von BK-Christian | 16.11.2012 | eingestellt unter: Zubehör

PK-Pro: Kleber und Aktivator

Der Pinselknecht bietet ab sofort drei verschiedene Sekundenkleber und einen passenden Aktivator an.

pk-pro sekundenkleber

Hallo Freunde des Hobbys,

der Knecht hat diesen Monat wieder was Neues für euch! Seinen eigenen Sekundenkleber!

Es gibt ihn in niedrig-, mittel- und hochviskoser Konsistenz. Verkauft wird er in 20 g Verpackungen mit Spezialspitze. Mit dieser kann man fein dosieren und sie verstopft nicht so leicht wegen dem Dorn im Deckel! PK-PRO Sekundenkleber ist ein Cyanoacrylat-Kleber in Industriequalität. Da wir immer nur eine begrenzte Menge auf Lager halten und lieber öfter neu abfüllen lassen, bleibt PK-PRO Sekundenkleber immer schön flüssig mit top Klebekraft!

PK-pro sekundenkleber activator

Zusätzlich gibt es den neuen PK-PRO Aktivator. Der Cyanoacrylat Aktivator hilft bei schwierigen Klebeflächen eine schnelle Verbindung herzustellen!

Die Kleber kosten je 4,50 Euro, der Aktivator liegt bei 7,95 Euro.

Quelle: PK-Pro

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Zubehör

Kromlech: Legionärs Köpfe

14.12.20171
  • Zubehör

Kromlech: Neue Marker

13.12.2017
  • Terrain / Gelände
  • Zubehör

Kraken Wargames: Neuheiten und Previews

11.12.20176

Kommentare

  • ein Beschleuniger könnte absurderweise wirklich beim Kleben mit Sekundenkleber praktisch sein (der ja manchmal alles klebt nur nicht die Klebestelle am Modell) – allerdings hab ich gehört daß solches Zeug noch ätzender riecht als Sekundenkleber selbst (ergo giftiger) hmm

    • Warum absurderweise? Und warum könnte?
      Das Zeug ist doch genau dafür da…

      Je nach Hersteller riecht das Zeug etwas streng, ja. Besonders gesund ist es vermutlich auch nicht. Allerdings sollst du dir das ja auch net in die Nase sprühen 😉

      • Absurd, da es um SEKUNDEN-kleber geht und er trotzdem ne Beschleunigung braucht… so wie ein Mikrowellenturbo 😉
        Frage mich auch ob son Aktivator nen Vorteil gegenüber Sekundenkleber Gel hat, da man da noch etwas korrigieren kann und es trotzdem recht gut hält.
        Bringt man denn den Aktivator vor oder nach dem Kleben auf die Miniatur?

      • Richtig, SEKUNDENkleber. Wenn man aber nicht sekundenlang warten möchte, sondern es sofort halten soll is das Zeug saupraktisch.
        Wenn man eh stiftet ist das natürlich sinnfrei. Oft genug hat man aber irgendwelche fitzeligen Klebestellen, die stiften unmöglich machen.

        Man muss es ja auch nicht benutzen, ist halt ne praktische Erleichterung 😉

  • Anfangs habe ich ohne Aktivator gearbeitet, was mich stellenweise echt um den Verstand gebracht hat. Und seit dem ich das Zeug nutze bin ich hochzufrieden mit meinen Klebeverbindungen. Und 7,95 € für 50 ml ist hier noch sehr günstig. Mein aktueller hat 13 € gekostet. Wenn der von PK jetzt noch seine Wirkung zeigt, dann bin ich bei dem Verein Kunde.

  • Welche Klebestellen sind denn so sehr problematische, dass man noch Klebehilfe braucht? Quasi Metallflügel des Großen Blutdämonen?
    Ich kann mir für Resin und Restic keine Problemzonen vorstellen .__.

    • Frag ich mich auch, da solche Metallflügel-Klebungen ohne stiften eh schnell abbrechen, da bringt schnellerer Halt auch nichts

      • Bei so großen Teilen immer Zwei-Komponenten-Kleber. Danach könnt ihr die Mini aus dem Fenster werfen und die Flügel gehen nicht ab.

    • z.B. die Beinschienen der Dakini von Infinity. Das war meine persönliche Hölle seither kaum mehr gewagt zu kleben, aber jetzt trau ich mich mit dem Zeug mal wieder ran.

  • Ich will die auf alle Fälle ausprobieren. Ich bin mit meinem (Zap-A-Gap CA+) nicht soo zufrieden. Wie ist das bei Euch mit der Klebespitze. Bei mir setzt sich da oft Kleber ab, der dann die Spitze langsam austrocknet. Ich mach das dann mit einem Metallstift wieder sauber, aber optimal ist das nicht.

    • Naja, nach dem Kleben die Flasche Senkrecht stellen, und den Klebstoff aus dem Kanal drücken und mit etwas Papier aufsaugen, dann Verklebt da auch nichts.

  • Hallo Freunde des Hobbys,

    vielen Dank für das viele Feedback und die vielen Anregungen 🙂

    Also JA, der Aktivator sollte nur in gut belüfteten Räumen verwendet werden, oder besser draußen, denn er ist “Reizend”. Das ist aber leider immer so bei cyanoacrylat Aktivatoren!

    Die Spitzen sind fein und die Kappe mit passendem Dorn. Das spricht aber niemanden frei die Spitze regelmäßig von Resten zu befreien. Das gehört zum Arbeiten mit Superkleber dazu!
    Ich nutze diesen Kleber jetzt seit über einem halben Jahr und habe bis jetzt nie Probleme mit verklebten Kappen gehabt!

    Go on

    PK

  • Hmmm… Aktivator mit Pinsel finde ich etwas unpraktisch. Spraydose wäre mir da (aus eigener Erfahrung) lieber. So eine kleine, die man auch mit einer Hand bedienen kann.

    Wer nicht weiß, wofür Aktivator gut sein soll hat entweder eine Engelsgeduld oder noch nie eine Infinity-Miniatur zusammen gebaut mit Klebestellen <= 1mm Durchmesser, wo das Eigengewicht, obschon kaum messbar, ausreicht um nicht entsprechend angetrockneten Sekundenkleber wieder zu lösen. ^^

  • Benutze im Moment einen Sekundenkleber und den MagicActivator von The Army Painter. Unglaublich wie schnell die beiden Metallstücke miteinander verbinden. Ich benutz so ein Zeug ab sofort nur noch für meine Metallminis.

  • Hey,

    ich persönlich habe mit Spray schlechte Erfahrungen gemacht. Da der teure Aktivator überall versprüht wird.

    Ich habe aber Pumpsprühköpfe besorgt und gegen einen kleinen Aufpreis wird es ein Set mit Pinsel und Sprühkopf geben!
    Leider kann ich die Pumpköpfe nicht einfach so beilegen…ich bitte da um Verständnis 🙂

    PK

    • Extrawürste kosten halt ein klein wenig mehr. So ist das nunmal. 🙂 Zum “nachfüllen” kann man ja später dann die etwas billigeren ohne Sprühkopf kaufen, da ich annehme, dass dieser einfach nur draufgeschraubt wird?

      Muss man das irgendwo angeben oder kommt eine Option im Shop?

      • Hi,

        Ich arbeite grade an dem Artikel!
        Muss nur noch ein Foto machen etc. 🙂

        Evtl. biete ich den Sprühkopf auch einzelnd an!

        PK

  • wer schonmal ne Space Marine Salvenkanone und den Techmarine ( aus Zinn versteht sich ) ohne Aktivator gebaut hat, sieht das Zeug als den heiligen Gral an 😛

  • Ich nehme immer handelsübliches Wasser. Muss man zwar genau dosieren, da es sonst diese weißen Verschmutzungen gibt – ist ein wenig empfindlicher, da der Kleber da ein wenig kristallisiert.

    Ansonsten den Sekundenkleber leicht erhitzen oder das Werkstück erwärmen. Das lernt man zumindest wenn man Platinen klebt, dass durch die Wärme vom löten, Sekundenkleber noch dünnflüssiger wird und noch schneller aushärtet.

    Aber ja, Wasser oder Aktivator ist bei Zinn echt Pflicht. Ich habe gerade Infinity, alte Reaper und Warhammer-Sachen (Zinnbretonen, alte Monster, Söldner) und Freebooters Fate auf dem Tisch und ohne Aktivator ist sowas zum brechen, wenn man nicht wie der alten Chaosbrut jede Tentakel stiften möchte.

    Gruß
    Tim

    • Hey Tim,

      das siehst du vollkommen richtig. Normales Wasser aus dem Kran deines örtlichen Versorgers geht auch, hat aber einen entscheidenen Nachteil!

      Wasser lässt den Kleber zwar schneller abbinden, verhindert aber eine ordentliche Vernetzung, so dass unter Umständen weniger als 50 % der eigentlichen maximalen Klebekraft erreicht wird.

      Ich weiß das daher, da ich das mit meinem Hersteller besprochen habe und dieser mir davon abgeraten hat.

      Ich möchte trotzdem niemanden von der Verwendung seiner Hausrezepte abhalten 😉

      PK

  • Wie auch geschrieben: ist empfindlicher da nicht vollständig abbindet sondern kristalisiert. den Effekt hat man IMHO mit jedem Aktivator, mit Wasser ist aber definitiv am stärksten.

    Man muss auch ziemlich aufpassen, sonst hat man nachher Kristallränder an der Figur. Optimal ist anders, deswegen ist ein – richtiger – Aktivator da durchaus eine gute Sache und wenn mein Reaper Wardrobe-of-Fantasy-Miniatures im März kommt, werde ich auch definitiv einige Flaschen davon verbrauchen…

    Gruß
    Tobias

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen