von BK-Thorsten | 25.09.2012 | eingestellt unter: Infinity

Infinity: September Neuheiten

Eine neue Welle an schicken Sci-Fi-Miniaturen von Corvus Belli und gleichzeitig auch mehr Eindrücke aus dem kommenden Kampagnenband für Infinity.

  • Nomaden: Wildcat (Spitfire)
  • Söldner: Kaplan Tactical Service (Spitfire)
  • Tohaa: Starter Pack
  • Tohaa: Diplomatic Delegate
  • Vereinigte Armee: Shasvastii Corax Spec-Op

In Deutschland ist Infinity unter anderem über unseren Partner Fantasyladen und Fantasy Warehouse erhältlich und wird über Ulisses Spiele vertrieben.

Community-Link: O-12.de

Link: Studio Giráldez

Link: Corvus Belli
Link: Ulisses Spiele

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Customeeple: Aristeia! Wände

07.12.20171
  • Brettspiele
  • Infinity

Aristeia!: Mehr von Maximus

30.11.201714
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Warsenal: Neues Infinity-Gelände

24.11.201711

Kommentare

  • Boah, lange habe ich mich verweigert, aber mit den Tohaa werde wohl auch ich ins Infinity Spieluniversum finden.

    Die Diplomatin isst sehr cool, was die aber bloß auf dem Schlachtfeld macht?

      • Nein. Die sorgt doch für die Annektion der “Verbündeten”, welche dann “erleuchtet” und verheiz…, äh, gerettet werden können.

        Ganz ehrlich, ich find sie zeimlich unspektakulär bzw. unangebracht – offenbar waffenlos, sieht aber aus als solle sie welche halten.
        Scheint nicht deren Spec Op zu sein – bin ich darüber nun froh, weil’s hoffentlich einen coolen geben wird, oder eher unzufrieden damit, weil dieses Modell dann eine richtige Auswahl wegnimmt…?

        Wildcat ist schick – bin cih gespannt auf die Regeln (auch der Tohaa)!

      • Die Diplomatin ist nicht das einzige Waffenlose Modell und wer weiß was sie unter der Robe trägt. 😉

        Sie soll laut CB ein “normales” und ein Zivilisten-Profil erhalten. Könnte also für alle Spieler interessant sein, für die Szenarien in Paradiso.

      • @ Andarion:
        Aaaah, wie konnte ich das vergessen! Die altehrwürdige Tradition des lustigen Waffen-Versteckspiels unter Infinity-Modellen:
        immer nur eine Plempe halten – die andere ebenso große schnuckelt sich irgendwo zwischen die Beugefalten des hautengen Synthie-Anzuges der skinny Trägerin mit 2% Körperfettanteil… 😉

  • Die Tohaa haben einen Blick ins Internet geworfen und schnell rausgefunden, worauf es den Menschen ankommt. (die sie ja als Verbündete gewinnen wollen, wenn ich das recht verstanden habe im Interview)

    sehr schicke Püppis dabei! Freue mich immer über die Neuheiten von Infinity!

  • Interessant. Mit den Tohaa kommt also eine neue Fraktion ins Infinity Universum. Gefällt mir als “Sortenreine” Aliens auf jedenfall mal besser als das Sammelsurium der Combined Army. Und ja, die Diplomatin ist mal “lustig”, für meinen Geschmack aber auch etwas zu “billig”…

    Der Rest der Minis ist auch sehr gelungen wie immer. Da kann man echt nie mackern bei Corvus Belli.

  • Vor meinem inneren Auge zeichnet sich eine Bakunin Einsatzgruppe mit “Cat”-Thema ab.

    Hoffentlich ist im Paradiso Campaign Buch die Sektor Armee für Tunguska.

    • Nicht Bakunin, Corregidor. Die Tomcats sind Corregidor und das Truppensymbol des Wildcat schaut ebenfalls sehr danach aus (schwarz/orange anstatt weiss/orange). 😉

      Und laut CB wird es in Paradiso KEINE neue Sektorarme außer die Griechen für Aleph (S.S.S. Assault Subsection) geben. Weitere Sektorarmeen sind für das nächste Buch, nach Paradiso, angekündigt. Nicht vergessen: Paradiso ist lediglich ein Kampagnenband.

      • Ups, natürlich sind die “Cats” vom Arbeiterverteidigungskollektiv von Corregidor…
        wie konnte ich das nur durcheinander werfen. Warscheinlich war es die Begeisterung.

        Ist aber super, daß Aleph was bekommt…
        die brauchen ja ganz dringend Verbesserungen…

  • Irgendwie hat mein letzter Kommentar nicht funktioniert also versuche ich es nochmal:

    Da haben die bei den Wildcats aber ziemlich bei Mass Effect geklaut. Die Helme sind ja quasi 1 zu 1 kopien von den Soldatenhelmen aus dem Multiplayer, googelt und ihr werdet es sehen.

    • Nö. Wenn einer “geklaut” hat dann die Mass Effect Entwickler. Dieses Helmdesign gibt es schon mehrere Jahre in leicht abgewandelter Form im Infinity-Universum. Siehe Nomads Spektr oder Tomcat. Und soweit ich weiß gibt es Multiplayer nur in Mass Effect 3 und das gibts erst seit kurzem.

      Und darüber hinaus: Es schaut schick aus, also who cares?

      • Das kann sein, ich interessiere mich nicht wirklich für Infinity und als ich das Bild sah dachte ich, was zur hölle machen Mass Effect Soldaten bei Infinity.

        Frag mal das Patentamt, das cared das gewaltig! 😉

      • Das Patentamt hat garantiert mit vielem zu tun, aber Helmdesigns für fiktionale Universen gehören sicher nicht dazu…

        Selbst wenn da jemand klagen wollte (und das wäre die einzige Möglichkeit wie hier irgendeine rechtliche Instanz ins SPiel kommen würde) wäre das vermutlich chancenlos, weil es ein relativ generisches und nicht gerade einzigartiges Design ist.

      • Ich muss ab und zu mit beruflich dem amerikanischen Patentrecht kämpfen, glaub mal man kann sowas schützen und du glaubst gar nicht was man dort alles schützen kann. Siehe Patentstreit Apple vs. Samsung. Frag doch mal George Lucas ob Darth Vaders Helmdesign geschützt ist. Ja es ist geschützt und es ist auch nur ein fiktives Universum. 😉

  • Ach da wird mir die Überlegung, ob und welche Starter ich mir noch hole abgenommen. Nach Aleph gleich die zwote neue Fraktion und die sehen so gut aus!

    Die Dipolomatin ist auch cool. Warum nicht mal Püppies die man einfach nur so haben kann, weil sie nett aussehen? Und diplomatieren kann sie ganz gut: Try to remain eyecontact!

    Ansonsten seh ich nur Spitfires … was mich dran erinnert, dass ich noch nen Deva mit Spitfire brauch …

    Dabei wollte ich doch erst mal auf Nissen und Orcs setzen – verdammich!

  • Man, ich wiederhole mich aber die Modelle aus der Schmiede sind einfach mit das Beste auf dem Markt. Ich gebe zu, da ich zu selten spiele, tue ich mich mit den Regeln schwer, aber da kämpf ich mich durch, denn solche Minis auf dem Tisch in super taktischen, vielfältigen Einsätzen zu erleben ist doch das Größte.

    Gruß,
    Jan

  • Mal wieder überzeugende Releases, wie immer.

    Ich finde es schon beinahe langweilig mir Monat für Monat diese vorhersehbar tollen Minis ansehen zu müssen.

    Ich hoffe Corvus Belli kommt irgendwann mit Großmodellen oder Fahrzeugen oder am besten einem Raumkampfableger ala Firestorm Armada nur in Cool und mit richtig scharfen Raumschiff Modellen.

    • Laut Aussage der Designer lassen sich Fahrzeuge zu schwer in das Spiel integrieren, da sie in Sachen Reichweite, Feuerkraft und Beweglichkeit zu sehr ausserhalb des Rahmens liegen.
      Also auf absehbare Zeit keine Panzer.

    • Ich kann kaum glauben, daß ich diesen Satz mal sagen würde:
      Bloß keine Panzer!

      Das würde den Rahmen von Infinity sprengen und das Spiel als solches kaputt machen, da es einfach nicht mehr das selbe wäre.
      Aus meiner Sicht hat es WH40k auch nicht gut getan, daß sie das Spiel so Fahrzeug- und Massenlastig gemacht haben.

      Das einzige was ich mir für Infinity Vorstellen könnte wären spezielle Szenarien mit Fahrzeugen. Als Beispiel das Szenario “Panzernahbekämpfung”. Eine “Armee” besteht nur aus einem Panzer die andere ist eine reguläre Infinity typische Armee und muß ihn knacken.
      Allerdings glaube ich nicht, daß es dem, der den Panzer knacken soll besonders viel Spaß macht, wenn 4/5 seiner Leute wirkungslos sind und der Panzer mit jedem Schuß einen zweistelligen Prozentsatz der Spielplatte einäschert.
      Bei Infinity ist der Fluff und das Spiel recht gut verknüpft. Ein Panzer würde 10 mal so weit wirken wie ein Infantrist. Wäre viel schneller und seine Panzerung für praktisch alle Waffen die es zZ bei Infinity gibt undurchdringbar.
      Bei Infinity wie es jetzt ist sind die TAGs, das was bei anderen Spielen die Panzer sind.
      Mal abgesehen davon das der Maßstab von Infinity-Gefechten gar nicht zu Panzern paßt. Der einzige Maßstab in dem sich Panzergefechte in solch einem tendenziell eher glaubwürdig, realistischem HighTech Szenario noch sinnvoll darstellen lassen ist mMn 6mm. Bei allem anderen sind die Reichweiten einfach zu kurz und die Einheiten stehen sich als Atomziel gegenseitig auf den Füssen.

      Leichte Fahrzeuge als Transporter würden vieleicht, im Rahmen von Szenarios gehen solange sie nicht als Hauptakteure am Kampf teilnehmen. Ein Bespiel wäre eine Patroullie oder ein Knovoi der in einen Hinterhalt gerät. Die Angegriffenen müssen absitzen und die Angreifer abwehren ohne das zu viele Fahrzeuge ausfallen.

  • Raumschlachten ist aber nicht gerade der Stil der Human Sphere…
    Lieber ein andersartiges SciFi- (mit ausgefalleneren, heterogeneren Designs und weniger mangabelastet) oder Fantasy-Spiel mit entsprechend beeindruckenden Minis.
    Ein weiteres Spiel dererseits würde mich aber enorm wundern, wo sie eben erst eine neue Fraktion in’s leben rufen und eine ältere mengenmäßig noch nachzuziehen haben. Angeblich besteht ja auch ein Masterplan für nahezu die gesamte Entwicklung.

    • Raumschlachten gibt es schon aber eben nicht so wie in einer Space Opera.

      Die Raumschiffe bei Infinity unterliegen zum Großteil der Physik wie wir sie kennen. Sie “fliegen” also nicht mit lautem “wooooosch” durch den Weltraum als wäre es “Top Gun in Space”.
      Schilde also solche gibt es auch nicht. Da die Massenträgheit gilt sind hoch G-Manöver auch nicht grade schön für Besatzung und Passagiere. Ohne reaktionsfreien Antrieb ist die Delta-V ein echtes Problem. usw usw
      Ob ein Raumkampfsystem in einem solchen Hintergrund ausreichend Massentauglich ist um kein komerzieller Flop zu werden wage ich stark zu bezweifeln.
      Ich auch noch keines gesehen habe, welches die drei Dimensionalität effektiv umsetzt. Und das ist in einem eher realistischen Science Fiction Raumkampf das worauf es wirklich ankommt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen