von BK-Christian | 26.05.2012 | eingestellt unter: Brettspiele, Science-Fiction

Kickstarter: McVey starten Sedition Wars

Ein neues Projekt erobert die Weiten von Kicksterter – diesmal von alten Bekannten.

Studio McVey haben ihr Sedition Wars Brettspiel fertiggestellt und versuchen jetzt bei Kicksterter die nötigen Mittel zusammenzukriegen (mit einigem Erfolg wie es scheint).

Sedition Wars Battle for Alabaster Box Kickstarter Sedition Wars Inhalt Kickstarter Sedition Wars Modelle Kickstarter

In einem Video stellt Mike das Spiel näher vor:

die 50 (!) Spielfiguren sollen aus demselben Restic bestehen, das auch Privateer Press verwenden.

Wir sind gespannt wie sich das Projekt entwickelt und wünschen Mike und seinem Team viel Glück.

Link: Kickstarter – Battle for Alabaster

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Batman: Deadshot

16.12.20178
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Chronicle X: Weitere Previews

15.12.20174
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Tank Chess: Kickstarter läuft

14.12.20171

Kommentare

  • $89.99 wenn ich auf der Kickstarter Seite richtig gelesen habe. Für 50 McVey Minis in einen schon jetzt toll aussehenden Spiel! Sollte man mal im Auge behalten. 😀

  • die minis sehen echt schick aus! dagegen sollten die leute das board dringend noch überarbeiten und etwas spannender gestalten… das geht derzeit ja garnicht (naja im zweifelsfall wirds mit Earth Reborn board gespielt 😀 )

    auch dem kickstarter sollten die wohl noch ein paar extras hinzufügen um unterstützer zu locken

    aber ansonsten: ich freu mich drauf!

    • Naja 10 Dollar billiger und ein signiertes Cover sind doch gar nicht schlecht fürs quasi Vorbestellen. Der Versand ist leider nur etwas doof für uns Europäer.

      • naja bei anderen boardgames sieht man oft tonnen an sonderminis, da sich das als europäer aber eh doof macht mit dem preordern (wie du ja schon gesagt hast… außerdem kommt ja der doofe zoll dazu) find ich das garnicht so dumm das ich als normaler käufer quasi nix verpasse 😉

  • Ha, heute Nachmittag stand der Count noch bei ~$2000, jetzt sind die $20.000 nicht nur erreicht, sondern sogar gut überschritten!

  • Wow…50 geile Minis + Regel + Spielpläne für 72€ nicht schlecht, wenn ich jemanden Finde der die Matchfressen spielen will, wird das Spiel gekauft 😉

  • Ha, nach Zombicide schon das zweite, geile Boardgame mit schicken Minis die sich super zweckentfremden lassen sollte man mal keine Llust auf ein Brettspiel haben; Der Mehrwert bei sowas ist meiner Meinung nach echt enorm 😀

  • Mike McVey ist spätestens seit der unglaublichen Bemalung (für damalige Verhältnisse) des Green Night in den 90ern mein absoluter Favorit. Das Spiel sieht super aus, die Figuren grandios.

    Ich will keine Diskussion provozieren, aber hier sollten z.B. die Macher von Schicksalspfade mal reinschauen. So, sollte eine Box heute aussehen. Ok, die Bodenplatten sind vielleicht nicht der absolute Bringer, aber das Gesamtpaket stimmt.

    Einzig das verwendete Material bereitet mir Kopfzerbrechen. Ich finde das schon bei PP sehr ungünstig zu bearbeiten. Mal schauen, wie es aus dem Hause McVey daher kommt.

    Das könnte wieder eine Anschaffung werden…

    • Stimme ich voll zu, das entspricht dem Maß, dass heutzutage echt drin ist!

      Werde mir die Box auch mal anschauen, die Minis von denen sind einfach immer gut… und wie schon gesagt wurde, im Zweifelfall zum Gutaussehen und Zweckentfremden.

      Zum Artikel: *Kickstarter (typo)

  • coole sache das… absurd wie schnell leute geld zusammenbekommen, wenn sie gute arbeit machen 😉 aber sehr schön das… mantic hat btw. auch gerade nen kickstarter draußen und ebenfalls nach 11h mehr als das langzeitziel eingenommen 😀

  • WOOOOOOW, das Video zu den Miniaturen. Das ist ja Infinity Qualität, also das beste was man heute bekommen kann (würd ich sagen). Die sehen fantastisch aus!

    SEHR INTERESSANT! Yammy!!!!!!!!

    • Vielleicht sollte man anmerken, dass es sich bei den gezeigten Minis (höchstwahrscheinlich) um die limitierten Resinmodelle handelt (kosteten 10 Pfund aufwärts). Ob die Resin-Plastik-Abgüsse der Modelle an die gezeigte Qualität rankommen, muss sich erst noch zeigen. Aber das Design ist auf jeden Fall klasse.

      • So verstehe ich weder das Video noch die Infos auf der Seite. Es gibt die limitierten Figuren, aber es wird doch auch gezeigt, was im Set dabei ist. Und diese Strain Dame mit dem verlängerten Finger ist doch absolut Infinity Qualuität (war übrigens auch mein erster Gedanke, wow, Infinity-Sytle Figuren in einem Boxset).

  • Yup, Unterstützung ist Ehrensache. Ich habe einige Metallminis zu Sedition Wars und die sind einfach großartig. Nicht solche Detailmonster wie die Figuren zu Infinity, aber wunderschön gestaltet. Nett finde ich auch, dass bei dem Spiel zu den 50 Figuren auch noch 50 szenische Bases dabei sein werden. Ich bin sehr gespannt.
    Wenn ich die Kohle hätte, dann hätte ich wohl sogar einen der dicken Deals gezeichnet (The Secret Template): die eigene Person als McVey-Miniatur in einem TT, das ist doch eine ebenso eitle wie verlockende Idee :))

  • Ich hab schon Zombicide unterstützt.
    Das Spiel hört sich gut an und sieht ( vor allem die Minis) sehr gut aus.

    Es scheint eine Art Space Hulk zu sein. Mal abwarten was sie einem100$ Bieter noch so bieten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen