von BK-Christian | 25.04.2012 | eingestellt unter: Veranstaltungen, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Salute 2012: Forge World

Am Stand von Forgeworld herrschte nicht nur wegen der beiden Showminiaturen reger Andrang. Auch der Ausverkauf bei den Warhammer-Historical-Büchern sorgte für viel Freude.

Salute_Forgeworld 1

Gezeigt wurden unter anderem auch die letzten Neuheiten und der imperiale Jäger, der schon bald erhältlich sein soll.

Salute_Forgeworld 2 Salute_Forgeworld 3 Salute_Forgeworld 4 Salute_Forgeworld 5

Morgen geht es dann auch schon weiter mit unseren Berichten von der wohl größten Tabletopmesse der Welt.

In Deutschland können Forge World Produkte unter anderem über unseren Partner Tinbitz und Fantasy Warehouse bezogen werden.

Link: Forge World

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars
  • Veranstaltungen

Szenario 2019: Upper Rim Themenbereich

12.10.20185
  • Veranstaltungen

Hobbykeller: Comic Con Bodensee 2018

09.10.201811
  • Veranstaltungen

Battle Systems: Helfer für die SPIEL gesucht

08.10.201810

Kommentare

  • Also der neue Jäger für die Imperialen erinnert mich an eine Kreuzung aus Star Wars Podracer und einem Flieger aus dem Computerspiel „Crimson Skies“, kennt das noch jemand?
    Aber insgesamt sieht er gut aus, macht einen sehr wendigen Eindruck. Je öfter ich mir den Storm Eagle anschaue…..desto näher bin ich, mir einen zu bestellen! So viel besser als der Storm Raven mit der doofen Kanzel aufm Dach…..

  • Ich sehe jetzt 3 Farbtöne an dem Stormeagle. Das bläuchliche Grau das es bei GW in den neuen Gussrahmen gibt, das alte Grau der Plastikgussrahmen und ein helles wo ich jetzt mal auf Resin tippen würde, liege ich da ungefähr richtig?

    • das bläuliche grau ist Plastik vom Stormraven Grußrahmen, der Rest ist Resin in verschiedenen Abwandlungen. Forgeworld benutzt nicht nur eine Sorte, hängt stark von der Größe und Form der Teile ab.

      • Genau meine Überlegung.
        Aus dem ursprünglichen Kit wird da nur noch ein Minimum verwendet, was den Preis ein wenig ins rechte Licht rückt. Ich bin echt kurz davor mir so ein Ding zu holen…

      • ich habe mir meinen bereits bestellt. Denke aber auch dass das kein einfacher Bausatz ist und habe Dremel und Green Stuff schoon bereit liegen 🙂

      • zum. von der Anzahl an Plastikgussrahmen her könnte der Stormraven komplett drin sein. In einem Unboxing Video waren 4 Gussrahmen in dem Stormeaglekit dabei.

  • Das kleine Erdkampfflugzeug isz gesetzt, der passt einfach zu gut.
    Aber beim Stormeagle bin ich skeptisch, die zusammenbau Videos im Netz lassen einen recht anspruchsvollen Bausatz vermuten, grade wegen der langen Seitenteile die alle in Position zu bekommen könnte recht nervenaufreibend werden.^^

    Und je mehr ich ihn sehe, desto eher bin ich versucht einen Stormraven etwas umzubauen, also ohne Lufteinlass und Kuppel auf der Oberseite.

  • Für den gigantischen Squig würd ich sogar das MONSTROUS ARCANUM kaufen. Dem hängt ja noch ein Schädel unter der Zunge^^

    • @Schädel: Da scheint wohl ein FW-Sculptor biologische Kenntnisse zu besitzen und wollte dem Squig was Gutes tun – es gibt im wahren Leben Geier, die sich ausschließlich von Knochen ernähren. Diese sind als Nahrungsquelle effizienter als Fleisch, vorausgesetzt man hat ne äußerst aggressive Magensäure…das setze ich mal bei dieser Bestie hier voraus! 🙂

  • Hm, die Figuren sind klasse, keine Frage. Aber ich frage mich, wie groß sollen die Modelle noch werden? Schon lustig, früher dachte ich immer, Mann, dass sind Monster, wieso müssen die so klein sein? Jetzt sind sie groß und irgendwie passt´s wieder nicht… 😉

  • ich sehe gerade…ist das da nen MG was aus der hinteren Kanzel beim Avenger rausguckt? Was soll denn so ein schmarrn!

    • Hä? Bei den meisten Sturzkampfbombern im 2.WK war so ein MG üblich, siehe Stuka oder Dauntless (und Snowspeeder)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück