von Dennis | 28.01.2012 | eingestellt unter: Science-Fiction

Mad Robot: Greatcoat 3d-Druck

Mad Robot präsentiert erste 3d-Drucke ihrer Greatcoatsoldaten.

Mad Robot - Greatcoat 3d Print Mad Robot - Greatcoat 3d Print Mad Robot - Greatcoat 3d Print Mad Robot - Greatcoat 3d Print

Ok guys, as promised, here’s some pictures of the 3D print I received a few days ago.  I’ve taken the liberty of standing it next to some other fairly common figures for the sake of comparison.  I think some of the shortcomings are more obvious than others but feel free to offer up whatever feedback you may have. 

Link: Mad Robot

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Horizon Zero Dawn: 3D-Druck Modelle

15.12.20172
  • Science-Fiction

Crooked Dice: Wasteland Warriors Preview

15.12.2017
  • Star Wars

Adventskalender: Möge die 14. Tür mit euch sein!

14.12.201718

Kommentare

  • Die Auflösung des Drucks ist erstaunlich gut.
    Das Design hingegen nicht wirklich. Der Faltenwurf unten am Mantel ist nicht sonderlich gelungen und der Kopf ist irgendwie eine Nummer zu klein.

  • Hmm, wie bei der Corporation von Mantic wirkt dieser Mantelsoldat irgendwie zu lang und dürr. Vor allem der zu kleine Kopf macht da viel aus – das sieht man vor allem im Vergleich zu dem Cadianer und den exzellenten Todeskorps-Soldaten von Forge World

  • Die Figur ist zwar nicht weltspitze, aber deutlich besser proportioniert als der Klumpen von GW daneben. Außerdem wirkt die Figur schön ernsthaft und nicht wie Kinderspielzeug.
    Allerdings: der Helm ist formlich schlecht und zu klein.
    Dohf finde ich auch, dass die Hand fest am Gewehr ist und keine Wahlmöglichkeit der alternativen Positionierung zulässt.
    Der Druck scheint wirklich sehr gut zu sein. Allerdings sieht das Gezeigte nachbearbeitet aus und ich weiß außerdem, dass man die Treppen auf Fotos eher nicht so sieht, nach dem Trockenbürsten aber sehr wohl. Man wird wohl, um sicher zu gehen, auf eine Brückenkopf-Review des fertigen Produkts warten müssen. 😉

    • Vielen Dank für den Erfahrungsaustausch.

      Das mit der Nacharbeit ist schon klar. Ich hätte aber trotzdem nicht gedacht, dass man wirklich dermaßen detaillierte Figuren erstellen kann. Ist natürlich immer die Frage wie viel Nacharbeit rein gesteckt wurde.

      Danke für den Hinweis auf den Bemalprozess. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen