von Dennis | 10.04.2012 | eingestellt unter: Steampunk

PK-Pro: Steampunk Sets

Neues Zubehör für Basegestaltung, Umbauten und allerlei Bastelei, die Steampunk Sets von PK-Pro.

PK-Pro - Big Steampunk Set PK-Pro - Zahnraeder PK-Pro - Steampunk Set 1 PK-Pro - Steampunk Set 2

Hallo Freunde des Hobbys,

der Knecht hat was ganz Neues für euch! Seine neuen Zahnräder und Steampunk-Sets.
Die Zahnräder kommen als reine Zahnrädersets in 25, 50, 75 und 100 g Sets, wobei die verschiedensten Größen und Formen zu finden sind.

Die Steampunk-Sets kommen in zwei grundlegenden Varianten. Es gibt die Steampunk-Sets und die Big-Steampunk-Sets. Der Unterschied ist in den Größen der Zahnräder und den Gewichten der Sets zu finden. Während beide Sets eine Vielzahl von Schrauben, Spannen, Uhren-Bauteilen und Getriebeteilen beinhaltet, hat das Steampunk-Set Zahnräder von 0,3-2,0 cm und das Big-Steampunk-Set Zahnräder von 0,2-6,0 cm inne.

So kann sich jeder seine passenden Steampunk Accessoires zusammenstellen!

Viel Spaß beim Basteln und Malen

Der Knecht

PK-Pro - Big Steam Punk Set 25g PK-Pro - Steam Punk Set 25g PK-Pro - Zahnräder 25g

Quelle: Pk-Pro.de

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Historisch
  • Steampunk

Scale 75: Neuheiten

07.12.20171
  • Kickstarter
  • Steampunk

Lead Adventure: Denizens of the Smog Kickstarter

27.11.20171
  • Steampunk

Twisted: Urkin Alchemancer & Bloodrage Urkin

16.11.20172

Kommentare

  • Eine prima Idee! Es ist nämlich gar nicht so einfach, ohne entsprechende Geschäfte / Trödelmärkte vor Ort, an Zahnräder etc. zu kommen. Ich würde allerdings Zahnräder aus Plastik bevorzugen, wie ich sie z.B, bei Conrad (leider recht preisintensiv) in der Modellautoabteilung gesehen habe. Diese kann man nämlich auch mal zerteilen, was bei den Metalläquivalenten nur schwer möglich ist.

    • Geh einfach mal ins Kopierer-/Druckergeschäft deines Vertrauens… aus alten Kopierern bzw. Laserdruckern kann man massig Plastikzahnräder rausholen… oder frag mal auf dem Recyclinghof nach… fürn 5er darf man da manchmal auch wühlen gehen…

      Oder im Bekanntenkreis bekannt geben, dass du sowas suchst, meist stehen in Firmen einige solcher Geräte rum, die auf die Verschrottung warten…

  • auf ebay alle zahnräder aufgekauft oder wie? gute idee, werde ich bestimmt mal drauf zurückkommen. ist dann ja doch einfacher, als sich selber auf die suche zu begeben. ach, wir werden immer fauler.

  • Ich bekomme Zahnräder meißt aus alten CD-Laufwerken, Aufziehautos und natürlich Uhrwerken. Aber diese Sammlungen sehen wirklich überzeugend aus.

  • Und da sind wir wieder, die ich weiß sowieso immer wo es das billiger gibt, bin aber zu bescheiden einen eigenen Laden zu eröffnen, denn dann hätte ich niemanden, auf dem ich so neunmalklug rumhacken könnte 😉

    Leute, wenn ihr es alle so viel besser könnt als andere, macht es endlich!

  • Ich finde das ganze “kriege ich hier und da billger/kostenlos” auch etwas albern.

    Ich habe am Wochenende erst wieder ein paar alte Elektrogeräte zerlegt und ausgeschlachtet, aber so schöne Sachen wie in diesen Sets kriegt man da nur in limitierter Zahl. Hinzu kommt, dass es einfach sehr hilfreich ist, wenn man ohne langes schrauben, suchen und rumfragen an ein vorgefertigtes Set kommt, bei dem ein anderer sich diese Arbeit gemacht hat. Mit einem Set von PK-Pro bin ich langfristig versorgt und kann locker eine schicke Themenarmee mit Bases oder Markern versorgen.

    Das ist mir den Aufpreis absolut wert!

  • Hallo Freundes des Hobbys,

    zu ertst mus sich mich ja glatt entschuldigen, dass ich hier schon wieder für so eine doofe Stimmung gesorgt habe.

    Ich verstehe eure Argumente ja gut, sehe das aber wie der Christian. Ich möchte denen, die nicht die Möglichkeit haben alten Elektroschrott zu plündern (was, wenn man es auf dem Schrottplatz macht, im überigen Illegal ist in D-Land, nach Elektroschrottverortnung) oder einfach schnell an genügend Material kommen wollen ohne lange Zeit zu investieren.

    Da der Einkauf dieser Ware sehr hoch ist, habe ich lange an der Preisschraube gedreht. Was mir aber auf jeden Fall gelungen ist, ist günstigere Preise als meine Mittbewerber bieten zu können!

    Rechnet doch alle mal bitte die Preise meiner Mittbewerber auf das Gramm Zahnrad um 😉

    LG und viel Spaß beim Basteln 🙂

    PK

  • Da kann ich manche Aussagen ehrlich gesagt nicht ganz verstehen…natürlich könnte man im gesamten Freundes – und Bekanntenkreis nachfragen, ob sie einem ihre alten Wecker überlassen, diese dann zuhause zerlegen, die Zahnräder entfernen und den übrigen, nicht zu brauchenden Schrott irgendwo stapeln…
    Aber wozu…?

    So habe ich einen Sack voll Zahnräder, greife die Größe die ich brauche und gut. Warum soll ich mir die Mühe mit dem Auseinanderbau machen, wenn es auch ohne geht…?

    Es gibt genug Nutzer, die haben nicht die Zeit, Geduld oder Fingerfertigkeit, um Nieten herzustellen. Natürlich könnte man aus Fahrzeugsets alle Nieten herunterschneiden, sie aus Greenstuff formen oder Zahnstocher zerschneiden.
    Oder man tätigt eine geringfügige Investition und holt sich einen Sack “Takkatakka”, fertige Nieten, bereit zum verwursten.

    Nichts anderes ist des Knechts Angebot nämlich; Ware, die für die Klientel wie gemacht ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen