von Dennis | 29.05.2012 | eingestellt unter: Kings of War

Kings of War: Kickstarterprojekt

Auch Mantic Games findet den Geschmack am Crowdfunding und startet ein eigenes Kickstarterprojekt.

Mantic Games - Kickstarter Werewolf

Three years ago we started with a vision and a photograph of a single plastic Elf figure. Mantic has thrived since then, built on yours and the community’s support and goodwill. We’ve always felt you’ve deserved more – more higher quality kits faster and more great rewards to say thank you from us. Today we’ve launched a Kickstarter to help give back.

Kickstarter is a crowd-funding website where you can help support creative projects and we’re offering some mind-blowing rewards if you pledge and help us beat our goal of $5000. We will use this to bring forwards our production of our great value miniature kits, like the plastic Werewolves we have planned:

You saw the teaser on the website earlier in the week – now see the full concept art on Kickstarter!

From being flown over to the UK and playing games with Ronnie to having a say in the development of our human army (and having characters named and sculpted in your likeness!), we’ve got some truly great rewards that not include the new Kings of War Hardback Rulebook but armies the size you’ve only ever dreamed of.

Please check out our Kickstarter page and video here – thank you for your support.

Kings of War ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Link: Mantic Games Blog

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Kings of War

Kings of War: Neuheiten

03.12.20174
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725

Kommentare

    • Du finanzierst ein Projekt mit deinem Geld mit und bekommst dafür, im Normalfall, einen Bonus 🙂

      • kann man so erklären, muss man aber nicht…

        im prinzip, kaufst du das versprechen auf ein produkt, wobei dein kauf das produkt dann erst ermöglicht 😉

        dass hat verschiedene vorteile: a) liquidität b) einschätzung des marktpotenzial möglich c)konkrete produktion von gewünschter menge d)realisierung von projekten, die bei den schmalen gewinnmargen sonst nicht möglich wären…

        die vorteile für die leute, die die idee absichern sind vergünstigte preise (beispiel 125 statt 175 dollar für mantic armee), goodies und das gute wissen, etwas auf die beine geholfen zu haben, was ohne nicht existiert hätte…

        im prinzip ist es eine vorauszahlung, bei der das produkt noch nicht existiert. ich denke das verfahren hat vorteile für beide seiten, wenn es richtig gemacht wird und niemand den anderen übers ohr hauen will (in dem fall würde wohl dann auch niemad das projekt absicher …) zumal das geld ja nicht einfach verschwindet. nur wenn die angesetzte summe erreicht wird, wird das geld abgezogen…

        so, genug der vielen worte, ich bin dafür! ;D

  • Was ich gerade nervig finde: SIe führen mit den Ogern eine neue Armee ein und produzieren dafür nur 2 Einheiten. Als sie die 35.000 erreicht haben hätten sie weitere Einheiten für diese Armee einplanen können, aber nein , da wird der Orkstreitwagen produziert. Wie soll ich denn mit 2 Einheiten eine Armee aufbauen?

    • Ich finde auch, dieses Projekt ist weder Fisch noch Fleisch. Von allem wird ein bisschen gemacht, die Belohnungen für die Pledges sind zum Teil wild gemischt.
      Ich freue mich zwar, dass die Werwölfe und Oger nun früher erscheinen werden, aber ein Projekt, das auf eine bestimmte Armee ausgerichtet ist, hätte mir besser gefallen.
      Oder vielleicht auch nur auf eine bestimmte Einheit, nach dem Motto “Wenn wir Summe X zusammenbekommen, produzieren wir die Speerträger der Goblins in Plastik.” (Wobei mich bei Mantic auch ärgert, dass sie inzwischen ihr “Restic” auch als Plastik bezeichnen. Chemisch betrachtet mag das stimmen, ist aber irreführend.)

      • Und vorher haben sich die Leute aufgeregt, dass sie die bisherigen Lücken nicht schließen… Nun machen sie es… und es ist auch nicht recht.

      • Machen sie eben nicht, sie öffnen eine zusätzliche mit der Oger Armee.
        Also entweder die vorhandenen Lücken schließen oder was neues aufmachen.

      • Jein, sie schließen schon einige Lücken und schaffen mit den Ogern einen gewissen Anreiz für die Spieler, die schon länger nach den Ogern verlangen.

      • Den Oger Anreiz hätte ich verstanden, wenn es bei einer Einheit geblieben wäre. Die fehlen ja auch in der Menschenliste und für die Orks hätte man sie als Trolle nehmen können.
        Nun bringen sie aber gleich 2 Einheiten raus und sprechen von einer Armee. Es ist natürlich klar, dass die Meisten eine günstige Alternative zu den GW Ogern haben wollen. Nun sind beide aber im Design so unterschiedlich, dass man sie nicht mischen kann.
        Wenn sie nun clever sind, legen sie einige Bits in den Gußrahmen, so dass man daraus auch Eisenwänste Bauen kann.
        Dann fehlen noch Kavallerie und Monster. DIe Werwölfe könnte man als “Yeti” integrieren. Ich hoffe dann, dass sie wenigstens noch Charaktere machen.

        Ich persöönlich will sie nicht für WH sondern für KoW, aber auch da hätte ich gerne eine spielbare Armee.

      • Naja, als Support für eine bestehende Armee machen Standardtruppe und Bogenschütze schon Sinn, find ich nicht falsch.

        Ansonst:
        > Werwölfe schließen eine doch merkliche Lücke der Untoten, da fehlen eigentlich nur noch die Mumien und mit genügend Support dürften die auch noch drin sein. Mumien in Mengen sind schwer zu bekommen ohne dass es monoton oder zusammengweürfelt aussieht.
        > Streitwagen der Orks ist auch ein wichtiger Armeebestandteil.
        > Goblins sind ja schon in Produktion, aber so gehts halt doch schneller.
        > Und sie haben ja auch angekündigt, dass sie im Lauf der Zeit, wenn noch mehr zusammenkommt weitere Lücken schließen und als Pledge-Ziel anbieten wollen.

        In der Hinsicht machen sie schon was und da ist schon eine Linie erkennbar.

      • Nachtrag: Und nachdem ja die Space-Ratten nicht wie üblich das sinkende Schiff verlassen haben, sondern mit ihm untergegangen sind (Ja Versicherung zahlt, aber die brauchen ja bekanntlich ewig, wenn man kein Premiumkunde ist), gönn ich Mantic jeden Cent, den sie kriegen können.

        Ich wünsch mir auch hin und wieder, dass sie etwas geplanter vorgehen würden, aber sie scheinen inzwischen langsam zu lernen….

      • @mac
        Was ist eigentlich genau mit den Mantic Sachen passiert? Hatte nur mitbekommen das eine Lieferung verunglückt sein soll.

  • Bei Avatars of War habe ich es mir noch überlegt, weil ich ihre Minis sehr schätze. Das ist bei Mantic leider nicht der Fall, womit das für mich keine wirkliche Option ist. Hier ist für mich die Gefahr zu groß, Geld für etwas zu investieren, was mir nicht gefallen wird.

  • crowd founding wird für viele nerdige sparten der kreativ kultur die zukunft sein.

    da werden wir noch viel mehr in projekte sehen, die sich so ihr start kapital holen oder gleich das produkt so vekaufen.

    mantic es sicher für weitere projekte wiederholen.

    • Die Kritik auf TNG teile ich nicht, da wird viel Blödsinn erzählt nur um etwas Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich finde das schon gut, dass Mantic Kickstarter nutzt um so mehrere Sachen zu realisieren, ich wünschte mir nur eine andere Verteilung.

  • ich finde es schon ok, dass ein projekt auf diese weise finanziert wird.
    AoW zum beispiel sieht echt klasse aus, bei mantic bin ich jetzt wieder
    etwas skeptisch geworden. die angekündigten goblins sehen zum beispiel
    echt klasse aus, aber die neu vorgestellten chaoszwerge sachen sehen zum
    beispiel total unterirdisch aus. das problem gerade bei mantic war, das die
    konzeptskizzen echt klasse aussahen, aber es bei den minis teilweise echt schwankte.

  • Ansich sicherlich ne schöne Geschichte – wer hat eigentlich damit angefangen, die scheinen ja in letzter Zeit wie aus dem Boden zu sprießen :D. Gabs da nen initialen Zünder?

    Was die Aufteilung angeht, geb ich Lameth recht – ich mag Mantic sehr gerne, aber die Armeen sind einfach zu unvollständig – kaum haben die Ratten ihre 2 Truppentypen (die kein Hauptsystem des Marktführers bedienen sollen) schon gibts die nächste Breitseite.

    Vllt rechnet sich das mehr als eine komplette Range aufzubauen .. Ich weiß nicht 🙁 – wir ja im hist. Markt auch teilweise so gehandhabt

  • soweit ich das lese (und es auch schon durch die neuen pledges bewiesen wurde) hören sie auf zurufe der willigen geber.. von daher, vlt einfach mal konkrete wünsche dort oder per mail äußern, vlt wird dann beim nächsten erreichten ziel auch weiteres angepackt?! 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen