von Dennis | 25.05.2012 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Games Workshop: Preiserhöhung (Update!)

Für nächste Woche kündigt sich die nächste Preiserhöhung an.

Games Workshop Logo
Bisweilen wurden nur die Briten und Amerikaner über eine Preiserhöhung informiert, aber im Laufe dieser Woche hat man auch in Deutschland die Händler über die kommende Preisanpassung in Kenntnis gesetzt.

Einige der Re-Releases aus Finecast werden deutliche Sprünge gegenüber den Vorgängern aus Zinn machen, in den GBP-Preislisten finden sich Erhöhungen um teils 60-70%.

Lt. Aussage eines Händlers liegt ein Großteil der Erhöhungen bei 5 – 25%.
Uns liegt folgende Liste vor, für deren vollständige Korrektheit wir jedoch keine Garantie übernehmen können:

Beschreibung Alter VK Neuer VK Differenz Prozent
Sentinel der Imperialen Armee 25,00 € 23,00 € -2,00 € -8,00%
Würfelbox 6,25 € 6,50 € 0,25 € 4,00%
Citadel Modellierwerkzeug 6,25 € 6,50 € 0,25 € 4,00%
Orkboyz 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Stosstruppen von Cadia 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Gargoylanrotte der Tyraniden 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Hormagantenrotte der Tyraniden 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Kabalenkrieger der Dark Eldar 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Hagashîn der Dark Eldar 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Zerfleischer des Khorne 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Tyraniden Symbionten 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Termagantenrotte der Tyraniden 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Dämonetten des Slaanesh 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Rosa Horrors des Tzeentch 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
General des Imperiums 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Ork Waaaghboss 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Hochelfenprinz – Prinz und Edler 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Hochelfen Erzmagier und Magier 22,75 € 23,00 € 0,25 € 1,10%
Citadel: Standardpinsel 4,20 € 4,50 € 0,30 € 7,14%
Citadel: Grosser Pinsel (x10) 4,85 € 5,20 € 0,35 € 7,22%
Citadel: Feiner Detailpinsel 3,55 € 4,00 € 0,45 € 12,68%
Citadel: Kleiner Trockenbürstpinsel 3,55 € 4,00 € 0,45 € 12,68%
Citadel: Tupfpinsel 3,55 € 4,00 € 0,45 € 12,68%
Chimäre 32,50 € 33,00 € 0,50 € 1,54%
Verfluchte der Vampirfürsten 32,50 € 33,00 € 0,50 € 1,54%
Schwarzorks 32,50 € 33,00 € 0,50 € 1,54%
Phönixgarde der Hochelfen 32,50 € 33,00 € 0,50 € 1,54%
Die Reiter von Rohan 22,50 € 23,00 € 0,50 € 2,22%
Arachnarok-Spinne 45,50 € 46,00 € 0,50 € 1,10%
Donnerhorn/Steinyak der Ogerkönigreiche 45,50 € 46,00 € 0,50 € 1,10%
Ruinen Von Osgiliath 22,50 € 23,00 € 0,50 € 2,22%
Wald 22,50 € 23,00 € 0,50 € 2,22%
Warhammer Arkane Ruinen 22,50 € 23,00 € 0,50 € 2,22%
Hochelfen Streitwagen 22,50 € 23,00 € 0,50 € 2,22%
Tau Piranha 22,50 € 23,00 € 0,50 € 2,22%
Cadianischer Unterstützungstrupp 30,50 € 31,00 € 0,50 € 1,64%
Ritter von Minas Tirith 22,50 € 23,00 € 0,50 € 2,22%
Wargreiter 22,50 € 23,00 € 0,50 € 2,22%
Citadel Handbohrer 12,50 € 13,00 € 0,50 € 4,00%
Chaoskrieger 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Skelettkrieger (Kleine Infanteriebox) 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Ork (Kleine Infanteriebox) 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Space Marines 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Chaos Space Marines 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Ork Boyz 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Eldar Gardisten 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Stosstruppen von Cadia 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Tyraniden Termaganten 7,50 € 8,00 € 0,50 € 6,67%
Citadel: Detailpinsel (x10) 3,90 € 4,50 € 0,60 € 15,38%
Citadel: Mittlerer Trockenbürstpinsel 3,90 € 4,50 € 0,60 € 15,38%
Citadel-Wasserbecher 3,90 € 4,50 € 0,60 € 15,38%
Citadel: Grundierpinsel (x10) 4,55 € 5,20 € 0,65 € 14,29%
Ghorgor / Zygor Der Tiermenschen 42,25 € 43,00 € 0,75 € 1,78%
Ehrwürdiger Cybot der Space Marines 35,00 € 36,00 € 1,00 € 2,86%
Furioso-Cybot der Blood Angels 35,00 € 36,00 € 1,00 € 2,86%
Killabots der Orks 35,00 € 36,00 € 1,00 € 2,86%
Eldar Phantomlord 35,00 € 36,00 € 1,00 € 2,86%
Schreckstein-Gemäuer 25,00 € 26,00 € 1,00 € 4,00%
Tau XV25 Geist-Kampfanzüge 20,00 € 21,00 € 1,00 € 5,00%
Die kämpfenden Uruk-hai 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Krieger Der Galadhrim 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Krieger von Minas Tirith 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Chaosgeneral in Terminatorrüstung 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Kundschafter Der Uruk-Hai 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Krieger Der Moria-Goblins 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Morannon-Orks 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Ostlinge 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Waldläufer Von Mittelerde 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Krieger Von Rohan 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Krieger des letzten Bündnisses 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Mordor-Orks 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Waldelben 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Krieger Der Zwerge 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Krieger Der Toten 17,50 € 19,50 € 2,00 € 11,43%
Flusstrolle 35,00 € 37,00 € 2,00 € 5,71%
Minotauren der Tiermenschen 35,00 € 37,00 € 2,00 € 5,71%
Khemrische Kriegssphinx/Nekrosphinx 40,00 € 42,00 € 2,00 € 5,00%
Warhammer Riese 40,00 € 42,00 € 2,00 € 5,00%
Tyraniden Krieger 35,00 € 37,00 € 2,00 € 5,71%
Chaosgeneral auf Manticor 40,00 € 42,00 € 2,00 € 5,00%
Hochelfenprinz auf Drachen 40,00 € 42,00 € 2,00 € 5,00%
Hochgeborener der Dunkelelfen auf schwarzem Drachen 40,00 € 42,00 € 2,00 € 5,00%
Der Herr der Ringe Tabletop-Regelbuch 50,00 € 52,00 € 2,00 € 4,00%
Chaosritter 23,50 € 26,00 € 2,50 € 10,64%
Fluchritter / Sensenreiter der Vampirfürsten 23,50 € 26,00 € 2,50 € 10,64%
Drachenprinzen von Caledor der Hochelfen 23,50 € 26,00 € 2,50 € 10,64%
Echsenritter der Dunkelelfen 23,50 € 26,00 € 2,50 € 10,64%
Die Freien Völker 19,50 € 22,00 € 2,50 € 12,82%
Die Königreiche der Menschen 19,50 € 22,00 € 2,50 € 12,82%
Die gefallenen Reiche 19,50 € 22,00 € 2,50 € 12,82%
Moria & Angmar 19,50 € 22,00 € 2,50 € 12,82%
Mordor 19,50 € 22,00 € 2,50 € 12,82%
Space Marine Razorback 30,00 € 33,00 € 3,00 € 10,00%
Space Marine Landungskapsel 26,00 € 29,00 € 3,00 € 11,54%
Space Marine MKIIc Rhino 26,00 € 29,00 € 3,00 € 11,54%
CSM Rhino MkIIc 26,00 € 29,00 € 3,00 € 11,54%
Ork-Pikkup 26,00 € 29,00 € 3,00 € 11,54%
Schattenbarke der Dark Eldar 26,00 € 29,00 € 3,00 € 11,54%
Kommando-Gleiter / Annihilator-Gleiter Der Necrons 26,00 € 29,00 € 3,00 € 11,54%
Tyraniden Carnifex 39,00 € 42,00 € 3,00 € 7,69%
Celestisches Orkanium / Luminarium Des Hysh 39,00 € 42,00 € 3,00 € 7,69%
Hexenthron / Mortis-Schrein 45,50 € 49,00 € 3,50 € 7,69%
Höllenglocke/Seuchenmenetekel der Skaven 45,50 € 49,00 € 3,50 € 7,69%
Chaosbarbarenreiter 19,50 € 23,00 € 3,50 € 17,95%
Pistoliere / Schützenreiter 19,50 € 23,00 € 3,50 € 17,95%
Wildschweinreiter Der Orks 19,50 € 23,00 € 3,50 € 17,95%
Berittene Dämonetten 19,50 € 23,00 € 3,50 € 17,95%
Basilica Administratum 22,50 € 26,00 € 3,50 € 15,56%
Aegis-Verteidigungslinie 19,50 € 23,00 € 3,50 € 17,95%
Zauberer des Imperiums 19,50 € 23,00 € 3,50 € 17,95%
Armeebuch Vampirfürsten 32,50 € 36,00 € 3,50 € 10,77%
Warhammer: Orks & Goblins 32,50 € 36,00 € 3,50 € 10,77%
Warhammer: Ogerkönigreiche 32,50 € 36,00 € 3,50 € 10,77%
Warhammer: Gruftkönige 32,50 € 36,00 € 3,50 € 10,77%
Warhammer: Gruftkönige 32,50 € 36,00 € 3,50 € 10,77%
Modulare Regimentsbases 9,00 € 13,00 € 4,00 € 44,44%
Krieger des Chaos Streitmacht 85,00 € 90,00 € 5,00 € 5,88%
Streitmacht des Imperiums 85,00 € 90,00 € 5,00 € 5,88%
Streitmacht der Skaven 90,00 € 95,00 € 5,00 € 5,56%
Streitmacht der Echsenmenschen 85,00 € 90,00 € 5,00 € 5,88%
Streitmacht der Hochelfen 90,00 € 95,00 € 5,00 € 5,56%
Die Ogerkönigreiche Streitmacht 80,00 € 85,00 € 5,00 € 6,25%
Dark Angels Ravenwing Streitmacht 85,00 € 90,00 € 5,00 € 5,88%
Streitmacht der Space Wolves 80,00 € 85,00 € 5,00 € 6,25%
Ork Streitmacht 80,00 € 85,00 € 5,00 € 6,25%
Eldar Streitmacht 80,00 € 85,00 € 5,00 € 6,25%
Cadianische Streitmacht 95,00 € 100,00 € 5,00 € 5,26%
Streitmacht der Tyraniden 90,00 € 95,00 € 5,00 € 5,56%
Streitmacht der Necrons 85,00 € 90,00 € 5,00 € 5,88%
Tau Streitmachtsbox 95,00 € 100,00 € 5,00 € 5,26%
Dämonen des Chaos Streitmacht 85,00 € 90,00 € 5,00 € 5,88%
Hollengrubenbrut Der Skaven 40,00 € 46,00 € 6,00 € 15,00%
Dark Angels Veteranen 20,00 € 26,00 € 6,00 € 30,00%
Morrs Garten 32,50 € 39,00 € 6,50 € 20,00%
Codex Black Templars 20,00 € 26,00 € 6,00 € 30,00%
Codex Sternenreich der Tau 20,00 € 26,00 € 6,00 € 30,00%
Mordor / Isengard Troll 26,00 € 33,00 € 7,00 € 26,92%
Dämonenprinz 26,00 € 33,00 € 7,00 € 26,92%
Space Marine Predator 39,00 € 46,00 € 7,00 € 17,95%
Codex Space Marines 26,00 € 33,00 € 7,00 € 26,92%
Imperiale Bastion 23,50 € 33,00 € 9,50 € 40,43%
Streitmacht der Vampirfürsten 90,00 € 100,00 € 10,00 € 11,11%
Streitmacht der Orks & Goblins 85,00 € 95,00 € 10,00 € 11,76%
Dunkelelfen Streitmacht 85,00 € 95,00 € 10,00 € 11,76%
Streitmacht der Gruftkönige 100,00 € 110,00 € 10,00 € 10,00%
Space Marine Streitmacht 90,00 € 100,00 € 10,00 € 11,11%
Streitmacht Der Blood Angels 80,00 € 90,00 € 10,00 € 12,50%
Streitmacht der Chaos Space Marines 90,00 € 100,00 € 10,00 € 11,11%
Streitmacht der Dark Eldar 75,00 € 85,00 € 10,00 € 13,33%
Kriegsmûmak von Harad 65,00 € 78,00 € 13,00 € 20,00%
Stormraven der Blood Angels 52,00 € 65,00 € 13,00 € 25,00%

Games Workshop Produkte sind unter anderem bei unseren Partnern Tinbitz und Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: In Nomine Imperatoris und Weihnachtsboxen

25.11.201724
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Weihnachts-Previews

24.11.201752
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Angebot der Woche: Rund 20% auf Games Workshop

15.11.2017

Kommentare

  • Oder auch: “Alle Jahre wieder…”

    Aber mal ernsthaft, wir zahlen doch jetzt schon 15-18 Euro für eine Resinfigur, für die wir im Zinn vor zwei jahren noch 11 Euro hinlegen mussten. Und jetzt da nochmal 60-70 Prozent drauf?!? Anscheinend muss die gante Ausschussware refinanziert werden. Was soll das bringen. Terminatoren aus Finecast demnächst 30 Euro, reguläre Small base Char 20 Euro plus X?

    Dazu noch die Plastikboxen ebenfalls um max 25 Prozent rauf?. Ich weis auch nicht. Bei GW fällt das halt mittlerweile sehr negativ auf, weil die Preisrunden in unschöner Regelmäßigkeit kommen und auch immer sehr extrem ausfallen – und mit normaler Inflation eh nichts mehr zu tun haben…

    Ich kann da nur froh sein, dass ich mittlerweile meine Finanzmittel fürs Tabletop-Hobby in die Systeme anderer Hersteller (zB Dystopian Wars) stecke.

  • Die Finecastsachen von GW sind ja langsam teuere als die Resinsachen von Forgeworld.

    Die WTF-Momente im GW Shop werden häufiger:
    Kann mir mal einer erklären warum eine Box SM Veteranen 32€ kosten, aber ein einzelner Wolfsgardist 15€?

  • Selbst Schuld wer da noch kauft. Bin ich froh, dass ich den Entzug geschafft habe. 😛
    Eine Frecheit.

  • Alle, welche die GW-Politik mit Käufen mittragen: Nicht jammern, Ihr habt es selbst so gewählt! Es gibt so schöne Tabletops außerhalb von GW. Prima, da kriegen die villeicht mal den verdienten Zulauf.

    • Sag mir mal ein anderes Tabletop, das folgendes erfüllt:
      – 28mm Maßstab
      – Truppentypen: Infanterie, Schwere Infanterie, Sprungtruppen, Scouts, usw.
      – Fahrzeugtypen: Schwer, Leicht, Antigrav, Überschwer, Flieger, Läufer
      – besondere Charactermodelle die sich “stark” auf den Kampf auswirken
      – größtenteils in Plastikgussrahmen u. NICHT pre-painted
      – KEIN WW2-Setting (ich weiß dann bleibt nur noch Sci-Fci aber ich kann Wehrmachtsgrau einfach nicht mehr sehen)

      Es soll Leute geben die sich für ein System entscheiden, nicht weil sie irgendwas spielen wollen, sondern genau dieses System. Oder anders, die sich entschieden haben 40k/WHFB/HdR zu spielen nicht Tabletop. Warum sollen sich die über die GW-Preispolitik nicht beschweren dürfen?

      • du kannst das system ja wählen, dann leb mit den preisen oder kaufe alternativen, die das gewünschte auch sehr gut darstellen aber um einiges preiswerter sind. davon gibt es ja auch ein paar.

      • Hmmm, sooo einfach sehe ich das auch nicht. Klar, man hat sich bewusst für GW entschieden, wenn man es spielen will. Trotzdem kann man die Preiserhöhungen lästig bis unverschämt finden.

        Nicht jeder, der sich z.B. über Spritpreise aufregt, hat wirklich die Wahl auf Alternativen umzusteigen. Wer will schon 30 km mitm Rad ins Geschäft, oder statt 25 min eine Stunde brauchen, weil mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

  • Wer soll die Fincastsachen denn noch kaufen? Die >20 Spieler sind für solche Preise zu kritisch und die <20 Spieler haben nicht das Geld.

  • Es ist ein wahnsinn wenn ich zurück denke an das jahr 1995 wo ich angefangen habe und jetzt die preise vergleiche sind sie ums doppelte teurer geworden

    für ne box von 10 minis zahlt man 25 euro damals waren 30 minis drinnen und haben 30 euro zahlt

    wie hoch hinauf wollen die denn noch hinauf

    da ist es echt billiger ne forge world 30k armee zum aufbaun

  • Die machen mit einfacher Luft (der Luft in den Blasen der vergossenen Finecast-Modelle) jetzt einfach mehr Geld. Respekt!

  • also als noch Schüler sind manche preise wirklich verdammt happig und bei manchen modellen ist der preis wirklich übertrieben. Teilweise sind die neuen modelle sehr unschön modeliert so das ich bei den horenten Preisen und den Teilweise unschönen/ nicht vorstellungen entsprechenden modellen zu andern anbietern gehe.

  • Infinity, Malifaux, Freebooters Fate, Sedition Wars, Warmachine, Hordes, Helldorado, Warpath, Flames of War, Smog, DUST, Kings of War, Dystopian Wars etc etc.

    Jeder der hier auf Brückenkopf mit halbem Auge mitliest müsste doch bei dieser riesen Auswahl mittlerweile eine “Ersatzdroge” nach seinem Geschmack gefunden haben. Ich kann nicht verstehen wie man sich den Quatsch hier weiter antun kann…

    • Weil die von Dir angesprochenen Systeme meist keine großen Miniaturenzahlen zulassen (Skirmisher), oder schlechte Modelle haben (Mantic) oder einen für viele vom Hintergrund her kritischen Bereich ansprechen (Flames of War).

      Keines dieser Systeme lässt sich mit der Produktpalette von GW vergleichen. Das macht sie nicht schlecht, versteh mich nicht falsch. Aber es macht sie nicht zur Alternative!

      • Natürlich sind sie eine Alternative, schließlich geht es bei all diesen Spielen darum, ein paar Stunden Spaß dabei zu haben, einige Püppchen über den Tisch zu schubsen.
        Wenn man allerdings so borniert ist, dass man nur etwas, das genauso aussieht und genauso funktioniert wie Warhammer/40K als Alternative betrachtet und nicht auch nur einen vorsichtigen Blick über den Tellerrand wagen mag, na ja, dann hat man die Preise, die GW verlangt, verdient.

      • Naja, aber wenn man ehrlich ist, sind die Armeegrößen bei den GW Systemen so gewachsen, dass aufstellen und taktieren auf einem normalen Spieltisch kaum noch möglich ist. Wenn man da mal zur Abwechslung ein Skirmish-artiges System spielt merkt man erstmal wieder wie viel taktische Tiefe im Tabletop eigentlich möglich ist.

        Außerdem sind sowohl Hordes als auch das neue DUST Warfare nicht mehr wirklich im Skirmish-Bereich.
        Was die Qualität bei Mantic angeht gebe ich dir aber weitestgehend recht 😀

      • Schon mal die Speere der aktuellen GW-Echsenmenschen-Speere mit denen der Elfen von Mantic verglichen? Schon mal die Skelette von Mantic in den Händen gehabt. Die Mantic Speere sind filigran und knapp halb so dick im Durchmesser, die Gliedmaßen filigran, die Köpfe passen maßstäblich zum Körper.
        Und überhaupt Elfen: Des Elfenvolk ist grazil und feingliedrig. So wie eben bei Mantic – dagegen alleine die Elfen-Wasserköpfe und ‘Super-Heroic-Fäuste’ bei GW…..

        Einzig die LotR-Elfen können da mit Mantic mithalten, die sind ja aber bekanntlich im 25mm Maßstab.

        Manche Teile sind so grazil, daß ich beim Abtrennen vom Spritzling aufpassen muß, daß sie nicht brechen. Dies wiederrum heißt aber nicht, daß die Teile schlecht sind – ganz im Gegenteil.
        Aber für den ‘Hardcore’ Einsatz am Spieltisch für die Spieler mag das dann zugegebener maßen zu frickelig sein.

        Da ich sowohl GW Miniaturen als auch Mantic Miniaturen derselben Völker habe, sehe ich diese Unterschiede sehr deutlich im Original, besonders auffällig wird dies nach der Lackierung.

        Und wie schon weiter oben von mir gepostet: rund 70 Miniaturen für € 30,99 !!!

        Ich wage gar nicht nach zu rechnen, um welchen Faktor besser dann erst GW-Minis sein müßten, um den vielfach höheren Preis zu rechtferitgen.

        mein Fazit: GW für den harten Spieltisch-Einsatz, robust und ‘Hero-Maßstabsmäßig’, Mantic und Co. maßstäblich für den Dioramenbauer, Bemaler und Umbauer.

      • Als langjähriger Hochelfenspieler habe ich dazu eine ganz andere Meinung. Mir gefällt bei weitem nicht alles was GW dazu rausgebracht hat (und das war (neben den Preisen) ein Grund aufzuhören) wie z.B. die aktuellen Kerntruppen mit ihren in der Tat völlig überproportionierten Fäusen.

        Aber gerade die Elfen sind imho eine der miesesten Ranges von Mantic überhaupt.
        Du willst mir nicht ernsthaft erzählen das der hier http://www.manticgames.com/Shop-Home/Kings-of-War/Elves/Lords-and-Heroes/Product/Elven-Drakon-Lord.html

        eher was für Bemaler und Dioramenbauer ist als z.B. dieser hier:
        http://www.games-workshop.com/gws/catalog/productDetail.jsp?catId=cat440060a&prodId=prod1160142a
        😀

    • Ich sag auch nicht, daß alles von GW überteuert ist oder proportionsmäßig schlecht.

      Aber wie lange ist Mantic im Vergleich zu GW schon am Markt? Wie weit haben Mantic in der kurzen Zeit schon die Käufer für sich gewonnen obwohl sie noch etliche Lücken im Programm haben und manche der Minis bescheiden ausgefallen sind?

      @ Yuggoth: Warum pickst du dir ausgerechnet ein zugegebenermaßen bescheidenes Mantic-Modell raus anstatt zum Beispiel den “Elven Lord on Battle Dragon”.
      Weiterer Vorteil von Mantic bei den preiswerten Modellen: Da brauch ich auch nicht nicht X-mal überlegen, ob ich ein Modell zerschneide und umbaue, eine Conversion mache, mit Fremdteilen oder Milliput crafte etc.
      Was genau gefällt dir den an den Mantic Elfen nicht?

      Keiner (auch nicht in anderen Foren) der etwas von Mantic schlecht fand, hat das bisher präzisiert was denn daran nicht gut ist – daher vermute ich auch, daß diejenigen auch keine Mantic Minis besitzen und vergleiche nur aufgrund von Bildern im WWW anstellen.

      Ich vergleiche die Proportionen etc. von den Mantic Elfen u.a. mit Metalls von Reaper und AoW. Zu den Fantasy-Figuren dieser Hersteller passen die Mantic-Elfen in den Proportionen sehr gut – ganz im Gegensatz zu GWs.
      Und wie schon erwähnt vergleiche ich ausschließlich Minis miteinander, die ich selbst im Original besitze.

      Was mich von Mantic nicht vom Hocker haut, sind ihre Zwerge die mir etwas zu wenig Optionen bei den Posen bieten, gut aber die Zwerge sind bei Reaper und Co. in solchen Mengen vertreten, daß man schon eine ganze Wehrfestung bauen kann ohne ein einziges gleiches Modell.

  • Oh man jedes Jahr das gleiche, wie gut das wir alles komplett haben und den laden nur noch für WD Pinsel und Farben aufsuchen, was an neuheiten raus kommt und benötigt wird kaufen wir nur noch im Internet bei tinbitz oder bei ebay,

  • Alles echt lustig, aber der Brüller sind die Erhöhungen bei den Herr der Ringe-Infanterieboxen.
    Die sind doch erst vor drei Monaten kräftig im Preis gestiegen, indem nur noch die Hälfte der Miniaturen in die Box gepackt wird.
    Also inzwischen 19,50€ für 12 Minis, die vor ein paar Jahren noch 15€ für 24 gekostet haben.

  • Naja, die Liste liest sich ja relativ moderat. Die meisten dicken Erhöhungen finden sich im Bereich der Pinsel wieder (wie man das rechtfertigen möchte, ist ein anderes Thema – ich bin vor gut 1-2 Jahren auf andere Pinselhersteller umgestiegen, genauso wie bei Farben). Einige Erhöhungen (Stormraven, Morrs Garten, DA Veteranen, etc.) sind natürlich schon fast eine Frechheit, möchte mich aber prinzipiell hier eh dem Yuggoth anschließen, ich habe dieses Jahr vielleicht 1 Spiel 40k hinter mir (und das, obwohl ich eine ca. 8000 Pkt dicke Eldar-Armee besitze), da viele andere Spiele (Konkret: Warmachine/Hordes, Infinity, Freebooters Fate, Mercs) den GW Systemen in so vieler Hinsicht den Rang abgelaufen haben.

    Der Bastelpunkt, in dem GW als einziges bei mir noch die Nase vorn hat (zusammenbauen von Plaste-Bausätzen macht halt schon Spaß), ist auch vernachlässigbar, wenn man sich da halt im Basegestalten auslässt 😉

    Von daher ein einfaches: Who cares 😀

  • Noch kurz was zu der Liste:
    Der Wegfall der krummen Beträge bei den kleineren Plastikboxen ist ja noch halbwegs verschmerzbar. Richtig heftig sind aber die Preisveränderungen bei den großen Boxen, vor allem den Streimachtskisten. 100 Euro für (Chaos) Marines, Gruftkönige sogar 110. Den Vogel schießt natürlich der Stormraven ab, von gut 50 rauf auf 65. Nun was solls, müßig, sich darüber weiter aufzulassen. Gekauft wird es erfahrungsgemäß ja doch…

    • Signed! Und ich hatte doch gerade überlegt, meinen Dark Eldar noch ‘ne Streitmacht zu spendieren. Wird nix draus!(Erhöhung um 10 Euro!WTF?Da zahlt man beinah weniger, man kaufts einzeln!)
      PS:Den Stormraven will glaub’ ich eh keiner.

  • Mein Zinnberg steigt wieder einmal im Wert. Das ist schon besser, in GW-Minis zu investieren, als in Gold … 😉

    Nein, ich kann den Preisen bei GW schon lange nichts mehr abgewinnen und so löst diese Meldung auch nur noch ein müdes Achselzucken aus.
    Abgesehen vom Friedhof und ein paar Farben hab ich da in den letzten drei Jahren nichts mehr gekauft und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern.

    Sid

  • 25% Für den Stormraven sind eine echte Frechheit.
    Ob es noch das Ziel von GW ist Einzelpersonen zu erreichen? Oder aber die Zahl der XY mehr Millionäre!

    Das wird bestimmt nicht die letzte Preiserhöhung bleiben. Sie werden so lange weitermachen bis die Verkäufe stark zurückgehen. Dann vlt. ein paar Preise senken, bis sie die Maximale Höchstgrenze gefunden haben.

    Aber die Argumente sofort aufzuhören und mit einen anderen Tabletop anzufangen! Kann ich nicht nachvollziehen.
    Das sind doch eher Argumente für Tunierspieler. Oder andere die wirklich Regelmäßig spielen.
    Was eher eine Alternative ist, sich nach gebrauchten Modellen umzuschauen! Daran verdient GW nur einmal was.

    • Jap, das mit dem Stormraven war auch mein WTF? Moment des Tages bis jetzt…

      Der wird auch immer mehr zu ner Paris Hilton im GW Sortiment… kostet viel und sieht auch noch kacke aus.

  • Ich bin vor inzwischen mehr als vier Jahren bei WHFB und 40k ausgestiegen, da mir die Modellwechselpolitik zunehmend auf die Nerven gegangen ist und mich die Preise schon damals aufgefressen haben. Und obwohl ich die GW-Universen immer noch großartig finde und sehr liebe muss ich sagen, dass ich den Ausstieg keine Sekunde bereut habe.

    Schade eigentlich, ich bin durch Necromunda zum Tabletop gekommen und kann mich noch daran erinnern, dass GW früher einmal ein wirklich sympathischer Haufen war … und keine Firma deren Hauptziel es zu sein scheint, unwissende Halbwüchsige um ihr Taschengeld zu bringen. Traurig, traurig, traurig 🙁

  • bis vor 1 jahr hab ich GW nur beiläufig gekannt, ließ die Produkte im Laden liegen, da mir die Preise die “Grausbirnen” – ähm….nein, das heißt ja jetzt ‘Chaosgeschenke 😉 – aufsteigen ließen.
    August 2011 gabs einen Teufelsrochen für € 15 !!!! und 5 Termagants für € 4,
    der dicken Staubschicht wegen waren das wohl Ladenhüter und deshalb so preiswert.

    Blöderweise wollte ich unbedingt den Hintergrund zu den erworbenen Modellen erfahren und damit war es leider passiert – infisziert, jetzt bin ich ein ‘Fluffy’!!!

    Mein Glück (oder Pech!) ist, daß ich nach ein paar Monaten über den Teller- ähm.. GW-Rand drüber geschaut habe und die vielen anderen Systeme und Modelle entdeckte.

    Als NICHT-Spieler nehme ich ich auf Regeln keine Rücksicht, gekauft wird nur was gefällt, keinesfalls armeeweise, dafür von allen Herstellern, die für mich passendes im Angebot haben.
    Allerdings bin ich als reiner Dioremengestalter, Figurenbemaler-und Umbauer, Bastler und Selbst-Hintergrund-Ausdenker in der TT-Welt wohl eine Ausnahme.

    Meine letzte Anschaffung: Der Crazy-Deal von Mantic – ein Karton voll mit 20 Plastik (nicht Restic) Spritzlingen von Orks, Elfen, Zwergen, Untoten etc. aus Warpath und KoW inkl. 3 Warmachines – insgesamt rund 70 !!! Miniaturen für € 30,99 inkl. Versand – original und direkt von Mantic.

    Qualitätsmäßig sind die Mantic Spritzlinge für mich auf GW-Niveau, frag ich mich wo den jetzt der Premium-Luxus-Anspruch bei GW liegen soll, der die exorbitanten Preise im Vergleich zu anderen ‘Marktbegleitern’ rechtfertigen soll?

    Meiner Meinung nach ‘vergißt’ wohl GW, daß sie schon inzwischen schon längst nicht mehr die Einzigen am TT-Markt sind, und es mittlerweile viele auch kleinere, qualtitiv hochwertige Hersteller gibt, die ihre Produkte preiswerter anbieten.

    Fazit: Auch GW täte gut daran, auch mal über den eigenen Tellerrand zu schauen, damit ihnen LANGFRISTIG nicht die Kundenbasis davon läuft.

  • Was soll man da noch sagen, uralt Codex Tau und uralt Codex Black Templar plus 30% von 20,-€ auf 26,- €. Wo doch die Gerüchteküchen überquellen. Als Kunde biste halt bei GW nur ein zahlendes A….loch!!! Mit Preiskalkulation hat das nichts mehr zu tun!

    • *Hab mich beruhigt* Doch das ist alles Preiskalkulation. Alles! Die Quetschen ihr Marktsegment aus, weil es nicht weiterwächst. Mehr ist es nicht, aber auch nicht weniger.

  • Das mit dem Stormraven ist echt der Hammer! Vor allem: Das Ding ist hässlich! Die müssten eher 15€ runter gehen, damit er gekauft wird.

    Ansonsten erwischt es ja eher Streitmachtsboxen und Codicien (was mich nicht stört) und Gebäude (was mich schon mehr stört). Die Aufrundung der Plastikboxen ist zwar unschön, aber in den meisten Fällen zu verkraften. Aber: Eigentlich würden sie ja noch mehr Reibach machen, wenn sie mal auf 50% runter gehen würden. Da ich mal eine Zeit lang in einem Spritzgussunternehmen gearbeitet habe, weiß ich, dass der Materialpreis für Kunststoff so gering ist, dass man sogar noch unter den Umständen von einem halben Preis noch ordentlich Gewinn machen würde. Denn bei dem Umfang den GW raushaut haben die Gussformen recht schnell amortisiert.

    Auf der anderen Seite sind die Gussformen erstmal sehr teuer in der Fertigung. ISSO. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Trotzdem könnte man ohne weiteres besser Preise machen. Siehe Warlord Games… Oder? Das waren doch die mit den 25 Plastikminis für 25 Pfund, oder?

  • LOL, vielen Dank für diese Erheiterung. Ich komm aus dem LAchen nicht mehr raus. Codex Tauuuu, omg nein 26€ für dieses alte Ding, hahahahahahaaaa, gleich heule ich. 100€ für ne Dosen Streitmachtbox. Chaos und Vanilla werden in 6-12 Monaten neu aufgelegt.*lach* Aber macht ihr nur. Immer fleißig kauuuffennnn hahahahahahahahaa, ich kann nich mehr, schönen Tag noch……ahhahahahahahaaaaa

  • Auch wenn es alle Jahre wieder kommt… Mich hat es nicht überrascht und es ist noch ein weiterer Grund GW den Kopfschuss zu geben und den ganzen GW Plastikhaufen ade zu sagen. Mein letztes Spiel war mit meinen GK und seitdem ist keine Lust mehr vorhanden. Da zocke ich lieber FoW, Epic oder ne Runde BlödBall. Die Spiele machen absolut mehr Laune und unterliegen nicht so einer Preistreiberei….

    Ich denke, da wird auch die neue Edi nichts dran ändern. Ich bin sowieso immer mehr auf den Weg, nur einzelne Modelle fürs anmalen zu Kaufen, da die Spielzeit in andere Systeme gesteckt wird….

  • Mein lieber Herr Gesangverein, Plastik und Papier muss aber echt teuer geworden sein… 😀 Gut, das ich GUTE Ersatzdrogen in Form verschiedener Systeme sammle. Nur wenig würde mich zur Zeit zu GW zurückbringen, da reichen nicht nur PreisSENKUNGEN!

  • Ich verstehe einfach nicht, wie GW die Einstiegshürde für ihr System jedes Mal höher schraubt… Ehrlich? Codices nochmal 6-7 € teurer? Wird das Hauptregelwerk auch noch teurer gemacht (bei HdR schlagen sie ja auf die – ohnehin schon fast unverschämten – 50 € auch noch mal 2 € drauf?…
    Alleine Regelwerk und Codex kosten locker 75-80 Ocken, gut dass ich Infinity angefangen habe, da hab ich zu dem Preis schon meine komplette Truppe aufgestellt und kann, dank kostenlos downloadbarer Regeln, sofort anfangen zu spielen. Bei WH hätte ich noch nichtmal eine Figur in den Händen (jaja, ich weiß, Grundbox und so weiter, aber fraktionsmäßig gebundene Grundboxen stoßen mir immer eher sauer auf…)
    Spielsysteme ohne günstig erreichbare oder kostenlose Regeln sind für mich mittlerweile ein No-Go, ich zahle doch keine 50 €, um dann zu sehen, dass mir die Regeln en detail doch gar nicht zusagen. Vom Codex mal abgesehen.

    • … und gerade die “Ich bewege alle meine Figuren, du bewegst alle deine Figuren”-Regeln bei GW sind mittlerweile im Vergleich zu anderen Systemen ja echt altbacken, DA sollte intensiv dran gearbeitet werde.
      Wer einmal das Reaktionssystem von Infinity oder das Ich-manipuliere-meinen-Spielzug”-System von Malifaux kennengelernt hat wird vermutlich nie wieder echte Freude an Warhammer haben …

    • Wobei es bei Infinity eigentlich auch eine Frechheit ist, für das RB Geld zu verlangen – so toll das Spiel ist, die RBs sind mal dermaßen unübersichtlich und Regeln nur schwer auffindbar, das macht halt nur wenig Spaß ohne entsprechende Hilfen.

      • Das Regelbuch kaufen die meisten Leute sich auch nur des Fluffs wegen. Ich persönlich besitze die RB nicht, (da kostenlos herunterzuladen) kann aber verstehen was du meinst. Manche Sachen zu finden ist nicht ganz einfach, aber dafür gibt es ja ebenfalls frei verfügbar eine Fan-editierte Version des Regelbuchs (Grundregeln + Human Sphere in einem mit Index), die das ganze vereinfachen.

  • Freue mich schon wenn der tag einmal kommt und alle auf die starssen gehen, die wollen immer mehr aber mehr verdienen tut man auch nicht. Mein chef ist das beste beispiel der will auch immer mehr gekd weint rum das er nichts verdient. Hat sich aber nun seinen 3 BMW geleistet seinen 2 Töchter einen Nagelneuen PC und fährt mehr als 5 mal im Jahr in den Urlaub und wir sind bloss ein kleiner Betrieb mit gerade mal 5 Mann.

    Mein Gott hofgfentlich fallen die alle mal auf die Fresse . irgendwann geht einfach nicht mehr. De wo jetzt sagen adnn wechsel das Hobby wenn es dir zu Teuer ist. Denen wünsche ich das die Figs irgendwann einmal Doppelt soviel kosten und wenn diese dann noch gekauft werden dann schönen Dank. Das sind die die so etwas Unetstützen eigentlich gehört so etwas Boykotiert das die wissen es reicht. Wir verdienen ja auch nicht mehr und die nehmen immer mehr ein siehe mein Chef.

    Und ich weiß was für ausgaben der hat, denn ich mache bei ihm die Buchführung . Und wenn ein kleines Unternehmen soviel Kohle macht, dann wird so ein riesen Unternehmen, ja ein bissel merh auf der hohen Kanten haben.

    • Na, der Beitrag war aber auch nicht leicht zu lesen. Aber ich erahne, dass Du recht hast…

  • Mumak von Harad 65 Euro…jetzt 78. Alter…
    Aber am härtesten ist die Gruftkönige Streitmacht. Die alten Skelettdinger fand ichs chon für 100 Euro übertrieben, aber 110.

  • 30 – 40% Preissteigerungen sind einfach nicht mehr diskussionswürdig und werden nur noch milde belächelt.

  • Ein hoch auf Spatan Games, Freebooters Fate und Infinity. Da sind die Preise noch in ordnung….

  • Preise hin oder her.
    Games Workshop ist Marktführer.
    Die Systeme sind relativ einfach zu spielen.
    Und man muss bedenken, dass dass gw auchnoch ihre hobbyläden finanziert.
    Das war der Punkt der mich immer bei 40k gehalten hat. Die wenn ich Lust auf ein Spiel hatte war ich in ner halben Stunde im laden und hab gespielt. Das gibt es bei Warmashine nicht, dass bei infinity nicht undauch nicht bei mantic. Gut es gibt die lokalen Händler aber die führen meistens auch gw zeug und die veranstalten auch gw tuniere nicht nur für WM hordes oder anderes.
    Was ih sagen will, es gibt alternativen, ich spiele sie auch, aber viel seltener als 40k. Ausserdem haben die anderen Systeme keine Panzer….. Ich okay infinity ist schon ziemlich cool 😉

    Das ändert nichts daran dass die Preise unverschämt sind.
    Egal. Ich werde mir das neue regelbuch kaufen und auch neueorks wenn neue nette Modell erscheinen, die einfach weil ich eine spielbereite armeehaben möchte. Allerdings werde ich jeglichen plan eine weitere gw Armeemir anzuschaffen komplett verwerfen.

    Just my two Cents. Rechtschreibfehler behalten oder bei eBay verkaufen.

  • Boah, diesmal sind die Preiserhöhungen aber z. T. echt brutal; dabei gehöre ich eigentlich nicht zu denen, die sich regelmäßig darüber beschweren und jedes mal auf’s neue geloben “Nie mehr GW”. Aber z. B. die Bastion, den Predator oder Stormraven um z. T. über 10 Euro (bzw. 7 Euros) zu verteuern ist doch deftigt. o.o”

  • Alles was unter 5% Erhöhung liegt ist (gefühlt) wegen Inflation, Rohstoffpreise etc. gerechtfertigt und eher untragisch. Ich denke damit können wir alle leben.

    Dass manche Produkte teilweise im mittleren zweistelligen Prozentbereich anziehen, ist einfach lächerlich. Gerade die Preiserhöhungen bei dem Gelände, den Fahrzeugen und Regelbüchern sind echt frech.

    Haben wir damit den Abgrund nun endlich erreicht oder sind die Dinge dank Wayland und Co. vermeintlich nur halb so wild? Ich meine, dass GW unterm Strich zwar nicht weniger verkaufen wird, doch höchstwahrscheinlich weniger in den eigenen Hobbycentern und über den Onlineshop.

    Wir sehen und dann pünktlich nächstes Jahr zur gleichen Diskussion wieder! 😉

  • Mmmmh, habe die Preiserhöhung erwartet. Kommt nunmal jedes Jahr.
    Ich muss aber auch sagen, dass es für mich aus mehreren Gründen, keine Alternativsysteme gibt.
    An “historischen Tabletops” habe kein Interesse. Ich interessiere mich wahnsinnig für Historische Schlachten und Geschichte. Was wohl auch der Grund ist, warum ich da kein Bezug zu den Systemen bekomme. Es ist nun einmal passiert und die GEschichte ist geschrieben. Und wenn ich dann ein Flames of War spiel sehe, wo sich zwei Armeen der Russen auf einer Wüstenplatte gegenüberstehen, kann ich mir nur an den Kopf fassen!
    Ok, möchte hier auch kein System schlecht machen, historische sind für mich nuneinmal “Nichts”!
    Freebooters Fate, Malifaux, Hordes, Warmachine sind ja alles feine Spiele aber es sind eben nunmal Skirmisher. Natürlich sind sie daher günstiger, gar keine Frage.
    Ich für meinen Teil, stehe aber nunmal darauf eine Armee auf dem Tisch zu haben. Das und dazu noch genügend Mitspieler, bietet mir nunmal GW mit seinen Systemen.

    Natürlich sind auch genug optionale Miniaturenschmieden auf dem Markt vertreten, die ebenso schöne Miniaturen wie GW rausbringen und vertreiben. Avatars of War, Maelstromgames um nur mal zwei in einer langen Liste zu nennen.

    Überhaupt keine Alternative sind für mich die Sachen vom Mantic. Bis auf ein paar wirklich sehr wenige Sachen, würde ich diese Figuren nicht mal geschenkt nehmen…

    Was mir immer aufstößt, ist die durchgängige “Company of Evil” Einstellung, die bei GW an den Tag gelegt wird.
    Egal was sie machen, ständig wird rumgemosert. Das niemanden eine Preiserhöhung passt, erlebe ich fast täglich an der Zapfsäule an der Tankstelle.
    Fahre ich weiter Auto? JA!
    Spiele ich weiter GW-Spiele? JA!

    P.S.: das endlich mal die Preise in England auf unser Niveau angezogen werden, war endlich mal fällig!!! Da hatte man echt das Gefühl als “Euro-Sparnferkel” finanziell geschlachtet zu werden wenn man zum heimischen Händler ging!

    • Ich kann ihre Einstellung verstehen, zu ihrem Kritikpunkt bzgl. historischem TableTop möchte ich aber sagen, dass solche unrealistischen Konstellationen auch z. B. bei GW zu finden sind.

      Dort treten ja auch regelmäßig Blood Angels gegen Grey Knights oder Grey Knights gegen andere Grey Knights oder die Imperiale an. Das ist wie ich finde nicht wirklich negativ zu sehen, egal ob man jetzt FoW oder Warhammer nimmz. Man kann ja nicht wissen, welche Armee der Gegner spielt und kann nicht verlangen, dass jeder eine andere Armee hat, bloß damit man mit dem Hintergrund ein gutes Gewissen haben kann. 😉

      Kritischer sehe ich da die Tendenz, dass immer mehr Listen geschrieben werden bzw. von den jeweiligen Herstellern ermöglicht werden, die ziemlich am Hintergrund btw. der Geschichte vorbeigehen. Bei GW wäre das z. B. der typische 2 Lash Prinzen + 9 Kyborgs und bei BF halt deutsche Panzerkompanien mit Panthern (da der eigentlich weitmehr verbreitete Panzer IV H im Spiel eher schwach ist.)

      • Also bis auf Grey Knights vs. Grey Knights, sehe ich bei anderen Schlagabtausch von Armeen kein Problem.
        Das Space Marine Orden und auch andere Imperiale Militärinstituionen sich gegeneinander richten ist ja alleine vom Hintergrund nichts besonderes!

        Und im Gegensatz zu den “Historischen Tabletops” kann man da immer noch von “Fiction” sprechen.

        Die Sache mit den Powergamerlisten, die vom Hintergrund keinen Sinn machen, geht mir auch auf den Keks.
        Beim Codex Chaos muss man aber leider sagen, das er kaum etwas tolles bietet.
        Und man kann sich ja immer noch aussuchen gegen wen und welche Listen man spielt oder nicht.

    • Warmachine und Hordes sind nun wirklich vieles, aber seit langem keine Skirmisher mehr! Man natürlich auch nicht die Masse, die man bei GW-Systemen über den Tisch schiebt, aber ein Skirmisher ist für mich etwas anderes als WM/H

    • Dein Beispiel trifft den Nagel doch auf den Kopf! Jeder Idiot weis mitlerweile, dass die Mineratölkonzerne unter dringendem Kartellverdacht stehen und ihr Monopol unter Zuhilfenahme fadenscheiniger Ausreden voll ausreizen.
      Ganz ähnliches macht GW auch, das darf man dann auch mal als “Company of Evil” bezeichnen.
      Ich kann das Argument “GW sind ein Unternehmen, die wollen / müssen doch Geld verdienen bla blub” nicht mehr hören!
      Klar müssen die Geld verdienen! Aber können die nicht trotzdem eine freundliche, aufgeschlossene Firma von Hobbyisten für Hobbyisten sein, wie sie es früher einmal waren und wie es viele kleinere Konkurrenten heute noch sind? (Wer die Jungs und Mädels von Freebooter kennt weis was ich meine)

      TSR (immerhin die Erfinder von D&D!) sind im Rollenspielbereich genau an dem selben selbstherrlichen Verhalten kaputtgegangen und GW wird es einmal ähnlich ergehen!

    • Also Ich habe ein Gas-Auto und die GW Sachen verstauben bei mir bis sie bei Ebay drauf gehen. Nur so nebenbein 😉
      Es gibt immer Alternativen man muss sie nur gehen wollen.

  • Teilweise schon ein paar fette Teile mit bei. Aber mal an diejenigen, die immer sagen, man solle das System wechseln: Habt ihr schon mal drüber nachgedacht, dass es durchaus Leute gibt, denen KEIN anderes System gefällt? Klar gibt es andere Sci-Fi-Systeme, auch mit besseren Regeln, aber keines hat das Design von 40k. Wenn mir die Minis vom Design her nicht gefallen, dann können die Regeln so toll sein irgendwas. Und mir gefällt eben das Design von 40k, hat mich schon beim ersten Sehen sofort angesprochen, was bisher keines der anderen Systeme geschafft hat.

    • Damit hast du vermutlich recht, aber ein großteil der Leute will sich nicht “bemühen” in ihren Gruppen neue Systeme einzubringen und bleiben hauptsächlich aus gewohnheit/gemütlichkeit bei den GW Systemen.

      Ich für meinen Teil werde auch weiterhin GW-Systeme spielen, allerdings werde ich mir keine Miniaturen mehr kaufen (wobei das schon seit längerer Zeit so ist), höchstens gebrauchte.

      Und da ich hier nichts schreiben möchte ohne zu meckern: Die dreisteste erhöhung ist und bleibt für mich die 2,-€ bei den HdR Boxen, wenn man an die kürzung des Inhalts vor kurzer zeit denkt… ^^

      • Oh man, davon kann ich leider ein Lied singen!!!
        Ich weiß wirklich nicht, wie oft ich schon versucht habe neue Spiele oder Systeme in unseren Club zu pushen.
        Leider sieht es jedesmal so aus, das ich mir nen Bein ausreiße, die Leute nen paar Wochen mit dabei sind und dann ist Flaute …
        Ich hab Kohle ausgegeben und es stapelt sich bei mir das ganze Zeug!

        Bei den GW Sachen weiß ich zumindest, dass ich immer Mitspieler habe und ich selbst wenn ich Figuren verkaufe oder auch mal ne Armee, die kosten wenigstens zu 70% wieder rein bekomme.

        Dazu kommt auch einfach, das mir WFB & 40K am meisten Laune machen.

    • Wer nicht wechseln will/kann, warum auch immer, da es neben den von ihnen angesprochenen Punkt auch noch andere gibt, wie zum Beispiel, dass die vorhandene Spielegruppe nichts Anderes spielen will, hat halt Pech und muss mit den Preisen leben.

      Autofahrer, die nicht auf das Auto verzichten können, wegen mangelnden ÖPNV oder Arbeitszeiten die nicht zum ÖPNV passen, muss auch die steigenden Benzinpreise “schlucken”.

      Unterschied zwischen diesen Dingen ist, dass eine muss man, das andere kann man. Was man muss und was man kann, soll jeder selber entscheiden. 😉

      • Selbstverständlich gibt es Sachen die man muss, und andere die man kann. Wenn aber genau die Wurst teurer wird, die mir am besten schmeckt, darf ich dann nicht meckern, auch wenn ich diese Wurst eigentlich gar nicht brauche weils genügend andere Sorten gibt? Soll ich dann eine Wurst kaufen, die mir weniger schmeckt?

        Ich denke, man kann trotzdem über Preiserhöhungen unerfreut sein, egal, ob man auf das Produkt angewiesen ist oder nur aus Spass an der Freud kauft.

        Wie schon ein Vorredner sagte: Darf denn nur der über höhere Preise meckern, der mit GW nix (mehr) am Hut hat? Den sollte es doch am allerwenigsten jucken.

  • Die jährliche Preiserhöhung ist ja mittlerweile so sicher wie Weihnachten und Ostern 🙂
    (ebenso wie die vielen Kommentare zu genau diesen Themen hier beim Brückenkopf)
    Immer wieder lustig zu lesen 🙂

    Aber was ändert sich? GW scheint es sich ja auf irgendeine Art und Weise jedes Jahr auf das Neue erlauben zu können. Ihnen scheinen wohl nicht die Konsumenten abzuspringen, wie es oft prophezeit wird. Ist es die Gewohnheit? Wenn für einen ein Golf DAS Auto ist und man nur dieses fahren möchte, muss man den stolzen Preis eben hinnehmen, was hier ja auch einige ganz klar sagen. Jeder kann es selbst entscheiden…

    Noch eine Sache zu Warmachine und Hordes zur Aufklärung:
    Man kann es zwar im Sinne eines Skirmish-Systems spielen (mit wenigen Puppen), aber in der Regel ist es mehr als das. Wenn man in “normalen” Turniergrößen zw. 35 – 50 Punkten spielt (äquivalent zu 40k 1500 – 2000 Punkte), hat man im Schnitt schon seine 30 – 40 Puppen auf dem Tisch.

    Ein Blick über den Tellerrand auf andere Systeme kann man nur jedem Empfehlen. Auch wenn er letztendlich dazu dient festzustellen, wie toll doch das eigne System ist und man es gerne weiterbetreiben möchte – trotz der hohen Preise.

  • Was ich komisch finde ist die weitere Erhöhung der LotR Boxen. Die gehen hier ja weiter hoch und kosten nun doppelt soviel wie beim Erstrelease (Halber Inhalt und gleicher Preis). 😉

    Die GW Systeme stehen nicht sogut da wie viele Leute denken, das zeigen auch die GW Zahlen. Seht Euch einfach die letzten Jahresabschlüsse ab, Bei uns ist Warhammer und 40k momentan eines der weniger gespielten Systeme. Dies auch in vielen Clubs die ich kenne.

    • Das ist auch gut so, wenn in vielen Clubs zur Zeit vermehrt andere Systeme gespielt werden. Die Neuanfänger kommen so frühzeitig mit anderen System in kontakt, dessen Regeln Ihnen dann auch gleich in Demospielen gezeigt werden können.

      Früher gab es das bekannte Problem: Investiere ich in meine GW-Armee oder fang ich was ganz neues an, ohne zu wissen ob das auch andere im Umkreis tun werden und vor allem ob die das dann auch über einen längeren Zeitraum spielen werden. Dieses Problem hat sich Gott sei Dank in den letzten Jahren verflüchtigt.

    • Jau, witzigerweise bei uns auch!
      Bei uns ist DW und Freebooters Fate an Platz 1 und 2 – danach 40k und Fantasy spielt irgendwie keiner mehr. Kaum zu glauben, wir haben letzte Woche angefangen unsere Spieltische umzustellen, weil für die kleinen Skirmisch und Seeschlachten (DW) man ja gar nicht mehr so große Platte brauch!^^

      Also wenn die Tendenz weiter geht, wird GW bald die Preise noch weiter erhöhen müssen -um sich wieter den Luxus der Hobby-Läden weiter leisten zu können.
      Und ich wette, es wird der Tag/Jahr kommen, wo GW anfängt die ganzen Läden wieder zuschließen und hinterlassen dann eine “Tabletop-Wüste” -weil sie ja vorher konsquent alle “freien Hobbyläden” aus der Stadt getrieben haben.

      Und das wird der Anfang vom Ende für GW sein!Schade eigentlich!

    • Bei HdR erhöht man schon in eitler Vorraussicht auf den neuen Film und die Kosten der Lizensrechte. IMO.

      • Komisch nur, dass man die Lizenzrechte auch bezahlen konnte, als die Miniaturen noch für die Hälfte verkauft wurden. Und damals kamen ja noch die Entwicklungskosten hinzu, die mittlerweile schon lange amortisiert sein werden.

    • Vor allem, dass alte Regelbücher wie Tau um 6 Euro steigen wundert mich doch…

      Persönlich kauf ich seit etwa 3 Jahren nichts mehr großartig und die letzten drei Einkäufe waren für Kings of War, da die Cold Ones außnahmsweise sehr günstig und auch sehr schön waren, ebenso der schwarze Drache.

  • Nach meiner kürzlichen Wiedereinstieg nach 15 Jahren mit meinem alten System, bin ich extrem froh, dass ich aufgrund der Preisentwicklung und Geschäftspolitik von GW mein Geld mittlerweile in andere, deutlich sympathischer agierende Unternehmen stecke. Das darf dann auch was kosten, solange ich ein Gefühl für einen Gegenwert vermittelt bekomme.

  • Na ja so weit ich weiß “leistet” sich GW die Shops nur weil die sich selbst tragen, bzw. Tragen müssen und natürlich Gewinn generieren sollten wenn möglich.
    Also wird es für die nur zum Kostenfaktor wenn sich der Laden nicht rechnet, und wird dann ohnehin geschlossen.
    Bei uns im club ist auch ähnliches zu beobachten, GW wird so gut wie nicht gespielt, Spitzenreiter sind DW, Mercs und Freebooters Fate.

    • Kann ich so ähnlich zu FoW berichten. Jeder hat seine 40K-Armee und holt die auch mal ab und zu raus. Aber das Hauptaugenmerk liegt auf FoW.

  • Hört sich happig an, aber auf der anderen Seite: Ich kauf ja nicht jeden Tag bei GW ein, und dann gibt es halt ein Modell weniger und gut ist.

    Ausserdem ist ja ne Armee auch irgendwann voll

  • Wie ist das eigentlich mit der Zielgruppe von GW Spielen? Ich sehe in unserem GW Laden hier eigentlich hauptsächlich Kiddies zwischen 10 und 16 Jahren. Wie können die sich ein GW Spiel überhaupt noch leisten? Mein Sohn kriegt denke ich genug Taschengeld, aber den Einstieg ins Hobby mit einer GW Armee könnte er sich damit niemals leisten. Ist das so gewollt? Gibt es bei GW nicht Leute die sowas auch bemerken sollten? Meiner Meinung nach führen Preiserhöhungen nicht dazu neue Kunden zu finden. Und alte steigen auf andere Systeme um. Eigentlich sollte eine marktorientierte Unternehmensführung sowas auch merken. Aber ich hab wohl keine Ahnung davon.

    • Wenn das Taschengeld nicht reicht, dann sponsort halt die Oma das eine oder andere Regiment … ist ja bei Smartphones, CDs oder PC-Spielen auch nicht anders.

      Junge Spieler kennen halt oft nur GW, die kommen als Kunden dann quasi automatisch. Und als “Einstiegsdroge” sind 40k und WHFB in meinen Augen auch tatsächlich ungeschlagen: viele bunte Heftchen, Bücher und Prospekte, viele bunte Figuren mit ganz vielen Schädeln und Tentakeln, das passt in dem Alter schon.
      Mit wachsender Erfahrung und zunehmendem Alter werden die Leute dann halt kritischer und GW hat einen schwereren Stand, das zeigt ja auch die Diskussion hier.

      • Eigentlich stehen die britischen und amerikanischen Kunden finanziell zur Zeit deutlich schlechter da als wir, da wundert es mich doch wie man auf solche Preiserhöhungen kommt.

  • mh dann gibts nach all den Kommentaren nur eines zu tun…noch sachen bestellen beim händler eures Vertrauens, die dann gleich 6-10euro teurer werden. Ich für meinen Teil hege den Gedanken mir doch einen FW Predator zu besorgen da ab nächster woche nur noch paar euro unterschied liegen. Das mit den Kiddis in den GW-läden mag schon stimmen denke aber dass diesse zielgruppe nicht mehr als 20% der Kunden von GW sind.

  • ahja wollte mich schonmal bei dem Brückenkopf-Team bedanken für die vielen guten beiträge über Neuerscheinungen , Preiserhöhungen und rund ums Tabletop . Weiter so!

  • Schnell noch Hamsterkäufe machen 😀

    Meine Freebooter liegen schon hier, hab mir sagen lassen das ist weitaus spannender bei ner Flasche rum als Warhammer 😀

  • Mensch, Mensch, Mensch – keiner spricht davon, dass der Sentinel billiger geworden ist!!11einself /Ironie off 😀

    Tja, ich wollte zum Thema Skirmischer noch einwerfen, dass WM/Hordes bereits in ihrem hauseigenen Heftchen (No Quarter) Regeln rausgegeben hat um auch große Schlachten zu spielen. Natürlich sind sie auf Englisch und bisher gibt es ausser einer Kanonenkutsche keine Panzer, aber das halt nur am Rande…

  • Ich lese hier immer nur Gemecker, dabei gab es doch auch eine Preissenkung beim Sentinel.
    Das gleicht sich doch also irgendwie aus 😀

  • Ich hab ja den Absrung von GW auch geschafft. Muss wohl froh sein, dass meine Restbestände nun nur noch wertvoller werden im Verkauf. So muss man es ja leider sagen, denn verdammt, etwas vergleichbares wie 40k gibt es nicht, aber zum Glück trotzdem andere sehr gute TT-Systeme im Skirmish Bereich, den ich schon allein wegen Aufwand/Zeit favorisiere im Alter, wo man arbeiten geht.

    Was ich sehr schade an dem Sturz von GW finde ist, dass damit vielleicht auch das gesamten Hobby leidet. Klar, es kommt mehr Abwechslung rein, aber GW war eine gute Einstiegsdroge und hat sicherlich den ganzen Markt gepusht?!.
    We sieht es denn mit den GW unabhängigen Einzelhändlern aus? Verdienen die an Skirmishern, wo man nur wenig Modelle brauch, eben so gut wie an jemandem der mal wieder eine GW Armee kauft?

    Man merkt ja an der Teilnehmer Zahl hier, dass es doch noch das System ist, was alle etwas angeht.

    • dem unabhänigen einzelhändler nutze kein TT etwas,
      die brauchen noch ein zweites (haupt)standbein, TCG’s sollen gut sein.

  • also das mit dem sentinel kann so nicht stimmen 🙂

    aber die erhöhungen sind doch super,
    dann bekommt man in einigen jahren,
    für eigene alte minis noch die euros,
    die man dafür ausgegeben hat^^

  • Die letzten Figuren welche den Weg in meine Sammlung machten habe ich bei Ebay ersteigert. Mittlerweile nehme ich lieber eine Vor-bemalte Figur in Kauf als sie im Laden zu Kaufen (und Zinn gefällt mir auch nach wie vor besser als Failcast*g*).
    Mir gefällt WH nach wie vor am besten, aber GW könnte nach wie vor noch einiges besser machen und bei mir verstärkt die Preiserhöhung nur mein bisheriges Verhalten und ich werde es mir weiterhin verkneifen mal gerade so 500 Punkte in eine andere Armee reinzuschnuppern oder ein Modell nur zu kaufen weil es nett aussieht.

    Wenn ich bedenke dass einige der oben genannten Boxen/Figuren noch kein halbes Jahr alt sind plazt mir der Kragen…

  • Kleinere Anpassungen von mir aus, aber gerade die HDR-Sachen sind selbst für GW-Verhältnisse Abzocke. Schade, das Spiel zog hier grad echt nett an, aber ich weiß nicht mehr, wie ich das guten Gewissens Leuten hier verkaufen soll. Ich bin echt froh, dass ich für meine Marines fast alles habe und da dann wohl eher überschaubar noch zukaufen werde. Aber eine zweite Armee ist nachwievor in extremer Ferne, vor allem da hier grad Spiele wie Infinity aber auch das gute alte Necromunda wieder kräftig anziehen.
    Zwar business as usual, aber selbst für jemanden wie mich, der bisher mit den Erhöhungen ganz gut klar kam, ist langsam die Schmerzgrenze erreicht. Und das will echt was heißen.

  • Hm wenn man es ja genau nimmt wächst der Markt der Alternativhersteller ja auch im Fantasy Bereich.
    Aber dennoch nerven mich hier die ganzen GW-Basher aber eins vorweg ich bin kein Fanboy ich bin zwar ein treuer Spieler seit 1996 aber wir haben dieses mehrfache Editionshopping nicht mit gemacht.
    Daher schaue ich natürlich auch über den Tellerrand z.b bei Enigma oder FF, Rackham oder ähnliches.
    Nur muss man auch sagen das GW eben hier als Gewinn orientiertes Unternehmen arbeitet was auch kosten zu decken hat die Mitsicherheit nicht unerheblich sind.
    Und gerade andere Hersteller haben eben allein auch dieses übergreifende was hier schon dargestellt wurde gar nicht im Sortiment oder versuchen sich gar nicht erst darin so ein “Imperium” mit allen vor und nachteilen aufzubauen.
    Das sehe ich schon allein an dem Schlechten Abklatsch Mantic-Games,
    ich sehe das so entweder ich habe für ein Hobby genug Geld was jetzt nicht heist je Teuerer je besser sondern Gewisse Qualität. (Die auch mir bei Finecast fehlt)
    Aber solche Hersteller wie Mantic können höchstens für die Klientel herhalten die einfach auch nicht das Geld aufbringen können oder wollen. Für mich ist das wie mit Aldi und REWE

    • Naja, der Vergleich hinkt ja in gewisser Weise. Hier geht es ja nicht um das Markenprodukt beim REWE oder die No-Name-Variante bei Aldi. Hier kann man durchaus sagen, dass man vielleicht beim Händler A ein besseres Produkt bekommt. Ich hatte mir damals die Chaoszwerge von Mantic geholt und würde das heute als Fehler betrachten. Die sind leider so billig im Aussehen wie im Preis. DIe Sache ist hier aber, ob ich die No-Name… öhh… No-Name-Marmelade für 0,99 Euro haben will, oder ein Markenprodukt, das aber – Achtung, und hier wird es wichtig! – für 25 Euro die 250 Gramm.
      Niemand stellt außer Frage, dass GW nach wie vor – trotz Finecast – super Miniaturen produziert, allerdings rechtfertigt der Preis die Qualität ab einem bestimmten Punkt eben nicht mehr. Eine Markenmarmelade ist eben kein 25 Euro wert, egal was es nun für eine Marke ist. Auch ein VW Golf ist ein solides Auto und kostet mehr als ein vergleichbarer Dacia, was soweit erstmal ok ist. Wenn der Golf aber über 100.000 Euro kostet, ist das Angebot aber schon nicht mehr so attraktiv, auch wenn der Golf nach wie vor ein solides Auto ist.

      Lange Rede kurzer Sinn: Wenn ich für eine GW Armee bald 1000 Euro ausgeben muss (z.B. Ringkrieg), dann kann das selbst die beste Qualität nicht mehr ‘rausreißen. Erschreckend besonders, wenn man herausfindet, dass es billiger wäre, sich bei manchem Skirmish-Hersteller im GW Maßstab mit Proxy-Minis einzudecken…

  • *lol*
    der Vergleich mit Aldi und Rewe kam mir bis jetzt noch nicht in den Sinn

    Mal im Ernst, ja, GW ist ein GeWinnorientiertes Unternehmen, aber der Kreis der Hobbyisten ist nicht der größte Absatzmarkt auf dem man sich tummeln kann. Gerade deswegen sollten sich die GW’ler mal bisschen am Riemen reissen und überlegen wie sie endlich mal vernünftige Preise realisieren können. Ich könnte meinen Ar*** darauf verwetten dass wenn GW die Preise um 12% Reduziert der Gewinn druch erhöhten Absatz dennoch steigt.

    • Das die Engländer (meine GW-HQ) irgendwie nicht so ganz “vernüftig” sind zeigt sich auch wieder was die Behandlung der “unabhänigen Händler” angeht.
      Zur Zeit ist es so, das GW den Händlern ein bestimmtes Limit einräumt, welches der Händler zu “günstigen Einkaufspreis” bekommt. Ist das Limit aber erreicht, werden die Einkaufspreise höher.
      Wo ist da die Logik?! Normaler weiße, belohnt man doch den Kunden/Händler, wenn er mehr abnimmt. Man bestraft ihn doch nicht?!
      Zumal GW eigendlich an den unabhänigen Händlern das meiste Verdient.
      Denn man muss nunmal auch sehen, das GW seine eigenen Läden umsonst beliefern muss.
      Laut GW ist der perfekte Games Workshop Laden der, den Sie nur einmal füllen müssen und der nur Grundspiele, Neuheiten und WD’s verkauft.

      Der Händler ist derjenige, der GW sofort bezahl. Jedes Teil was er von ihnen im Laden stehen hat, hat er gekauft.
      Anders eben als die Minis und Hobbyartikel die im GW-Laden rumliegen.

      (In jeden GW-Laden, muss jeden Tag ein Formular ausgefüllt werden, in dem eingetragen wird, wieviele Grundspiele, Neuheiten und WD’s verkauft werden)

      • So ein Formular beinhaltet auch die Tageseinnahmen, Probespiele und einige weitere Daten, die jeden Abend gefaxt werden und wöchentlich per Post zur Zentrale geschickt.

  • Sehr Lustig, GW ist also ein gewinnorientiertes Unternehmen? Und die anderen wie Mantic nicht, oder wie, die wollen kein Gewinn machen? 😉

    Man kann im TT Bereich schon viel machen. Meine neuste Armee für WHFB hat um die 100€ gekostet. Das Armeebuch frei. Nippon mit Figuren von Wargames Factory (bevor hier das Aufstöhnen beginnt, WGF hat ihre Qualität unheimlich gesteigert und die Samurai sind top, schlagen für micht auch die GW Plastik Minis). Dabei habe ich Probleme in meinem Spielerkreis Spielpartner für die GW Systeme zu finden 😉

    Für alles gibt es alternativen, wenn man will. Mit KoW, Armies of Arcana, HotT Mighty Armies oder Fantasy Warriors genug Massensysteme für den Fantasybereich (es gibt noch mehr, das sind nur die, die mir auf Anhieb einfallen).

    Für Sci Fi kenne ich zwar nicht so viele, aber Tomorrows War und Warpath fallen mir ein, neben Stargrunt z.B.

    Mit Defience Games kommt ein neuer Hersteller für Sci fi Plastik auf den Markt, da gibts zugegebener Massen noch eine große Lücke.

    Sind alles mögliche Alternativen zu WHFB oder 40k, je nach dem was genau einen an den Spielen gefällt. Freebooters Fate und WM/H sind es nicht, weil ihnen ein ganz anderes Spielprinzip zugrunde liegt.

    Im Juni kommt das Hardcover Regelwerk zu KoW und bald auch Drop Zone Commander im Skirmish Bereich bin ich von Bushido fasziniert und spiele immer noch gern WM, außerdem bin ich auf Schicksalspfade sehr gespannt. Im historischen Bereich waren 2 WAB Armeen auf Fertigstellung und ich will Clash of Empires ausprobieren.
    Eine DW Flotte sowie meine Warpath Corporation warten auf ihre Fertigstellung. Die Preise von GW tqangieren mich nicht wirklich, deswegen kommentiere ich sie auch nicht, sie sprechen für sich selst 🙂

    • Wie hast Du Dir denn mit den drei Truppentypen von Wargames Factory eine komplette WHF Armee erstellen?

      • Zugegebenermaßen habe ich mich auch bei anderen Herstellern bedient: Perrys (Ninjas, Kavallerie), Clan Wars (Charaktere, Drache), PP (Oni)

        Aus den 3 Plastikboxen lassen sich 5 Truppentypen und Charaktere bauen;
        – Ashigaru mit Speeren
        – Ashigaru mit Knarren
        – Ashigaru mit Bögen
        – Samurai
        – Elite Samurai (habe den namen gerade nicht zur Hand)

  • Zitat: “Einige der Re-Releases aus Finecast werden deutliche Sprünge gegenüber den Vorgängern aus Zinn machen, in den GBP-Preislisten finden sich Erhöhungen um teils 60-70%.”

    Kann jemand bitte mal einen Link zu den GBP-Preislisten verlinken? Ich bin auf die Schnelle über google oder bei Warseer etc. nicht drauf gestoßen.

    Danke!

  • GW ich bin raus, 100 € opfer ich dir noch und dann ist wohl schluss.
    Ich möchte ja nicht altmodisch klingen, aber das sind dann schon fast 100 DM für nen Plastikpanzer, nein danke.

  • Also ich Wart mal ab!
    Zwar sind via liste extreme Preiserhöhungen, aber nen predator für knapp 50 Euro??
    Naja,.. Ich mag die e nicht also macht’s mir nix!
    Jedoch kommen mir manche Preiserhöhungen zu derb vor als das ich sie für wahr nehmen kann!
    Und wenn, tja dann verkaufen sich manche Sachen eben weniger!
    Allerdings find ich die CSM-Streitmacht Erhöhung interessant, wer weis was da bald drin is 😉

  • GW Ostlingkrieger 19,50 Euro – 10 Figuren
    Wargames Factory: Perser Infanterie 2,40 Dollar (on sale) – 12 Figuren

    WTF?!

    • Dabei sei aber erwähnt, dass die WGF Figuren besser gegossen sind, detailierter und mit mehr Optionen geliefert werden 🙂 😀

      • im Moment liegt der Dollar bei 80 Eurocent. Macht 1,92€ für 12 Perser. hm…
        Hm… GW Minis oder 120 Perser von WGF 😀

  • Stormraven der Blood Angels 52,00 € 65,00 € 13,00 € 25,00%

    Das ist mal ne Ansage.. o.O

  • Die teils enormen Preiserhöhungen beim Gelände decken sich mit dem Gerücht, dass Gelände in der 6. Edition eine größere Rolle spielen soll, da man es sich laut BoW auch für Punkte kaufen und aufstellen kann.

  • Mal im Ernst ncoh ein Preiserhöhung und ich höre mit dme Hobby auf weil ich es mir gar nicht mehr leisten kann!? WTF?

  • Den Predator auf 46 Euro anzuheben finde ich auch heftig O:O so viel Luft zum Land-Raider ist da nicht mehr. Wenn das so weitergeht, werden sich die Einkäufe im Gw wohl weiter reduzieren.
    Lohnerhöhungen in der Region wären mal toll….

  • Böser GW! Böser böser GW!! Einfach wieder so schamlos auf den Teppich zu pissen. Pfui! … Aber es ist inzwischen wohl zu spät, was Hänschen nicht lernt, das lernt GW nimmermehr … oder so ähnlich. (Vielleicht hätten wir ihn kastrieren sollen, zumindest würde er dann weniger toben.)

    Aber was ist das mit dem Sentinel? Das kann doch nur ein Fehler sein?!
    Der Preis ist GESUNKEN?!?
    Wenn das aber stimmt, will ich mal nicht hoffen daß dafür jemand in der Abteilung für Preisgestaltung für dieses “Scherz” gefeuert wurde…

    Ein wenig wirkt das ganze so wie damals, als einige Infanterieboxen billiger wurden, nur um dann bald wieder im Preis zu steigen. Aber nur eine einzige Box?! Was issen da los GW? 😀

    • Wenn jemand fragt, warum sie es “Preisanpassung” und nicht “Preiserhöhung” nennen, können sie sagen, dass doch auch etwas im Preis gesenkt wurde…

      Die komplette Liste der Preiserhöhungen in England:
      http://www.warseer.com/forums/showthread.php?209297-Games-Workshop-Pricing-Feedback-Thread&p=6241215&viewfull=1#post6241215

      Obwohl, ganz komplett ist die, glaube ich, auch nicht. Da fehlen noch die Sachen, die nächsten Monat als Finecast neu veröfffentlicht werden.

      • Klaro, Du hast recht. Wenn das aber wirklich GWs Strategie ist, ist es eine sehr plumpe. Welcher Kunde (und ich rechne sämtliche “Kiddies” mit ein) würde sich bei einer Nachfrage, was den im Preis GESENKT wurde denn nicht verarscht fühlen, wenn die Antwort ist: “der Sentinel…zwei Euro…”!?

        Cool wäre natürlich noch wenn GW irgendein ziemlich billiges Produkt (den Topf Grundierfarbe z.B.) um 90% im Preis senkt um dann verlauten zu lassen: “…können wir unseren Fans stolz sagen, daß unsere Preise im DURCHSCHNITT wieder niedriger geworden sind…” Harhar (hoffe ich bring die nicht auf Ideen)

  • Ich freue mich für jeden, der sich mit billigeren Alternativmodellen aushelfen kann. Ich kann es leider nicht, da genau das Design der Minis das ist, was 40k für mich attraktiv macht. Das Design von anderen Herstellern gefällt mir nicht mal halb so gut, und wenns mir nicht gefällt, kauf ichs nicht, egal wieviel billiger es nun wäre.

    Es ist auch alles nur eine Frage der Planung. Man hat monatlich ein bestimmtes Budget zur Verfügung mit dem man auskommen muss. Wenn ich mir dann einen Predator kaufen will, muss ich halt schauen, obs im Budget liegt, wenn nicht, muss ich halt bissel Geld zur Seite tun und später kaufen. Und man kann sich überlegen, brauch ich das Modell wirklich?

    Zum Thema alles wird teuerer, da gabs mal einen netten Artikel hier auf Brückenkopf mit einem Bild einer Anzeige aus 2000, wo man den neuen Land Raider und Terminatoren vorbestellen konnte. Und wenn ich mir den Preis mal anschaue, war er zumindest bei diesem Modell dieser ziemlich gleich. Nebenbei bemerkt, dfür CSM kamen nochmal 25 DM hinzu, für Zusatzgussrahmen. Schauts euch einfach mal an: http://www.brueckenkopf-online.com/?p=5050

  • Also jetzt mal ganz ohne Mist. Was rechtfertigt diese neuen Preise. Ich muss sagen ich finds gar nicht mehr traurig. Muss da nur noch lachen. 65€ für einen Stormraven. Ich bin so froh das ich auf absehbarer Zeit nichts mehr brauche und das ich auf viele nicht GW Systeme zurück greifen kann.

    Ich selbst war mal Mitarbeiter bei GW und muss sagen, wenn ich das sehe bin ich einfach nur froh dort nicht mehr zu sein….

  • GW hat wohl keine Lust mehr auf Kleingeld, die Schwellenpreise sind alle weg. Find ich gar nicht so verkehrt. Die Erhöhung an manchen Stellen sind aber wirklich happig!
    Bei Geländestücken wie Morrs Garten ist die Erhöhung zwar auch sehr deutlich, aber ich finde den Preis immer noch ganz in Ordnung, vor der Anpassung war die Box ja wirklich gnadenlos günstig.

  • Ich bin auch nicht über die Preise erfreut, aber GW muss sich nicht zur Preisgestaltung rechtfertigen.

    Was rechtfertigt die Kraftstoffpreise bzw. die Preiserhöhungen? Was rechtfertigt den Preis eines Mercedes? Was rechtfertigt den Preis eines in Vereinsfarben bedruckten Trickots aus dem Fanshop eines BuLi-Vereines? Was rechtfertigt den Preis einiger Turnschuhe bzw. was rechtfertigt den Preis bestimmter Markenartikel, die qualitativ nicht besser sind als das NoName-Produkt? Es gibt immer Produkte, deren Preis deutlich über dem liegt, was nach einer normalen betriebswirtschaftlichen Preiskalkulation als Verkaufspreis rauskommt. Und warum ist das so? Weil der Hersteller ein Image hat und es genug Leute gibt, denen Image sehr wichtig ist. Der Hersteller weiss das und nutzt das.

    • Es gibt einen Unterschied, ob ein Preis oder eine Preiserhöhung gerechtfertigt werden soll. Bei einer Preiserhöhung werden selbst Hersteller von Luxusartikeln sich bemühen, einen Grund (z.B. gestiegene Rohstoffpreise) anzugeben. Denn obwohl die Kunden gewillt waren, den alten Preis zu zahlen, heißt das noch nicht, dass sie auch den neuen Preis akzeptieren. Eine nachvollziehbare Begründung kann da sehr hilfreich sein, das positive Image nicht anzukratzen.

      Auf der Homepage von GW gab es vor ein paar Tagen – zumindest in der englischen Version – den lapidaren Hinweis, dass die Preise erhöht werden. Von Begründung keine Spur. Das zeigt, wie geringschätzig man mit seinen Kunden umgeht.
      Andererseits könnte man auch sagen, dass es ein Zeichen von Respekt ist, keine vorgeschobene Rechtfertigung zu publizieren, denn eine solche wäre nichts als eine Beleidigung der Intelligenz der Kunden. Schließlich gibt es keine andere Rechtfertigung für die Preiserhöhung, als dass man glaubt, damit durchzukommen und den Leuten mehr Geld aus der Tasche ziehen zu können.

      In vielen Fällen zahlt man bei Luxusartikeln für den Namen bzw. für den Statusgewinn, den man durch den Erwerb eines Produkts zu bekommen meint. Man zahlt für das vermeintlich gute Gefühl, sich etwas leisten zu können, was andere sich nicht leisten können.
      Jetzt darf sich jeder mal fragen, ob das beim Tabletop auch so ist und ob man selbst möchte, dass der Tabletop-Bereich sich so entwickelt.

    • Ich finde eine Gewisse rechtfertigung kann man da schon bringen! Viele der Sachen die du aufgezählt hast, sind auch Firmen die VIEL GELD für WERBUNG aus geben. Findet bei GW nicht statt. Die haben an jedem Produkt eine Gewinnspanne und diese wird einfach mal knallhart noch mal vergrößert.
      Modulare Regimentsbases von 9 auf 13€.
      Da sinnd ja mittlerweile selbst Magnet Bases günstiger!!!!

  • Hab die Tabelle mal nach Excel übergeben. Im Mittel ist die Preiserhöhung 9,13%. Das liegt ja nur “knapp” über der tatsächlichen Teurungsrate der EU!?! Seit ich GW kenne, läuft das irgendwie jedes Jahr so. Wer sich dieses Design selber als Nonplusultra setzt, verwehrt sich natürlich auch alle Alternativen.

    Ich halte es übrigens für Geschwätz, GW hätte sooo viel fürs Hobby getan. Er ist einfach der unangefochtene Monopolist und Monopolstellung haben noch nie einer Branche gutgetan. Ich glaub vielmehr, da wurde unglaublich viel Kreativität anderer Anbieter am Markt erstickt und weggeklagt. Deshalb haben Staaten Kartellämter erfunden.

  • puh…ich kann mich erinnern wie ich glaube vor 8 Jahren den Mumak für 60 Euro gekauft habe….SECHZIG!

  • Gute Güte, wem GW zu teuer ist muss von GW ja nicht kaufen.

    Solange alle weiter die Preisteigerungen mitmachen werden sie auch weiter an der Preischraube drehen.

    Ich kaufe inzwischen fast nur noch alte Citadelmodellle über Ebay.

    Auch andere Hersteller kaufe ich hin und wieder ein.

    Der Markt wird dies regeln.

  • Nun wir sind a) in einer Inflation
    b) GW hat schon irgendwie so etwas wie ein Monopol
    So ist das nun mal die Leute kaufen die Sachen und sind bereit diese Preise zu Zahlen!

  • Zum Thema der Rechtfertigung gegenüber den Kunden kann ich nur nochmal wiederholen, was ich auch an anderer Stelle gesagt habe: Es kann sich jeder mal selber ausrechnen, wieviel Geld er für GW-Produkte ausgegeben hat. Und vermutlich wird er dies für eine vergleichsweise große Summe halten. Wenn er dann aber mal auf der Business-Seite von GW nachsieht, wieviel Geld der durchschnittliche Aktionär in die Firma steckt, dann wird einem schnell klar werden, warum GW in erster Linie Umsatzzahlen und Gewinnmaximierung im Auge hat. Denn diese Leute erwarten kein tolles Produkt oder genialen Spielspaß von ihrer Investition, sondern schlicht und ergreifend mehr Geld zurück. Diesen Druck haben andere Anbieter nicht. Toll kann das von uns keiner finden und ich will hier auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich den Preiserhöhungen irgendetwas Gutes abgewinnen kann. Es ist aber halt eben nicht so, dass GW mal “einfach so” die Preise erhöht, nur weil sie erwarten, dass der Kunde beliebige Summen auf den Tisch legt. Es ist ein komplexes System (oder gar Teufelskreis) in dem sie mit drin hängen. Allerdings sehenden Auges und aus voller Überzeugung. Ich frage mich, wie weit sie das Ausreizen können, bevor wirklich mal der Umsatz einbricht und die Aktionäre unruhig werden.

  • Nichts desto Trotz ist es einfach nur eine riesen große schweinerei. Ich für meinen Teil werde mir erstmal nichts mehr bis auf das Regelbuch eventuel und auf jeden Fall die neue Wh 40k Grundbox holen da dort bestimmt wieder was vom Preis leistungs verhältnis zu haben sein wird zudem bin ich Dark Angels anhänger.
    Ich selber für meinen Teil habe nie wirklich gespielt sondern nur gesammelt bemalt und die Tollen Minis in der Vitrine stehen gelassen. Aber ich glaube das Wenn jeder jetzt wirklich nach der aktuellen Preis Anpassung erstmal nichts Kaufen würde so das die Penner in England da mal wirklich Aufwachen und merken das sie mit dem Kunden doch nicht das Geld für die sachen so blank machen können, dann würde sich da garantiert was in richtung Preissturz tun !
    Und ja Immerhin ist uns ja immernoch überlassen ob wir uns die Produkte kaufen möchten und bla bla bla…. ne das ist genau das was sich Gw über all die Jahre zunutze gemacht haben die ganzen kleinen Kiddys oder Veteranen die schon seid einem Jahrzehnt spielen sind davon schon süchtig gemacht worden und das weis Gw und selbst wenn eine Streitmacht 150€ kosten wird in den nächsten Jahren und ein scheiss Farbtöpfchen 4-5€ kosten wird was Gw garantiert Fertig bringen wird dann Wird es immernoch genug Zombies geben die sagen ach ich hab jetzt zwar noch andere sachen mit dem Geld geplant aber ich drücke es lieber Gw in den Rachen damit sie die Preise weiter erhöhen können !

    • So ein Ausbruch selbstgerechter Entrüstung macht viel mehr Eindruck, wenn man nach dem “ich kaufe nie wieder was” das “bis auf XY” weglässt.
      Aber ich bin sicher, die “Penner in England” werden sich ganz schön in die Hosen machen, nachdem sie dein Geld für das Regelbuch und die Grundbox eingestrichen haben.

      Albern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen