von BK-Christian | 01.12.2012 | eingestellt unter: Fantasy

Reaper Miniatures: Weitere Kickstarter Modelle

Reaper zeigen uns ein erstes Bild der durchsichtigen Modelle des Kickstarters.

Reaper Bones klarmodelle

Darüber hinaus zeigen Reaper auf ihrer Website ein kleines Tutorial zur schickeren Inszenierung der Modelle:

Reaper Bones klarmodelle 2

Quelle: Reaper Miniatures bei Facebook

Link: Reaper Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.201711
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20171
  • Fantasy

Fantasy Flight: The Lord of the Rings Living Card Game

12.12.2017

Kommentare

  • Also, wenn man sie wie im Tutorial bemalt und dann nur Teilbereiche so durchsichtig – naja, richtig durchsichtig ist es ja nicht – bemalt, dann wirkt das schon gut. Jedenfalls kommt es bei diesem Feuerelementar richtig cool.

  • Also der Effekt ist auf jeden Fall ganz nett, wobei ich die bemalte Version auf ihrer Homepage doch um längen besser finde. Würd mich mal interessieren, wie es aussieht, wenn man von unten ein Loch einbohrt und so ein flackerndes “Elektro”-Teelicht einsetzt.

      • Ist doch gezeigt wie das aussieht wenn man Licht darunter hat. Einfach dem Link folgen wo steht :
        Darüber hinaus zeigen Reaper auf ihrer Website ein kleines Tutorial zur schickeren Inszenierung der Modelle:
        😉

      • Danke, wer lesen kann, ist klar im Vorteil 😉

        Sieht ja ganz schick aus! Zumindest weit besser, als wenn man sie nur so als Götterspeise-Monster hinstellt 🙂

  • Tja, ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.
    Die Idee klang gut, aber das fertige Produkt überzeugt mich nicht so ganz. Da fehlen einfach sichtbare Konturen, und offenbar geht es ja nicht einach, da einen Wash drüberzujagen.

    • Für Konturen kannste doch einfach die Kanten dunkel nachgehen, das mit den LEDs sieht dann bestimmt auch noch einen Tacken besser aus.

    • In 3D vor dir aufm Tisch siehst auch die Konturen viel, viel besser als auf nem Photo.

      Plus, du kannst es ja immer noch bemalen, falls es dir nicht gefällt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen