von BK-Christian | 17.11.2012 | eingestellt unter: Fantasy

Shadow Sea: Kickstarter vor dem Scheitern

Die vielversprechende Miniaturenreihe von Shadow Sea steht kurz vor einem heftigen Rückschlag.

2 Tage vor Ablauf der Frist fehlen dem Projekt noch 10.000 Dollar für ein erfolgreiches Funding.

Shadow Sea Preview Cthulhu

As time ticks down to the end of this Kickstarter, it is not looking as good as hoped. We tried to offer something different but maybe it is too different. ShadowSea starter sets are not going to be produced and the 2nd edition book not made without this funding, so all we can do is cross our fingers now that someone wants to pledge 15K.

Regardless, there are some people that wanted to get DeepWars products in addition or instead of ShadowSea. In the chance that ShadowSea is not funded, there are a couple of options. One is to order DeepWars directly. The other is an option that might generate some more interest in DeepWars and push it forward, allowing us to revisit ShadowSea next year. This would be to run a short Kickstarter to produce the remaining miniatures and terrain from DeepWars that were not produced, a “mini-kicker” that would last for a short time so it would end with enough time to ship for the Holidays. Here is the DeepWars roster to examine if you want to see what could be produced. http://www.antimatter-games.com/kick/DeepWars_roster.pdf.

We actually made a large number of figures out of the roster, but there are still about 4-5 for each force, not including summoned creatures, terrain and any completely new models.

If this is of any interest, let me know. Of course, ShadowSea could also be funded…

Wer das Projekt noch unterstützen möchte, hat dazu noch 2 Tage Gelegenheit.

Link: Shadow Sea bei Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Ludus Magnus: Nova Aetas Vorschau

18.12.2017
  • Fantasy

Khurasan Miniatures: Neue Previews

18.12.2017
  • Warhammer / Age of Sigmar

Adventskalender: Die dunkle Tür 17

17.12.201729

Kommentare

  • Ich kann da einfach nichts mit anfangen…. auch wenn die Figuren ganz objektiv echt toll gemacht sind.

    Manche Projekte werden auch in Zukunft scheitern, ohne dass man es auf Mangelnde Qualität zurückführen könnte.

  • Sehe ich wie Mac. Ich halte ja noch immr nicht meine Deep Wars Minis in der Hand (1 Foundraiser) und dies ist ja schon der 3.Foundraiser von denen. Wie soll man das dann supporten, wenn man nicht weiß das man überhaupt was bekommt. Wobei das Regelbuch habe ich schon als PDF bekommen. Trotzdem ist da die Motivation weiter zu supporten nicht so hoch. Mehr möchte ich dazu auch nicht sagen.

  • Ich denke es tritt auch langsam aber sicher ein gewisser Sättigungseffekt ein. Es gab dieses Jahr so viele Wargaming-Kickstarter und andere Fundraiser und soweit ich es überblicke gibt’s derzeit noch von keinem der Projekte was zum Anfassen. Hab dieses Jahr selber zwei Projekte unterstützt und noch keine einzige Mini in den Händen gehabt bisher. Deshalb geht es mir persönlich so, ich überleg derzeit fünfmal ob ich noch ein weiteres Projekt fundraise oder ob ich doch erstmal warte bis ich von den abgelaufenen Aktionen die ersten Früchte ernte…

  • Kann mit dem gezeigten da auch nichts anfangen. Und Geld malen kann ich mir auch nicht. Ist dann eben Pech für die Leute da, aber sehe da auch keinen Anlass, sich rechtfertigen zu müssen.

  • Zu meiner Überraschung habe ich von Mongoose mit dem Judge Dredd Kickstarter bereits alle Minis (Starterboxen,Lawmaster,Einzelmini) seit 1 Woche hier liegen!!
    Hut ab!

  • Ich finde sowohl Setting als auch etliche Entwürfe sehr ansprechend! Auch die Modelle gefallen mir großteils sehr gut.

    Aber das Malheur war vorprogrammiert:
    Zweigleisig fahren (Shadow Sea und Deep Wars) ist eigentlich nice (fand ich auch recht ansprechend allein schon zwecks Kombinationsmöglichkeiten), aber ohne Ressourcen im Hintergrund geht sowas schlecht. Hinzu kommt, dass sie eben zu viel zu schnell nach einander versuchen.
    Trotzdem hätten sie ja schon einen ordentlichen Batzen erwirtschaftet. Allerdings haben sie nicht beachtet, dass Crowdfunding sich als Spektakel des sukzessiven Cummunity-Erfolges mit Aussicht auf Ausbeute-Exzess etabliert hat. Das Ziel mit 30.000 Tacken zu veranschlagen ist ein regelrechtes Himmelfahrtskommando. Die Leute wollen mitfiebern. Verbundenheitsgefühl mit anderen Pledgern und Herstellern, Unterstützen einer Kleinfirma und Kollektiv-Sieg(e) sind ebenso Zugpferde wie sich immer wieder überschlagende Triumphe, haufenweise Boni und die noch in oft sehr hoher Qualität.
    Und letztlich unterstützen sie ihre Produkte meiner Auffassung gar nicht. Irgendwie muss man das doch verbreiten, dafür werben und Stimmung machen! Klingt als wären die noch nicht ganz im Jahre 2012 angekommen (und das ist ja schon bald vorbei…).

    • Genau das Gleiche Phänomen bei Dominions of the Gods. Komplett überzogenes Ziel, so dass sehr schnell Frust als Steigerfieber aufkam.

  • Gleiches Problen wie andere Kickstarter.

    -Hohes Ziel macht Boni sehr unwahrscheinlich,
    -viele Leute warten bis zum ende um zu schauen, ob es klappt und was für bonis kommen
    -kickstarter für minis für die es keine Verwendung gibt (ausserhalb eines neuen Regelwerks, das man wieder mal lernen müsste) gibt es zuhauf

  • Mich stört, daß die Fraktionen keinen richtigen Kern einer kulturellen Rasse zeigen, die ein gemeinsames Interesse verfolgen würden. Irgendwie wirkt jede Fraktion wie ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Monstrositäten. Wieso sollen die sich gegenseitig helfen?

    Das wirkt auf mich wie zielloses Rumgekloppe im Monsterbrutkasten. Gut designet, aber chaotisch.

    • Rein äußerlich stimmt das schon. Ich persönlich finde es aber auch gerade gut, dass man sich hier mal vom konstruierten Schachteldenken entfernt.
      Und dennoch gibt’s eben doch auch Fraktionen, welche nicht so stark unterteilt sind: die Fortune Hunter, die Ancients und auch die Dark Mariners sind in ihren Fraktionen dominant. Sogar das Axibalán Empire hat sehr stringentes Equipment-Design.
      Zusätzlich scheinen mir heterogenere Truppen viel mehr zum Skirmisher-Maßstab zu passen als komplett wie aus einem Guss durchdesignte Gruppen, die eher wie Teile einer großen Armee wirken.
      Letztlich ist das auch mindestens stellenweise im Hintergrund verankert:
      zB ist ein wichtiger Pfeiler des Axibalan Empire ein Metamorphose-Kult, weswegen dort etliche körperlich verwandelte Tieraspekt-Krieger auftauchen.

    • Daß die nicht alle der selben “Rasse” angehören finde ich eher erfrischend. Daß meist das Gegenteil präsentiert wird (z.B. bei GW) hat für mich langsam son Geschmäkle

  • Finde die Modelle eigentlich auch sehr gelungen, habe aber auch keine Verwendung dafür. Was dem Video aber auch fehlt ist ein wenig die persönliche Verbindung mit dem Projekt.
    Da ist kein Regeldesigner oder Miniaturendesigner zu sehn, der voller Emotionen vom Regelwerk oder den Minis schwärmt etc. ^^ . Einfach nur Text und die Bilder der Minis. Irgendwie klar das dabei niemand einen direkten Bezug aufbaut.
    Wenn man mal überlegt wie z.B. Mantic ihren Kickstarter gestaltet hat, konnte man dort mit dem Projekt auch gleich einen Menschen verbinden.

  • Inzwischen ziemlich knapp gescheitert, da fragt sich wie knapp sowas noch scheitern könnte. Schade, knapp 2000 $ müssten ja auch andere Quellen für das Projekt liefern können, als zahlbereite Privatleute.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen