von BK-Christian | 26.08.2012 | eingestellt unter: Fantasy

Reaper Miniatures: 3,4 Millionen bei Kickstarter

Reaper Miniatures sind offiziel das dritterfolgreichste Kickstarterprojekt aller Zeiten.

Mit rund 3,42 Millionen Dollar (die Zahlen ändern sich immer noch durch geänderte Pledges) haben Reaper einen gigantischen Erfolg eingefahren und als letztes STretch Goal wurde auch eine über 8 Zoll hohe Cthulhu-Miniatur freigeschaltet.

Cthulhu Kickstarter Reward

Wir gratulieren!

Link: Reaper Miniatures bei Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.201711
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20171
  • Fantasy

Fantasy Flight: The Lord of the Rings Living Card Game

12.12.2017

Kommentare

  • Ich denke, dass es noch eine ganze Ecke hätte höher klettern können, wenn nicht ein paar hundert Idioten die Kommentare zugespammt hätten und so die Server in die Knie gezwungen haben.
    Wenn man sich die Kommentare durchliest…ja, das musste alles unbedingt der Welt mitgeteilt werden. Good job!

    • dafür das es das dritt erfolgreichste (absolut) projekt auf kickstarter war bis jetzt
      ( dafür sind sie prozentual die nummer eins mit 11430%(ja das über 110fache der benötigten summe) .
      hut ab das packt in der branche packt das so schnell keiner

  • Ich hatte es ja am Anfang durch die TT-Brille falsch eingeschätzt und nicht damit gerechnet, dass es auch nur eine Million erreicht. Am Ende wirklich ein fantastisches Bundel. Herzlichen Glückwunsch an alle Pledger. Selbst habe ich nicht mitgemacht. Das wäre ein die-bekomme-ich-nie-bemalt-Supergau geworden…

  • So verdient. Ich wünschte, ich hätte gerade soviel Hobby-Budget frei gehabt. Sehr, sehr geiler Kickstarter für ne sehr, sehr geile Firma. Freut mich echt!

  • Das lag nicht an den Kommentaren.
    Das lag zum Teil auch an den Bildern auf der Seite, die jedesmal neu geladen werden und daran, dass in den letzten Stunden wahnsinnig viele Updates kamen und viele Leute (inklusive mir) noch mehr Geld gegeben haben.

    Und offen gesagt ist Kickstarters durchaus bekannt, dass ihre Server bei sowas mal abschmieren. War bei Ogre damals genauso und Alabaster war in den letzten Stunden auch mehrfach nicht erreichbar.

    Ich mache mit dem Berg vermutlich ein “One Miniature a day” Projekt.

    Gruß
    Tobias

  • Dass Reaper noch McVey und Mantic derart überflügeln wird, hätte ich nicht erwartet, aber ein schöner Erfolg für eine schöne Firma 😉

  • Das war wirklich ein absolut endgeiler Kickstarter. Diese Summe habe ich im Leben nicht für so ein “Nischenprodukt” für möglich gehalten. Geil, geil, geil ….

  • Sehr schön…und gut, dass ich zugeschlagen habe…damit ist die kommende Herbst-/Wintersaison, was das Malen angeht, gerettet 😉

    btw…bin ich der einzige der die letzten Stretchgoals in Form der PDF’s etwas “bremsend” fand ?
    Ich denke weitere coole Figurenpakete oder Options hätten noch mehr Geld in die Kassen gespült…

    • nö- hab gemeckert, dass ich als nicht nativ speaker doch etwas entäuscht von dem 3 mio goal war
      zuerst sah es ja so aus , als wären es 500000 von Mini zu Mini- wurde ja dann abgekürzt
      die letzten Stunden hat Reaper in meinen Augen sowieso etwas verdödelt
      anstatt weiterhin immer ein frei und ein bonus goal zu schalten kommen erst 3-4 frei und dann 2 Bonus goals – andersrumm wäre mehr drin gewesen- aber war ja ihre Entscheidung

      Ansonsten bin ich bei 85 Minis eingestiegen und bei rund 260 geendet- was will man mehr- super Nov und März sedition wars- März (April) Reaper- warum Urlaub planen

      • Vom letzten Tag hatte ich mir mehr versprochen. Bei den Kickstartern für Kings of War oder Sedition Wars ging da richtig die Post ab. Hier plätscherte es so dahin. Dass die am Tag vorher groß angekündigten “Time Goals” dann erst drei Stunden vor Ende kamen, war echt bescheiden, zumal die Leute von Reaper sich ja auch noch um eine Stunde vertan hatten.
        Was die PDFs anbelangt, finde ich die Regeln noch okay, die waren ja auch nur Teil eines Pledge Goals und ich werde sie mir mal ansehen. Den Roman hätten sie sich m. M. sparen können, insbesondere als eigenständiges Pledge Goal. Der ist mir geschenkt noch zu teuer (denn man müsste ja Zeit investieren, ihn zu lesen). Ich halte nicht viel von dem Autor und es gibt genug gute Bücher, die man stattdessen lesen kann.
        Aber das ist wirklich Meckern auf dem höchsten Niveau. Ich freue mich auf meinen Berg an Miniaturen.

  • Da kann man nur ein fesstes GZ an Reaper aussprechen. Ich habe am Ende auch noch mitgemacht und bin wirklich überrascht, wie viel Geld die eingesammelt haben. Über 3 Millionen hätte ich denen absolut nicht zugetraut. Ich freue mich riesig auf meine Minis, denn da sind viele schicke Sachen dabei. So viele gute Minis wird man für 100 Dollar wohl auf lange Sicht nicht wieder bekommen…

  • was ich persönlich nutzen werde, ist die Sophie nicht zu nehmen und dafür den 25 Dead Dragon- nette Option von Reaper

    • Finde ich auch richtig gut. Diese Möglichkeit hat mich erst dazu gebracht, mich zu beteiligen.
      Statt Sophie nehme ich eine Hydra und einen Jabberwock. Ich bekomme zwei Miniaturen, mit denen ich weit mehr anfangen kann, und Reaper spart Versandkosten. Damit ist allen gedient.

      • shit. von der aktion hatte ich nichts gelesen ;( vl.t haette ich dann auch noch mitgemach.t.. mist.

        nunja, dennoch war es spannend das zu verfolgen. vmtl. waren zum schluss einfach am ende dessen angekommen, was moeglich ist… 260 minis fuer 100… da muessen die doch sicherlich irgendwann draufzahlen bzw. gar nichts mehr verdienen…

        nunja, ich beisse mir ja etwas in den hintern nicht mitgemacht zu haben (jetzt nachdem ich das weiss noch mehr)… aber nicht alle von den minis ueberzeugen mich, bzw. eigentlich haette ich nur fuer einige wenige verwendung… aber fuer die freu ich ich schon, sie dann im laden zu bekommen 😉

      • Wenn ich das richtig verstehe, wird es die Möglichkeit geben, über den Kickstarter-Manager von Reaper, der in etwa zwei Wochen verfügbar sein soll, noch einzusteigen, auch wenn man vorher nicht dabei war.
        Da gibt es dann auch die Möglichkeit über Paypal, also ohne Kreditkarte, zu bezahlen, was für einige Leute interessant sein dürfte.

      • Moment, was? Echt jetzt?

        Also im Nachhinein noch einsteigen für 100 $ + Versand?
        Grade nachdem ich gelesen habe, dass man Sophie gegen was anderes tauschen kann…

      • Ja man kann später noch einsteigen und per PayPal zahlen, ABER für Neueinsteiger kosten die Optionen mehr als für die, die schon im Kickstarter einen Vampir oder Undertaker Pledge haben und so quasi die ganzen Optionen freigeschaltet haben.

      • Hab’s jetzt auch gefunden. Freie Übersetzung (keine Gewähr):

        “Ihr könnt unsere Kickstarter Pledge Manager Website benutzen, um etwas hinzuzufügen oder zu ändern (ein Pledge kann dabei nicht gesenkt werden). Hast du bereits gepledged, bekommst du einen Link auf diese Website in deiner Unterstützer-Umfrage-Email.

        Wir werden diesen Link ausserdem als Update hier auf Kickstarter posten. Das kann bis zu zwei Wochen dauern, also bitte guckt hin und wieder rein. Wir müssen erst mal die ganzen Daten von Kickstarter sammeln und auswerten.

        Auf dieser Website kann man sich (als neuer Unterstützer) anmelden. Dort kann man auch Pay-Pal nutzen.

        Wenn du dich als neuer Unterstützer dort anmeldest und nicht den Vampire- oder Undertaker-Level auswhlst, wirst du für die optionalen Auswahlen zahlen müssen als auf Kickstarter angegeben, aber du wirst sie auswählen können. Hast du bereits auf Kickstarter gepledged und nicht Vampire oder Undertaker ausgewählt, und du machst kein Upgrade auf einen davon, gilt dasselbe.

        Mehr infos später!”

        Man wird also:
        – auf dieser Website mitmachen können, falls man bei Kickstarter nicht mitgemacht hat.
        – auf dieser Website mit Pay-Pal bezahlen können.
        – auf dieser Website die selben Konditionen für optionale Items haben, vorausgesetzt, man wählt Vampire oder Undertaker.

        Was nicht genau draus hervorgeht ist, ob Vampire- und Undertaker auf dieser Website für “Neulinge” (die also nach Ablauf des Kickstarters noch aufspringen) gleichviel kosten werden. Ich nehme aber an, ja, da diese Preise sicher gut kalkuliert waren und da die Seite wohl auch Leuten ohne Kreditkarte (Europa, anyone?) Zugang verschaffen sollen.
        Die werden also die 3,5 garantiert, vielleicht sogar mehr knacken, wenn die Seite live geht.
        Und ich gehe jetzt nochmal in mich… 😉

        Falls einer einen Link zu den Infos hat, bzgl. Sophie austauschen, wäre ich sehr dankbar!

  • Ich hab mich gestern auch noch dazu hinreißen lassen mit zu machen. Ich hab zwar keine Ahnung, wann ich das alles bemalen soll, aber 250 Minis für 100 Dollar waren dann doch unwiderstehlich.

    • Das wurde in vorherigen „Threads“ schon zu genüge Besprochen.
      Generell kommen 19% Einfuhrumsatzsteuer auf alle Pakete mit einem Wert von 22€ und mehr. Ab 150€ kommen noch Einfuhrabgaben dazu, aber da gab es widersprüchliche Angaben vom Maximalsatz von 17,5%, über einen reduzierten Satz von 4,5% bis zu komplett zollfrei für Plastikmodelle.
      Such dir eins aus und warte bis März was dein Zollbeamter dazu sagt. 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen