiel gekommen.

  • Wir waren zwei Tage da, allein schon wegen der Anreise von 400 KM. Haben wohl den großen Ansturm am Samstag Vormittag verpasst, ich fand es eigentlich o.k. Dafür, dass meiner Meinung nach ja nicht so viel Platz war ging es eigentlich und es war recht familiär. Hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    Um bei einem Probespiel mitzumachen, musste man sich schon früher anmelden, bzw. rechtzeitig da sein. Das ist aber m.M.n. ganz normal, gerade bei den angesagten Systemen.
    Sind wohl nächstes Jahr wieder dabei 😉

    Was ich ein wenig schade fand, war dass ich den Malwettbewerb komplett verschlafen hatte (man konnte abstimmen, das ging aber voll an mir vorbei). Die Präsentation und auch die Siegerehrung hätte man sicher besser machen können (wären die zu lauten Lautsprecherdurchsagen nicht gewesen, hätte ich die wohl auch komplett verpasst). Auch ein Programm mit Lageplan (ich weiss, ist recht übersichtlich) wäre nicht verkehrt. Nur so als Verbesserungsvorschläge.

  • Die Tactica erweist sich wieder einmal als die Referenz für historisches Tabletop.

    …um es mit den Worten der Warlord Games – Jungs zu sagen “Es gibt in England viele größere Veranstaltungen, aber sowas wie die Tactica gibt es nur einmal”

  • Moin moin,

    kurz zur DW Platte, da ich das Spiel präsentiert habe. Ja, man kann darauf spielen. Sie ist an manchen stellen etwas enger, da kann halt nicht jeder Schiffstyp durch…. Zur Bauzeit. Die beiden haben sich das Ziel schon im Sommer 2011 gesetzt, jedoch erst im Januar angefangen zu bauen. Das war aber selbst gewählt. Gebaut wurde unter der Woche ca. 4 – 5 Stunden und am WE dann 10 – 12. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen :o)

    Gruß
    Hotwing

  • Also ich war am Sonntag da und hab eher gemischte Eindrücke. Der Schwerpunkt war definitiv auf historischem, sowohl was Platten als auch Verkäufer betraf. Fans von Napoleon oder Dystopian wars wurden definitiv glücklich. Für Fantasy oder SF-Fans sah es eher mau aus. Die Infinity-Ecke fand ich deswegen am besten.
    Vielleicht bin ich deswegen etwas enttäuscht, weil es keinerlei Überraschung gab. Die Platten kannte ich schon von der Vorberichterstattung, Produkte habe ich für mich auch keine neuen gesehen. Die englischen Händler hatten oben genannte Systeme in rauen Mengen, jede Menge historischer Bücher etc. Ich hätte mir z.B. mehr von Forgeworld erhofft, oder Messerabatte auf Infinity u.ä. So gab es für mich aber nichts, was ich nicht in deutschen Onlineshops bestellen könnte. Mit 200€ in der Tasche bin ich losgezogen und mit 193€ wieder zurückgekommen (konnte meine White Dwarf Sammlung wenigstens etwas vervollständigen). Bring&Buy ist ne gute Idee, aber dafür war Sonntag wahrscheinlich schon zu spät.

  • Frage noch zum Infinity-Messestand: woher bekommt man diese Hangar-mässigen Gebäude. Und waren die Marker selbstgemacht, oder gehören die zum System (gläsern und rund mit Aufdruck darunter?

  • Hi,
    ich bin auch einer der Veranstalter und kenne die Thematik “zu wenig Fantasy”.

    Das liegt aber an den Leuten leider selbst. Viele kamen zu mir und fragten z.B. nach Warhammer etc.
    Das Problem ist, dass anscheinend die Fantasyleute nicht selber was machen wollen oder können oder was auch immer.
    Jeder, der eine ansprechende Platte mit entsprechenden Szenario bauen kann und will ist herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden.
    Wir würden uns freuen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen