von BK-Christian | 30.06.2012 | eingestellt unter: Brettspiele, Science-Fiction

Kickstarter: Alabaster auf der Zielgeraden

Heute läuft der Kickstarter für Battle for Alabaster aus und zum Abschluss haben McVey noch einmal ein schickes Stretch Goal hinzugefügt.

Wenn die Kampagne 781,598 US-Dollar übersteigen sollte (den Endwert von Zombicide), dann erhält jedes Biohazard-Set eine Spezialversion von Lt. Kara in Exosuit gratis dazu.

Kara Gnosis  Armour

 

Schon jetzt können sich die Biohazard-Sets mit 98 Miniaturen für 100 Dollar mehr als sehen lassen, von den zahlreichen Bonusminiaturen ganz zu schweigen. Insgesamt kann man definitiv von einem vollen Erfolg sprechen.

Link: Sedition Wars – Battle for Alabaster

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201711
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Rambo The Board Game: Kickstarter angekündigt!

10.12.201719
  • Brettspiele
  • Fantasy

Legend of the five Rings: Battle for Rokugan Release

08.12.20175

Kommentare

  • Die Lt. Kara in Exosuit gibt es nicht wenn das Projekt 715,774 US-Dollar übersteigt, sondern wenn es 781,598 US-Dollar übersteigt.

    Habt ihr da aus versehen den aktuellen Stand des Projektes kopiert anstelle des neuen Ziels?

  • “ein voller Erfolg” — kann ich so nur unterschreiben. Ich bin schon auf den Tag gespannt wenn die Box zu hause ankommt 😉

  • Hab mal eine Frage zu den ganzen Kickstartern.
    Wird es die nach dem Erscheinen auch normal zum kaufen geben, oder besteht nur jetzt die Möglichkeit sie zu erwerben??

  • @LAzerus
    kommt drauf an.

    Generell auf Kickstarter bezogen gibt es eben Projekte die es nur einmal gibt, aber eben auch andere, die es später dann auch so zu kaufen gibt.

    Bei Sedition wars wird es das Grundspiel später auch normal zu kaufen geben, aber die ganzen Exklusivsachen, wird es nur auf cons und co noch im abverkauf geben bis sie weg sind, dann isch schluss.
    So mein Wissensstand

    • Stimmt in etwa. Sachen wie das Gelände wird es später auch so geben, dann aber teurer, steht aber auch bei den jeweiligen Sachen dran, ob es sie später noch geben wird und für wieviel.

  • Jop, verdammt geil das ganze. Ich bin auch stark am überlegen, ob ich nicht doch noch gleich zwei Biohazard-Sets ordern sollte. Die wird es später so sicher nicht mehr geben und das plus an Minis ist echt genial – und gut weiterverticken könnte man das später sicher auch.

  • Bin auch mit einem Biohazard und einigen Bonusminiaturen dabei. Ich denke auch, dass einige Sets von diesem Kickstarter in der Bucht auftauchen werden…
    So wie es aussieht wird das momentane Ziel von 781,598 US-Dollar locker übertroffen. Mal schauen, ob es dann wirklich das letzte Strech Goal ist.

    Was ich wirklich hoffe, ist dass die Qulität der Plastik/Restic oder was auch immer Miniaturen so gut ist wie ich es mir vorstelle.

    • McVey ist eigentlich nicht für schlechte Qualität bekannt und bei Alkemy hast du den Kunststoff der SW-Minis so ähnlich auch schon gesehen.

  • Haben will!
    Das ist einfach unglaublich wie das in den letzten vier Tagen noch abgegangen ist.
    Die Minis sehen ausgesprochen gut aus und die Konzeptskizzen machen Lust auf mehr.

    Weiß jemand ob man das international shipping gleich auf seinen pledge draufrechnet oder ob es dafür später noch eine art rechnung gibt wenn der KS ausgelaufen ist?

      • Wenn man es vergessen hat kann man es nach dem Kickstarter mit dem CMoN Pledge Manager immer noch ändern, die sind da sehr flexibel.

  • Und ich hatte mich schon gewundert, wie die auf eine so krumme Summe beim Strechgoal kommen. Aber das sein ihnen mehr als gegönnt. 😉

  • @stahlwolf, steht doch dabei,
    dass man für int shipping 25$ drauflegen soll

    beim pledgen musst du ja auswählen wofür du pledgest und die summe.

    du könntest theorethisch auch das kleinste Pledgeangebot nehmen und trotzdem 1000$ pledgen, wäre alles möglich.

  • Ach, Mist.
    Bisher dachte ich, die Extras wären nicht wirklich reizvoll genug…aber ich hatte die Crew der Calamity noch nicht gesehen.
    Noch zwölf Stunden, um mit mir darüber einig zu werden, ob ich widerstehen kann oder nicht.

  • Also ich glaube ich widerstehe. 100 Minis von denen ich nicht weiß wie sie im Endeffekt aussehen werden und die ich eh nie bemalen werde, weil es so viel sind.
    Ob sich die Regeln gut spielen weiß man auch nicht.
    Katze im Sack irgendwie.

    Das einzige reizvolle ist noch der Wiederverkauf in der Bucht. Hmmm…

    • Das ist mein Problem…eigentlich sind mir das zuviele Minis. Zumal das Spiel ja wohl darauf konzipiert ist, mit der normalen Anzahl gespielt zu werden und ich nicht weiß, was man tatsächlich mit den ganzen Extras anfangen kann.

      Es ist nicht zufällig einer der Backer des Kickstarters gewillt, für mich eine Crew der Calamity mitzubestellen?

      • Mann kann es mit der normalen Anzahl spielen, aber die Extramissionen berücksichtigen teilweise auch die neuen Minis.

        Figurenqualität ist sehr gut, wie man schon an den Opti-Minis sehen kann. Alpha-Regeln hatten schon gutes Potential und was man so mitbekommen hat, haben sie sich recht positiv entwickelt. Die Alphas kann man übrigens immer noch auf dem MC-Vey Forum einsehen.

  • Ich bin mit “We’ve Got Movement!”, Terrain Pack, Light’s Out campaign pack und allen Limitierten Minis mindestens einmal (die meisten sogar zweimal) drin…
    Wird ein teurer Monat.
    Zum Glück waren die Letzten Goals alles upgrades für die Box und nichts was man extra kaufen muß.

    Für die nächsten Spiele im Sedition Wars Universum bin ich auf jeden Fall gewappnet und für meine Vitrine fällt auch ordentlichwas ab…
    wenn ich jetzt noch Leute finde um BfA auch zu spielen hat es sich für mich rundum gelohnt 😉

  • Ich komm’ da jetzt nicht mehr mit. Sind das immer noch 100 Figuren für die (100$ +25$) oder nur 50, wie auf der Seite angeben?

    • Die Box enthält standartmässig 50 minis. Das wäre “Quarantine Zone” als Belohnung für ein 80 $ pledge.
      Ab “Biohazard!” für 100 $ gibt es für jede Box den ganzen extra Kram dazu.
      zZ sind das nochmal 50 minis (davon sechs exklusive, limitierte Charaktere) plus Würfel, plus DVD, plus Patch, plus downloadbare Kampage.
      Für 140 $ (100 $ Biohazard plus 40 $ Versand für Europäer) gibt es also 100 Minis (mit etwas Glück 101 wenn das letzte Stretchgoal fällt).
      Also etwa 1,4 $ pro Mini. Das entspricht etwas 1,11 €. mMn ist das eine echte Ansage.

      • Wieso 140$?
        Biohazard + Versand ist 100$ + 25$.
        40$ Versand hat man nur bei 190$ pledge für 2 Box-sets a la Biohazard.

      • Ups… hast recht.
        Ich bin durcheinander gekommen… vor lauter Begeisterung!
        …und weil ich selber für das “We’ve Got Movement” Packet, mit zwei “Biohazard” Boxen mit insgesammt 40 $ Versand, geboten habe.

        Aber mit 25 $ Versand wird der Preis pro Mini noch attraktiver.
        1,25 $ sind fast schon lächerliche 0,99 €.

  • es ist schon sehr interesant nur kann man da auch anders bezahlen zb paypal? hab keine kreditkarte

    • Nope, Paypal ist aus guten Gründen nicht möglich.

      Zum einen die doch extremen Überweisungsverzögerungen, dann die Möglichkeit als Käufer auch lange danach das Geld wieder zurückzuholen, was bei Kickstarter eher kontraproduktiv wäre. Und schließlich ist Kickstarter eine Amazontochter, und da wollen sie wohl nicht allzuviel Paypal überlassen.

      Wenn du aber Paypal hast, kannst du dich noch an Tom Höfele wenden, der hilft auch jetzt noch Leuten die keine Kreditkarte haben.

  • Du kannst ihn unter dieser Mail erreichen: thoefle(at)aol(dot)com

    Das mit der Mail ist abgeklärt und sie wurde für diesen Zweck auch eingerichtet. Ersetze nur die Sachen in den Klammern.

  • Bisschen spät, aber weil’s ja seltsamerweise nicht ganz geklärt wurde
    (auch bei den Übersichten bei Kickstarter zT nicht erwähnt!):

    1.) Das Spiel selbst enthält die 50 Modelle.

    2.) Bei der Kickstarteraktion gibt’s haufenweise GRATISZEUG bei der Bestellung bestimmter Packs.
    Alles in der folgenden Liste gibt’s jeweils einmal für jedes einzelne Set von “Biohazard!” kostenlos dazu. D.h. bei “We’ve got Movement!” 2x und bei “Keep Firing!” 3x…
    Die Sachen mit dem Sternchen (*) gibt’s auch schon für “Quarantine Zone”.

    + * alternative weibliche Vanguad-Körper *
    + * Plastikmarker *
    + * 1 alternativer Phase1-Strain *
    + * 1 Barker Zosa *
    + * downloadbare Kampagne *
    + 12 Vanguard Trooper
    + 12 “niedere” Strain
    + 6 Würfel
    + 2 Hexen + 2 Brimstones
    + Bemal-DVD
    + 1 AI-Drone (die große)
    + 1 Grendlr
    + 1 Cthonian
    + 6 Baby-Dronen
    + 6 Strain-Critters
    + 1 Keegan Kor
    + 1 Iron Lily
    + 1 “kaputte” Akosha
    + 1 Kontaminations-Morgan
    + 1 Dreadnaught-Kara

    Das macht für “Quarantine Zone” 52 Modelle plus die weiblichen Vanguard-Körper.
    Und für jedes einzelne “Biohazard!” 101 Modelle plus besagte Körper (da ist ja von Haus aus schon eine extra Kara dabei!)

    3.) Außerdem gibt’s bei Kickstarter noch limitierte, vergünstigte, Promo- bzw. Vorabmodelle, die extra kosten: Würfelset, Geländeset, Glowzeug, die anderen Universen entlehnten Charaktere usw. Da gibt’s bei vielem auch Gratissachen dazu – wie zB die Strain-Varianten der Charaktere.

  • Yesss, mein Arbeitskollege hat mir gerade erlaubt, seine Kreditkarte zu nutzen und ich habe ebenfalls erfolgreich “gepledged” : ) Biohazard plus Terrain ist es geworden.

  • 900.000$..der Wahnsinn…das könnte noch was werden…noch 20.000 und die Welt ist mal wieder um einen neuen Rekord “reicher”.

  • So ich bin jetzt auch dabei.
    Hab mir biohazard, Gelände und die extra Charaktere geordert. Daumen drücken, dass es mit dem letzten stretch goal auch noch klappt, aber sieht ja gut aus…

  • Tu es, es ist einfach zu verlockend…und die Million wird vielleicht doch noch erreicht. Wenn du’s dann nicht spielst hast du was schönes für das heimatliche Spieleboard 😉 (und ne Menge Alternativminiaturen).

  • So, die Show ist vorbei…ich habs genossen 🙂 warten wir also bis November und schauen, ob das Spiel was taugt. Bin da aber sehr entspannt. Wenns dennoch nicht gut sein sollte, hab ich eben nen Haufen schicker neuer Minis. Freu mich drauf…bis dahin werd ich mir die Zeit wohl mit dem neuen 40k vertreiben müssen ;-).

  • Ich konnte widerstehen! Allah sei dank.
    Wären blos wieder ein Haufen Minis gewesen, die nie angemalt werden würden.
    2 Skirmisher reichen mir vollkommen. 🙂
    Trotzdem euch viel Spaß!!!

  • Jo, am Ende hatten sie mich auhc, das was gebraucht wird, wird genommen, der Rest wird verkauft.

    Und hey, 2x die calamity crew.

    • Unsere Einkaufsliste war nicht grad kurz:

      3x Biohazard (Keep firing Level)
      3x Calamity Crew
      1x Terrain Pack
      1x Lights Out Set
      1x Tile Pack
      2x Ridley
      1x Ramirez
      1x Niven
      1x Hexen
      2x THI Suit

      Selbst bei knapp 3 Leuten ist das immer noch ne Menge Holz ;).

  • Ich hab nur das Update #60 nicht ganz verstanden. Ist das nur für Leute, die ne Mail bekommen haben, daß etwas mit ihrer Bezahlung nicht funzt?

    • Karten haben teilweise rumgezickt, da angloamerikanische Kreditkartenbetreiber bei größeren Summen zur Zeit erst mal eine Prüfpause einlegen. Wenn es bei dir geklappt hat, dann hast du kein Problem.

  • Marketingtechnisch sicher sehr interessant das ganze Projekt. Die Leute konnten scheinbar gar nicht anders, als zu kaufen. Respekt.

  • Seit Zombicide konnten sie ja das System noch verfeinern.

    Und lieber so ein profesionell durchdachter Kickstarter als solche jetzt schon absehbare Flops wie der Mage Knight Kickstarter.

  • Ich mein, gibt es einen generische Geschichte? Damit locken sie natürlich schon viele Leute. Dann die Charaktere, die hinter dem Produkt stehen. Mike war in den frühen 90ern mein Eavy Metal-Gott… Dazu die Minis, ne gute Story, viel Produkt für angemessenes Geld. Ist schon erstaunlich, aber dann auch wieder sehr nachvollziehbar, dass die so abgegangen sind. Seit Space Quest freue ich mich auf ein gutes Brettspiel in der Art. Wobei mir ein Fantasy Setting noch lieber gewesen wäre.

      • Als nächstes kommt die Erweiterung für 3-4 Spieler mit den Firebrand und den Mercenaries in 2013.

        Darüber hinaus ist bei entsprechendem Interesse auch geplant wie bei Dust das Spiel von Brettspiel zu TT zu überführen.

        Der Hintergrund ist jetzt schon recht gut und erinnert nicht nur zufällig an BSG, SG, Alien, SST und Firefly, da sind schon ein paar sehr gute Elemente dieser Filme eingeflossen und auf neue Art verbunden worden.

  • …vor allem aber erinnert es an Dead Space. Zumindest die Strainsache ist nahezu das selbe “in grün”.

    SedWars ist wohl eh schon mit kaum Aufwand als TT spielbar: bloß statt Feldern Längen verwenden.

    • Wobei man erwähnen sollte, daß sich die Macher von Dead Space auch nicht grade vor Kreativität überschlagen haben.
      Neuland ist an dem Konzept so ziemlich gar nichts. Das geistert mehr oder weniger schon seit den Anfängen moderne Science Fiction im Genre rum. Es wird immer nur angepaßt.
      Heute sind es marodierende Nanobots. Vor ein paar Dekaden waren es noch genetisch veränderte Bakterien oder Viren. Davor Chemikalien oder Strahlung.
      Dann gibt es das ganze noch mit Inbesitznahme, auf die ein oder andere Weise, durch Ausserirdische. Sowie alle Nuancen dazwischen.
      Die Genestealer von GW fallen zB auch in die Kategorie. Dead Space hat in einigen Aspekten viel Ähnlichkeit mir Space Hulk.

      Wer was bei wem abgekuckt hat ist so wie die Frage: “Was war zuerst da? Das Huhn oder das Ei?”

      • Sowieso klar ist ja, dass quasi alles schonmal da war (oder so ähnlich – und sei es bloß als Gedanke).
        Zur Debatte steht so gesehen eigentlich nur die jweilige Umsetzung, also die konkrete Kombination der “Zutaten”, die das ganze spezifisch macht (zB Stil, Atmosphäre, Quali usw usf).

        Hier ging’s – zumindest mir – vor allem darum, was sich besonders ähnelt, statt um Fragen nach den Ursprüngen. Find’s grade gut, dass zT recht deutliche Zitate gemacht werden.
        Nicht umsonst waren Susan Ridley, Niven Banks (der allein ist schon ein Dreifachzitat) und Ramirez die ersten Promokonzepte.

        SedWars macht insgesamt einfach eine verdammt gute Figur!

      • Na, das ist ja wie beim Kochen. Toll wie ihr euch da auslassen könnt. Ich habe heute CHili Con Carne gekocht. 😉

      • Ich finde die Aussage: “Zumindest die Strainsache ist nahezu das selbe “in grün”.”
        kommt schon negativ rüber.

        Zumal ich das gar nicht so sehe. Im SW Universum ist das ganze Konzept des Strain mMn wesendlich ausgefeilter und tiefer als Dead Space insgesammt.

        Ich finde auch die Anleihen, die SW bei Aliens und Space Hulk macht wesendlich offensichtlicher.
        Aber was man wie bemerkt und bewertet hängt wohl davon ab, womit man sich zuletzt beschäftigt hat und was man mag.
        Ich zB finde Dead Space richtig schlecht. Nicht das Konzept sondern das Spiel an sich. Darum fällt es mir sowieso schwer zu glauben das da jemand was abgucken will.
        Die Niven Banks Mini ist natürlich eine Homage an Dead Space aber das ist mMn auch schon so ziemlich das einzige was mehr Dead Space als Aliens (oder Firefly, Riddick und Battlestar) ist.

        Gegen eine gut gemachte Popkulturreferenz bzw Homage hat wohl keiner was. Ein Kommentar dazu, der sinngemäß lautet “…toll, eine Hommage an xy, mein lieblings Spiel/Film/Buch/Serie…” kommt anders rüber als “ist alles das selbe in grün”

      • @Jan:

        Heute ist Sonntag… ich hab nichts besseres zu tun 😉

        Soso Chilli Con Carne “gekocht”…
        Selber gekocht oder nur Dose auf und rein in den Topf?
        Das ist technisch gesehen nicht Kochen sondern nur aufwärmen.
        Nur so wo wir grade schon beim Haare spalten sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen