von BK-Christian | 25.04.2012 | eingestellt unter: Fantasy, Science-Fiction, Veranstaltungen

Salute 2012: Studio McVey

Ein weiterer bekannter Name auf der diesjährigen Salute.

Mike McVey präsentierte neben seinen grandiosen Vitrinenmodellen auch die Sedition Wars Reih, die wir uns beide bald in ausführlichen Reviews anschauen werden.

Unser Chefredakteur konnte angesichts dieser Prominenz natürlich nicht widerstehen und sicherte sich ein Erinnerungsfoto:

Salute 2012 Studio McVey 1

Diese Dame dürfte Euch schon bekannt sein, wir wollten sie trotzdem noch einmal zeigen:

Salute 2012 Studio McVey 2

Und schon bald können ambitionierte Maler sich über diese interessante Dioramamini freuen:

Salute 2012 Studio McVey 3

In unseren Augen gehörten die Produkte von Mike McVey definitiv zum schönsten auf der Salute, Ihr dürft Euch also auf die Reviews freuen.

Link: Studio McVey

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Adventskalender: Die dunkle Tür 16

17.12.201727
  • Fantasy

WizKids: D&D Classic Creatures Box

17.12.20173
  • Fantasy

Mitches Military Models: 300 Preview

17.12.2017

Kommentare

  • Tentacle Porn WTF!
    Ich liebe die Gesichter der McVey Minis. Wenn ich doch nur ansatzweise so malen könnte um ihnen gerecht zu werden 🙁

    • Hab das gleiche Problem… musste mir ein paar Minis zulegen, weil sie so wunderschön sind, traue mich aber noch nicht dran. 🙁

  • Und jemand, der zu sowas fähig ist, hat die Corporation verbrochen?
    Oder verwechsel ich da was?

    Jedenfalls sind die 2 gezeigten Minis da oben der Hammer!

    • Ich würde mich wundern, wenn Mike zur Corporation mehr als ein grundlegendes Konzeptmodell beigesteuert hätte, aber das ist natürlich nur Spekulation.

      Trotzdem sieht man seinen “eigenen” Modellen tatsächlich das Herzblut an, das er in sie investiert. Er gehört derzeit zu meinen absoluten Designer-Favoriten. 🙂

    • Die Trooper der Vanguard bei Sedition Wars sehen ein wenig (ein wenig!!!) aus wie die Corporation, da sind sicherlich stilistisch einige Anleihen bezüglich Körperbau und Körperhaltung gemacht worden.
      Allerdings wäre McVey wohl niemals diese peinliche Panne mit den zu langen Armen passiert … 🙂

    • Die Corporation wurde von Rémy Tremblay modelliert, der zwar soweit ich weiß für das Studio McVey arbeitet, aber mehr auch nicht. 🙂

      Und wenn Du bei der Corporation von “verbrochen” redest, möchte ich nicht wissen, was Du zu 90% der übrigen Modelle auf dem Markt sagst… Ein bißchen sachlicher wäre es auch gegangen, oder?
      Ich habe dieses dauernde Mantic-Gebashe von Deiner Seite inzwischen ziemlich satt muss ich sagen.

      • Mal ehrlich, auch wenn ich abbadons bisherige Kommentare bezüglich Mantics Corporates nicht kenne und meiner Meinung nach die zu langen Arme ein echter Fauxpas sind , hält sich seine aktuelle Kritik plus Wortwahl doch wirklich in Grenzen. Ein ergänzender, kritikfüllender Satz wäre wünschenswert gewesen, aber da habe ich, auch hier, schon schlimmeres gelesen.

        Wie immer: just my two cents. Cheers

  • Mike McVey, hach, ich weiß noch, wie mich seiner Grüner Ritter in einem Mitt90er White Dwarf ziemlich geflasht hat…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen