von Burkhard | 17.10.2012 | eingestellt unter: Allgemeines

Antimatter Games: Neue Sculpts

Antimatter Games haben einige neue Knetarbeiten und Artworks auf ihrem Blog vorgestellt.

DeepWars Coming to Home Stretch

 As with baseball now closing in on the World Series, we are nearing the home stretch for DeepWars, although with an infinitely smaller payroll than the Yankees.  Here are some more tidbits for DeepWars, and some concept art for ShadowSea, which will launch its Kickstarter very soon.
AG_Sculpt_scientist AG_Sculpt_arcanist AG_Artwork_trog_elder_witch-doctor
Quelle: Antimatter Games
Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Allgemeines

Adventskalender: Tür 15

15.12.20172
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Chronicle X: Weitere Previews

15.12.20172
  • Allgemeines

Trolls under the Bridge: Lemmy

15.12.2017

Kommentare

  • Äh, ja ne… *hust* Deep Wars Sculpts *hust* Shadow Sea Concpts *hust*
    Deep Wars is mit Tauchen (und wohl neuzeitlicher), während Shadow Seas als Vorgängerprodukt ohne auskommt.
    Bisschen schade/seltsam/unzugänglich sind die zT divergierenden Fraktionen bzw. Zugehörigkeiten zwischen den Systemen. Immerhin sind sie ja wohl am Umbauen ihrer Internetseite(n) – hoffentlich wird das schicker und aufgeäumter.

  • Habe das gerade mal im Titel geändert… Da sollte eigentlich eh Antimatter Games (als Hersteller) stehen, aber irgendwie habe ich da gestern um kurz vor Zwölf Quatsch geschrieben. Dass die inzwischen die gleichen Fraktionen für verschiedene Systeme haben, macht es aber in der Tat etwas unübersichtlich.

    • Ich finde, ehrlich gesagt, weniger verwirrend, dass es gleiche Fraktionen bei beidem gibt. Viel Verdrehung kommt dadurch, dass es zT ähnliche Fraktionen in den Systemen sind, welche aber eben nicht deckungsgleich sind.
      Die Fortune Hunter gibt es bei DW als quasi-moderne Taucher, bei Shadow Sea eher als Ritter-Barock-Crossover. Das präsentiert sich ziemlich klar für mich.
      Dark Mariners scheinen wiederum nahezu ein und dasselbe in beidem zu sein – das mag wieder eher befremden, weil es so ähnlich ist. Andererseits kann man das schon auch am Equipment ausmachen zwischen fortschittlicher und altertümlicher.
      Dann sind da die Axibalán-“Azteken” und die Atalán-Alten – beide offenbar “verwandt”, aber doch sehr anders – erstere mehr oder weniger “Wilde” (jetzt auch mit himanoiden Tiermonstren), während letztere artefakt-technisierte (Halb-)Götter mit ihren alienesken Wasserdienern.
      Und letztlich scheinen in der DW-ScalyHorde die Clal-Chk des SunlessKingdom, die Saurierlegion sowie die Fisch-Quappen der Mariners aus Shadow Sea aufgegangen und durch diverse urzeitliche Meeresungetüme ergänzt worden zu sein.
      Der Oder of Yosoth des landbasierten älteren ShadowSeas scheint wohl für DW geschmissen worden zu sein.

  • Wieso wird eigentlich immer so merkwürdig auf Versehen der Redakteure hingewiesen. Kann man nicht einfach sagen: “He, hier ist Dir aus meiner Sicht ein Fehler unterlaufen. So sollte es ein”? Versteh ich nicht.

    Zum Thema: Ich finde, Deep Wars war am Anfang sehr spannend. Jetzt lassen die sich einfach zu viel Zeit und neue Systeme, wie z.B. Godslayer, ziehen vorbei. Schade.

    • 1.) …vielleicht, weil man es so ein wenig abzumildern versucht und es nicht (“in aller Öffentlichkeit” oder gar überhaupt) wie eine inhaltliche, formelle oder sonst eine Schelle aussehen lassen möchte bzw es nicht als eine solche meint?

      2.) Klar, wir könnten auch alle 100%ig kantisch bleiben (manche: werden) und entsprechend blutlos vor uns hin monotonisieren – schönes Leben noch! Ich habe mich bewusst davon weiter entwickelt (zu einem gewissen Preis, wie man hier schön erlebt…).
      Wenn ich mich recht entsinne* wurde schonmal versucht, Spaß, Divergenz und Spielerei aus dem Leben von oben her auszumerzen. Wie “toll”* das für sich allein schon war, wieso sie sowas taten, und, was diese Leute noch so an Verwandten Sachen getrieben haben, sollte wohl jeder wissen.
      * (Achtung: hier Sarkasmus via Ironie – ich weiß nämlich recht gut, wovon ich spreche und was ich davon jeweils halte…)

      3.) Solltest du dich angepinkelt fühlen – ich fühl mich auch so, weil meine Worte offensichtlich nicht bloß nicht gerafft wurden sondern ich auch noch gleich mal schön ausgelangt bekommen habe. Schönen Dank auch.

      4.) Wenn du denn was Gutes tun willst hinsichtlich Kampf gegen Widerkäuer-Netz-Verhalten, könntest du mal was gegen die Floskelnachbeterei-bis-zum-Augen-und-Ohrenbluten schreiben. Allem voran gegen geistige Verirrungen à la “Miniatur XY weiß zu gefallen.” – bei dem Ding könnte ich jedes Mal in den Rechner beißen. Seit passt eine unbelebte Sache zusammen mit “irgendwas wissen”, “irgendwas tun” oder “irgendwas intendieren”?!

      Dankeschön!

      • Interessant… Ich finde die Version mit den öhm, und öhs deutlich kritischer und den Autor herabsetzender. Aber, ich vermute fast, dass wir es sehr ähnlich sehen, nur eine andere Auffassung haben, was wie wirkt.

        Das mit dem “weiß zu gefallen” und so, ärgert mich auch jedes Mal. Dazu wurde aber bei irgendeinem Post schon etwas sehr treffendes geschrieben. Für mich zählt eben dies *hüstel* genau in diese Kategorie. Aber, wie oben schon geschrieben, sind wir da wohl anderer Auffassung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen