von BK-Christian | 19.06.2012 | eingestellt unter: Kings of War

Kings of War: Kickstarter bei 140.000

Mantic Games sind mit ihrem Kickstarter enorm erfolgreich und konnten bereits mehrere Stretch Goals erreichen.

Da Mantic mit jedem Stretch Goal eine weitere Einheit gestalten und in Auftrag geben, ist inzwischen eine recht lange Liste zusammengekommen:

Werewolf Konzept v2 Konzept Ogre Brockrider Konzept Elf Rider Concept

  • Werwölfe
  • Mumien
  • Trolle
  • Oger
  • Kriegswagen der Orks
  • Gargoyles
  • Brockreiter der Zwerge (Konzept noch nicht final, hier wird noch mit der Community über das Design philosophiert)
  • Flohsackreiter der Goblins
  • Unsterbliche Garde der Zwerges des Abgrunds aus Restic

Als nächstes kommt Restic-Kavallerie für Elfen und Twilight Kin (beide werden gleichzeitig freigeschaltet).

Kings of War ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Link: Mantic Games Blog

 

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Kings of War

Adventskalender: Tür 16

16.12.201713
  • Kings of War

Kings of War: Neuheiten

03.12.20174
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711

Kommentare

  • Und diese “Projekte” werden an verschiedene Modellierer weitergegeben, die alle gleichzeitig daran arbeiten? Oder ist das nur ein Modellierer, der jetzt eins nach dem anderen abarbeiten muss?

  • Ich bin wirklich überrascht, wie viel Geld da bei dem Kickstarter zusammen gekommen ist. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die anfangs nur 5000$ als Minimalziel vorgegeben haben. Da scheinen doch viele das als Gelegenheit gesehen zu haben, mit diesem Projekt mal größer bei Kings of War einzusteigen.

    Ich muss gestehen, ich hätte da auch mitgemacht, wenn nicht zeitgleich der Kickstarter von Sedition Wars laufen würde – und für beides ist nun doch kein Geld da…

    • Das Minimalziel so niedrig anzusetzen war sicher ein gut durchdachter Schachzug.
      Ursprünglich sollte es ja nur um das Buch gehen, aber davon ist man jetzt weit entfernt.
      Würde mich nicht wundern, wenn die 200000 noch geknackt werden.

      • Eher nicht, wenn man realistisch bleiben will, aber so gut um die 175K sollte schon machbar sein. Und Kicktraq tendiert da zu einer ähnlichen Schätzung.

  • Es stellt sich mir bei dieser Summer (im Vergleich zu dem Kickstarter von AOW) die Frage, welche derartig überwältigende Qualitätsunterschiede im Design und Produktionsprozess ihrer Modelle besteht… Weiters wie es Mantic zu fast 150.000$ und AOW bloß zu knapp 20.000 (wenn überhaupt) schaffen kann?

    Ich habe es nicht sehr lange beobachtet, aber vielleicht könnte dies jemand erläutern, der wirklich bescheid weiß?

    • Ich denke dafür gibt es mehrere Gründe.

      Zum einen ist Kickstarter die deutlich prominentere Plattform, Indiegogo war für AoW vielleicht nicht die beste Wahl.
      Hinzu kommt, dass Mantic sich auf eine sehr breite Fanbase stützen können, die gerade in England enorm aktiv ist. Ein teil des Kickstarter-Projekts zu sein, gehört im Mantic-Forum schon fast zum guten Ton…

      Zu guter letzt bietet mantic inzwischen ein ziemlich attraktives Paket, während AoW irgendwie wenig Boni bietet. Die Spieler kaufen bei AoW im grunde die Katze im Sack, kriegen dafür aber nicht einmal vernünftige Boni als Anreiz. mantic bieten mit ihren 2 for 1 Deals recht attraktive Preise.

    • Da gibt es ein paar mögliche Gründ:

      > Die Belohnungen/Ziele bei AoW sind einfach zu schwach im Vergleich zur Konkurrenz und man hat praktisch keine wirklich Ersparnis.
      > In der Vergangenheit hatte AoW deutlich mehr Verzögerungen als Mantic, was Investoren auch vorsichtiger machen könnte.
      > AoW bieten nur ein Volk an, bei Mantic ist für jedes Volk was dabei, sowas zieht schon gleich mal mehr Leute an.

  • Restic-Kavallerie für Elfen…jetzt wo ich mir HDR Reiter als Ersatz geholt habe..^^
    Brockreiter der Zwerge…
    Ich glaube nimmer daran. 😉
    Und der Rest, schön, lassen wir uns überraschen.

  • Sind ja schon bei 154k
    Eigentlich wollte ich nichts kaufen, da ich eigentlich schon 2 volle Armeen habe, aber ich komme langsam wirklich in Versuchung, da mit zu machen. Weiß aber nicht, was es mir bringen sollte, denn für mich ist quais nichts dabei (und das was ich gerne haben würde, haben wir (mein Bruder und ich) bereits mit anderen Modellen abgedeckt). Mal schauen

    Kathal

    PS: Wusste zum Beispiel garnicht, dass AOW einen Kickstarter hatten. Ich glaube, da fehlte auch die “Werbung” dafür.

      • Ich glaube, ich spinne. Innerhalb von einen Tag um 18k nach oben geschnellt. Wenn das noch so weiter geht, könnten sie noch die viertelte Million schaffen und das wäre reinster Wahnsinn

        Kathal

  • Wow dass ging mal schnell, mittlerweile schon bei 176k.
    Ich denke mal EmperorNorton hat recht und die 200k sollten durchaus drinn sein.

    Die Jungs von AoW waren heute Mittag übrigens auch bei 16k hoffe sie schaffens noch auf die 20k.

  • Ich finde es absolut fantastisch es wurden gestern Abend noch die 35k geknackt. War total spannend.
    Habe mich auch zu mehr Geld hinreisen lassen als ich ursprünglich wollt 😉

    Ich finde es echt klasse was durch diese Art der Finanzierung möglich geworden ist.

    Sini

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen