von BK - André | 06.06.2012 | eingestellt unter: Allgemeines

Puppets War: Orcoplane

Puppets War veröffentlicht einen großen Orkflieger!

PuppetsWar_OrcoplaneDer Bausatz kostet 30,00 EUR.

Quelle: Puppets War

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.2017
  • Allgemeines

Copplestone Weihnachtsmann & Schneemänner

11.12.2017
  • Kickstarter
  • Wild West

Knuckleduster: Gunfighters Ball auf Kickstarter

11.12.2017

Kommentare

  • Lustig isses ja, aber mit dem erst kürzlich erschienen Bausatz des Ork-Bombas hat GW hier eindeutig die Nase vorn…

  • Mir gefällt dieser Typ besser als der GW-Bausatz. Er ist weniger konventionell und man nimmt ihm eher ab, das dämliche Goblins ihn stümperhaft zusammen geschustert haben.

  • Hmm, ok die ganzen positiven Meinungen überraschen mich dann doch – mir gefällt dieses Design nämlich kein Stück…

  • Geht mir ähnlich. Die Triebwerke sind cool, die Aufhängung selbiger grauenhaft und der Flieger an sich sieht aus wie ausm Überraschungsei.

    Merklich billiger als die GW-Flieger ist er auch nicht. 6€ weniger als der deutsche GW-Preis. Und letzteren zahlt ja vermutlich wirklich niemand, der hier mitliest 😉

    Denkbar schlechter Zeitpunkt sowas zu releasen…

    Und bin ich eigentlich der Einzige, der sofort an die Pod-Racer denkt?

    • Nein bist du nicht, mein erster Gedanke war auch: “Oh Podracer-Turbinen an nem Ü-Ei-Flieger…”

      • Ich zahl den Preis den mein local Dealer mir bietet: Support your local Dealer. Wo ich spiel’, muß ich auch kaufen.

      • Ich spiele zwar nicht, aber da hab ich meine GW-Flieger auch gekauft 😉

        Und der verkauft zum Glück nicht zu GW-Preisen. Ich meine es waren knapp 32€. Und die zahle ich bei puppetswar über ebay bestimmt auch.

      • Support your local Dealer! Yeah!
        Gerade wenn man seinen Konsum bissl eingeschränkt hat, kann man schon mal auf 20% verzichten und im Laden kaufen, wo man auch mal spielen möchte. Mal abgesehen davon, tut das dem ganzen Hobby gut.

  • Sehr geiles Teil, ich finds orkig und entsprechen stylisch 😉
    Der GW Bausatz bietet zwar mehr bauoptionen, aber hey seid ehrlich kann man jemals genug Orkflieger haben? NEIN 😉

  • Ich finds schon lustig, dass bei der strengen nichts-vor-release-rauslass-Politik von GW ein anderer Hersteller es schafft, nahezu zeitgleich ein ähnliches Produkt (im Sinne von auch ein Flieger) aus der Schublade zaubert 😉 Ob die mächtige Spatzen auf ihren Dächern hatten?

    Stimme den Meinungen oben zu: auf den ersten Blick siehts schon “orkig” aus, mit der ganzen Metallplattenoptik, man nimmt ihm schon die zusammengezimmerte Bauweise ab. Aber wenn man sich die Silhouette im Ganzen ansieht, schaut es dann doch wieder sehr “glatt” aus. Da hätte ich mir ein wenig mehr Ungleichmäßigkeiten gewünscht. Aber so viel kantiger sind die GW-Ork-Fliegr auch nicht.

    Fazit: ich schließe für mich nicht komplett aus, diesen hier früher oder später zu holen. Gerade bei den Orks schadet Abwechslung nicht, da ja kein Fahrzeug (Fliegzeug) wie das andere aussehen sollte.

    • Lustig, für mich war das ein Zeichen, dass diese ganze geheimhaltung echt gut funktioniert.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich bei puppetswar gedacht hat “Hey, der Marktführer bringt einen kompletten plastikbausatz mit unzähligen Optionen raus. Lass uns als kleine firma zum gleichen Zeitpunkt ein resinkit zum gleichen Preis bringen!”
      Sonst machen die kleineren klitschen ja eher Sachen, die es von GW nicht gibt um sich interessant zu machen…

  • Jepp, die Kanzel kommt deutlich von ner He 111. Das Fahrwerk erinnert an die Me 162 Komet und wie schon oben beschrieben: die Triebwerke erinnern an den Podracer von Episode-I. Geiles Teil, nur am Fahrwerk hab ich Zweifel.

  • Hm, der sieht doch schon ganz orkig aus.
    Ob ich den Heinkel Orkflieger aber besser finde wie den GW MIG 15 Orkflieger
    weiß ich noch nicht… 😉

  • Also ich weiß nicht, mir gefällt der GW-Flieger besser und zwar eben wegen dem koventionelleren Design.

    Ja klar, die Orks sind dafür bekannt, einfach mal Dinge zusammenzutackern und zu sehen, was dann passiert. Nur können auch die Orks die Grenzen der Physik und der Mechanik nicht einfach so aufheben und so haben für mich Ork-Waffen und Ork-Equipment zumindest bis zu einem gewissen Grad realsitisch zu sein.

    Ein gutes Beispiel für solche Technik ist z. B. die Megakanonä von ForgeWorld: eine riesige Wumme, aus zusammengeschweißten Stahlplatten, die aber dennoch so aussieht, als könne sie auch mal schießen. 😉

    • Nur können auch die Orks die Grenzen der Physik und der Mechanik nicht einfach so aufheben und so haben für mich Ork-Waffen und Ork-Equipment zumindest bis zu einem gewissen Grad realsitisch zu sein.

      LEIDER……können sie dass doch 😉 (zumindest bedingt)
      40K Orks sind Psionikpilze 😀

      Das modell errinnert mich stark an einen fliege aus dem ork Deff Squadron Comic….. denke mal die ham sich dass design da abgeschaut 😀

  • Es gibt hierfür ein alternatives Cockpit und die Möglichkeit, ihn ohne die Podracer-Turbinen zusammenzubauen, Bilder siehe Homepage 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen