von BK-Christian | 20.01.2012 | eingestellt unter: Kings of War

Kings of War: Twilight Kin und Goblins

Neben den neuen Drakkarim präsentieren Mantic Games auch die Vorbestellungen für Twilight Kin und Goblins.

Die Twilight Kin war teilweise schon bekannt:

Twilight Kin Spearmen Twilight Kin Shadows Twilight Kin Crossbowmen Twilight Kin Bolt Thrower

  • Jeder 10-Mann Trupp kostet 17,99 Pfund

Neu ist das Konzept für den Assassinen – der zu unserer Überraschung weiblich ist:

Twilight Kin Assassin

  • Die Assassine kostet 6,49 Pfund

Die Goblins werden als 10-Mann Trupp 14,99 Pfund kosten.

KoW Goblin Spearman KoW Goblin Champion KoW Goblin Banner KoW Goblin Banner 2

Kings of War ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kings of War

Kings of War: Neuheiten

03.12.20174
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725

Kommentare

  • Hmm, Speerträger etc der Twilight kin gefallen. Nur die Kriegsmaschine sieht doof aus :p

    Assassinenkonzept ist auch cool, Gobbos sind nicht so mein ding, egal welcher Hersteller.

    Weiß man schon etwa was die in € kosten sollen?

  • Die Twilight Kin gefallen mir deutlich besser, als ich nach den ersten Testmodellen und der Zauberin gedacht hätte. Könnte man fast schwach werden…

  • Naja die Gobbos werden dann sogar ne Ecke mehr als die von GW Kosten, mal sehen was die Qualität bei denen dann sagt.

  • Die Dunkelelfen sehen jetzt bemalt gar nicht so schlecht aus. Speerträger und Armbrustschützen gefallen mir beide. Immerhin hat Mantic ja bei den Elfen den Vorteil, den Hintergrund der Elfenvölker (schlank, geradezu dürr) besser umgesetzt zu haben als GW mit seinen “Menschen in Elfenkostümen”. Bei der Schleuder rächt sich allerdings weiter dieses blöde Raddesign der Ursprungsschleuder. Wer auch immer das verbrochen hat: Es ist nicht schön, absolut nicht.l

    DIe Gobbo Konzepte gefallen mir auch erstmal. Aber warten wir lieber auf die fertigen Modelle. Mantic hat je leider gezeigt, dass sie nicht immer eine gleichbleibend gute Qualität abliefern…

    • Bei den Rädern bin ich auch immer kurz davor in Tränen auszubrechen 😀

      Die Typen an sich sehen aber ganz nett aus, soweit man das auf den Minibildern erkennen kann.

  • Ich möchte ja nicht der Spielverderber sein, aber als billige Alternative zu anderen Herstellern dienen diese Minis nichtmehr…..da sind selbst GW DE-Speerträger mitlerweile günstiger. Das “Die sehen nicht so gut aus, dafür sind sie günsiger” Argument zieht also leider nichtmehr!

    Vor allem die Speerschleuder…..natürlich absolute Geschmackssache, aber ich leg lieber nochmal 5,-€ für die GW Schleuder drauf, als mir dieses “Ding” da auf den Tisch zu stellen…..

    Ist natürlich nur meine Meinung, aber da Mantic hier von vielen wie der heilige Gral behandelt wird, dürft ihr mich nun gern zerreißen! =)

    • Ich verstehe diesen Hype leider auch nicht. Umgerechnet bezahlt man hier für einen Dunkelelfenkrieger 2,10, bei der Gw Plastikbox 1,88. Klar, die Dunkelelfen von Mantic sind Metall-Plastik-Hybride, aber qualitativ, auch wenn die GW-Dunkelelfen sicherlich nicht das Maß aller Dinge sind, bekomme ich sogar bei GW mehr für mein Geld, was an sich schon relativ absurd ist.

      Klar ist alles eine Geschmackssache, viele wollen auch einfach nur nichts mehr mit dem großen bösen Konzern zu tun haben und kaufen dann lieber bei den wirklich sehr sympathischen Leuten von Mantic, aber irgendwo hört der Spaß dann auch auf.

      Designtechnisch rückständigere Modelle (siehe Party-Piekser-Speere oder Räder der Speerschleuder, dazu das verbauen der gleichen Teile in mehreren Völkern / Einheiten) noch teurer zu verkaufen als GW ist schon irgendwie Frevel am Hobby, da können sie noch so klein und sympathisch sein, aber da hört zumindest bei mir der Spaß auf.

      ps: Und nein, ich bin sicherlich kein GW-Fanboy, das Kapitel hab ich schon lange abgehakt.

  • Die Räder von der Schleuder sehen aus wie die Knöpfe am Wintermantel meiner Oma. Ansonsten sehen diese Dunkelelfen aber nicht schlecht aus.
    Die Goblins sind auch toll – frech und gemein!

  • Auch als ein Mantic Fan muss ich mich hier Emandil anschließen.
    Das sind einfach GW Preise, ohne im mindesten die Qualität von GE zu erreichen (die Zauberin mal ausgenommen.)

    Als Vergleich:
    10 Elfenspeerträger kosten 7-8 Pfund (momentan 4 Pfund)
    10 Dunkekekfenspeerträger kosten 18 Pfund.

  • Preislich haben die sich inzwischen von ihren Anfängen deutlich distanziert.
    Qualitativ allerdings nicht.

    • Das ist so nicht richtig. Die Plastiksachen sind immer noch sehr günstig, nur die Plastik-Metall hybrids sind schweineteuer.

      • Andererseits wurden diese meist nach einiger Zeit (wenn es sich lohnte) durch Plastik oder Restik ersetzt. War ja bei den Untoten nicht anders. Von daher sollte man einfach abwarten.

      • Leider wurde noch kein Hybrid Set durch Restic ersetzt. Die Untoten hatten so was nicht. Was ersetzt wurde, waren 2 Vollzinn Einheiten.

  • Das Design der Goblins ist wieder grandios. Und wenn das Resultat dem des letzt Mantic Goblins entspricht würde ich sagen: “Volltreffer!”

  • Das Design der Gobbos lässt auf einen Fan von Brian Froud schließen und wenn die das so hinbekommen könnte ich echt schwach werden.

  • Auf die Goblins bis ich schon sehr gespannt. Die Skizzen schauen zwar nicht weltbewegend aber gut aus. Wenn Mantic die Modelle so hin bekommt, dann werde ich wohl ein neues Regiment Goblins in meine kleine Horde integrieren.

  • Hmm… Nach wie vor bin ich der Meinung, dass der Versuch drölfzig Sachen gleichzeitig zu produzieren und somit aus Kostengründen Hybridsets zu machen ein Fehler ist, aber die Jungs von Mantic werden es schon wissen. Das Preisargument bei den Delfen steht ja auf jeden Fall im Raum, ich hätte da lieber das eine System in Plastik und günstig gemacht, als jetzt zwei Spielsysteme und viele, viele Einheiten gleichzeitig mit teuren Hybrifs zu versorgen. Die Gobbos gefallen mir sehr, über die Elfen reden wir mal besser nicht. Der Vergleich GW Speerschleuder zur Manticvariante sagt – meiner Meinung nach – alles über die Hybrifkitidee…

  • Das Assassinenkonzept gefeällt mir und wenn die das so umsetzen können werd ich mir die (und die Magierin) wohl holen. Der Rest gefällt mir nicht und ist auch zu teuer. Da kauf ich lieber Gamezone. Die sind dann auch aus Zinn…

  • Die Minis gefallen mir designtechnisch bis auf die schon angesprochenen Räder der Kriegsmaschine sehr gut.

    Und man sieht eben, dass Metall doch mehr kostet, als Plastik, zumindest, wenn man nicht die Verkaufszahlen von GW hat.

    • Die Aussage mit dem Metall teurer als Plastik ist falsch. Metall ist um Längen billiger. Die höheren Preise kommen bei der Twilight Kin nur deshalb zustande, weil man bei den Miniaturen zum einen die Elfengussrahmen und dann eben noch die Zusatzteile aus Metall hat.

      Wenn Plastik billiger wäre hätten mantic ja keinen Grund die Goblins aus Metall rauszubringen.

      • Mantic produziert in China (Restic), bei Rendra (Plastik) und Eigenproduktion (Metall).

        Es ist eine Investitionsfrage, ob man etwas in Plastik, Metall oder Restic produziert.

        Und da Mantic sicherlich erst mal auf Nummer sicher gehen will, produzieren sie selber.

        Und das die Materialkosten, auf die ich mich bezog, bei Metall höher liegen, als bei Plastik, wirst du vermutlich auch bejahen. 😉

        Als GW noch Metallminiaturen produzierte, haben sie auch sicherlich andere Materialmengen an Metall eingekauft, als Mantic es jetzt macht, und somit höchst wahrscheinlich Mengenrabatt erhalten.

        Mantic hat halt nicht die Verkaufszahlen, wie GW, wie denn auch. Es ist ja noch ein sehr junges Unternehmen.

        PS
        Bei Facebook hat Ronnie geschrieben, dass er im Manticblog etwas zu den Twilightelves sagen wird, aufgrund des Materials.

      • Eine Argumentation rein über die Materialkosten ist doch absolut sinnlos. Eine Gussform für Metallminiaturen kostet einen mittleren dreistelligen Eurobetrag, eine Gussform für einen Plastikgussrahmen liegt im fünfstelligen Bereich. Jetzt überleg Dir mal wie viele Miniaturen Mantic herstellen muss, damit die billigeren Materialkosten des Plastiks das aufwiegen…

        Ronnie hat mir auf der SPIEL sehr detailliert erklärt wie hoch die Kosten bei den einzelnen Sets sind, und wenn man alle Kosten einberechnet, ist Metall mit Abstand am billigsten. Das ist auch der einzige Grund warum Mantic überhaupt noch in Metall produziert, weil auch dort keiner wirklich gegeistert von dem Material ist.

  • Weit ab von übel, aber mal ehrlich, verglichen mit GW_DE sind diese nur ein Schatten ihrer Selbst. Keine Alternative für mich.

  • Das habe ich ganz überlesen:
    Die Goblins werden als 10-Mann Trupp 14,99 Pfund kosten.

    Schade…damit fällt eine Massenarmee, wie sie die Goblins nun mal darstellen eher flach.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen