von BK-Christian | 17.12.2012 | eingestellt unter: Kings of War

Kings of War: Neue Goblins

Mantic Games haben zwei Neuheiten für die Goblins in ihren Shop aufgenommen.

Kings of War Goblin Mawbeast Pack Kings of War Goblin War-Trombone

Mawbeasts  are  ferocious  critters  goaded  into  battle  by   their  Goblin  handlers.

Certainly  less  reassuring  than  a  sharpstick  thrower   because  of  its  considerably  more  limited  range,  the   war-­‐trombones  are  still  quite  popular  because  these   huge  wheeled  blunderbusses  can  unleash  terrible   destruction  amongst the  enemy.

Die Mawbeast-Herde kostet 24,99 Pfund, die Trombone mit Crew liegt bei 12,49 Pfund

Produkte von Mantic Games sind unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kings of War

Kings of War: Neuheiten

03.12.20174
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725

Kommentare

  • mir gefallen die Mawlbeasts überhaupt nicht. Da versuchen sie krampfhaft etwas vergleichbares zu den Squigs rauszubringen – sehr unkreativ mMn

  • Die Goblins gefallen mir, auch die übergroße “Büchse” ist sehr ansprechend. Aber die Mawbeast… ich sag mal so, ein paar mehr Posen würde denen sehr sehr gut tun.

  • H, die Mawbeast gefallen mir aus der Perspektive so gar nicht. Kann aber auch an der Bemalung liegen. Der weiße Kopf sieht einfach komisch aus. Die überdimensionierte Donnerbüchse ist ja mal richtig Gobbostil und gefällt mir dagegen sehr gut.

  • Gar nicht mal so ungeil das ganze. Etwas Abwechslung wär bei den Beasts aber wirklich nicht verkehrt, da es im Moment ein bisschen so aussieht als würden alle gleichzeitig ihren Lebertran bekommen. Artig. 😉
    Die Büchse ist aber mal ne echt fette Kriegsmaschine, da würde mich interessieren, wie die Verbindung zum Gobbo aussieht im Gußrahmen. Ne große Szeneriebase würde das Ding aber echt noch aufwerten, statt diese zwei zusammangepappten.

    • Zur Verbindung von Goblin und Kriegsmachine: Die beiden sind getrennt, das Ende der Trombone sieht ähnlich einem Gewehrlauf aus, an dem man den zielenden Schützen anbringen kann. Ähnlich den Imperialen Schützen von GW oder anderen Beschusstruppen, bei denen man die Schusswaffe wählen kann.

  • Ich habe 10 Mawbeasts mit Treibern (sowie ein größeres Mawbeast mit dem Special Character Treiber) sowie drei Trombones im Rahmen des Kickstarters erhalten und muss sagen, dass ich echt beeindruckt bin.

    Man hört ja des öfteren, dass Mantic’s Figuren etwas detailarm sind und bei manchen ihrer Plastik-Modelle mag das sogar stimmen, doch die Goblins und auch die Mawbeasts selbst sind echt schöne und detaillierte Figuren. Besonders der Mawbeast-Treiber und das auf dem Bild rechte Besatzungsmitglied sind toll. 🙂

    Zum Vergleich mit Squigs: Ich dachte zuerst auch, dass die in diesem Größenbereich angesiedelt wären, doch wie man auf dem Bild sieht und ich auch bestätigen kann, sind die schon etwas größer. Etwa von der Größe eines alten Citadel-Wildschweins. Ich verwende meine mit Citadel-Goblinreitern als Wolfsreiter.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen