von BK-Christian | 22.03.2012 | eingestellt unter: Science-Fiction

Scibor: Templar SF Paladin

Ein wirklich großes Modell ist ab sofort bei Scibor erhältlich.

templar paladin 1 templar paladin 2

Das Resinmodell kostet 42,30 Euro.

Quelle: Scibor Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Vanguard Miniatures: 3mm Novan Elite Sets

17.10.2017
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40k: Codex Craftworlds Vorschau

16.10.201718
  • Warhammer 40.000
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Iron Within, Iron Without!

15.10.201759

Kommentare

  • Edit der Redaktion:
    Verwarnung wegen absolut unangemesser Wortwahl! Kritik kann man auch sachlich äußern!

  • hätte man besser machen können. wirkt als ob der designer mitten bei der arbeit die lust verloren hätte weiter zu machen.
    der torso kommt ganz gut rüber, aber arme und beine lassen diesen “sf paladin” wie einen retro-spielzeug-roboter wirken.

  • Ich finde, dass die Schultern und die Arme viel zu dünn wirken, wenn man sie mit den sehr massiven Beinen vergleicht. Und der freiliegende Kopf war schon beim Dreadknight Mist…

    • Der Kopf geht noch (ist beim ehrwürdigen Cybot ja auch nicht großartig anders, und da gefällt es mir richtig gut), aber die Gesamtproportionen… Ne. Die Arme zu dürr, die Beine zu fett, die Flächen nicht texturiert und “mechanisch” genug. Die Füße sind ein schönes Beispiel, wie viel Feinschliff da noch drin gewesen wäre. Für den Preis leg ich lieber noch ein paar Euro drauf und hol mir von FW ‘nen Contemptor…

  • Behold the Stempelbotter!
    Es spricht ja nichts gegen das Vervielfältigen von Mustern, aber sich nicht mal die Mühe zu machen die Stempel an andere Formen anzupassen ist schon verdammt faul.

  • Wow, sieht doch gar nicht schlecht aus. Ist sicher auch nicht hässlicher als das Teil von Games Workshop! 😉

    Wenn es so etwas mal für Space Wolves gibt, würde ich schon überlegen, ob ich mir das Teil kaufe. =)

    Gruß Ammi

  • Nein, der wirkt wie gewollt und nicht gekonnt. Sorry, Scibor. Ihr macht mitunter tolle Fußtruppenmodelle in dicken Rüstungen, aber dieses Teil ist mal gar nichts geworden. Zu dünne Armgelenke, der Kopf etwas zu weit herausragend (Schwanenhals?), einfachste Armgestaltung. Mir sagt die Miniatur gar nicht zu…

  • Was ich am störensten finde sind eigentlich die Breit abstehenden Schultern, die mit den Zylindern am Körper abstehen

  • tja, in der form würd ich mir den nicht kaufen. erinnert mich an sehr einfache transfomer modelle. die laserkanone erscheint vollkommen fehl am platze, die schultern sehr merkwürdig und ich frag mich wirklich, wieso der gute man den kopf aus der panzerung rausstrecken muss?

  • erst dachte ich: ach nen bisschen komisch, aber hat auf seine eigene, seltsame art und weise einen gewissen charm, auch wenn es nicht wirklich schön ist.

    und dann sah ich den kopf und dachte mir: WTF?!

    aber den könnte man ja weglassen, austauschen.

    trotzdem bleibt, ein recht armseliger contemptor abklatschversuch, vorallem da er auch kein schnäppchen ist. das kann scibor eigentlich besser.

  • Hmmm…

    So richtig schlecht find ich ihn garnicht. Wirkt halt wirklich leider so als habe man dem Designer nicht genug Zeit gelassen das Model fertig zu designen oder selbiger hatte keine Lust den mit Nieten und Nähten zu versehen könnte man evtl sogar selber nachbessern …. aber will ich das in der Preisklasse?
    Der Kopf geht mal überhaupt nicht der wirkt absolut fehl am Platz bzw draufgesteckt. Auch hier kann man sicherlich eine bessere Lösung finden aber auch hier fällt de rBlick auf den Preis.

    MfG
    Monkey Boy

  • Buh! Damit hat sich Scibor aber keinen Gefallen getan. Man sieht ja schon, dass es ne Contemptor Copie sein soll, aber sowas von daneben gegriffen. Die abstehenden Schultern, der deplatzierte – normal-grosse Kopp der da so fehl am Platze rausguckt … nee einzig Beine in unteren Bereich sind ganz gut geworden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen